ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 500 Kaufberatung bei über 200.000 km

E 500 Kaufberatung bei über 200.000 km

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 29. April 2021 um 0:03

Hallo zusammen,

habe Google und die Foren mal durchsucht aber nichts aktuelles dazu gefunden, daher mache ich hier noch einmal ein neues Thema auf.

Dies geht vor allem an all diejenigen welche selber einen Besitzen.

Ich möchte mir demnächst einen Traum erfüllen und mir einen E500 kaufen. Primär geht es mir dabei um den V8 Sound. Der CLK wäre mit Glück auch noch drinnen, aber da er deutlich mehr Schnick-schnack hat, nehme ich davon lieber Abstand.

Ich selber studiere aktuell noch. Da ich auf einen 2. Wagen zugreifen kann wird meine jährliche Fahrleistung wohl unter 10.000 Km liegen. Fahren will ich ihn etwa 1-2 Jahre.

Die Fahrzeuge fangen bereits bei etwa 4500 Euro an. Ich möchte etwa 6000-8000 Euro ausgeben. Mir ist dabei bewusst, dass die Auswahl sehr eingeschränkt ist. Wichtig ist mir dabei, dass er eine eingetragene, nicht originale, 4 Rohr-Auspuffanlage hat und ein AMG packet hat (mir egal ob original). Optimal natürlich noch Felgen und eine Gasanlage, aber das wäre wohl zu viel des guten.

Für das Geld werde ich wohl kein 150.000 Km, MB-scheckheftgepflegten, E500er bekommen :D

Wird wohl auf einen 200.000-300.000 Km gelaufenen E500er hinauslaufen. Den Motoren traue ich das locker zu, aber natürlich verschleißt der ganze Rest.

Beim Kauf sollten alle größeren Posten am Fahrzeug gemacht sein und er sollte keinen Wartungsstau haben. Ob Kleinigkeiten gemacht werden müssen oder er optisch ein wenig Liebe braucht, ist nicht so schlimm.

Auf was sollte ich beim Kauf achten. Insbesondere bei dieser Laufleistung.

Was habt ihr für Erfahrungen im Bezug zum Unterhalt? Welche Reparaturen hattet ihr bei dieser Laufleistung ?

Steuer und Versicherung habe ich schon fest eingeplant. Verbrauch schätze ich mal Langfristig bei mir auf 15 Liter (V8 Sound auf 10 Liter fahren macht ja auch kein spaß ;) ).

Da ich beim Kauf auf einen technisch guten Zustand viel Wert lege, wird er mir hoffentlich nicht direkt nach dem Kauf auseinanderfallen.

Was kaputt ist wird repariert und mehr nicht (ÖL und so bekommt er natürlich trotzdem). Bei Wartungsarbeiten rechne ich nur mit dem Einkaufspreis, da ich bei meinem E46 auch schon alles selber gemacht habe.

Ja ich weiß, das Fahrzeug kann man dann eher nicht mehr als Liebhaberfahrzeug bezeichnen ;)

Ist meine Denkweiße zu Blauäugig oder könnte das so aufgehen ?

 

Ähnliche Themen
38 Antworten

Hallo....,

ich habe mir 2014 einen Mopf /Kombi

mit 211000km gekauft!

War Scheckheft gepflegt bis 150000 bei MB,danach freie Werkstatt!

Aktueller KM Stand 288000.

Verbrauch im Durchschnitt 13-15ltr.,keine Gasanlage.

Reparatur Airmatikfederbein vorne 2020!

Ansonsten normale Wartunng nach Vorgabe und Reifen!

Habe also bis jetzt Glück gehabt, hoffe das es so bleibt!?!

Was nötig ist wird halt gemacht,möchte ihn halt laaaannnnnge behalten :)

Wünsche dir viel Glück!

LG Dieter

Für 6bis 8 wirds schwer einen gepflegten Mopf zu finden. Da wäre bei 15Liter Verbrauch auch balsd der Führerschin weg. Auf 15 komme grade mal bei autobahn mit deutlichüber 200kmh, sonst ehr 12, und ich bin schneller als all di eanderen unterwegs....

Ohne Mopf mit M113 ist der Verbrauch wohl etwas höher, und deutlich weniger Leistung.

V8 Sound ist auch nur mit modifizierten Auspuffanlagen so wirklich hörbar.

Bei korrekter Pflege kann man die jedenfalls leicht mehr als 300tkm fahren.

Allerdings gibts gewisse Reparauren, die ins Geld gehen können. (SBC Bremse bei Vormopf, aitrmatic usw)

alles kein Totalschaden, aber schnell mal 4stellig zu reparieren.

Kostet etwas mehr. Aber hat alles, was Dein Herz begehrt. ;-)

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=320410946

Klare Worte?

Vergiss es. Für das Geld, das du ausgeben willst, kriegst du ne völlig runtergerittene Vormopf-Krücke vom osmanischen Kiesplatzhändler um die Ecke, sonst nix.

Mein Rat?

Spar weiter oder vergiss schieb deinen Traum noch etwas auf.

Moin,

lass es. Der Spritverbrauch ist im Ernstfall das kleinste Problem. Ein Stoßdämpfer hinten sind schon 300 Schleifen im Zubehör und undicht werden sie meistens paarweise kurz nacheinander. Gasanlage ist ein klares NoGo, Gas brennt deutlich wärmer und wenn Du gerne mal die Leistung ausreizt, verabschieden sich die Ventilschaftdichtungen und erfängt an, Öl zu saufen... Ach ja, und vorderes Fahrwerk wird nach der Laufleistung mit Sicherheit auch wieder fällig sein... und ohne eigene SD würde ich mir sowas nicht antun..

Gruss

Harro

Beende dein Studium. Kriegst dann bestimmt viel Gehalt. Dann kannst du dir was vernünftiges kaufen ohne Kompromisse machen zu müssen.

Was studierst du?

Du willst also den lieblings Wagen der Polizisten, die für Raser und Poser zuständig sind.

Ein Auto, was jeder zweite Gangster, der flexen will, aber keine Kohle hat, auf dem Schirm hat.

Eine typische Dauerbaustelle, der mit abgefahrene Ling Long Reifen bei Nässe noch bei 100 durchdreht und schon 14 Haltereinträge hat, wovon die letzten 10 zusammen weniger verdienen als der Erste Halter.

Einmal noch kurz zum V8 Sound:

Der W211 E500 Vormopf ohne AMG Sportpaket ab Werk ist eines der leistesten Autos überhaupt.

Sprich: Im originalen(!!!) Zustand hört man fast garnichts vom V8.

Von außen (worauf die meisten Wert legen) erst recht nicht!

Und dementsprechend ist die Lautstärke (DB) auch im Fahrzeugschein eingetragen - nämlich extrem leise.

Wenn du jetzt einen Sportauspuff verbaust, der das Auto zwangsläufig lauter macht (das ist ja der Sinn und Zweck der ganzen Sache), dann kann er die eingetragene DB nicht ansatzweise einhalten und überschreitet diese enorm.

Dabei ist es absolut und völlig irrelevant, wieviele Prüfer und Ingenieure dir die Anlage eingetragen haben und du es in den Papieren stehen hast.

Fakt: Du übersteigst den zulässigen DB Wert und somit wird dein Auto an Ort und Stelle stillgelegt und abgeschleppt -> ABE erloschen!

Falls du jetzt auf die Idee kommst, einen Prüfer zu suchen, der dir den DB Wert erhöht -> Nein, ist nicht möglich.

Das ist verboten.

Was lernen wir daraus?

Wer kein Geld hat, darf nicht prollen.

Du kannst dir einen E63 AMG kaufen, der entsprechend einen höheren DB ab Werk eingetragen hat.

Bis dahin solltest du dir das kaufen, was du dir leisten kannst.

Ich weiß, du bist jetzt Böse auf mich und denkst, ich bin ein alter Sack, der einem den Spaß verderben will.

Nein, ich bin gerade mal 30 und habe mir selber damals mit 18 Jahren einen 2003er E500 gekauft.

Obwohl das Auto nur 6 Jahre alt war, 80.000 Km gelaufen hatte und von einer MB Niederlassung kam, gab es Probleme und schäden ohne Ende.

Heute nach 12 weiteren Jahre wird es nicht besser sein.

Ich habe mir vor 6 Wochen einen E500 4matic gekauft, BJ2004. 190tkm. Probefahrt alles super, Händler vertrauenserweckend, Zustand für die KM wirklich gut. nach drei Wochen fiel mir ein Ruckeln auf bei Volleinschlag , muss das Verteilergetriebe sein, sowie plötzlich ein Knarzen wie ein altes Schiff - Traggelenke...

wird alles grad repariert- Garantie hab ich vom Händler bis auf 60% Lohnkosten. Bei der Laufleistung kann so etwas kommen, war bei der Besichtigung und Probefahrt nicht feststellbar.

Ich habe mir auch den E500 Traum erfüllt und bin gewisse Risiken eingegangen bei den KM. Wie es wird.... bleibt abzuwarten. Ich würde dir trotzdem raten deim Budget auf min 10 zu erhöhen.

Verbrauch ist immer schwierig, weil jeder anders fährt. Ich habe 80%Landstraße, fahre zwischen gechillt und recht zügig. Ich liege in den 3000km bisher bei 12,7L. Kurzstrecken eher bei 14.

 

Gruß

Hallo in die Runde, macht doch dem Kollegen seinen Wunsch nicht so madig. Ich würde raten, einfach machen, aber nur wenn die Bereitschaft besteht es zu nehmen wie es kommt und ggf. den Geldbeutel weit auf zu machen wenn was ist. Ansonsten hilft nur Neuwagenleasing. Darüber hinaus, diese Elenlangen Listen was an einem Wagen schon repariert wurde, sagen meiner Meinung nach gar nichts, außer dass dem Verkäufer nun reicht und ein anderer weiter machen soll.

Zitat:

@CE333 schrieb am 29. April 2021 um 20:29:27 Uhr:

Hallo in die Runde, macht doch dem Kollegen seinen Wunsch nicht so madig. Ich würde raten, einfach machen, aber nur wenn die Bereitschaft besteht es zu nehmen wie es kommt und ggf. den Geldbeutel weit auf zu machen wenn was ist. Ansonsten hilft nur Neuwagenleasing. Darüber hinaus, diese Elenlangen Listen was an einem Wagen schon repariert wurde, sagen meiner Meinung nach gar nichts, außer dass dem Verkäufer nun reicht und ein anderer weiter machen soll.

Das sehe leider nicht nur ich anders. Ich bin wirklich der letzte der jemandem seine Träume durch (vielleicht) typisch deutsche Missmutigkeit ausreden möchte aber hier ist das Risiko des Scheiterns des Vorhabens wirklich erheblich.

Der E500 ist zweifelsohne ein sehr gutes und im Prinzip auch langlebiges Auto, aber er hat halt seine Schwachstellen die, wenn sie irgendwann kommen, sehr ins Geld gehen. Ohne ausreichende Rücklagen ist dann der sehr schnell Traum vorbei. Und für den Preis wirst Du kein Exemplar ohne Wartungsstau bekommen sondern nur heruntergerockte Kisten (besonders mit dem Auspuff der schon 50% Deines Budgets kostet) was bedeutet dass in 2 Jahren nicht Nichts kaputt gehen wird. Und am E500 schraubst Du auch nicht mehr uneingeschränkt selbst ohne präzise Vorkenntnisse - bzw wenn doch machst Du es womöglich noch schlimmer.

Sorry, aber wir "Destruktiven" möchten nur helfen auch wenn das nicht das ist was der TE hören möchte.

Für bis zu 8 T€ wird man sicher nicht nur ausgelutschte Exemplare finden.

 

Was bekommt man den noch für die alten Karren? Im Traum viel Geld, aber in der Realität...

Ja aber die die ein gepflegtes Exemplar besitzen verkaufen es nicht. Da muss man schon Glück und ein gutes Auge haben um die Nadel im Heuhaufen zu finden.

Also ich habe 2014 knapp über 10' in einem Mercesdes Autohaus bezahlt!

Habe das Auto einenTag testen dürfen.

Bin bis heute mit dem Vorbesitzer in Kontakt ,er hat ihn verkauft,weil er einen Audi RS6 wollte!

Der ist schon wieder verkauft ,da nur Probleme!

Er hat doch Zeit zum suchen,muß ja nicht jeden Müll kaufen!

Ich hatte damals mit meinem Meister bei Lueg folgenden Deal:

Ich suche und wenn ich einen finde,gebe ich ihm die Fahrgestellnummer!

Beim fünften Fahrzeug,also jetziger gab er ok!

Er konnte wohl einsehen,was bisher war und wenn was gemacht wurde!

Alles hat der Vorbesitzer auch bestätigt!

Klar das Autohaus hat ihn mir ohne Garantie verkauft,aber mit hätte ich wohl 4-5' mehr bezahlen müssen!

Und eben bis Heute Glück gehabt.

Andere Frage ,was kostet ein gebrauchter Golf und welche Garantie hat er da?

Und wenn jetzt die GRÜNEN die WAHL gewinnen ist so ein Fahrspaß wohl bald zu Ende!!!

Somit kann ich nur sagen machen!

