ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. E280T Motor läuft nur auf 4 Zylindern

E280T Motor läuft nur auf 4 Zylindern

Themenstarteram 5. November 2008 um 13:40

Hallo.

Habe seit kurzem das Problem, dass der E280 meines Dads nur noch auf 4 Zylindern läuft.

Weil der Wagen schlecht lief, haben wir im Sommer den Motorkabelbaum komplett erneuert und der Wagen lief hinterher top.

Leider läuft er seit rund 2 Wochen nicht mehr ordentlich, also erstmal durchgemessen, ob irgendetwas im Kabelbaum ggf. nicht stimmt, konnte aber keinerlei Unterbrechung/Kurzschluss messen.

Haben dann mal alle Zündkerzen rausgeschraubt und Kerze 1 und 6 waren nass vor Sprit - also keine Zündung.

Haben dann die Zündspule getauscht, da ja beide Zylinder an einer hängen, aber Fehler bestand weiter (auch wenn wir die Spulen untereinander getauscht haben, sind nur 1 und 6 betroffen.

Habe dann die Masse vom Eingangsstecker Spule 2 (Zylinder 2 + 5) mit der von Spule 3 (Zylinder 1 + 6) verbunden - gleicher Fehler, also keine Masseunterbrechung.

Danach Stecker von Steuergerät geöffnet und neues Pluskabel zur Spule 3 verlegt - Problem unverändert.

Ich vermute daher, dass das Steuergerät am Ausgang für Spule 3 einen Defekt hat.

Da ich irgendwo schon einmal gelesen habe, dass dort Transistoren sitzen, die die Spulen ansteuern meine Fragen:

1. Kann es auch sein, dass ein Transistor im Steuergerät ohne äußeren Einfluss den Geist aufgibt?

2. Wenn ich mir ein gebrauchtes Steuergerät (gleiche Artikelnummer) bspw. von eBay besorge, muss das dann erst programmiert werden (wegen Wegfahrsperre) oder funktioniert das einfach, wenn ich es einbaue?

3. Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee woran es noch liegen könnte?

Beste Antwort im Thema

Hi,

Hatte das selbe Problem!(Auch dritte Zündspule/Zylinder 1 u. 6, gleiches Modell) Es ist das Steuergerät!

Brauchst gar nicht weiter suchen!Glaub mir :-)

Wenn du es nach messen möchtest. Steuergerät Ausgang Pin 53(Spule 1), Pin 54(Spule 2), Pin 65(Spule 3 (Zylinder 1 u. 6)). Die gegen Masse mal durch messen(Zündung ein). Als Ergebnis sollte ein Wert zwischen 9-12 Volt rauskommen.

Bei mir hatte ich an Pin 65 0V. Hab dann das Steuergerät getauscht und es ging!

Viel Erfolg

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Einen defekt im Steuergerät kann man glaube auslesen lassen. Fahr doch mal zum Boschservice und hol dir sicherheit. Kostet 10Euro.

Themenstarteram 5. November 2008 um 18:27

Danke für den Tipp.

Wollen morgen einen Termin machen, soll um 25 Euro kosten.

Ich hoffe nur, dass die speziell Defekte des Steuergeräts auslesen können, da der Wagen erst von 1 Woche zum Fehler auslesen war und da nur die Fehler auftauchen, die wir durch den Tausch des Kabelbaums beseitigt haben (Plusschluss/Unterbrechung von Lufttempgeber und Motortempgeber).

Von Zündungsfehler stand da nichts.

ja es klingt nach einem defekt der hochleistungstransistoren... ich kann es dir aber reparieren lassen... dauert etwa eine woche.... mit hin und her schicken...

wenn die zündendstufen hin sind.. kommt man aber noch rein ins steuergerät.. leider steht dann da nicht... zündentufe kaputt.. sonder wirres zeug...

nenn mir den fehler den er raustut... dann kann ich dir wieter helfen... denn die meisten werkstätten können die fehler nicht deuten...

ein fhelercode bei sowas könnte lauten... zündstufe 1/3 Spannung nicht erreicht..... das wäre ein klassischer fehlercode für ne abgerauchte entstufe...

