ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. E 63 AMG (S) Kaufberatung

E 63 AMG (S) Kaufberatung

Mercedes
Themenstarteram 7. Januar 2019 um 0:24

Hey alle zusammen ,

Habe ein paar fragen die ich gern los werden wollte...

Ich möchte mir gern ein E63 AMG (Mopf/Facelift) zulegen weiss noch nicht ob es ein „S“ sein soll oder nicht

daher brauch ich eure Hilfe wie z.B. Wo liegt der Unterschied zwischen dem „S“ und nicht „S“ (außer den 31 PS)

Dann noch ein paar Eckdaten wie z.B. Gibt es Krankheiten ? Sprich Anfälligkeiten , wie Teuer ist eine Inspektion , wie teuer sind die Bremsen und auch den Durchschnittsverbrauch ....

Bitte kommt mir nicht mit Antworten „AMG Fahrer schauen nicht auf den Verbrauch“ Ich frage bloß aus Interesse

Bisher fuhr ich einen CLS 500 4Matic mit 408 ps

Danke im Vorraus

LG Jan

Beste Antwort im Thema
am 7. Januar 2019 um 9:51

Danke für die Info!

Zitat:

@Joshy70 schrieb am 7. Januar 2019 um 07:40:25 Uhr:

Ich habe Stahlscheiben. Klötze um die 1000 €, mit Scheiben um die 3.500 bis 4.000 € bei Mercedes. Und leider halten die Klötze auch nicht sehr lange. Die AMG Klötze sind von Haus auf halb so dick wie normale.

Mal nicht übertreiben:

Bremsscheiben vorne: 1.300 €

https://hirschvogel-autoteile.de/.../...-amg-w212-212-a2124210512.html

Bremsbeläge vorne liegen bei meinem Fahrzeug mit der größeren AMG-Stahlbremse (390mm) bei 290 € der Satz (Hirschvogel / Kunzmann).

Klar, man kann auch direkt zur Niederlassung gehen, 200++ € die Stunde dalassen und die Ersatzteile mit einem Aufpreis von 50-100% dort kaufen. Würde ich aber nicht machen.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo Jan

Der Unterschied zwischen den nicht S und S Version ist es Allrad, beleuchtete Einstiegsleiste, Elektrische Heckrollo,

und Heckspoiler serienmäßig plus mehr Ps und Drehmoment.

Also zum Verbrauch du kannst es zwischen 12 - 40 Liter bewegen

Bremsen habe ich noch nicht gehabt.

aber große Inspektion Service B habe ich 600€ bezahlt.

Gruß

am 7. Januar 2019 um 6:19

Der 63S hat mehr Kühlung, die deutlich emotionaler Software (blubbern) und eine Differnetialsperre an der Hinterachse.

All die fände ich wichtiger als optische Ausstattungen.

Servus,

Ich fahre das Vor-Facelift Modell.

Den non S kannst du auch als Heckantrieb haben. Drehmoment 720 zu 800 NM. Leistung weißt Du den Unterschied ja.

Verbrauch im Alltag bei normaler Fahrweisse 15-16 Liter. Schätze da liegt der 500 er auch.

Was wirklich teuerer ist sind die Bremsen. Ich habe Stahlscheiben. Klötze um die 1000 €, mit Scheiben um die 3.500 bis 4.000 € bei Mercedes. Und leider halten die Klötze auch nicht sehr lange. Die AMG Klötze sind von Haus auf halb so dick wie normale.

Denke wenn Du einen Heckantrieb willst geht eh nur der non S. Wenn du nen Allrad willst ist es eigentlich Wurscht. Ich würde zwar den S nehmen aber wirklich merken wirst du die 28 PS nicht.

viele Grüße

am 7. Januar 2019 um 8:36

Zitat:

@Joshy70 schrieb am 7. Januar 2019 um 07:40:25 Uhr:

Verbrauch im Alltag bei normaler Fahrweisse 15-16 Liter. Schätze da liegt der 500 er auch.

Nein. Der 500er liegt dramatisch darunter (bei gleicher Fahrweise). Im AMG Owners Club gab es kürzlich einen Verbrauchsthread. Bei Konstantfahrt 140km/h lagen etwa 3 l/100km zwischen 500er und 63er (jeweils 4matic).

Morgen,

 

Hier ein ganz interessanter Bericht.

 

https://...mercedes-benz-passion.com/.../

 

Im Bild siehst du meinen Langzeitverbrauch.

 

Lg MaddoXx

Bild 1.jpg
am 7. Januar 2019 um 9:34

Wobei man einen 73er Schnitt erst mal schaffen muss. Da ist sicherlich sehr sehr viel Autobahn dabei, was - je nach Fahrweise - einen äußerst positiven Effekt auf den Verbrauch haben kann.

Absolut richtig.