LG Dieter

Themenstarteram 30. April 2021 um 0:10

Zitat:

@munition76 schrieb am 29. April 2021 um 17:59:49 Uhr:

Du willst also den lieblings Wagen der Polizisten, die für Raser und Poser zuständig sind.

Ein Auto, was jeder zweite Gangster, der flexen will, aber keine Kohle hat, auf dem Schirm hat.

Eine typische Dauerbaustelle, der mit abgefahrene Ling Long Reifen bei Nässe noch bei 100 durchdreht und schon 14 Haltereinträge hat, wovon die letzten 10 zusammen weniger verdienen als der Erste Halter.

Einmal noch kurz zum V8 Sound:

Der W211 E500 Vormopf ohne AMG Sportpaket ab Werk ist eines der leistesten Autos überhaupt.

Sprich: Im originalen(!!!) Zustand hört man fast garnichts vom V8.

Von außen (worauf die meisten Wert legen) erst recht nicht!

Und dementsprechend ist die Lautstärke (DB) auch im Fahrzeugschein eingetragen - nämlich extrem leise.

Wenn du jetzt einen Sportauspuff verbaust, der das Auto zwangsläufig lauter macht (das ist ja der Sinn und Zweck der ganzen Sache), dann kann er die eingetragene DB nicht ansatzweise einhalten und überschreitet diese enorm.

Dabei ist es absolut und völlig irrelevant, wieviele Prüfer und Ingenieure dir die Anlage eingetragen haben und du es in den Papieren stehen hast.

Fakt: Du übersteigst den zulässigen DB Wert und somit wird dein Auto an Ort und Stelle stillgelegt und abgeschleppt -> ABE erloschen!

Falls du jetzt auf die Idee kommst, einen Prüfer zu suchen, der dir den DB Wert erhöht -> Nein, ist nicht möglich.

Das ist verboten.

Was lernen wir daraus?

Wer kein Geld hat, darf nicht prollen.

Du kannst dir einen E63 AMG kaufen, der entsprechend einen höheren DB ab Werk eingetragen hat.

Bis dahin solltest du dir das kaufen, was du dir leisten kannst.

Ich weiß, du bist jetzt Böse auf mich und denkst, ich bin ein alter Sack, der einem den Spaß verderben will.

Nein, ich bin gerade mal 30 und habe mir selber damals mit 18 Jahren einen 2003er E500 gekauft.

Obwohl das Auto nur 6 Jahre alt war, 80.000 Km gelaufen hatte und von einer MB Niederlassung kam, gab es Probleme und schäden ohne Ende.

Heute nach 12 weiteren Jahre wird es nicht besser sein.

Daran habe ich jetzt noch nicht wirklich gedacht. Mit meinem BMW werden ich auch 24/7 angehalten, da wird es mit dem E500 nicht besser.

Ist der eingetragene DB-Wert wirklich so niedrig ? Würde ja im Umkehrschluss heißen, dass z.B. eine Duplex Anlage nicht legal möglich wäre im E500.

Zitat:

@graupe007 schrieb am 29. April 2021 um 22:51:54 Uhr:

Ja aber die die ein gepflegtes Exemplar besitzen verkaufen es nicht. Da muss man schon Glück und ein gutes Auge haben um die Nadel im Heuhaufen zu finden.

Ja das sowieso, keine Frage. Wird eine lange suche und den erstbesten werde ich eh nicht kaufen ;)

Händler fallen raus, da diese eh keine Garantie geben und zu teuer sind (wollen ja auch noch etwas daran verdienen).

Einen gepflegten brauche ich nicht unbedingt. Er sollte nur technisch 1a dastehen. Ob der Lack aufbereitet gehört, Sitze risse haben etc. ist jetzt nicht so wichtig.

Habe ein paar gefunden, welche optisch die ein oder andere Baustelle haben. Diese haben aber teilweise in der Vergangenheit viel an Wartung und neuen Teilen erhalten.

Sagt mir zumindest schon einmal, dass an dem Wagen nicht gespart wurde, wenn z.B. zur Vorsorge schon Kinderkrankheiten beseitigt wurden.

Ob die Fahrzeuge wirklich so dastehen wie beschrieben ist natürlich eine andere Frage :D

Warum eine Gasanlage ein No-Go ist habe ich nicht ganz verstanden. Das man zum brettern kein Gas nehmen sollte ist mir natürlich bewusst. Aber wenn die sauber eingebaut ist und ohne Probleme zwischen Gas und Benzin wechselt. Ist doch super für längere Strecken ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 500 Kaufberatung bei über 200.000 km