Themenstarteram 6. November 2008 um 17:22

Danke 3litercoupe.

Haben bisher keinen Termin bekommen, aber beim letzten Auslesen des Fehlerspeichers kamen 2 Fehler, die ich mir nur ungefähr erklären konnte:

1. 36 Lambda-Regelung außer Bereich max.

2. D7 Schließwinkelregelung am Regelanschlag

Bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass die 2 Zylinder nicht zünden, die Lambdasonde merkt, wie schlecht die Abgaswerte sind und das Steuergerät den Schließwinkel am Nockenwellenversteller bis zum Regelanschlag nachregelt - oder liege ich da falsch?

Da wohl so einfach kein Termin zu bekommen und wir aus der Elektronik-Branche kommen habe ich inzwischen das Steuergerät mal ausgebaut und reingesehen. Sind als Leistungstransistoren 3 Transistoren von Telefunken mit VDO-Label verbaut. Haben einfach mal Ersatz bestellt.

Gibt es Erfahrungswerte, dass nur der Transistor defekt ist, oder nimmt er üblicherweise noch einige SMDs von der davor liegenden Platine mit?

Themenstarteram 29. Dezember 2008 um 20:55

Problem ist verschwunden.

Haben zuerst den als defekt vermuteten Transistor getauscht (hat mein Dad als alter Telefunken Mann noch ein paar von liegen gehabt - falls jemand welche braucht kann ich also aushelfen), brachte allerdings keinerlei Besserung.

Aufgrund des günstigen Benzinpreises hat er jedoch vollgetankt und keine 3km später verschwanden die Probleme, d.h. der Motor läuft wieder vollkommen rund.

Habe inzwischen mit jemandem gesprochen, der Steuergeräte programmiert und der sagte mir, dass es an einem defekten Tankgeber liegen könnte, da moderne Steuergeräte zum Schutz der Benzinpumpe vor Leerlaufen wohl eine Funktion hätten, dass - wenn der Sensor Treibstoffmangel meldet - die Zündspulen von 2 Zylindern abgeschaltet werden. Dadurch merkt der Fahrer das ruckeln, denkt, dass er gleich liegenbleibt und tankt.

Er wusste dies zwar nur von Dieseln, aber der Fehler ist mit vollem Tank definitiv weg.

Wenn es nun wieder geht, würde ich aber auf einen Wackelkontakt tippen. Das Steuergerät des 280 regelt nämlich die Einspritzung nicht in Abhängigkeit vom Tankgeber. Übrigens hätten nach Deiner Theorie die Zündkerzen nicht naß sein dürfen...

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 21:58

Soll nicht die Einspritzung sondern die Zündung abschalten.

Aber Hauptsache der Fehler tritt nicht mehr auf.

Wackler im Kabel zur Zündspule kann ich ausschließen, da mehrfach gemessen und zum Schluss sogar separates, neues gelegt - beides ohne Erfolg.

Nachdem der Tank voll ist/war, ist der Fehler vollständig verschwunden.

In der Hoffnung, dass es auch so bleibt...

Hi,

habe genau das selbe Problem, 1 und 6 Zylinder wollen nicht mehr.

Zyndspule getauscht - nichts quergetauscht - nichts, Zyndkabel getauscht - nichts.

Alle 6 Kerzen ausgewechselt - nichts. Teilweise den Kabelbaum getestet - nichts.:mad:

Werde am morgen mal das ding auslesen, dann sehen wir mal :confused:

Die Theorie mit dem Tank, kann ich mir ehrlich gar nicht vorstellen, aber es ist so, dass der Fehler auftrat als der Tank leer war, sprich die Warnleuchte war schon am glühen. :confused:

Jetzt fahr ich mal tanken, mal sehen obs hilft :D

Ich melde mich wie das ganze nun ausgeht

also volltanken hilft auch nicht. :D

Das Auto war heute bei ATU "bitte keine Kommentare dazu, bin nur hin, weil die um die Ecke sind"

Deren Bericht: 1 und 6 Zylinder geht nicht.:eek:

Wow, was für Neuigheiten! zu dem haben die Idioten mir einen Zyndkabel geschrottet, darf diesen jetzt neu kaufen. Naja nicht so wild.

