ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. e92 330i N52

e92 330i N52

BMW 3er E92
Themenstarteram 8. November 2017 um 12:58

Hallo Leute!

Ich bin 25 Jahre alt, komme aus Österreich und liebäugle schon länger mit einem e92 und bin jetzt mittlerweile konkret auf der Suche nach einem 330i mit dem N52-Motor (also bis Bj. 09.2007). Meine Ansprüche die Ausstattung betreffend sind grundsätzlich nicht allzu hoch, lediglich ein Tempomat wäre mir wichtig und Klimaautomatik wäre gut. Helles Leder bzw. Navi wären nett aber kein muss.

Einen X würde ich eher vermeiden, da ich ihn nicht wirklich brauche und an den zwei Tagen im Jahr, an denen er praktisch wäre, auch gerne mal Ketten anlegen kann ;)

Wenn ich jetzt aber noch die Suchen auf Laufleistungen unter 150.000km eingrenze, bleibt im Preisbereich bis 15.000€ (auch in Deutschland) fast nichts mehr übrig.

Im Bereich um 200.000km gibt es auch hier in Ö ein paar ganz interessante Fahrzeuge zu vernünftigen Preisen. Dieser zum Beispiel würde mir schon sehr gut gefallen, nur bei dem Sportfahrwerk bin ich mir noch nicht so ganz sicher:

https://mobile.willhaben.at/.../?sid=1510048515530

Wie sieht es denn mit der Laufleistung aus? Kann man dieses Auto noch mit gutem Gewissen kaufen? Natürlich vorausgesetzt, er wurde ordnungsgemäß gewartet (Stichwort Serviceheft) und hatte den entsprechenden Vorbesitzer (natürlich oft schwierig herauszufinden).

Meine Frage ist auch, ob es so einen Unterschied macht, das Fahrzeug mit 150.000km (darunter gibt es mit dem Bj. fast keine mehr) oder 200.000km zu kaufen? Ich denke mir nur, Pech kann man immer haben, unabhängig von der Laufleistung.

Zu guter letzt noch ein Gedanke, der mir gerade beim Schreiben noch kam: Wäre es vielleicht doch vernünftiger, nach einem 330(x)d zu suchen? (fahr so um die 10.000km/Jahr) ...die sind doch deutlich häufiger und in der Anschaffung auch etwas günstiger. Meine Angst ist hier nur, dass sich der Diesel dann in ein paar Jahren sehr schwer wieder verkaufen lässt.

Mal abgesehen natürlich von Klang und Laufkultur der wunderbaren BMW R6-Benziner! :)

Sorry für den langen Aufsatz und die vielen Fragen!

Bin trotzdem gespannt auf ein paar Meinungen und dankbar für jeden Tipp!

Liebe Grüße aus Österreich

Karl

 

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 13. November 2017 um 22:45

Hat keiner einen Tipp?

Im Speziellen geht es wirklich darum, den oben genannten e92 330i mit 200.000km zu kaufen. Hat da keiner eine Meinung/Erfahrung dazu? Ich würde ihn gerne noch so 4-5 Jahre fahren bei 10-15000km/Jahr.

Die Probefahrt/Besichtigung war äußerst überzeugend! Das Auto steht sehr gut da, ist innen wie neu und auch außen dem Alter entsprechend in einem wirklich tollen Zustand (siehe Foto).

Mache nächste Woche noch einen Ankaufstest beim ÖAMTC (ADAC in Österreich).

Danke!

lg

Karl

Img-3333

N52 kann ich dir empfehlen, habe selber einen 330xi mit n52. Verschleissteile können jeder Zeit nach sein....einfach immer schön warm fahren. :)

Themenstarteram 14. November 2017 um 9:42

Ja, ich möchte eben unbedingt auch den N52!

Darf ich fragen, wie viele km du mit deinem schon zurückgelegt hast?

