ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. E280 W210 Ventile klackern beim Warmstart !!

E280 W210 Ventile klackern beim Warmstart !!

Themenstarteram 21. Januar 2009 um 20:19

Hallo,

mir ist bei meinem E280 Mopf. W210 81TKM folgendes aufgefallen, beim Warmstart nageln die Ventile ca. 15-20sek. :mad:

Als wir eher Minustemperaturen hatten war das nicht der Fall :confused:

Ich fahre 0 - 30 Vollsynt. von Aral als Motoroel, der Wagen hat Vollscheckheft und auch erst 81tKM gelaufen, was kann das sein !?

Ciao Fiorello

Beste Antwort im Thema
am 15. Februar 2009 um 0:22

0w30 Öl in einem W 210???????

Das klackern der Hydrstößel kommt von dem falschen Öl!

Ich empfehle dir das Öl laut Handbuch einfüllen und danach dürfte das "Hydrostößel Klackern" erledigt sein(z.b 5W40).

Der Motor wurde nicht für dieses Öl entwickelt und getestet, deshalb kommt es auch zu Problemen mit diesem Öl. Jeder Motor hat bestimmte Öle für die er freigegeben ist und die sollten auch nur verwendet werden.

Andernfalls können ernste Motorschäden die folge sein.

Ich weiß das gerne so ein Blödsinn verbreitet wird das ein Öl mit einer niedrigeren Viskosität den Motor besser schmiert und deshalb nur gut sein kann, aber das ist einfach nicht richtig.

Jeder Motor wird auf bestimmte Öle mit den jeweiligen Temperaturverhalten (unterschiedliche Viskositäten) getestet. Dabei sind die unterschiedlichsten Dinge wichtig von der Abdichtung bis zum Ölfilm.

Wenn du jetzt ein zu dünnes oder zu dickes Öl einfüllst, was womöglich auf ganz andere Motoren ausgelegt ist, führt es zu Schäden oder Problemen.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Welches Öl istdenn vorgeschrieben/empfohlen?

Könnte sein, dass das 0W...-Öl zu dünnflüssig wird, je

wärmer die Außentemperaturen ausfallen. 0W.. ist bei

kalten Temp. dünnflüssiger als 5W oder höher. D.h.,

dass im Stand dünnflüssigeres Öl schneller wieder zurück-

fließt und damit auch aus den Hydros raus. Wenn die,

warum auch immer, recht träge befüllt werden beim Start,

dann dauert das nat. länger, wenn die eben im Stand leer-

gelaufen sind. So würde ich mir das erklären, kann aber

auch techn. falsch sein, bin kein Experte ...

Ich kenne nur den umgekehrten Fall, dass dünneres Öl schneller

in die Hydros kommt und daher das Klackern kürzer ausfällt.

Oder man muss es andersherum betrachten: das warme Öl fließt

im heißen Zustand schneller zurück, umso dünner es ist;

..W30 ist im heißen Zustand dünner als ..W40 oder höher.

Hallo Fiorello,

kennst Du zufällig die Threads zu verstopften Ölkanälen am Motor M112? Es gab verschiedene (m.W. vor allem E240), die hatten Ölkohle in den Ventildeckeln.

Teilweise lag das an fehlender Wartung, aber teilweise gab es wohl eine Gußhaut, bei manchen Motoren, im Ölkanal.

Es könnte sich lohnen, mal propyhlaktisch den Ventildeckel an einer Zylinderbank abzunehmen.

Siehe auch hier:

 

http://www.db-forum.de/forum/showthread.php?t=30931

 

http://www.m112technikcheck.bplaced.net/

Themenstarteram 28. Januar 2009 um 23:01

Hallo,

danke für die Tips, werde jetzt mal zum freundlichen fahren, obwohl er das im Moment wieder nicht macht !?

Mal sehen was der dazu sagt, heftig ist das ganze nicht, nur ich bin eher der perfekte, deshalb kann ich sowas nicht überhören.

Ciao Fiorello

am 15. Februar 2009 um 0:22

0w30 Öl in einem W 210???????

Das klackern der Hydrstößel kommt von dem falschen Öl!

Ich empfehle dir das Öl laut Handbuch einfüllen und danach dürfte das "Hydrostößel Klackern" erledigt sein(z.b 5W40).

Der Motor wurde nicht für dieses Öl entwickelt und getestet, deshalb kommt es auch zu Problemen mit diesem Öl. Jeder Motor hat bestimmte Öle für die er freigegeben ist und die sollten auch nur verwendet werden.

Andernfalls können ernste Motorschäden die folge sein.

Ich weiß das gerne so ein Blödsinn verbreitet wird das ein Öl mit einer niedrigeren Viskosität den Motor besser schmiert und deshalb nur gut sein kann, aber das ist einfach nicht richtig.

Jeder Motor wird auf bestimmte Öle mit den jeweiligen Temperaturverhalten (unterschiedliche Viskositäten) getestet. Dabei sind die unterschiedlichsten Dinge wichtig von der Abdichtung bis zum Ölfilm.

Wenn du jetzt ein zu dünnes oder zu dickes Öl einfüllst, was womöglich auf ganz andere Motoren ausgelegt ist, führt es zu Schäden oder Problemen.

Themenstarteram 15. Februar 2009 um 23:55

Zitat:

Original geschrieben von Nexus500

0w30 Öl in einem W 210???????

Das klackern der Hydrstößel kommt von dem falschen Öl!

Ich empfehle dir das Öl laut Handbuch einfüllen und danach dürfte das "Hydrostößel Klackern" erledigt sein(z.b 5W40).

