ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Einparken -wie geht das?

Einparken -wie geht das?

BMW 3er G20
Themenstarteram 12. August 2019 um 20:16

Hallo,

bin nun seit etwas mehr als 2 Monate Besitzer eines schwarzen BMW 330i. Mein erster BMW überhaupt.

Wenn ich einparken muss, dann weit weit weg von anderen Autos.

Heute wollte ich mal die Einparkhilfe benutzen. Hat aber nicht geklappt. Driver´s Guide nochmals nachgelesen. Da werde ich aber nicht schlau.

Morgen möchte ich mir mal Zeit nehmen, das Einparken zu üben. Vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich?

LG

 

 

 

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Respekt, diese Frage hier zu stellen, traute mich das nicht;) hatte das selbe Problem mit meinem neuen 5er, nachdem es beim F31 ziemlich simpel war. Vielleicht ist es beim G20 so wie beim 5er, trotz eines anderen Betriebssystems!? Beim 5er habe ich den Parking Assistent Plus:

man drückt vor dem Vorbeifahren (meine, man darf max. 30 km/h schnell sein) an einer Parklücke auf die "Parktaste". Beim Passieren erfassen die Sensoren die Parklücke; dies wird - bei ausreichend großer Parklücke - optisch im zentralen Display angezeigt (glaube, es ertönt sogar ein Geräusch - Gong). Man bleibt stehen (tatsächlich Stillstand) und hält die "Parktaste" dann gedrückt (sehr nervig und ungewohnt). Weiter ist nichts notwendig, nicht mal den Rückwärtsgang muss man einlegen, auch nicht in D schalten beim zweiten Parkzug. Ich bremse während des Rangierens nur etwas ab, da mir das Ganze etwas zu flott geht und ich gerne kontrollieren möchte, ob der Abstand zum gegenüberliegenden Bordstein (linker, vorderer Kotflügel schert ja manchmal sehr aus) ausreicht.

Eventuell verhält es sich so auch beim G20. Ansonsten bin ich sehr interessiert wie das nun funktioniert.

Würde mich auch interessieren.

Ich bekomme meinen G20 zwar erst im September aber habe mir auch den "Parking Assistant" ohne plus mitbestellt.

Da wäre auch interessant ob der genauso in die Lücken quer und längs findet wie der Plus.

Der Plus hat doch "nur" noch Surround View und Remote 3D View via App.

Oder?

@nuberti : Welchen der beiden Assistants hast du?

Ich habe den Parking Assistant und es funktioniert fast wie von elloko5 geschrieben.

Man klickt einmal auf den entsprechenden Knopf und fährt langsam vorbei. Wenn eine Lücke erkannt wurde gibt es einen Ton und die Parklücke wird auf dem Bildschirm angezeigt. Man bremst und klickt auf Bildschirm auf das Rechteck, das für die Parklücke steht. Danach nur noch die Bremse loslassen und das Manöver bewundern. Das Auto fährt automatisch zurück und auch vor wenn nötig. Du musst am Ende nur das Auto ausschalten und fertig.

Beim seitlichen Parken kannst du dich auch wieder Ausparken lassen. Er fährt nicht auf die Fahrbahn, aber er blinkt und richtet das Auto so hin, dass du nur noch das Lenkrad festhalten musst und aus der Lücke rauskommst wenn du Gas gibst.

Dann scheint das im neuen 3er einfacher als im akt. 5er zu gehen - dort stört mich das "Gedrückthalten" der Parktaste sehr und war der Grund, weshalb ich mal der Nachbarschaft aus Unwissenheit eine (für mich ziemlich peinliche) Vorstellung geboten habe ...zum Glück nicht meine Nachbarschaft:)

Bei der Fahrzeugübergabe wurde das Feature weder vom Verkäufer erwähnt, noch von mir explizit erfragt. Er ging wahrscheinlich davon aus, dass ich es wüsste, und ich war zu erschlagen vom ganzen Input nach dem Wechsel zum 5er und froh, überhaupt unfallfrei vom Hof zu kommen.

