ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ein leiser Niedergang

Ein leiser Niedergang

Themenstarteram 8. Februar 2008 um 18:34
Beste Antwort im Thema
am 15. Februar 2008 um 8:46

Du hast DAS Problem indirekt angesprochen: die meisten Konsumenten verbinden SAAB unmittelbar mit Opel und mit dem Ruf, den die Marke Opel geniesst.

Standard-Spruch bei einer Unterhaltung mit einigen Freunden/Kollegen/Bekannten/Etc.: "... Naja, SAAB ist schon gut, aber da kommt eh alles von Opel. Motor, Getriebe, was weiß ich..". Ob die Aussagen richtig sind, oder nicht, sei es einmal dahingestellt... Alleine die Tatsache, dass so ein (Halb-) Wissen vorherrscht, zeigt doch: Marketing/Werbung haben es nicht geschafft, eine klare Linie zwischen den beiden Marken dem breiten Publikum zu vermitteln.

Es geht auf jeden Fall: siehe Ford/Volvo, VW/Audi.

Für einen potenziellen Kunden ergibt sich kein Mehrwert einen SAAB zu fahren.

48 weitere Antworten
48 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

@Cyberax

Heute stand in der Zeitung, dass der Schweizer Neuwagenmarkt sich sehr positiv entwickelt hat: +23%. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom - oder wie war das?

Ist schon richtig, der Gesamtmarkt ist im Plus, aber Saab fällt einmal mehr auf:

http://www.autoschweiz.ch/dcs/users/2/PW_2008.xls

Ei Ei Ei Leute! Was ist denn hier los??? Da schreibt man mal was, was eigentlich nicht wirklich ernst gemeint war (deshalb ja auch der Smiley), guckt ein paar Tage nicht rein und es entwickelt sich so eine Diskussion. Also nochmal: das mit dem Brief ist nicht ernst gemeint gewesen!!! Das einzigste womit wir was ausrichten können ist, an Saab festzuhalten und weiterhin Saab zu fahren, allen erzählen was es für ein tolles Auto ist und so Werbung in den eigenen Reihen zu machen. Mehr geht einfach nicht in meinen Augen.

Zum Thema ansich: Das was ich so an Skizzen/Bildern usw. gesehen habe, was alles kommen soll, gefällt mir persönlich ganz gut. Ich bin tierisch gespannt auf den neuen 9-5, der aktuelle 9-3 gefällt mir sehr gut, 9-1 (als Brot und Butterauto?) super und 9-4x liegt voll im Trend. Alle zusammen haben die Chancen viele neue Kunden zu gewinnen und mich zu behalten! Ich hoffe das die schon benannte Kreativität der Schweden nicht allzu sehr gebremst wird und das so eigenwillige Saabtypische Dinge (Zündschloss in der Mitte, asymmetrischer Tacho, Nightpanel(!) z.B.) bleiben dürfen.

Zitat:

 

Ist schon richtig, der Gesamtmarkt ist im Plus, aber Saab fällt einmal mehr auf:

http://www.autoschweiz.ch/dcs/users/2/PW_2008.xls

Unglaublich: Es wurden fast so viele Maseratis wie Saab verkauft (40:59). Was mich auch erstaunt: Selbst ein Top-Händler wie Hirsch scheint machtlos zu sein.

Im Gegensatz zu advokat (Entschuldigung anbei ;) ) bin ich mit Saab aufgewachsen und liebe den typischen 5-door Saab. Ich hänge am Schwedenimage - das gehört für mich zu Saab.

Der 900-I war spartanisch, hatte Getriebeprobleme und das Fahrwerk hatte seine Schwächen bei hoher Geschwindigkeit und Autobahnkurven - aber auf der Landstrasse ein Kurvenräuber. Dazu noch der Sound. Ein praktisches Auto mit Ambiente.

Der 9000 war schon ein Stilbruch, aber ein tolles Auto. Wahrscheinlich qualitativ einer der besten Saabs.

Der 900-II kam für Saab eigentlich Jahre zu spät. Ein erwachsenes Auto, der Sound war weg, immer noch ein praktisches Auto. Das Ambiente fing an zu verblassen. Qualitätsprobleme auf tiefem Niveau kamen.

Der 95 sollte den 9000 Kunden ein entsprechenden Nachfolger bieten. Der Kombi kam um Jahre zu spät. Der Umstieg fiel den 9000 Kunden nicht immer leicht. Der 95 war und ist trotzdem ein properes Auto.

Der 93-I kam als grosses Facelift/ mit grossen Änderungen unter der Haut.

Der Einfluss von GM hielt sich bishier in adäquaten Grenzen. Saab war immer noch ein eigner brand, hatte eigene Technologien. Nur leider wurde das hässliche Entlein nicht behütet.

Dann kam der 93-II, der mal wieder einen Bruch machte und neue Kunden ansprach. Die verendete OPEL Technik verbreitete kribbelnde Spannung eines Schachspiels. Die Motoren hatten die Emotion eines Gummizugs. Erst Hirsch konnte hier Leben in die Bude bringen.

Evtl. klingen meine Worte etwas sehr sarkastisch. Ein Auto in dieser Klasse verkauft sich leider nun mal durch Emotionen und high involvement des Kunden. Und das hat man nicht adressieren können (hier liegt mein Vorwurf). Das Cabrio ist hier die (positive) Ausnahme.

Ich habe den Eindruck, dass MY08 beim 93 wieder etwas bewegen kann. Sogar ich bleibe im Showroom am MY08 93 sk hängen. Dem 95 hätte ich jetzt noch einmal ein kleines Facelift verpasst. Dies hätte unglückliche Designelemente beseitigen können und den Verkauf ankurbeln können. Mir fällt da als Ansatz der weisse 95 SK (E100) vom letzten Genfer Auto Salon ein. Der 95 könnte mit dem TTiD sogar wieder als Diesel attraktiv werden.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ein leiser Niedergang