Der Motor wurde nicht für dieses Öl entwickelt und getestet, deshalb kommt es auch zu Problemen mit diesem Öl. Jeder Motor hat bestimmte Öle für die er freigegeben ist und die sollten auch nur verwendet werden.

Andernfalls können ernste Motorschäden die folge sein.

Ich weiß das gerne so ein Blödsinn verbreitet wird das ein Öl mit einer niedrigeren Viskosität den Motor besser schmiert und deshalb nur gut sein kann, aber das ist einfach nicht richtig.

Jeder Motor wird auf bestimmte Öle mit den jeweiligen Temperaturverhalten (unterschiedliche Viskositäten) getestet. Dabei sind die unterschiedlichsten Dinge wichtig von der Abdichtung bis zum Ölfilm.

Wenn du jetzt ein zu dünnes oder zu dickes Öl einfüllst, was womöglich auf ganz andere Motoren ausgelegt ist, führt es zu Schäden oder Problemen.

Hallo,

im Handbuch ( Betriebsanleitung Stand 06/1999 ) ist aber ein 0 - 30 oder 0 - 40 empfohlen !? und deckt demnach den größten Außentemp-Bereich ab !! Der Wagen hatte immer schon 0 - 30 oder 0 - 40 gefahren.

Ciao Fiorello

Hallo,

die Viskosität ist erst mal zweitrangig.

Hauptsächlich ist es am Wichtigsten das die Betriebsstoffvorschriften vom Hersteller eingehalten werden!!!!

z.B. 229.3 oder 229.31

Wenn ein Öl diese kriterien erfüllt dann ist die Viskosität erst mal Wurscht, es könnte auch ein 10W40 sein.

Ich denke mal das hier an einer anderen Stelle gesucht werden muss.

Ich gleube das Dir Dein Öldruck irgendwo flöten geht, es ist schon vorgekommen das die kopfdichtung im Bereich des Ölkanals gebrochen ist und dann kommt kein Druck mehr an den Hydros an.

Kann aber auch der Kettenspanner sein. Es gibt einige Möglichkeiten..

Gruß

Chris

Themenstarteram 16. Februar 2009 um 10:10

Hallo Chris,

das Aral Super Tronic hat die Freigabe 229.3 und 229.5, es wurde jedesmal von der MB-Vertretung verwendet.

Eigenartiger Weise ist es im Moment so gut wie weg !?

Das mit dem Kettenspanner könnte passen, da er ein ganz leichtes rasseln von sich gibt im Normalbetrieb !

Weißt du zufällig was der Wechsel kostet ?

Ciao Fiorello

Hallo

Zuerst würde ich mal dem Tip mit den Ölkanälen nachgehen.

Denke aber auch das es bei dir am zu dünnen Öl liegt.

Denke mal ein 5W/ 40 ist vollkommen ausreichend.

Also was für einen Aufwand es ist den Kettenspanner zu erneuern kann ich Dir nicht sagen.

Aber es hat wohl auch schon probleme mit den Laufschienen der Steuerkette gegeben.

Gruß

Chris

Die Ventile klackern beim Warmstart! Also was sollen die Beiträge mit dem zu dünnen Öl ???

Ich kommm da langsam nicht mehr mit, was die Leute so von 0W-... Öl halten. Ich wollte bei meinem 40 Jahre alten Schlepper nach einer Motorüberholung 0w-40 Öl nehmen und 3 Ölhandler meinten, dass das Öl zu dünn sei?! "Aber doch nicht wenn das Öl warm ist" erwiderte ich. Darauf schickte er mir ein Fax zu, auf dem ja dann auch stand, das es gleich viskos ist bei 100°...

Er läßt sich aber nicht beirren. :D

Lg und viel Glück bei der Fehlersuche!

Zitat:

Original geschrieben von Fischmanni

Hallo

Zuerst würde ich mal dem Tip mit den Ölkanälen nachgehen.

Denke aber auch das es bei dir am zu dünnen Öl liegt.

Denke mal ein 5W/ 40 ist vollkommen ausreichend.

Ich kann einfach nicht verstehen, wie Du (wie so viele andere!!!:confused::confused:) behauptest, daß ein 0-X Öl zu "Dünn" ist.

Nochmal kurz und übertrieben:

1. - 10°: das 10 W 30 wird schon richtig zäh, das 0 W 40 ist noch gut flüssig! Deshalb nehme ich das!

2. 90° Öltemperatur, jetzt ist egal was drin ist, beide gleich gut.

3. Julihitze, auf dem Asphalt 55° und Langstrecke Vollgas. Jetzt hätte ich beim 10 W 30 Bedenken daß es zu dünn wird; das 0 W 40 hat wohl noch Reserven!

Letztendlich entscheidet die Freigabe im Handbuch und die entsprechende auf der Ölflasche!

Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es behaupten auch viele dass der Motor durch ein 0 w40er undicht wird!

Zitat:

Original geschrieben von v-dulli

Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es behaupten auch viele dass der Motor durch ein 0 w40er undicht wird!

Und Katrina war doch die Strafe Gottes und Homosexualität ist heilbar und die Erde ist eine Scheibe!

:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von Franjo001

Zitat:

Original geschrieben von v-dulli

Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es behaupten auch viele dass der Motor durch ein 0 w40er undicht wird!

Und Katrina war doch die Strafe Gottes und Homosexualität ist heilbar und die Erde ist eine Scheibe!

 

:D:D:D

Normal, oder.......................:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. E280 W210 Ventile klackern beim Warmstart !!