ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Lichtmaschine oder Regler?

E46 Lichtmaschine oder Regler?

BMW 3er E46
Themenstarteram 21. Januar 2021 um 17:43

Moin Leute,

Habe folgendes Problem, letzte Woche wollte ich morgens zur Arbeit und bemerke das mein Auto kein Strom mehr hat (Türen schließen nicht auf, kein Licht im Kofferraum). Anschließen hab ich eine neue Batterie gekauft, angeschlossen und alles funktionierte wieder. Jetzt stand der Wagen 2 Tage vor der Tür und jetzt wieder das selbe Problem. Auto überbrückt und lief wieder. Bin paar Runden gefahren und dann Motor einfach so wieder aus, anschließend überbrückt und Auto wieder vor die Tür gefahren. Strom wieder weg, Batterie aufgeladen, ging wieder nach abschalten des Motors selbes Problem. Ich vermute es ist die Lichtmaschine oder der Regler. Die Frage ist, wie kann ich das prüfen? Weil eine Lichtmaschine mal so 200€ kostet und der Regler nur 30-50€. Vielleicht habt ihr ja Tipps und könnt mir helfen.

Lg

Ähnliche Themen
15 Antworten

mal messen.

und vllt prophylaktisch Verkabelung checken.

so würd ich mal anfangen.

Themenstarteram 21. Januar 2021 um 18:12

Wie Messe ich denn den Regler und die Lichtmaschine einzelnd?

Glaub du hast eher einen heimlichen Stromverbraucher, der die Batterie in 1-2 Tagen leermacht.

Denn sonst hättest mit leerer Batterie rein duch überbrücken den Motor gar nicht am Laufen halten können ---> müßt ja sofort wieder ausgehen, wenn das Überbrückungskabel abgeklemmt wird.

Oder versteh ich da was falsch ?

Leuchtet denn die Ladekontrolle bei "Zündung an" ? (Motor noch aus)

Geht sie aus, "wenn der Motor läuft" ?

LiMa-Regler auf Funktion prüfen ist eher schwierig (außer Spannungen messen im Stand und bei Motorlauf), aber Kohlenlänge kannst ja mal kontrollieren. Regler ausbauen + anschauen ---> ist eine der Kontaktflächen matt statt glänzend ---> Kohle zu kurz, schlechter Kontakt.

Themenstarteram 21. Januar 2021 um 19:49

Bin eben auch mal bei der „Werkstatt“ gewesen und der Arbeiter dort sagt das es die Lichtmaschine ist. Ich denke aber nicht das es die Lichtmaschine ist, weil ich wie du sagst den Motor mit überbrücken anbekomme. Einmal ist der ausgegangen als ich gebremst habe. Hab den dann wieder überbrückt und dann bin ich 25km ungefähr gefahren (Autobahn) ohne Probleme. Motor ausgemacht und dann ging er wieder nicht an. Also überbrücken klappt, deshalb dachte ich mir das der Anlasser nur über die Batterie läuft und die sich deswegen nicht aufladen kann. Bei letzter Messung war die neue Barriere ( 1 Woche alt) auf 11,9 was meiner Meinung nach zu schwach ist. Weiß jetzt einfach nicht ob ich wie der Typ in der Werkstatt gesagt hat eine neue Lichtmaschine holen soll oder nur den Regler. Oder ob es was ganz anderes ist.

Danke für eure Antworten bis jetzt

Wie sieht die Spannung bei laufendem Motor aus?

Wenn die da weit über 12 V liegt dann vermute ich auch eine Ruhestromverletzung.

Zitat:

@Cem1201 schrieb am 21. Januar 2021 um 17:43:42 Uhr:

. . . das mein Auto kein Strom mehr hat (Türen schließen nicht auf, kein Licht im Kofferraum). Anschließen hab ich eine neue Batterie gekauft, angeschlossen und alles funktionierte wieder.

Jetzt stand der Wagen 2 Tage vor der Tür und jetzt wieder das selbe Problem (also kein Strom). Auto überbrückt und lief wieder. Bin paar Runden gefahren . . .

Wenn dein Auto/Batterie KEINEN Strom hat, mit überbrücken aber anspringt UND du anschließend 25 km fahren kannst ---> dann liefert die LiMa den ganzen Strom dafür !

Oder wo soll der Strom nach abklemmen der Überbrückungskabel denn sonst herkommen ? Aus der leeren Batterie ganz bestimmt nicht !

Es kann natürlich auch die LiMa einen Defekt an einer ihrer Dioden haben, dann liefert sie zwar noch bißchen Strom, verbraucht aber im Stillstand dann Batteriestrom (und wird leicht warm dabei, kannst ja evtl. mal fühlen, ob der Motor nach paar Stunden ganz kalt ist, die LiMa aber noch nicht).

Oder du klemmst die LiMa mal über Nacht ab (das dicke Kabel), dann siehst, ob die LiMa den strom verbraucht oder ein anderer heimlicher Verbraucher im Auto.

Ansonsten einfach bissl mehr Infos geben als nur "LiMa defekt" und "Batterie 11,9 V" (nach Ladung mit Ladegerät ? nach Fahrt oder wieviel Stunden Ruhezeit oder was ?), und vor allem die gestellten Fragen beantworten.

Auch die alte Batterie nochmal aufladen, vielleicht ist die ja nur leer, aber sonst noch gut ;-)

mit messen meinte ich auch die Ladespannung. ( Fragestellung war doch "Ladefunktion" )

die kann man ggfs auch an Batterie .... und! auch mal an der Lima messen.

wenn man mit Multimeter umgehen kann ist eine Ruhestrommessung auch nicht soo schwer... und kost nur was Zeit. ... rd. 25 min.