Die reinen Autobahn km betragen täglich 60km, 5km Stadt im Anschluss.

 

Lg MaddoXx

am 7. Januar 2019 um 9:40

Das ist natürlich das ideale Fahrprofil für so einen V8. Welche Geschwindigkeit nutzt Du so auf der Autobahn? VIele Baustellen oder gar bösartige Begrenzungen?

Ich habe auf dem Weg ins Büro einige Kundengespräche und so lehne ich mich mit DTR+ zurück und wickle so alles bei ~140km/h ab.

 

Steht nichts mehr an, sind aufgrund eines sehr langen Geraden Stücks auch mal 3xx drin.

 

Ganze Strecke ist unbegrenzt und ohne Baustellen.

 

Lg MaddoXx

am 7. Januar 2019 um 9:51

Danke für die Info!

Zitat:

@Joshy70 schrieb am 7. Januar 2019 um 07:40:25 Uhr:

Ich habe Stahlscheiben. Klötze um die 1000 €, mit Scheiben um die 3.500 bis 4.000 € bei Mercedes. Und leider halten die Klötze auch nicht sehr lange. Die AMG Klötze sind von Haus auf halb so dick wie normale.

Mal nicht übertreiben:

Bremsscheiben vorne: 1.300 €

https://hirschvogel-autoteile.de/.../...-amg-w212-212-a2124210512.html

Bremsbeläge vorne liegen bei meinem Fahrzeug mit der größeren AMG-Stahlbremse (390mm) bei 290 € der Satz (Hirschvogel / Kunzmann).

Klar, man kann auch direkt zur Niederlassung gehen, 200++ € die Stunde dalassen und die Ersatzteile mit einem Aufpreis von 50-100% dort kaufen. Würde ich aber nicht machen.

Themenstarteram 7. Januar 2019 um 12:01

Erstmal danke an alle

Also der 500er lag im Verbrauch Stadt auch zwischen 16 und 25 Liter und die Bremsen lagen bei MB auch komplett bei 1500€ (fand ich Erlich gesagt für einen nicht amg etwas überteuert)

Ich denke das Fazit ist ,dass der 63er vom Unterhalt keine Welt zwischen den 500er ist?

Krankheiten gibt es keine ???

am 7. Januar 2019 um 12:30

500 BiTurbo bei 25 l/100km. Dann liegt bei gleicher Fahrweise der AMG bei 40 l/100km.

(Kenne den 500er BiTurbo ganz gut aus dem CLS500 Shooting Brake und E500 4matic; habe jetzt den effizienteren 4.0er in der kleineren C-Klasse (C63S) und habe dank schlechtem cw-Wert (AMG-Kühlung), nicht auf Verbrauch optimierter Abstimmung (AMG) und kurzer Hinterachsgetriebeübersetzung (AMG) einen spürbar höheren Verbrauch).

Wenn Du beim 500er 1.500 € ringsum gezahlt hast, ist das in Ordnung. Beim 63er wirst Du - bei dem gleichen Servicebetrieb, also identischen Voraussetzungen - das dreifache für die Bremsen zahlen. Habe gerade beim CLS 500 Bremsen gekauft - die Bremsbeläge kosten in etwa 1/3, die Bremsscheiben 1/5.

Themenstarteram 7. Januar 2019 um 12:55

Zitat:

@J.M.G. schrieb am 7. Januar 2019 um 12:30:50 Uhr:

500 BiTurbo bei 25 l/100km. Dann liegt bei gleicher Fahrweise der AMG bei 40 l/100km.

(Kenne den 500er BiTurbo ganz gut aus dem CLS500 Shooting Brake und E500 4matic; habe jetzt den effizienteren 4.0er in der kleineren C-Klasse (C63S) und habe dank schlechtem cw-Wert (AMG-Kühlung), nicht auf Verbrauch optimierter Abstimmung (AMG) und kurzer Hinterachsgetriebeübersetzung (AMG) einen spürbar höheren Verbrauch).

Wenn Du beim 500er 1.500 € ringsum gezahlt hast, ist das in Ordnung. Beim 63er wirst Du - bei dem gleichen Servicebetrieb, also identischen Voraussetzungen - das dreifache für die Bremsen zahlen. Habe gerade beim CLS 500 Bremsen gekauft - die Bremsbeläge kosten in etwa 1/3, die Bremsscheiben 1/5.

Also liegen die Bremsen bei c.a. 4500€?

am 7. Januar 2019 um 13:14

Wie hier jetzt vollumfänglich dargestellt, liegen sie bei von/bis. Schau doch mal, was Joshy70 hier im Thread geschrieben hat.

Wer es selbst macht, wird sicherlich mit 2.200 € hinkommen. Wer dafür jemanden bezahlen muss oder nicht rabattiert eingekauft, entsprechend mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen