ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. E 63 AMG (M157) Verbrauch

E 63 AMG (M157) Verbrauch

Mercedes E-Klasse S212
Themenstarteram 20. Januar 2019 um 17:23

Hallo Leute,

ich würde gerne von den E63 AMG Besitzern mit M157 Motor wissen, wie viel der Mercedes bei Tempomat 120 Km/h auf der Autobahn verbraucht. Sind da unter 10L Realverbrauch möglich?

 

LG

Dignitas

Beste Antwort im Thema

Das weiss ich nicht,weil ich nur eine Dreifuffziger - Gurke fahre,aber ich könnte es mir evtl.vorstellen !

Aber Du müsstest das ja eigentlich wissen - Dr.Allwissend - Du hast ja schon alles mögliche ausgetestet und schmeisst ja für gewöhnlich nur so mit Zahlen um Dich !!!

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

https://www.amg-owners-club.org/.../index.php?...

140km/h mit 12,5 l/100km - allerdings mit 4matic

Nein, unter 10 nicht.

 

Lg MaddoXx

Unter 10 Liter habe ich noch nie gehabt

Im Schnitt 15 Liter über 40000km

Tiefster Verbrauch 11,3 Liter

www.spritmonitor.de

Da schaue ich immer, wenn ich wissen will, was ein Auto wirklich verbraucht!

es geht unter 10 l.... mein Schätzeisen kontrolliere ich öfters beim tanken, das passt schon. Aber im Schnitt habe ich zwischen 13 und 14. Auf Landstraßen hält sich der Verbrauch in Grenzen, Stadt/Kurzstrecke/digital kann man abhaken, da geht der Verbrauch im Vergleich zu einem großvolumigen Sauger massiv hoch. Der abgedroschene Spruch "Verbrauch ist noch das kleinste Problem" stimmt in der Praxis.

20170620-113342
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 19:18

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 23. Januar 2019 um 10:07:37 Uhr:

www.spritmonitor.de

Da schaue ich immer, wenn ich wissen will, was ein Auto wirklich verbraucht!

Da stehen halt nur sehr wenige drin, und gleich drei mal nicht mit langsamer Fahrweise.

 

Denk ich mir schon, dass es irgendwie geht, denn mein uralter 645CI kann ich mit knapp über 9L bewegen, wenn man konstant nur 120 Km/h fährt und der hat keine Zylinderabschaltung oder 7 Gänge wie der M157.

M157 hat keine Zylinderabschaltung.

Erst im w213

 

Lg MaddoXx

Zitat:

@Dignitas schrieb am 23. Januar 2019 um 19:18:44 Uhr:

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 23. Januar 2019 um 10:07:37 Uhr:

www.spritmonitor.de

Da schaue ich immer, wenn ich wissen will, was ein Auto wirklich verbraucht!

Da stehen halt nur sehr wenige drin, und gleich drei mal nicht mit langsamer Fahrweise.

 

Denk ich mir schon, dass es irgendwie geht, denn mein uralter 645CI kann ich mit knapp über 9L bewegen, wenn man konstant nur 120 Km/h fährt und der hat keine Zylinderabschaltung oder 7 Gänge wie der M157.

Der ist auch anders abgestimmt. Der aus der gleichen Motorenfamilie stammende 4.7 V8 BiTurbo - der baugleich zum M157 5.5 V8 BiTurbo ist - ist viel, viel sparsamer. Das liegt zum einen an der längeren Hinterachsgetriebeübersetzung. Zum anderen am besseren Luftwiderstandsindex. Vor allem aber liegt es an dem höheren Wirkungsgrad (kleinere Turbos, sanftere Nocken, Ventilüberschneidung usw.).

Den 500er BiTurbo bewegst Du bei Tempomat 150 mit 10,X. Tempomat 120 sind 7,X.

Undenkbar beim 63er. Der ist dafür ein Stier!!!!

Zitat:

 

Denk ich mir schon, dass es irgendwie geht, denn mein uralter 645CI kann ich mit knapp über 9L bewegen, wenn man konstant nur 120 Km/h fährt und der hat keine Zylinderabschaltung oder 7 Gänge wie der M157.

Respekt, Dignitas. Ich hatte einen 650i mit SKN Öko :D Tuning, und unter 10 l war selten drin. Dafür war die Range im Vergleich zum 63er deutlich kleiner, auch bei zügigen Autobahnetappen mutierte der Wagen nicht zum extremen Schluckspecht. Ich kann mich an keinen Verbrauch deutlich über 20 l erinnern. Sobald jedoch der AMG unter Last steht siehst Du die Tanknadel fallen. Turbo läuft, Turbo säuft.

Wobei BAB Verbräuche unter Last demnächst wohl eh der Vergangenheit angehören :D. Sieht man alleine die tendenziöse Berichterstattung bei Spiegel Online, die nach dem Fall Relotius eigentlich besser mal den Ball flach halten sollten, stellt sich mir zumindest die Frage wie lange es noch braucht bis der aufrechte Scheuer sturmreif geschossen ist. Bei dem Hebel der da angesetzt wird vermutlich nicht mehr lange. Dann noch die Kasper von der Umwelthilfe, die demnächst vermutlich wegen dem Klimakiller Methan auch noch bei jedem lauten Furz Klage einreichen...

Da ist die ganze Verbrauchsdiskussion irgendwann eh nur noch theoretischer Natur :confused:

Zitat:

@Franksnh schrieb am 23. Januar 2019 um 11:34:57 Uhr:

es geht unter 10 l.... mein Schätzeisen kontrolliere ich öfters beim tanken, das passt schon. Aber im Schnitt habe ich zwischen 13 und 14. Auf Landstraßen hält sich der Verbrauch in Grenzen, Stadt/Kurzstrecke/digital kann man abhaken, da geht der Verbrauch im Vergleich zu einem großvolumigen Sauger massiv hoch. Der abgedroschene Spruch "Verbrauch ist noch das kleinste Problem" stimmt in der Praxis.

Warum sollte der Verbrauch im Gegensatz zum großvolumigen Sauger hochgehen?

@Dignitas

Wenn Du mit dem E63 auf die Bahn fährst,den Tempomat auf 120 stellst und die Verbrauchsanzeige im Ki resetest,steht die Anzeige mit Sicherheit auf unter 10 Ltr/100Km :p

Fragt sich nur wie lange - blos kein Gas geben zwischendurch :cool:

Zitat:

@migoela schrieb am 24. Januar 2019 um 05:51:15 Uhr:

@Dignitas

Wenn Du mit dem E63 auf die Bahn fährst,den Tempomat auf 120 stellst und die Verbrauchsanzeige im Ki resetest,steht die Anzeige mit Sicherheit auf unter 10 Ltr/100Km :p

Woher weißt Du das?

Das weiss ich nicht,weil ich nur eine Dreifuffziger - Gurke fahre,aber ich könnte es mir evtl.vorstellen !

Aber Du müsstest das ja eigentlich wissen - Dr.Allwissend - Du hast ja schon alles mögliche ausgetestet und schmeisst ja für gewöhnlich nur so mit Zahlen um Dich !!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen