ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. E-Klasse oder X3 oder X5

E-Klasse oder X3 oder X5

Themenstarteram 6. Juli 2024 um 16:25

Hallo,

Ich brauche ein größeres Auto für Frau + Kind. Das Fahrprofil ist momentan 2x/Woche 40km einfach in's Büro Autobahn und 2-4x/Jahr 600-1000km einfach. Plus wo man hier und da nochmal hinfährt (Land/Stadt/Autobahn), 10-70km ein paar Mal im Monat. Ich bin überwiegend in der Schweiz unterwegs, wo Tempolimit 120 gilt, daher sind 2L Motoren ausreichend, alles über 3L meiner Meinung nach unnötig.

Vor ein paar Jahren hatte ich ein Auge auf den X3, aber wegen Lieferzeit, Corona, Ausstattungs-Restriktionen und genereller Nichtverfügbarkeit ist das nichts geworden.

Ich habe mir jetzt den E200 Kombi (S214) näher angesehen. Neuwagen, quasi volle Hütte, kostet hier 87k. Ich habe einen E220d probe gefahren und er hat mir gefallen. Ich würde die Kiste wahrscheinlich auch 10 Jahre fahren.

Die E-Klasse ist das neuere und generell moderne Auto und vermutlich schwer vergleichbar, aber ein Teil von mir favorisiert weiterhin den X3. Den gibt es hier gebraucht und 2 Jahre alt ab 55k (20d). Der neue X3 (G45) gefällt mir nicht.

Nun bekommt man für 75k+ auch einen X5 30d Gebrauchtwagen (vor facelift), der auch eine Option wäre. Würde mir auch sehr gut gefallen.

Abgesehen davon, dass ich eine ordentliche Stange Geld sparen würde und, dass der SUV die gefälligere Form eines Autos ist (meiner Meinung nach), gibt es noch irgendwelche Argumente, nicht bei der E-Klasse zuzuschlagen?

Danke

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

@tomrailor schrieb am 6. Juli 2024 um 18:25:26 Uhr:

. . .

Abgesehen davon, dass ich eine ordentliche Stange Geld sparen würde und, dass der SUV die gefälligere Form eines Autos ist (meiner Meinung nach), gibt es noch irgendwelche Argumente, nicht bei der E-Klasse zuzuschlagen?

-

Nur Preis und der fehlende hohe Einstieg/Sitzposition

87K für ne E-Klasse 220d find ich schon ne Nummer - auch wenns ne volle Bude ist

@olli27721 schrieb am 6. Juli 2024 um 18:39:12 Uhr:

Zitat:

87K für ne E-Klasse 220d find ich schon ne Nummer - auch wenns ne volle Bude ist

Wollte ich auch gerade schreiben, knapp 90k für einen Zwoliter-Diesel muss man sich wirklich leisten wollen.

Ich sehe bei Deinem Fahrprofil keine Notwendigkeit für einen Diesel, zumal mit der mittlerweile schon sehr komplexen Technologie. In der Schweiz ist Diesel ja auch teurer als Normalbenzin.

 

Bei comparis.ch und bmw.ch sind ein paar X3 Benziner, die vllt auch interessant sind.

Themenstarteram 6. Juli 2024 um 18:37

Sorry, nur der Testwagen war ein 220d. Ich würde den 200 Benziner kaufen.

Danke für die Antworten bisher!

wenn es um Kofferraum und Langstreckenkomfort in Kombination geht, führt fast kein Weg an der E Klasse vorbei.

Die Grundsatzfrage hier ist aber ja nicht BMW vs. Mercedes, sondern SUV vs. Kombi.

Vorteile Kombi vs. SUV groß (GLE/X5):

- Größere Ladelänge/ Grundfläche des Kofferraum. Ich stelle lieber nebeneinander als Übereinander

- Niedrigere Ladekante

- Besserer Komfort bzw. bessere Straßenlage. SUV müssen durch den hohen Schwerpunkt entweder straffer gefedert sein oder schwanken deutlich mehr

- geringerer Verbrauch durch weniger Luftwiderstand bzw. bessere Fahrleistungen bei gleichem Motor.

- Passen besser in Garagen/Tiefgaragen. Full size SUV sind oft zu breit für den Normparkplatz, das wird schon mit den Kombis eng.

Vorteile Großer SUV:

- höherer einstieg

- Höhere Sitzposition - man sieht über andere hinweg (solange nicht alle SUV fahren)

- Innenraum der Passagiere ist meist etwas luftiger

- Kürzer als der Kombi, wobei das delta auf der Parkplatzsuche nur in der Ausnahme den unterschied ausmacht

- Größere Ladehöhe - daher auch oft sogar mehr Liter als der Kombi möglich

Vorteil Mittlerer SUV (X3):

- Immernoch genug Platz für eine kleine Familie

- Kürzer, damit in der Stadt einfacher einen Parkplatz zu finden beim Längsparken

- Breite meist vergleichbar zum großen Kombi

- Im Kofferraum muss man dafür aber immer in die Höhe stapeln.

Vorteil X3/X5 du kannst einen Jahreswagen kaufen, bei der E Klasse gibts das noch nicht, wenn unbedingt ein S214 gesucht. S213 im Abverkauf gibts es dafür mit hohen Rabatten neu- wobei das auch schon durch sein kann.

Kurze Frage an den TE, schon mal über BEV nachgedacht? In der Preisklasse stehen diese in Alltags- und Langstreckentauglichkeit Benzinern in nichts nach.

Themenstarteram 9. Juli 2024 um 8:00

Zitat:

@Steffen_i4 schrieb am 9. Juli 2024 um 08:30:42 Uhr:

Kurze Frage an den TE, schon mal über BEV nachgedacht? In der Preisklasse stehen diese in Alltags- und Langstreckentauglichkeit Benzinern in nichts nach.

Interessanter Punkt. BEV habe ich bisher aus zwei Gründen nicht favorisiert: Zum einen kann ich zwar in der gemieteten Tiefgarage laden, aber die Preise sind maximal intransparent. Man bekommt quasi keine Preisinformation vom Dienstleister bevor man den Vertrag abschliesst. Die Hausverwaltung hat das komplett geoutsourced.

Der Andere Punkt ist, dass ich zwar bereit bin, mein Portemonnaie weit aufzumachen, aber dann möchte ich auch für lange Zeit (10+ Jahre) was davon haben. Die momentane E-Reichweite liegt bei 5-600km auf dem Papier. Das passt eigentlich, aber ich würde mich wirklich ärgern, wenn ich in 7 Jahren im Winter mit Heizung keine 200km auf der Autobahn mehr komme. Ob das nun eintritt oder nicht, weiss ich nicht. Aber da BEV relativ neu ist, traue ich dem Braten in der Hinsicht nicht, da einfach die Langzeiterfahrung fehlt, wenn man keinen Tesla will. Wenn ich nur für ein paar Jahre leasen würde, sähe das anders aus.

Ich habe vor einiger Zeit im EQE Forum mal die Empfehlung gelesen, im Winter halt einen dickeren Pullover anzuziehen und die Heizung nur minimal zu benutzen. Für mich ein vollkommener Witz bei einem Fahrzeugpreis von >100k

Konkret habe ich mir gerade mal den i5 Touring und den EQE SUV angesehen. Der EQE SUV gefällt mir, aber kostet mit Ausstattung knapp 40% mehr im Listenpreis, verglichen mir der E-Klasse. Der i5 ist vergleichbar. Und wenn die gleich sind, warum dann BEV "wagen"?!

Das mit dem Pullover ist in dieser/unserer Klasse natürlich totaler Blödsinn. Im Gegenteil gerade die Standklimatisierung ist Sommer und Winter ein sehr großer Komfort-Vorteil des BEV.

Ich will auch nicht weiter argumentieren, Ausstattung, Kosten etc, kriegst du alles hier im Forum raus. Aber du musst dir schon viel Mühe geben, um einen Verbrenner teurer zu rechnen als ein beispielsweise einen i5, iX oder iX3.

Glaubst du wirklich, du willst dein nächstes Auto 10 Jahre halten und hast in 5..6 Jahren noch Lust auf den dann alten Verbrenner?

Prinzipiell geb ich dir recht, solang würd ich auch kein auto fahren wollen.

Allerdings will man in 5 oder 6 Jahren mit so nem veralteten Elektro fahren?

Grad dort geht es ja nun rasant. Mit neuen Batterien usw. Ist grad wirkl schwierig was besser ist

am 9. Juli 2024 um 13:57

Macht doch absolut Sinn jetzt einen schönen Verbrenner zu kaufen und den lange zu fahren. In 10 Jahren sieht msn dann wie sich die E Mobilität entwickelt hat und kann dann neu entscheiden.

Ich würde die E Klasse wählen statt eines BMW X Modell, da ich Kombis praktischer finde.

Eine Alternative wäre noch ein BMW 5er der gerade auslaufenden Modellreihe. Durch den Modellwechsel lässt sich da bestimmt ein guter Preis erzielen für das ausgereifte und letzte noch schöne 5er Modell

Ein Kombi lohnt sich doch nur, wenn man einen schnellen Reisewagen für die deutsche AB braucht. Da TE vorrangig in der CH unterwegs ist, kann ich den Umstieg auf SUV verstehen. Jedes Fahrzeug >10k verliert in den nächsten Jahren massiv an wert. Statt das jetzt per Kaufpreis zu realisieren, würde ich eines der günstigen Leasingangebote und das Sparpotential eines iX3 oder iX für die nächsten 3 Jahre nutzen und dann weiter sehen.

am 9. Juli 2024 um 14:58

Für mich bedeutet ein Kombi keineswegs schnelles Fahren, sondern hohen Nutzwert: ganz gleich ob mit Kind und Kegel oder wegen Hobbys.

Warum soll denn ein Fahrzeug über 10 massiv an Wert verlieren? Das ist doch rein logisch quatsch. Die Preise für neue verteuern sich immer mehr! Gleichzeitig wird das gebraucht Angebot geringer weil die leasing Raten teurer werden und privat Person und auch Firmen sich das leasing genauer überlege und raus schieben.

M. M. N wird ist das segment bis 15 sehr stabil und wird es bleiben, erst recht als Diesel.

 

Gegen gute Leasing-Angebote ist natürlich absolut nichts ein zu wenden egal ob Benzin oder Elektro

am 9. Juli 2024 um 19:48

Sehe ich auch so. Massiv an Wert verlieren doch E-Autos weil sie fast niemand kauft und die Autos auf Halde stehen. Verbrenner sind weiterhin gefragt.

Ein E Auto sollte man tatsächlich nur leasen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. E-Klasse oder X3 oder X5