Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Einer weinger ??

Einer weinger ??

Fiat 500 312
Themenstarteram 3. Mai 2020 um 20:37

Tja,

unseren Fiat 500 60th anniversary TA mit 105 PS hat es erwischt. Totalschaden. Meiner Frau wurde die Vorfahrt genommen :-(

Alle unglücklich. Luigi fehlt.

Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
18 Antworten

Oh je, mein Beileid. Zunächst mal wichtig dass keiner verletzt wurde. Ansonsten sieht der Schaden gar nicht so schlimm aus. Vor allen Dingen ärgerlich dass es den genialen 105 PS TA nicht mehr gibt..

Auch mein Bedauern, so was ist immer ärgerlich. Ich würde trotzdem mal erfragen ob es sich lohnt den zu reparieren, denn die Twin Air Motoren gibt's ja nun nicht mehr und bis ein neuer kräftigerer Motor als der neue Mild Hybrid kommt, wird's wohl noch etwas dauern..

Sonst nimmst du den:

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Fiat 500C -60TH Anniversary 413/560

Erstzulassung: 02/2018

Kilometer: 8.712 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 17.990 €

Echt, ein Totalschaden? Technisch und wirtschaftlich?

Ich würde das auf 7-8 kEuro schätzen, aber bitte, ich bin kein Sachverständiger.

Einen Totalschaden kann ich mir auch nicht vorstellen. Maximal wirtschaftlich.

 

Auf den Bildern kann man allerdings nicht erkennen, wie er verzogen ist.

 

 

Der muss doch zu machen sein. Was sind denn Restwert, WBW und Reperaturkosten laut Gutachter? Versuch mal einen 60th TA zu bekommen, die Versicherung rechnet nur einen gut ausgestatteten 500er... .

am 4. Mai 2020 um 10:14

Schaden wird fünfstellig sein.

Bitte nicht direkt mit der gegnerischen Versicherung abwickeln.

Ab zum FIAT-Händler.

Er soll einen Gutachter beauftragen (möglichst DEKRA oder TÜV).

Nach Gutachten überlegen.

Nicht sofort zum Anwalt (außer bei Schleudertrama)!

Es gibt eine 130%-Regelung...

Mein Schwager ist Gutachter und wir hatten am 01.04 einen Heckschaden.

War bei unserem fast das selbe. Äußerlich "nur" Kotflügel + Stoßstange, aber der Verursacher hat auch das Rad getroffen und damit die komplette Achse verschoben. Reparaturkosten laut Gutachten min 9.500€ und damit nicht Wirtschaftlich.

Hauptsache der Holden Maid ist nix passiert.

am 4. Mai 2020 um 12:15

Zitat:

@-JvB- schrieb am 4. Mai 2020 um 11:14:02 Uhr:

War bei unserem fast das selbe. Äußerlich "nur" Kotflügel + Stoßstange, aber der Verursacher hat auch das Rad getroffen und damit die komplette Achse verschoben. Reparaturkosten laut Gutachten min 9.500€ und damit nicht Wirtschaftlich.

Hauptsache der Holden Maid ist nix passiert.

Ob der Fall vergleichbar ist,

kann ich nach diesen Infos nicht nachvollziehen.

Die Achse wird bestimmt was abbekommen haben. So wie der Kotflügel aussieht.......

am 4. Mai 2020 um 20:07

Zitat:

@Varapilot schrieb am 4. Mai 2020 um 19:39:08 Uhr:

Die Achse wird bestimmt was abbekommen haben. So wie der Kotflügel aussieht.......

Wir wissen noch immer nicht,

wie hoch der Schaden und der Wiederbeschaffungswert ist.

 

Können wir diese Infos mal haben?

@Adalbert_Dorsten:"Können wir diese Infos mal haben?"

Sorry, auch wenn Du es gut meinst, aber ist die Frage nicht ein bisschen indiskret?

Ich denke, es bleibt doch dem TE überlassen welche Informationen er hier reinstellen möchte, oder nicht?

Für was ist dann eigentlich ein Forum da?

Nach meinem Verständnis doch zum Austausch von Wissen, Erfahrungen und natürlich auch Daten.

Und was ist an der Frage indiskret?

Zitat:

@fehlfarben schrieb am 3. Mai 2020 um 20:37:42 Uhr:

Tja,

unseren Fiat 500 60th anniversary TA mit 105 PS hat es erwischt. Totalschaden. Meiner Frau wurde die Vorfahrt genommen :-(

Alle unglücklich. Luigi fehlt.

Auch mein Beileid!! Sehr schade! Wir hatten unsere 60th ja fast zeitgleich bekommen.

 

...in einem Post stand nicht gleich zum Anwalt. Wieso? Wenn seine Frau keine Schuld hat würde ich auf jeden Fall zum Anwalt rennen und den verhandeln lassen. Die Kosten des Anwaltes trägt der Verursacher und ohne ist die Position gegenüber der gegnerischen Versicherung nicht so toll...so zu mindest meine Erfahrung. Da kamen bei Schleudertrauma dann Aussagen wie Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit...es wurde ein zu geringer Restwert des Fahrzeuges angesetzt. Der Anwalt hat das bei mir alles geklärt. Es erspart einem Zeit und Nerven und kostet einen als Geschädigtem nichts. Der Verlust ist auch so noch groß genug!

Deine Antwort