Boschdienst angerufen: W124 Steuergerät auslesen? Können wir nicht. Zu alt.

Jetzt hab ich einen Termin bei dem freundlichen, mal sehen was da raus kommt.

Bin mir selber schon zielmich sicher, es kann nur am Steruergerät oder Hochleistungstransistoren oder Zündstufen liegen.

 

Hallo,

bitte halt uns auf dem Laufenden... ist ein interessantes Thema...

Hatte ähnliches Problemchen bei meinem E320T, allerdings nur auf dem 1. Zylinder - kannst bitte auch die Fehlercodes nach dem Auslesen des Steuergeräts posten - Danke.

Hast Du die Ansteuerung der Einspritzdüsen Zylinder 1 und 6 auch getestet???

Apropo, warum blinkst Du das Steuergerät nicht selber aus???

Dazu braucht man nur eine Prüfled oder analoges Multimeter - soviel zur Bosch-Aussage!!!

 

MFG

tom-k160

HI,

so bald ich was neues habe, werde ich es gleich mal hier melden.

Der Punkt mit dem freundlichen wird sicht evtl. erledigen, die meinten so viel können die nicht auslesen und würden den Fehler so suchen, ich müsste dann pro Stunde bezahlen. Das wäre ja ein Freifahrschein für die um mir nur eine satte Rechnung zu präsentieren.

Variante 2: Eine 2te ATU filiale bietet eine komplettanalyse für 59 Euro

evtl versuch ichs dort mal. Da würde aber auch nur bei erfolg zahlen.

@ tom-k160: kannst du mir da eine kleine anleitung geben? dann versuche ich es selbst.

@ all: nach dem ich hier einige Fotos von zerstörten Kabelbäumen angeschaut habe, bin ich der meinung, dass mein Kabelbaum entweder erneuert wurde da dieser richtig gut aussieht und die kabel schön geschmeidig sind, und keinerlei risse haben. ich werde zwar die komplette ummantelung mal abnehmen um ganz sicher zu gehen, aber das was ich bis jetzt gesehen habe, sah wie neu aus.

am 31. August 2009 um 21:29

Blöde Frage: Hast Du mal an eine kaputte Zündkerze gedacht? Das hatte ich bei meinem auch mal...

Zitat:

Original geschrieben von Owlmirror

Blöde Frage: Hast Du mal an eine kaputte Zündkerze gedacht? Das hatte ich bei meinem auch mal...

Danke für den Hinweis, aber alle 6 Kerzen sind neu. Zu dem habe ich den Zündfunken auch mit anderen Kerzen getestet.

Es kommt bei dem 1 und dem 6 Zyl einfah kein zündfunke.

Ok, nach ewigem googeln bin ich anleitungen gestoßen, wie man das Steuergerät selber auslesen kann :D

Werde gleich mal morgen damit anfangen. Die Ergebnisse folgen

Hi,

Hatte das selbe Problem!(Auch dritte Zündspule/Zylinder 1 u. 6, gleiches Modell) Es ist das Steuergerät!

Brauchst gar nicht weiter suchen!Glaub mir :-)

Wenn du es nach messen möchtest. Steuergerät Ausgang Pin 53(Spule 1), Pin 54(Spule 2), Pin 65(Spule 3 (Zylinder 1 u. 6)). Die gegen Masse mal durch messen(Zündung ein). Als Ergebnis sollte ein Wert zwischen 9-12 Volt rauskommen.

Bei mir hatte ich an Pin 65 0V. Hab dann das Steuergerät getauscht und es ging!

Viel Erfolg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. E280T Motor läuft nur auf 4 Zylindern