ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Einfahren des neuen Audi A 190 PS Diesel?

Einfahren des neuen Audi A 190 PS Diesel?

Audi A4 B8/8K Allroad
Themenstarteram 11. Juli 2014 um 14:23

Hallo Zusammen,

danke für Eure Kaufberatungshinweise.

Endlich ist der neue Dienstwagen mit dem neuen 190 PS EURO6 Diesel vor der Tür.

Gibt es für die alten Motoren Erfahrungsberichte bzgl. des "einfahrens"?

Man soll nicht gleich bei Vollgasgeben bei den Turbomotoren, das ist klar.

Aber "früher" sollte man die Autos erst ein paar Tausendkilometer "einfahren".

Ehrlich gesagt habe ich die Geduld nicht bei 190 PS :-)

Gern kann ich euch auch ein Feedback zum SLine und Co des neuen Facelift geben.

Übe die Verbrauchswerte werde ich bei Spritmonitor berichten.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Bulla2000 schrieb am 31. Januar 2015 um 21:53:00 Uhr:

Danke. Ist bekannt. Frage konkretisiert: merkt man die zusätzlichen PS bzw das geänderte Drehmoment? Wer hat neue Motoren gefahren?

Konkret. Ja, merkt man und ich fahre den Motor seit 28000km.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

so etwas könnte durchaus in der Betriebsanleitung beschrieben sein ;-)

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Ehrlich gesagt habe ich die Geduld nicht bei 190 PS :-)

Verstehe ich. Bei nur 190PS kann man nicht warten, es gibt ja Steigungen.....

Über eine Erfahrung würde ich mich freuen, meine Frau hat den 190ps bestellt, ist 177 Probe gefahren.

Jj

Themenstarteram 11. Juli 2014 um 15:57

Zitat:

Original geschrieben von -jj-

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Ehrlich gesagt habe ich die Geduld nicht bei 190 PS :-)

Verstehe ich. Bei nur 190PS kann man nicht warten, es gibt ja Steigungen.....

Über eine Erfahrung würde ich mich freuen, meine Frau hat den 190ps bestellt, ist 177 Probe gefahren.

Jj

Den 3,0 TDI konnte ich meinem Chef nicht verargumentieren.

Chef: "Wieso brauchen Sie 245 PS in der Stadt?"

Ich "Zum Spaß...."

 

Durchzug geht wirklich von 2000 bis 3000 / 3500

Habe das vor Facelift Modell gefahren und der Motor ist von der lautstärke ruhiger, innen wie außen.

Bin vorher einen A4 Avant Modell 2011 mit 120 Diesel -PS gefahren.

Welten Unterschied.

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Den 3,0 TDI konnte ich meinem Chef nicht verargumentieren.

Chef: "Wieso brauchen Sie 245 PS in der Stadt?"

Ich "Zum Spaß...."

245PS sind überbewertet, das habe ich aktuell im A6. Aber nur noch bis Oktober, dann kommt der BiTurbo. Ich fand aber bei der Probefahrt mit dem A4 177, dass sich die Motoren vom Character deutlich ähneln. Der 3.0 ist nicht so viel stärker wie die Zahlen vermuten lassen.

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Durchzug geht wirklich von 2000 bis 3000 / 3500

Habe das vor Facelift Modell gefahren und der Motor ist von der lautstärke ruhiger, innen wie außen.

Bin vorher einen A4 Avant Modell 2011 mit 120 Diesel -PS gefahren.

Welten Unterschied.

Ziemlich genau das hat der Freundliche auch erzählt. Mehr Druck, weniger Lärm. Und sogar noch ein paar Tropfen weniger Sprit. Für meine Frau der erste Audi, sie freut sich, weil er viel besser fährt als erwartet.

Übrigens habe ich jetzt den dritten Audi, alle drei wurden nicht extra eingefahren, kalt nicht hoch gedreht, das wars. Alle drei Motoren hatten gute Leistung bei Ölverbrauch nahezu Null.

JJ

habe meinen die ersten 1200km sachte gefahren. Nie über 3000 U/min und max. 130 km/h. Seit 400 km kriegt er jetzt auch mal ins Kreuz getreten auf der Bahn:)

Fazit: (auch wenns andere wieder mal nicht glauben) Tacho 240, mit noch ein bisschen Platz nach oben, werden zügig erreicht und im Durchzug ist der Wagen ebenfalls klasse. Ein C220 CDI zieht nun endlich zwischen 160 und 210 nicht mehr davon. Da hat er mittlerweile das Nachsehen. War beim VFL ganz anders. Und mit Allrad macht das Ganze nochmal ein bisschen mehr Spaß.

Mittlerweile 1800km aufm Tacho und der Wagen wird nun normal bewegt. Der Verbrauch liegt derzeit bei 7,2 Litern auf 100km und ich denke nen halben Liter wird er noch runterkommen.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 0:28

Leider war kein Allrad drin :-//

Lohnt sich frü Dich der Allrad wirklich?

