Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Ein neuer 120d xDrive Fünftürer mineralgrau

Ein neuer 120d xDrive Fünftürer mineralgrau

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 29. August 2014 um 9:08

Hallo hier in den 1er Bereich. Meine Frau und ich haben uns als neuen Erstwagen einen 120d xDrive Fünftürer gekauft. Eine wahrscheinlich eher ungewöhnliche Entscheidung, denn wir haben zwei kleine Kinder und entsprechend auch die Notwendigkeit zu zwei Kindersitzen. Allerdings benötigen wir seit einem Jahr keinen Buggy oder Kinderwagen mehr und somit ist der Kofferraum nicht mehr das Maß aller Dinge. In Zeiten zu immer größeren Familientransportern gehen wir hier aber wohl auch eher gegen den Trend.

Die wichtigsten Eckdaten:

120d xDrive

Mineralgrau metallic

M-Sportpaket

Interieurleisten Fineline Stream

18" Sternspeiche 386

Advantage Paket

Connected Drive Paket Sichtpaket

Ablagenpaket

Comfortpaket

Adaptives Xenon-Licht

.......

Wir haben uns für den Wagen mit Ausnahme der Anhängerkupplung und Lederausstattung alles gegönnt, was BMW anbietet. Wir wollen den Wagen lange fahren und waren dann irgendwann an einem Punkt, bei dem wir entschieden haben, alles zu nehmen, was wir gerne wollen, um uns am Ende nicht zu ärgern. Der Händler ist uns als langjährigen Kunden ebenfalls sehr entgegen gekommen, sodass die Entscheidung am Ende nicht schwer war.

Was uns nach den ersten tausend Kilometern sehr positiv auffällt, ist der Verbrauch. Wir fahren gut 35000km pro Jahr mit dem Wagen und da ist der Verbrauch eine wichtige Größe. Ebenso wohnen wir am Ende einer schmalen Sackgasse, die sich relativ eng und steil etwa 1500m bergauf schlängelt. Durch xDrive haben wir endlich nicht mehr das Problem, mehrere Tage im Winter nicht mehr guten Gewissens bis zu unserem Haus fahren zu können aufgrund der Schneelage.

Innenraum/Verarbeitung

Ich bin doch erneut überrascht, wie nahe der 1er an dem 3er ist oder anders herum, wie erschreckend wenig sich der 3er vom 1er abhebt. Es könnte zwar ein wenig mehr Platz sein, aber das ist ja nichts überraschendes. Die Verarbeitung ist sehr wertig, da knarzt und knackt nichts, es fühlt sich alles wunderbar an. Die Amaturen, Schalter, Anzeigen sind gut erreichbar und zudem noch anscheinend identisch zum aktuellen F3x.

Wir haben die Stoff/Alcantara-Sitze des M-Pakets genommen, da uns dieses blaue Rautenmuster so gut gefallen hat und es irgendwie in den Wagen passt. Ich finde die Sitze sehr bequem und bin mal gespannt, ob der Stoff leicht Fäden zieht oder einigermaßen Robust ist.

Motor/Verbrauch

Auch wenn wir hierzu nach gut 1000km noch keine wirkliche Aussage treffen können, so sind wir sehr zufrieden mit den im Moment knapp 5,2L Durchschnitt laut Bordcomputer und nachgerechnet laut Spritmonitor sind es etwa 5,4L auf 100km. Weder meine Frau noch ich sind offensive Fahrer und natürlich ist der Verbrauch höher als angegeben, aber wir fahren ja auch viele Hügel und kleinere Berge raus und runter. Das schlägt sich nieder.

Was mir ein wenig fehlt, ist der Durchzug. Unser anderes Fahrzeug ist der X1 25d xDrive mit 218PS und der geht so, wie ich es gerne hätte. Wir haben natürlich einen 120d (ohne xDrive, da nirgends zu bekommen) vorher Probe gefahren, aber dennoch wünscht man sich doch insgeheim, dass der Unterschied zum eigentlichen Wunschmotor 125d xDrive nicht so groß ist. Aber das wird sich schnell erledigt haben, denn man gewöhnt sich daran ja schnell. Untermotorisert ist der Wagen ganz sicher nicht und das ist ja das wichtige bei der Sache.

Entertainment

Ich möchte ganz besonders auf die ganzen technischen Spielereien noch eingehen, die inzwischen auch beim 1er verfügbar sind. Besonders Online Entertainment finde ich sehr praktisch. Der Napster-Zugang direkt aus dem iDrive heraus mit Flatrate ist nicht für die Eltern klasse. Im Angebot sind auch jede Menge Hörspiele für Kinder von Bob der Baumeister bis hin zu 5 Freunde. Dadurch kann man die Rückbank auch einmal spontan auf einfache Art ruhig stellen. Die Alben werden im Auto gespeichert und können danach auch abgespielt werden, wenn mal kein Mobilfunkempfang ist. Eingebaut ist eine Vodafone-Karte, wie ich anhand der Info sehen kann. Dadurch sollte auch einigermaßen gute Abdeckung sein. Das System funktioniert auch in einigen wenigen europäischen Ländern außerhalb Deutschlands, leider nicht in Österreich, aber wieder in Italien.

