ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. E10 beim Z22YH (2.2 direct) - aktuelle Aufstellung was geht und was nicht.

E10 beim Z22YH (2.2 direct) - aktuelle Aufstellung was geht und was nicht.

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 9:47

Hallo Zusammen,

ich weiß nicht ob jemand schonmal was zum 2.2 direct und E10 gepostet hat. Ich habe gerade in einer Übersicht von auto-motor-sport eine Aufstellung für den 2.2 direct gefunden.

Wer so einen Motor hat sollte sich vor dem Tanken im Januar mal diese Liste ansehen und gucken ob er E10 tanken kann oder nicht.

Der "normale" Superkraftstoff wird doch sicherlich teurer wenn es E10 gibt, oder?

E10-vetraeglichkeit-z22yh
Ähnliche Themen
43 Antworten

Ja habs auch eben gelesen, dachte zuerst, OK kann man ja tanken, aber siehe da bei unserem Motor pech gehabt... Sollte man gerade bei freien Tankstellen aufpassen, denn schon einmaliges Tanken beschädigt den Motor.

Also dieser Liste würde ich nicht unbedingt vertrauen, falls mein Auto nicht draufstünde (tut es aber...). Der Z22YH ist generell nicht E10-geeignet, und damit muss man sich abfinden. War schon sicher, als die erste Rede von dem neuen Treibstoff war. Werde da absolut kein Risiko eingehen. Schon kleine bisherige E10-Beimischungen dürften für einige der typischen Hochdruckpumpenprobleme verantwortlich sein.

Ein größeres Problem ist nur, dass der Restwert nun noch weiter in den Keller rasseln wird. :(

Leicht OT aber nicht ganz:

Ist ja sozusagen ein 'Common Rail Benziner' der Z22YH. Also werde ich ihm mit 1:250 2-T-Öl auf die Sprünge helfen, wie es b ei den Dieseln ja schon lange als 'Geheimtipp' gehandelt wird (nicht erst seit common-rail-zeiten, ich weiß).

Jetzt voll IT (in topic - im Thema)

So rein logisch habe ich ein Problem zu glauben, dass der aktuelle Sprit (= E5) problemlos möglich sein soll, der E10 dann aber nicht mehr!?!? Ähm, der 2.2direct war wohl eher NIE Biosprit verträglich - Opel hat nur seinen Umsatz (und das Brutto-Sozial-Produkt - ich saga DANKE als braver Staatsbürger) hochgehalten, indem sie es nicht verraten haben. Inzwischen haben es die Kunden ja selbst rausbekommen und Opel hat (nach wieviel Jahren??) einen modifizierten Druckregler nachgeschoben: scheint gut zu funktionieren - jedenfalls ist es hier im Forum deutlich ruhiger geworden um den 2.2direct.

Also, wie gesagt: 1:250 2-T-Öl in den Tank und dann habe ich auch keine Angst vor dem E10 - die HD-Pumpe nehme ich eh alle 10 Tkm zum Ölwechsel auseinander und befülle sie neu.

Gruß Stefan

Fängt das Jahr schon mal richtig gut an :(

Ist das jetzt Fakt, dass mit der Beimischung von 1:250 2-T-Öl auch E10 getankt werden kann? Stelle mir zwei Szenarien vor. Man tankt weiterhin das normale Super, hat aber für den Notfall einen Liter 2-T-Öl im Kofferraum, um ggf. beimischen zu können, falls man (oder Frau) sich vertan hat.

Das andere Szenario wäre ab Januar regelmäßig E10 zu tanken und 2-T-Öl beizumischen in der Hoffnung, dass die Leitungen halten.

Was werdet ihr tun?

Zitat:

Original geschrieben von Treacy

 

Was werdet ihr tun?

Solange es das normale Super gibt, was ja nun mal noch einige Jahre ist, das weiter tanken.

Im Notfall halt mal Super plus, das mit dem beimischen ist mir persönlich zu unsicher.

Andi

weiter E5 tanken, Öl kommt bei meinem nicht mit rein!

Zitat:

Original geschrieben von VectraOasis

weiter E5 tanken, Öl kommt bei meinem nicht mit rein!

... oder wie Leo 67 schreibt  "... das beimischen ist mir persönlich zu unsicher."

 

Gruß C

Zitat:

Original geschrieben von Treacy

...

Ist das jetzt Fakt, dass mit der Beimischung von 1:250 2-T-Öl auch E10 getankt werden kann? Stelle mir zwei Szenarien vor. Man tankt weiterhin das normale Super, hat aber für den Notfall einen Liter 2-T-Öl im Kofferraum, um ggf. beimischen zu können, falls man (oder Frau) sich vertan hat.

Das andere Szenario wäre ab Januar regelmäßig E10 zu tanken und 2-T-Öl beizumischen in der Hoffnung, dass die Leitungen halten.

Was werdet ihr tun?

Nein, kein Fakt - nix amtlich!

Das ist mein ganz persönlicher Spleen!! Ich gehe da eher experimentierfreudig vor und wollte das oben eigentlich auch erklärt haben. Und auch warum ich es plausibel finde, nämlich:

Ich kann den großen Unterschied zwischen E5 (aktuelles Super) und E10 (neu ab 2011) nicht sehen - zumindest nicht in der Haltbarkeit von Leitungen und Dichtungen.

Das das neue Zeugs evtl. schlechter 'schmiert' als E5, klingt schon eher plausibel --> also 2-T-Öl.