Zitat:

@arzeuge schrieb am 14. November 2017 um 09:42:59 Uhr:

Ja, ich möchte eben unbedingt auch den N52!

Darf ich fragen, wie viele km du mit deinem schon zurückgelegt hast?

Hallo,

ich hatte auch den N52 in meinem E91 aus 2006. Den Motor habe ich immer schön warm gefahren und dann rollen lassen hatte mit dem Wagen in 5 Jahren dann 325.000km runter gerasselt OHNE ein Problem.

Die Kiste wurde sogar mit der ersten Kupplung verkauft und fährt heute noch.

Kann den Motor wirklich nur empfehlen, war wohl das beste was BMW jemals hatte.

Gruss

P.S und nein mein Wagen hat Damals (verkauf Januar2014 oder 15) keinen Ölverbrauch.

Auf jeden Fall nach Ölverbrauch fragen. Die meisten N52 brauchen Öl (meiner je nach Belastung und Fahrprofil 1l auf 4.000-12.000km - 12.000km geht bei mir nur auf Langstrecke).

Einige sind noch schlechter dran und müssen im Schnitt alle 3.000-4.000km nachfüllen (kein Defekt, konstruktionstechnisch den Zylinderbohrungen sei Dank).

Ich hab mir vor 2 Jahren auch einen N52 aus Deutschland geholt (komme aus Österreich) und würde es wieder tun. Einfach mal im Auge behalten, dass man was nachkippen muss.

Kannst mir auch gerne eine PN schreiben, wenn du was wissen willst.

Ich hatte auch 3 Jahre lang einen N52, allerdings als 25er. Der hat sich auf 2000km einen Liter Öl gegönnt. Ich habe verschiedene Öle getestet, aber der Verbrauch war immer gleich.

Das ist wohl ein Konstruktionsfehler mit bei den Kolbenringen. Angeblich aber nur beim 25er.

Sonst hatte ich keine Probleme auf den 100tkm, die ich damit gefahren bin. Ich habe ihn mit 185tkm verkauft und bin auf Amerikaner V8 umgestiegen.

 

Ich habe den N52 damals gezielt gekauft, weil er der letzte mit Saugrohreinspritzung ist.

Lies vor dem Kauf bitte nach einer längeren Probefahrt den Speicher aus. Gern steht mal ein Vanosventil drin.

 

Du musst damit rechnen, dass bei der Laufleistung langsam die Lambdasonden fällig werden. Davon gibt es 4 Stk. bei dem Auto.

 

Leistungs- und Klangtechnisch ein toller Motor, den ich grundsätzlich empfehlen kann, auch jenseits der 200tkm.

Themenstarteram 14. November 2017 um 15:34

Vielen Dank für eure Antworten!

Das klingt ja alles sehr vielversprechend! Das mit dem Ölverbrauch (vor allem beim 25i) habe ich auch schon gehört.

Angeblich war er bei diesem Fahrzeug auch leicht erhöht, es wurde aber dann die Ventildeckeldichtung getauscht und jetzt soll Ruhe sein.

Natürlich kann man so ein Problem erst nach einiger Zeit feststellen, aber selbst wenn ich alle paar tausend km ein bisschen nachkippen muss, kann ich ganz gut damit leben...bin das jetzt auch schon von meinem 78er e21 gewöhnt! ;)

Ein bisschen unsympathisch finde ich, dass es bei dem Motor keinen Ölmessstab mehr gibt. Hoffe, man kann der Anzeige dann auch wirklich vertrauen!

Zitat:

@ingo999 schrieb am 14. November 2017 um 10:54:23 Uhr:

 

Hallo,

ich hatte auch den N52 in meinem E91 aus 2006. Den Motor habe ich immer schön warm gefahren und dann rollen lassen hatte mit dem Wagen in 5 Jahren dann 325.000km runter gerasselt OHNE ein Problem.

Die Kiste wurde sogar mit der ersten Kupplung verkauft und fährt heute noch.