Überflüssiges Feature. Ich habe nicht geschafft es zu nutzen, trotz intensivsten Studium der BA.

Themenstarteram 13. August 2019 um 7:51

Guten Morgen,

schon mal danke für eure Hinweise. Ich habe den Park Asstistenz plus. Ich hoffe, der heißt so. Habe im Vorfeld das Auto gut studiert, aber mittlerweile vieles wieder vergessen. Und eben das Parken, habe ich nie verstanden.

Ich probier´s dann gleich mal ´und werde berichten.

Mich interessiert auch folgender Fall: wenn ich an einer Parklücke vorbeigefahren bin, ohne die Taste zu drücken, und dann rückwärts fahre. Wie gehe ich da vor?

Bis dann. LG

Wenn er die Lücke nicht erkannt hat als Option, ist der Parkplatz für den Nächsten. Oder du musst um den Block fahren. Mit 100m rückwärts habe ich schlechte Erfahrungen. In der Zwischenzeit wäre ich drinnen gewesen mit "normaler" Kurbelei.

Themenstarteram 13. August 2019 um 10:50

So. Also die ersten beiden Versuche an einem Car-Port haben nicht funktioniert. Einmal wollte er mich parallel einparken und dann fuhr er auf ein Hindernis zu. Hat aber von selbst abgebrochen.

Bin dann zum Hofer (Aldi) Parkplatz gefahren und da ging es dann gleich 2 mal beim Längseinparken auf Anhieb. Ein Mann, der neben mir parkte und grad zum Auto ging, schaute mir gespannt zu, da ich die Hände verschränkt hatte und das Auto alles selber machte.

Wie habe ich es gemacht: Langsam fahren - Taste drücken - mögliche Parklücke leuchtet orange auf - stehen bleiben - Oranges Feld am Touchscreen oder mit iDrive drücken - Bremsen loslassen - und los geht´s.

Ist gar nicht so schwer, wenn man weiß wie es geht. Danke für eure Hilfe.

off topic: dann testete ich zum ersten Mal konzentriert die Fahrerlebnisschalter. Wow, das macht Spaß!

Speziell die Sportprogramme, wenn du den Wählhebel auch dann noch nach links drückst (S). Auch hier schaltet er von selbst hoch und runter. Ich glaube aber, wenn du manuell schaltest (M), ist es aus mit der Automatik. Ausser man erreicht eine gewissen Drehzahlgrenze lt. BA, dann wird er wieder selbst schalten.

Ich habe wirklich Freude am Fahren.

Schöne Fahrt euch Allen!

Wirklich schön zu lesen, dass es geklappt hat und der Wagen insgesamt eine solche Freude bereiten kann.

Eigentlich nur eine Kleinigkeit, aber nicht nur laut StVO vorgeschrieben und kann beim Parken etwas Stress ersparen, da man die Park-Funktion womöglich selten nutzt und nicht nur deshalb voll darauf konzentriert ist und es schlichtweg vergisst:

den Parkvorgang rechtzeitig mit Blinken ankündigen. Für die Funktion selbst nicht ausschlaggebend, für den nachfolgenden Verkehr garnicht unwichtig ...und erspart enge Situationen, weil der Nachfolgende evtl. zu nah aufgefahren ist.

Heißt aber nicht, dass dies durch rechtzeitiges Blinken verhindert wird - manche Kandidaten rallen es erst wenn der Rückwärtsgang eingelegt und die weiße Rückleuchte leuchtet; dann fängt das Rangieren an (macht v.a. ganz viel Spaß wenn dahinter auch schon wieder jemand dicht dranstehr).

Die Parkfunktion ansich ist eine hilfreiche Unterstützung, auch wenn man sie nicht häufig in Anspruch nimmt. In unübersichtlichen oder unbekannten Situationen kann sie allerdings sehr hilfreich sein. Wenn Felge oder Kotflügel erst mal angeditscht sind, weiß man warum. Die autom. Bremsfunktion ist darüber hinaus auch ein guter Schutz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Einparken -wie geht das?