Abgesehen davon kann ich der Apothekensuche, der Briefkastensuche und auch dem Wetterbericht einiges abgewinnen. Das ist ein deutlicher Komfortgewinn aus meiner Sicht. Internet hätte es jetzt nicht gebraucht, aber gut. Diese Dienste muss man natürlich regelmäßig bezahlen und ob es mir das wert ist, weiß ich noch nicht, denn man kann ja Musik auch über einen MP3-Player oder eine MP3-DVD abdecken, aber der Umfang ist schon erstaunlich.

Familientauglichkeit

Der wohl wichtigste Punkt in unserem Zusammenhang ist die Familientauglichkeit. Haben wir ja mit einem X1 als Alternative keinen Zugriff auf ein großes Fahrzeug. 4 Personen, davon zwei Kinder bis 5 Jahre auf Kindersitzen können problemlos transportiert werden. Die Isofixhalterungen sind gut zugänglich und auch Anschallen klappt gut. Die Gurtaufnehmer könnten allerdings ein bisschen weiter hervorstehen.

Die gängigen Sitzschoner für Kindersitze und Rückenlehnen können einfach eingebaut werden.

Der Kofferraum ist natürlich alles andere als der eines Kombis, aber die Größe (besonders im Vergleich zum X1) kann dann doch überzeugen. Er ist sehr geräumig und kann auch einen großen Familieneinkauf einfach schlucken. Das Gepäckraumtrennnetz ist zwar nicht einfach wie ein Rollo anzubringen, jedoch hat man daran gedacht, ein kleines zu liefern, welches nur den Bereich zwischen Rücksitzlehne und Dach zu verdecken und ein großes, welches man nur auspacken muss, wenn man umgeklappt hat. Einen kleineren Urlaub für uns alle vier von vier Übernachtungen haben wir bereits hinter uns gebracht und das konnte alles in den Kofferraum gepackt werden. Für uns ist der Wagen also wunderbar tauglich. Ich hoffe, der Eindruck bestätigt sich über die nächsten Monate noch.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. August 2014 um 9:08

Hallo hier in den 1er Bereich. Meine Frau und ich haben uns als neuen Erstwagen einen 120d xDrive Fünftürer gekauft. Eine wahrscheinlich eher ungewöhnliche Entscheidung, denn wir haben zwei kleine Kinder und entsprechend auch die Notwendigkeit zu zwei Kindersitzen. Allerdings benötigen wir seit einem Jahr keinen Buggy oder Kinderwagen mehr und somit ist der Kofferraum nicht mehr das Maß aller Dinge. In Zeiten zu immer größeren Familientransportern gehen wir hier aber wohl auch eher gegen den Trend.

Die wichtigsten Eckdaten:

120d xDrive

Mineralgrau metallic

M-Sportpaket

Interieurleisten Fineline Stream

18" Sternspeiche 386

Advantage Paket

Connected Drive Paket Sichtpaket

Ablagenpaket

Comfortpaket

Adaptives Xenon-Licht

.......

Wir haben uns für den Wagen mit Ausnahme der Anhängerkupplung und Lederausstattung alles gegönnt, was BMW anbietet. Wir wollen den Wagen lange fahren und waren dann irgendwann an einem Punkt, bei dem wir entschieden haben, alles zu nehmen, was wir gerne wollen, um uns am Ende nicht zu ärgern. Der Händler ist uns als langjährigen Kunden ebenfalls sehr entgegen gekommen, sodass die Entscheidung am Ende nicht schwer war.

Was uns nach den ersten tausend Kilometern sehr positiv auffällt, ist der Verbrauch. Wir fahren gut 35000km pro Jahr mit dem Wagen und da ist der Verbrauch eine wichtige Größe. Ebenso wohnen wir am Ende einer schmalen Sackgasse, die sich relativ eng und steil etwa 1500m bergauf schlängelt. Durch xDrive haben wir endlich nicht mehr das Problem, mehrere Tage im Winter nicht mehr guten Gewissens bis zu unserem Haus fahren zu können aufgrund der Schneelage.

Innenraum/Verarbeitung

Ich bin doch erneut überrascht, wie nahe der 1er an dem 3er ist oder anders herum, wie erschreckend wenig sich der 3er vom 1er abhebt. Es könnte zwar ein wenig mehr Platz sein, aber das ist ja nichts überraschendes. Die Verarbeitung ist sehr wertig, da knarzt und knackt nichts, es fühlt sich alles wunderbar an. Die Amaturen, Schalter, Anzeigen sind gut erreichbar und zudem noch anscheinend identisch zum aktuellen F3x.

Wir haben die Stoff/Alcantara-Sitze des M-Pakets genommen, da uns dieses blaue Rautenmuster so gut gefallen hat und es irgendwie in den Wagen passt. Ich finde die Sitze sehr bequem und bin mal gespannt, ob der Stoff leicht Fäden zieht oder einigermaßen Robust ist.

Motor/Verbrauch

Auch wenn wir hierzu nach gut 1000km noch keine wirkliche Aussage treffen können, so sind wir sehr zufrieden mit den im Moment knapp 5,2L Durchschnitt laut Bordcomputer und nachgerechnet laut Spritmonitor sind es etwa 5,4L auf 100km. Weder meine Frau noch ich sind offensive Fahrer und natürlich ist der Verbrauch höher als angegeben, aber wir fahren ja auch viele Hügel und kleinere Berge raus und runter. Das schlägt sich nieder.

Was mir ein wenig fehlt, ist der Durchzug. Unser anderes Fahrzeug ist der X1 25d xDrive mit 218PS und der geht so, wie ich es gerne hätte. Wir haben natürlich einen 120d (ohne xDrive, da nirgends zu bekommen) vorher Probe gefahren, aber dennoch wünscht man sich doch insgeheim, dass der Unterschied zum eigentlichen Wunschmotor 125d xDrive nicht so groß ist. Aber das wird sich schnell erledigt haben, denn man gewöhnt sich daran ja schnell. Untermotorisert ist der Wagen ganz sicher nicht und das ist ja das wichtige bei der Sache.

Entertainment

Ich möchte ganz besonders auf die ganzen technischen Spielereien noch eingehen, die inzwischen auch beim 1er verfügbar sind. Besonders Online Entertainment finde ich sehr praktisch. Der Napster-Zugang direkt aus dem iDrive heraus mit Flatrate ist nicht für die Eltern klasse. Im Angebot sind auch jede Menge Hörspiele für Kinder von Bob der Baumeister bis hin zu 5 Freunde. Dadurch kann man die Rückbank auch einmal spontan auf einfache Art ruhig stellen. Die Alben werden im Auto gespeichert und können danach auch abgespielt werden, wenn mal kein Mobilfunkempfang ist. Eingebaut ist eine Vodafone-Karte, wie ich anhand der Info sehen kann. Dadurch sollte auch einigermaßen gute Abdeckung sein. Das System funktioniert auch in einigen wenigen europäischen Ländern außerhalb Deutschlands, leider nicht in Österreich, aber wieder in Italien.

Abgesehen davon kann ich der Apothekensuche, der Briefkastensuche und auch dem Wetterbericht einiges abgewinnen. Das ist ein deutlicher Komfortgewinn aus meiner Sicht. Internet hätte es jetzt nicht gebraucht, aber gut. Diese Dienste muss man natürlich regelmäßig bezahlen und ob es mir das wert ist, weiß ich noch nicht, denn man kann ja Musik auch über einen MP3-Player oder eine MP3-DVD abdecken, aber der Umfang ist schon erstaunlich.

Familientauglichkeit

Der wohl wichtigste Punkt in unserem Zusammenhang ist die Familientauglichkeit. Haben wir ja mit einem X1 als Alternative keinen Zugriff auf ein großes Fahrzeug. 4 Personen, davon zwei Kinder bis 5 Jahre auf Kindersitzen können problemlos transportiert werden. Die Isofixhalterungen sind gut zugänglich und auch Anschallen klappt gut. Die Gurtaufnehmer könnten allerdings ein bisschen weiter hervorstehen.

Die gängigen Sitzschoner für Kindersitze und Rückenlehnen können einfach eingebaut werden.

Der Kofferraum ist natürlich alles andere als der eines Kombis, aber die Größe (besonders im Vergleich zum X1) kann dann doch überzeugen. Er ist sehr geräumig und kann auch einen großen Familieneinkauf einfach schlucken. Das Gepäckraumtrennnetz ist zwar nicht einfach wie ein Rollo anzubringen, jedoch hat man daran gedacht, ein kleines zu liefern, welches nur den Bereich zwischen Rücksitzlehne und Dach zu verdecken und ein großes, welches man nur auspacken muss, wenn man umgeklappt hat. Einen kleineren Urlaub für uns alle vier von vier Übernachtungen haben wir bereits hinter uns gebracht und das konnte alles in den Kofferraum gepackt werden. Für uns ist der Wagen also wunderbar tauglich. Ich hoffe, der Eindruck bestätigt sich über die nächsten Monate noch.