Wow, das klingt schon toll!

Wie sieht es denn mit dem Wiederverkauf bei über 300.000km aus? Angenommen ich fahr den Wagen jetzt ein paar Jahre und möchte ihn dann verkaufen...bekommt man noch etwas dafür oder sollte ich mich lieber darauf einstellen, ihn bis zum bitteren Ende zu fahren?

lg

Man muss halt auch zwischen dem 2,5 und dem 3Liter N52 unterscheiden. Der N52B30 hat das Problem des hohen Ölverbrauchs nicht! Habe selbst einen und kenne einige die einen haben egal ob 1er 3er 5er oder 6er und den Motor wärmsten empfehlen können. Vorausgesetzt bei guter und regelmäßiger Pflege ;)

Kaufempfehlung N52 330i als E92: klares ja. Diese Variante des Motors (leicht verbessert gegenüber dem "normalen N52) hat auch keinerlei Probleme mit Ölverbrauch. Habe genau dieses Modell selber und kann nur sagen: bester Motor, den ich je bessen habe. Drehfreudigkeit, Kraftentfaltung, Laufruhe, Sound alles auf sehr hohem Niveau. Dazu ist der Motor selber auch sehr unauffällig.

Hab mir heute einen e92 mit einem n52 Motor und nur 85000km gekauft hat leider kein Navi aber der Händler macht mir einem großen Service, TÜV und asu neu, 1 Jahr Garantie und 18zoll Winterreifen (orginal bmw) extra drauf und ich habe nur 13.900 gezahlt ?? und dabei habe ich nicht mal direkt danach gesucht ?? aber Kuk mal beim Auto Center bostan auf die Seite er hatte da noch einen 330 Xi mit vollerhütte da stehn (richtig geil) bj 03/07 aber leider 230.000km auf dem Tacho aber beim Preis von 9900 läst sich bestimmt noch was machen

Themenstarteram 15. November 2017 um 23:15

Zitat:

@Kx330 schrieb am 15. November 2017 um 22:44:09 Uhr:

Hab mir heute einen e92 mit einem n52 Motor und nur 85000km gekauft hat leider kein Navi aber der Händler macht mir einem großen Service, TÜV und asu neu, 1 Jahr Garantie und 18zoll Winterreifen (orginal bmw) extra drauf und ich habe nur 13.900 gezahlt ?? und dabei habe ich nicht mal direkt danach gesucht ?? aber Kuk mal beim Auto Center bostan auf die Seite er hatte da noch einen 330 Xi mit vollerhütte da stehn (richtig geil) bj 03/07 aber leider 230.000km auf dem Tacho aber beim Preis von 9900 läst sich bestimmt noch was machen

Wow, 85000km bei einem über 10 Jahre alten Auto ist schon wirklich wenig! Da wäre ich ja schon fast etwas misstrauisch, ob die auch wirklich stimmen. Aber mit einem Jahr Garantie bist du ja immerhin einigermaßen abgesichert.

Der 330Xi schaut schon schön aus, aber ich wollte keinen X und außerdem muss ich für den Import nach Österreich nochmal 1500-2000€ draufschlagen (Nova, Überstellungskennzeichen, Typisierung in Ö, Anreise, Treibstoff,...), da relativiert sich dann das mit dem Preis leider recht schnell! In der Hinsicht beneide ich euch in Deutschland echt...die Auswahl und die Preise sind da schon was ganz anderes!

Aber trotzdem danke für den Tipp und viel Spaß mit deinem e92! :)

 

85000km das kann einen schon misstrauisch machen aber der ist chekheft geflegt bei bmw und bei einem großen namenhaften autohändler geholt und nicht beim fahnen händler um die Ecke.

Das ist aber dann entweder eine Standuhr, oder eine Kurzstreckenschleuder. Ersteres wäre okay, wenn er immer schön in der Garage stand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen