ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Ebenfalls Ermittlungen der FIA gegen Renault !?

Ebenfalls Ermittlungen der FIA gegen Renault !?

Themenstarteram 8. November 2007 um 22:25
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 6. Dezember 2007 um 7:46

Hi,

 

heute ist ja die Anhöhrung von Renault.

 

 

McLaren relativiert Vorwürfe gegen Renault

 

 

 

Grüße

 

globalwalker

warum müssen die geschädigten teams gleich alles so sehr mit heißer luft aufbauschen? :rolleyes:

Politik eben und um vielleicht Alonso eine Rückkehr zu Renault zu erschweren.

Gut, das die FIA jetzt McLaren um eine Klarstellung des Problems gebeten hat hat, denn diese Halbwahrheiten sind nur dazu gut, gewisse Dinge übertrieben darzustellen und relativieren vielleicht ein bisschen die eigenen Probleme die man dieses Jahr hatte.

Ein paar Kopien von ein paar Stossdämpfern sind doch eine etwas kleinere Hausnummer, als eine sogenannte "Standleitung" ins andere Team

Gruss

Smilinho

Renault found guilty but not penalised

Renault ohne Strafe schuldig gesprochen

Mal sehen, ob McLaren jetzt den Ferrari-Way of Life geht. :D

Gruss

Smilinho

Zitat:

Original geschrieben von Smilinho

...Mal sehen, ob McLaren jetzt den Ferrari-Way of Life geht. :D

Gruss

Smilinho

McLaren wohl nicht, vielleicht aber Flavio ;)

Salut

Alfan

Hallo Alfan,

ich glaub nicht das Briatore was machen wird, denn das hat die FIA in meinen Augen geschickt verhindert, in dem sie sein Team schuldig gesprochen hat, zwar ohne Konsequenzen, aber immerhin schuldig. ;)

Welche Rufschädigung sollte man da noch realistisch und nachvollziehbar einklagen können ?

Zumindest, so hoffe ich, können alle involvierten Teams die nächste WM beruhigt angehen und die FIA hat wieder einmal dafür gesorgt, das die Austragung einer WM weiterhin spannend bleiben kann, wobei das wohl die einzige Sache ist, bei der die FIA sich treu bleibt, denn ein Team ohne eine Strafe zu verhängen schuldig zu sprechen, erscheint mir doch schon etwas inkonsequent, auch wenn ich gehofft hatte, das es so kommt.

Gruss

Smilinho

Hi Smilinho

Wie man gelesen hat, wurde sogar seitens der FIA im Vorfeld zur Anhörung Druck auf McLaren ausgeübt, die Vorwürfe gegen Renault doch zu relativieren. Vermutlich war dies der Schlüssel dazu, Renault schuldig sprechen zu können, jedoch von einer Bestrafung im eigentlichen Sinne abzusehen.

Für meine Begriffe auch in diesem Fall, wie im Fall vor einigen Wochen, viel zu viel Politik, viel zu viel Krimskrams, Gezeter und Getratsche. Ich hoffe inständig, dass solche FIA-Inszenierungen künftig wieder die Ausnahme sein werden, kann ja nicht sein, dass man dauernd vom Regen in die Traufe und zurück stolpert ...

Auch ich bin übrigens froh, dass Renault nicht bestraft wurde, auch wenn bei mir - ähnlich wohl wie bei Dir - die Art und Weise dieser Nichtbestrafung doch auch eine gewisse Irritation auslöst .... aber mal Hand aufs Herz, gibt es überhaupt Entscheidungen der FIA, die jemanden nicht irritieren? ;)

Salut

Alfan

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

aber mal Hand aufs Herz, gibt es überhaupt Entscheidungen der FIA, die jemanden nicht irritieren?

was will man von urteilen erwarten, die auf einem paragraphen beruhen der das schädigen des ansehens des sports bestraft?! da kann man auch die ganzen hinterbänkler bestrafen, weil die keine schnellen autos bauen :rolleyes:

Da fällt mir schlicht nichts zu ein, ich bin sehr irritiert.

Zum Glück war niemand von der FIA mein Rektor in der Schule....

Verdacht auf Abschreiben .... 6

Erwischt beim abschreiben.... "na, aber nächstesmal nicht mehr...OK?"

am 7. Dezember 2007 um 16:02

Zitat:

Original geschrieben von Delanye

Da fällt mir schlicht nichts zu ein, ich bin sehr irritiert.

Zum Glück war niemand von der FIA mein Rektor in der Schule....

Verdacht auf Abschreiben .... 6

Erwischt beim abschreiben.... "na, aber nächstesmal nicht mehr...OK?"

Naja, fast :)

Beim Spicken erwischt, jedoch wurde beiden nicht nachgewiesen, dass richtige Antworten aufgrund des Spickens gegeben wurden.

Aber es bleibt dabei, dass Schüler 1 eine 6 bekommt, um ein Haar der Schule verwiesen wird, während Schüler 2 mit einem Hinweis, aber ohne Konsequenzen davonkommt. Das Bildnis kann bis hierher fortgeführt werden und stellt so die Verhältnismäßigkeit recht gut dar.

Allerdings:

Im Unterschied zur Schule, deren totalitäres Willkürsystem ja allen bekannt ist, gilt im normalen Realfall allerdings die Unschuldvermutung. Um also fair zu bleiben, müsste nicht Schüler 2 bestraft werden, sondern Schüler 1 ebenfalls mit blauem Auge davonkommen.

Ergo: Die F1 ist, wie die Schule, ein totalitäres Willkürsystem, das mit der Realität und dem "echten Leben" reichlich wenig zu tun hat...

@Broti

ich sag mal vollkommen an der realität vorbei. Schließlich hat man ja beim Spicken erwischt, um beim Beispiel zu bleiben, und damit war der Versuch der Täuschung dar, und dieser ist bereits Strafbar. Wenn du mal nachschaust, in einem Threa über die Spionageaffäre hat jemand mal einen sehr ausführlich und wirklich interessanten kommentar dazu geschrieben :)

Zum Urteil der FIA kann ich nix sagen, weil ich es mir noch nicht durchgelesen hab. Allerdings schadet es Renault in gewisser Weise schon, denn fürs Image ist ein Schuldspruch sicherlich nicht gut. In Deutschland zwar nicht ganz so arg, weil hier die Berichterstattung über diesen Fall doch eher dürftig ist, aber in Frankreich beispielsweise schon.

lg Simon

PS: es sei denn M;ercedes muss es breitschlagen ;)

Also um es klarzustellen, ich fand es schon bei McLaren nicht sinnvoll das ganze von der FIA regeln zu lassen, und bei Renault sehe ich das genauso.

In der aktullen AMS steht (sinngemäss) dass man darüber nachdenkt solche Vorfälle in Zukunft Gerichten zu überlassen. Halte ich grundsätzlich für sinnvoll, allerdings stellt sich da die Frage wie man so etwas dann handhaben soll.

Ich möchte jetzt hier gar keinen Stress anfangen und als McLaren Fan rumheulen dass nur "mein Team" bestraft wurde. Mein Problem ist einfach dass ich es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht zu 100% nachvollziehen kann.

Klärt mich auf.

@Delanye

soso, du willst also "aufgeklärt" werden!! :D

Also, der Flavio, der hat doch Connections ;), siehe sein Techtelmechtel mit der schönen Heidi :rolleyes:

Vielleicht hat er der geilen Rentnertruppe der FIA, also quasi, so ein paar lebende Viagras :p, früher nannte man sowas "Bunnies" :p organisiert??:eek:

Also rein spekulativ, oder so, denn Spekulatius passen ja zur Weihnachtszeit!!

Ich hab ja schon gesagt, das ich das ganze irgendwie auch inkonsequent finde, aber vielleicht liegts einfach daran das Briatore keinen Intimfeind wie Mosley hat.

Ausserdem kann ja wohl genau wie beim letzten Fall noch Berufung eingelegt werden, warten wir mal ab, wann Alonso seinen Vertrag mit Renault bestätigt....

Gruss

Smilinho

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Ebenfalls Ermittlungen der FIA gegen Renault !?