6 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6 Antworten

Toller Bericht, danke, auch hinsichtlich der Familientauglichkeit!

Ich hatte im Juli einen X1 als Ersatzwagen und spielte schon mit dem Gedanken, meinen 1er F20 gegen den X1 einzutauschen. Doch die Emotionen spielten mir einen Streich, ebenso die Tatsache, dass der F20 im Innenraum hochwertiger und moderner wirkt und dass der X1 noch das "alte" Navi Professional hatte.

Der Kofferraum des X1 ist außerdem angesichts der Außenabmessungen nichts Besonderes.

Viel Spaß noch mit dem schicken Wagen!

Viel Freude am schicken Wagen und Gratulation zu dieser wunderbaren und mutigen Entscheidung.

Die Meisten denken ja bei Kindern direkt an SUV oder Van und fahren Luft spazieren. Ich bin auch von 7er über 5er nun beim 1er gelandet. Den 3er habe ich aus den oben genannten Gründen nie wirklich berücksichtigt. Mittlerweile sind wir auch eher zu dritt als zu viert unterwegs (Pubertät sei Dank) und somit ist der Platz sicherlich mehr als ausreichend und nicht verschwenderisch.

Also, allzeit knitterfreie Fahrt!

Themenstarteram 29. August 2014 um 11:53

Im direkten Vergleich zum X1 wirkt der 1er schon noch einmal deutlich kleiner. Der Kofferraum im X1 dürfte von den Abmessungen her innen identisch sein, da der 1er aber eine Ladekante hat und noch ein paar cm nach unten hin gewinnt, bekommt man noch einmal mehr rein.

Das Thema Luft spazieren fahren, war bei uns ebenfalls Grund zu der Entscheidung. Meist fahre ich oder meine Frau alleine mit dem wagen bzw. maximal noch die beiden zum Kindergarten hin und zurück. Im Ort selbst verwenden wir nahezu ausschließlich ÖPNV und sind nicht auf ein Auto angewiesen. Reisen machen wir, wenn es denn länger sein soll, meist mit dem Flugzeug oder in ein Hotel in der näheren Umgebung. Von daher brauchen wir einfach keinen üppigen Kofferraum. Mit dem X1, der ja wie schon geschrieben einen kleineren Kofferraum hat, sind wir bereits einmal fünf Nächte weg gefahren. Wenn man den Kofferraum bis unters Dach voll stapelt, dann geht auch das ohne große Schwierigkeiten. Man glaubt das nur einfach nicht so leicht und an Platz gewöhnt man sich so schnell, dass man schwer darauf verzichten mag.

Logisch kann man keine großen Dinge transportieren. Auch mit umgeklappter Rückbank gehen da keine Möbelpakete rein. Das muss einem klar sein, aber die par Kröten für den Transporter vom Möbelhaus gebe ich dann gerne noch aus.

Was mich besonders freut ist, dass der 1er unser Budget einfach deutlich weniger belastet hat. Dadurch konnte man Ausstattung wählen, die wir sonst einfach aus Kostengründen weggelassen hätten, wie das automatische Einparken

Zitat:

Original geschrieben von Hanashra

...

Was mir ein wenig fehlt, ist der Durchzug. Unser anderes Fahrzeug ist der X1 25d xDrive mit 218PS und der geht so, wie ich es gerne hätte. Wir haben natürlich einen 120d (ohne xDrive, da nirgends zu bekommen) vorher Probe gefahren, aber dennoch wünscht man sich doch insgeheim, dass der Unterschied zum eigentlichen Wunschmotor 125d xDrive nicht so groß ist. Aber das wird sich schnell erledigt haben, denn man gewöhnt sich daran ja schnell. Untermotorisert ist der Wagen ganz sicher nicht und das ist ja das wichtige bei der Sache.

...

Hallo,

Hast du einen Schaltwagen oder Automatik? Im Comfort-Modus schaltet die Automatik beim beschleunigen nicht so schnell runter, im Sport-Modus hat der Wagen dagegen gleich gefühlte 50 PS mehr. So war es jedenfalls bei meinem F30 320dA xDrive.

Ansonsten, schönes Auto!

Themenstarteram 29. August 2014 um 13:28

Es ist ein Schalter. Den 120d xDrive gibt es nicht mit Automatik. Jedenfalls noch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Hanashra

Es ist ein Schalter. Den 120d xDrive gibt es nicht mit Automatik. Jedenfalls noch nicht.

Oh, stimmt. Dann bleibt wohl nur, einen Gang niedriger fahren, wenn er besser durchziehen soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Ein neuer 120d xDrive Fünftürer mineralgrau