Als ich vorigen August das ganze HD-System 'bis in den letzten Winkel' zerlegt habe, hat mich am meisten gewundert, wie die ganze Konstruktion ohne echte Schmierung auskommt - v.a. die Einspritzdüsen. (Aber auch der Druckregler sollte mit echter Schmierung seinen Dienst eher besser verrichten ...)

Eigentlich hatte ich da schon beschlossen, 2-T-Öl zuzumischen. Bisher war ich nur zu faul - mit dem E10 ist dann ausreichend Motivation da.

Gruß OpelIstVan

Das Beimischen von Öl würde ich beim Benzinmotor tunlichst unterlassen. Was glaubt ihr, was da im Kat, im AGR (bei denen älteren Z22YH ja noch vorhanden) und im Zylinder selbst abgeht, wenn da permanent Öl mit verbrannt wird?

@OpelIstVan

Waren wir uns nicht in den älteren Threads zum Thema HD-Pumpe einig, daß das Problem an der Ölfüllung hinter der Pumpen-Membran liegt? Was soll es da bringen, wenn man auf der Kraftstoffseite Öl beimengt? (Du hattest doch deine Pumpe schon auseinander oder verwechsel ich das jetzt?)

Als es damals 2008 hieß, es kommt der E10 Sprit demnächst an die Tanke und ich noch meinen Signum hatte, war ich extrem Sauer, das ich auf Super Plus umsteigen musste.

Bei der damaligen Nachfrage beim OH kam heraus, das zum einen die ganzen Zuleitungen zum Motor hin und u.a. auch die Einspritzdüsen darunter leiden "könnten".

Der "Trick" mit dem Zweitakt-Öl gab es auch schon damals, aber das AGR und die Ventile machten es nicht lange mit, somit hat ein damaliger Kollege einen Motorschaden erlitten.

Persönlich würde ich sagen, Fahrzeug verkaufen wenn man kein Super Plus tanken möchte, oder aber das Risiko eingehen und E10 Tanken und abwarten was passieren kann.

Es gibt eh keine Garantie mehr auf die alten Motoren, von daher ist die Entscheidung jedem einzelnen überlassen.

warum denn E10 tanken, es muss mindestens bis 2013 an jeder Tankstelle E5 Super vorhanden sein. In Deutschland gibt es sogar über 2013 kein Enddatum. Von daher mach ich mir keine sorgen. Werde ja nicht gezwungen E10 zu tanken! Muss man halt dann mal die Augen beim Tanken aufmachen und lesen ob es E5 oder E10 ist! Ist das denn so schwer?? Man schaut doch auch immer ob Benzin oder Diesel.

Macht es nicht immer so kompliziert... danke :D

Themenstarteram 20. Dezember 2010 um 16:36

Gibt es da eigentlich auch eine Vorgabe zum Preis für den E5 Sprit? Das der vorhanden sein muss ist das eine, wenn der dann aber 10cent mehr kostet hab ich auch noch nichts gewonnen...

Experten denken, das E10 genau soviel kosten wird wie E5, weil sonst E10 keine Chance auf dem Markt hat. E10 ist eigentlich teurer, weil die Produktion aufwendiger ist!

Ja, wie die Preise für E10 und E5 sich entwicklen, das wüßten wir ja alle gern. Vor dem 01.01.2011 werden wir da aber nichts genaues herausbekommen. Alles reine Spekulation.

Im Prinzip ist die Faktenlage folgendermaßen.

E10 könnte gleich oder sogar teurer als E5 werden, weil:

- E10 ist in der Herstellung (angeblich) teurer als E5 ist

- die Mineralölkonzerne das Bioethanol zukaufen müssen, d.h. die Wertschöpfungskette verteilt sich auf mehr Unternehmen

- viele Kunden aus Angst vor Schäden lieber E5 weitertanken und damit der Absatz an E10 zu gering ist, um rentabel zu sein

E10 könnte billiger als E5 werden, weil:

- die Mineralölkonzerne von der Politik zu einer bestimmten Absatzquote gezwungen werden und Strafe zahlen müßten, wenn diese nicht erreicht wird

- der Ölpreis so gigantisch ansteigt, dass die 10% Ethanol wirklich preislich was ausmachen

=> in beiden Fällen wird aber wahrscheinlich E5 teurer und E10 kostet soviel, wie E5 heute

Ich will nicht sagen, daß mir das vom Preis her eigentlich egal ist. Aber viel größer ist meine Angst, daß dann mit dem ganzen Super E10/ Super E5 irgendwas in der Lieferkette vertauscht/vermischt wird. Denn eins ist auch klar. Zwei so ähnliche Kraftstoffe, bei dem der eine für bestimmte Motoren "tödlich" ist, gab's noch nie an deutschen Tankstellen. Bisher konnte man als Benziner Fahrer eigentlich im schlimmsten Fall nur Normal statt SuperPlus erwischen, was zwar nicht schön, aber bei modernen Motoren auch nicht dramatisch ist. Zumal das im Gegensatz zur E10/E5 Vertauschung selbst für Laien sofort zu merken wäre. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis hingegen beim Befüllen der Tanklaster an den Raffinerien oder Erdtanks an den Tankstellen mal was schief geht oder aus Kostengründen bewußt gepanscht wird. Und wenn ich unwissentlich dann doch E10 tanke und mein Motor Schaden nimmt, bin ich der Dumme, der nichts beweisen kann.

Ich werde es mir vermutlich daher sehr gründlich überlegen, lieber doch gleich auf SuperPlus zu gehen. Bei den paar Kilometern, die wir mit dem Signum jährlich fahren, fällt das sowieso nicht so ins Gewicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. E10 beim Z22YH (2.2 direct) - aktuelle Aufstellung was geht und was nicht.