Gibt ja nur begrenzte Siuationen wo ALlrad wirklich einen MEHRWERT hat

Das lag an den günstigen Leasingkonditionen. Da hat diesmal der Allrad halt mit reingepasst, ohne auf etwas anderes verzichten zu müssen. Aber der Unterschied in Sachen Traktion ist schon deutlich. Jetzt hat es ja vergangene Woche geschüttet ohne Ende. Die Spurillen auf der AB waren voll Wasser und dennoch war das Fahrgefühl wesentlich sicherer. Zudem bin ich geschäftlich im süddeutschen Raum unterwegs und da liegt im Winter auf den Höhenlagen halt doch mal mehr Schnee:)

 

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Lohnt sich frü Dich der Allrad wirklich?

Ja, uneingeschränktes ja.

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Gibt ja nur begrenzte Siuationen wo ALlrad wirklich einen MEHRWERT hat

Jeden Tag, jeder Kilometer. Es ist ein Irrtum, dass man Allrad nur bei Extremsituationen spürt, mit Allrad gibt es keinen spürbaren Antriebseinfluss mehr. Der zieht nicht in der Lenkung, der quietscht nicht beim Anfahren am Berg, der blinkt nicht beim Gas geben auf nasser Strasse. Meine Frau hat den Audi bestellt, weil sie jetzt nach einer beruflichen Veränderung deutlich mehr km fahren muss und sie will diese aktive Sicherheit und diesen Komfortgewinn haben. Ohne Allrad wäre es die neue C-Klasse geworden.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 9:48

Ich bin mit Jemanden beim A4 Allrad Modell 2005 mitgefahren. Der meinte "wie auf Schienen"

Mir ist beim 120 PS A4 schon aufgefallen, dass nasse Fahrbahn nicht seine Stärke ist und das dieser dann gerne "blinkt".

Als ich in Bayern lettes jahr im Winter unterwegs war bin ich statt in die Kurve Schnurstracks gerade ausgefahren, zum Glück war dort Straße. Aber es war Spiegelglatt. Ich glaube da hätte mir auch kein Allrad geholfen......

Problem war wirklich zu argumentieren der Mehraufpreis und der Mehrverbrauch und "bisher" fahre ich nur relativ kurze Strecken.

Da wird es meinem Chef schwer zu erklären 3,0 TDI Quattro STRONIC. Vor allem knallt dann noch die 1% Regelung rein....

okay, musst ja nicht gleich mit "jj´s" großem 3.0 TDI liebäugeln. Tatsächlich hat Dein Chef nicht ganz unrecht. 190PS, hauptsächlich in der Stadt und auf kürzeren Strecken, sind doch mehr als ausreichend. Ich fahre meine Firmenwagen immer 3 Jahre und danach haben die 180000km auf der Uhr.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 20:55

Ich wollte dieses Gepräch vermeiden. Deswegen habe ich mich zurückgehalten.

Mit Sline, MMI, Tempomat, LED/Xenon und Parkhilfe Plus mal ebenso auf knapp 46 kEUR

Vor allem mit 1% Regelung knallt dann ein Quattro und Stronic richtig rein. mal ebenso knapp 6 kEUR Aufpreis

Zitat:

Original geschrieben von gero1984

Vor allem mit 1% Regelung knallt dann ein Quattro und Stronic richtig rein. mal ebenso knapp 6 kEUR Aufpreis

Wir waren vor der gleichen Entscheidung, hätten das Auto auch als Firmenwagen bekommen können.

Aber bei 75km am Tag und ein Prozent von 54.000EUR Listenpreis bei eh schon hoher Steuerklasse wäre das Auto komplett uninteressant geworden. Wir haben lang gerechnet, weil wir es nicht glauben konnten, aber die Lösung das Auto privat zu fahren ist am billigsten.

Themenstarteram 22. Juli 2014 um 15:08

Hallo Hierbei der Originaltext aus dem Online Handbuch

"Tipps für das richtige

Ausdauertraining Ihres Audi

Die Einfahrphase ist nach ungefähr 20 Betriebsstunden

abgeschlossen. Das entspricht bei durchschnittlicher

Fahrweise 1.000 bis 1.500 Kilometern. Das korrekte

Einfahren während der ersten Kilometer eines neuen Motors

erfordert dabei relativ wenig Aufwand, wenn Sie dabei

Folgendes beachten:

• Fahren Sie den Motor nach dem Starten im kalten Zustand

immer behutsam warm.

• Belasten Sie den Motor auf seiner ersten Autobahnetappe

nicht gleichmäßig: Verändern Sie den Lastzustand

und durchfahren Sie sehr niedrige sowie sehr hohe Drehzahlen

nur kurzfristig. Das Gaspedal sollte nur im Notfall

ganz durchgetreten werden.

• Wir empfehlen Ihnen, nur hochwertiges Markenöl zu

verwenden. Wird Öl nachgefüllt, sollte es über die gleiche

Viskosität verfügen, die auch die ursprüngliche Füllung

aufweist.

• Grundsätzlich empfehlen wir die Verwendung von Audi

Original Öl, das alle Anforderungen, die Audi an Öl stellt,

erfüllt."

Themenstarteram 22. Juli 2014 um 15:12

Folgendes meinte der Auto Händler (Leasinggeber)

Möglichst unterscheidliche Profile fahren

Landstraße

Eher längere Fahrten,

selten Kurzstrecke

Jeden Drehzahlbereich "berühren"

Also nicht immer bei 1,500 oder 3,500 Touren Fahren

Maximal 2/3 der Max Umdrehung

Das wäre dann bei ungefähr 4,000 Umdrehung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Einfahren des neuen Audi A 190 PS Diesel?