Moin,gehe doch einfach mal ins Geheimmenue unter Punkt 9,wenn der Motor läuft ,da siehst ob die Lichtmaschine lädt.

Gruß kunibert67

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 9:20

Nachdem was ihr sagt zieht sich das alles eher auf einen heimlichen Verbraucher. Als das alles posiert ist, hab ich die alte Batterie aufgeladen und dann ging es auch wieder. Heißt ist die Batterie voll geladen dann klappt alles. Hab gestern mal die neue Batterie aufgeladen, rangemacht und der Wagen hat perfekt gestartet. Nach Abschalten des Motors, hab ich die Batterie abgeklemmt. Heute morgen dann wieder ran und Motor startet. Gerade bei der Werkstatt angerufen und dem das erzählt, sagt der mit trotzdem das es die Lichtmaschine ist und nicht ein heimlicher Verbraucher. Die Lichtmaschine könnte wohl sich nicht aufladen während der Fahrt. Messung hab ich jetzt nicht durchführen können da ich kein Messgerät da habe. Die Batterie hab ich mit einem Ladekanten aufgeladen. Nachdem die Batterie aufgeladen ist, hält der Wagen ein paar Tage durch (ca.5 Tage). Das alles zeigt doch das es eher ein stillen Verbraucher hat oder nicht?

Kann auch sein, denn wenn man fährt verbraucht man ja auch Strom und wenn das nicht von der Lima nachgeladen wird ist irgendwann Essig.

Aber ohne Messungen kommen wir hier nicht weiter.

So ein Multimeter kostet im Netz nicht viel und ist so schwierig nicht zu bedienen.

Auch wurde dir das Servicemenü für´s KI ans Herz gelegt, da kann man auch die Bordspannung beobachten.

So deine Entscheidung. Selbst ran oder Werkstatt machen lassen.

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 21. Januar 2021 um 20:54:06 Uhr:

... ob die LiMa den Strom verbraucht oder ein anderer heimlicher Verbraucher im Auto.

Es kann wie gesagt auch die LiMa der heimliche Verbraucher sein, muß man aber eben erst genau diagnostizieren !

Oder hat die Werkstatt die LiMa schon genau geprüft ? Mit welchen Methoden + welchem Ergebnis ?

Klar kann man, wenn man viel Geld hat, einfach alles mal neu machen . . . aber warum fragst dann ? ;-)

Aber wenn du nicht "einfach nur mal so" Teile tauschen möchtest, mußt eben besser mitarbeiten.

---> erst genaue Diagnose ---> und dann erst die nötigen Maßnahmen ergreifen.

 

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Kriechstrom ? Glaub eher, du meinst Ruhestrom ;-)

Und als nicht so Kundiger (sonst hätt' er ja sicherlich ein solches Meßgerät) eine Ampere-Messung machen . . . da ist schnell so'n Meßgerät kaputtgemacht ;-)

Zangenamperemeter wäre da ungefährlicher . . . kost halt bissl mehr . . .

Hallo,

kauf dir doch ein Multimeter.

https://www.ebay.de/.../363025580838?...

Das kostet 10 EUR.

Dann stell Volt (V-) Gleichstrom ein und mess die Spannung (rot an Pluspoll, schwarz an Minuspol). Da müssen 12,6 bis 12,7V angezeigt werden bei einer neuen Batterie. Hast du nur noch 12V ist die Batterie kurz vor dem Ende.

Dann starte den Motor halte das rote Kabel auf den Pluspol und schwarz an Masse (Motor) oder auf die Klemmen der Kable. Dann muss die Spannung 14,3 bis 14,5V anzeigen. Das bedeutet die Batterie wird von der Lichtmaschnine geladen und die Batterie gibt den Strom an die Verbraucher ab.

Wenn du Kriechstrom messen willst, dann nimm das Massekabel ab. Stecke im Messgerät das rote Kabel von V Buchse auf die Ampere Buchse und dreh den Schalter des Messgerätes auf Ampere Gleichstrom (A-) nicht A~.

Jetzt halte das rote Kabel auf den Minuspol der Batterie und das schwarze auf die Klemme (Minuskabel). Das Messgerät ist jetzt dazwischen geschaltet. Nicht den Motor starten!!! Du siehst den Stromverbrauch. Jetzt mußt du alle Türen schließen, damit kein Licht brennt und warten. Der Ruhestrom liegt bei mit bei 0.002 A auf rm Bild sieht man .002 = 0.002 A bei einem 330i. Das sind 2 Milliampere.

Der Stromverbrauch sinkt mit der Zeit (bei mir ca. 2 min) bis alle Steuergeräte runtergefahren sind. Ich habe dazu auch ein Video gedreht. Damit ich das im Innenraum messen kann, habe ich Überbrückungskabel in den Innenraum gelegt, sodass ich auch mit Alarmanlage (abgeschlossen) messen kann.

Wenn das eine Werkstatt nicht in 10 Minuten prüfen kann, würde ich die Werkstatt wechseln. Länger dauert es nämlich nicht. Ist der Verbrauch höher ziehst du die Sicherungen eine nach der anderen und prüfst, ob der Stromverbrauch fällt.

Viel Spaß dabei.

Kriechstrom messung

Ruhestrom 2mA... nach nur 2 min. Das hätt ich nicht gedacht.

mein 318i vFL zieht sich um 40 mA rein..... nach ca. 25 min.

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 1:13

Ich danke euch allen für die Antwort, morgen teste ich alles und gebe euch dann zeitnah Bescheid.

Schönes Wochenende euch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Lichtmaschine oder Regler?