ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 T CDI verkauft

E 320 T CDI verkauft

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 26. September 2021 um 22:52

Hallo,

diese Woche wurde unser schöner 320er verkauft.

Er hat uns auf vielen Reisen begleitet und war ein treuer Weggefährte.

Da ich aber bald auf ein E-Auto umsteige, mußte er leider gehen.

Ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei allen bedanken, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und es freut mich, das ich ab und zu aber auch Rat geben konnte.

Ich habe noch ein bißchen zu Kosten usw. in meinen Blog geschrieben und vielleicht bin ich ja bald hier in einem anderen Bereich unterwegs.

Nochmals viele liebe Grüße an alle

Ähnliche Themen
30 Antworten

Damit geht ja für Dich eine Ära zu Ende.

Aber es ist ja auch immer schön, wenn was Neues beginnt (außer jetzt vielleicht gerade politisch - heute Stichwahl für den OB Posten - nun ham wa ne grüne Oberbürgermeisterin :rolleyes: )

Was wird es denn für ein Elektro-Auto?

Benz gegen Elektro.....mutig!

Themenstarteram 27. September 2021 um 6:52

Zitat:

@Andinity schrieb am 27. September 2021 um 00:28:03 Uhr:

Was wird es denn für ein Elektro-Auto?

Es wird ein MG ZS EV

Zitat:

@Beeboop schrieb am 27. September 2021 um 06:52:49 Uhr:

Zitat:

@Andinity schrieb am 27. September 2021 um 00:28:03 Uhr:

Was wird es denn für ein Elektro-Auto?

Es wird ein MG ZS EV

Klingt eher nach einer Krankheit, als nach einem Fortbewegungsmittel ;-)

Zitat:

@Beeboop schrieb am 27. September 2021 um 06:52:49 Uhr:

Zitat:

@Andinity schrieb am 27. September 2021 um 00:28:03 Uhr:

Was wird es denn für ein Elektro-Auto?

Es wird ein MG ZS EV

Aha, musste ich erst googeln, hab ich noch nie von gehört.

Sieht jedenfalls nicht schlecht aus.

Viel Spaß und Erfolg mit der Wahl.

MG ZS EV

Was soll den die Reichweite laut Papier sein!?

Themenstarteram 27. September 2021 um 7:28

Hier noch ein bißchen dazu, warum wir unseren liebgewonnen Mercedes verkauft haben, aber etwas vorweg.

Es tat mir schon weh, den Mercedes wegzugeben, klasse Auto trotz seiner 14 Jahre, sehr komfortabel.

Durchzugsstark, läuft immer noch 240, auch auf längeren Strecken und im Gegensatz zu unserem Verbrenner säuft er dabei nicht mal.

Wobei ich meiner Frau auf der letzten Fahrt nach München versprochen habe, nicht über 200 zu fahren, ich wollte ihn aber auch nicht kaputt jagen, da ich wußte, wir verkaufen ihn.

Ich gehe in ca. 6 Monaten in Rente.

Man merkte dem Auto doch langsam die 14 Jahre an, die Technik ist nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

Es standen Wartungen an, die mich insgesamt so um die 1.200-1.400€ gekostet hätten.

TÜV, Getriebespülung, 2 neue Reifen und nächster Wartungsintervall in 8.000km, also in knapp 5 Monaten.

Die hätte ich bei einem Verkauf nicht wieder auch nur Ansatzweise rein bekommen.

Mich hat nach der letzten Reparatur die Klimaanlage gestört, ich meinte sie funktionierte nicht mehr so wie am Anfang.

Also vielleicht wieder eine Überprüfung der Klimaanlage oder sogar eine Reparatur, Steinschlag?

Noch ist das Wetter draußen schön und im Augenblick kann man ihn noch gut verkaufen, auch im Hinblick auf die politische Stimmung im Land, obwohl die mich hier auf dem Lande eigentlich nicht tangiert, aber ist ein Argument für den Verkauf.

In der Stadt sieht es da leider schon anders aus.

Ich wollte Planungssicherheit bzgl. der Kosten haben, deshalb ein E-Auto im Abo.

E-Auto im Abo auf 6 Monate, um zu sehen, wie komme ich damit klar.

Welches Auto danach kommt, weiß ich nicht, aber ich hab die Wallbox durch die KfW gesponsert bekommen.

Also wird es dann entweder wieder ein E-Auto oder ein Hybrid, mal sehen.

Wir haben aber noch einen Verbrenner, Benziner, aber wir werden mit Sicherheit nicht mehr so weite Strecken fahren, da wir beide älter werden. Dann lieber Zug oder Flugzeug.

Ich habe die ganzen letzten 5 Jahre Buch geführt und habe bis auf 5 Fahrten nur Fahrten im Umkreis von 100km gehabt.

Deshalb jetzt das E-Auto.

Die tägliche Fahrtstrecke liegt bei mir insgesamt bei 60-80km und das wird sich trotz meiner Rente in den nächsten 5 Jahren; wenn nichts dazwischen kommt; nicht verändern.

Themenstarteram 27. September 2021 um 7:34

Zitat:

@DerDrug schrieb am 27. September 2021 um 07:16:05 Uhr:

Was soll den die Reichweite laut Papier sein!?

Laut Papier nur 260km, also vielleicht effektiv im Sommer 200-230.

Im Winter ca. 120-150, mal sehen.

Aber er ist ja abends dann entweder alle 2 Tage oder jeden Tag an der Wallbox, ganz nach Wetter oder gefahrener Strecke.

Aber ich konnte ihn Probefahren und die Kilometer im Sommer bekomme ich damit hin.

Warum das Auto?

Erst wollte ich den Renault Zoe haben; mehr Reichweite und günstiger; aber der MG geht mehr in Richtung SUV und letztendlich hat sich dann unsere Familie für den MG entschieden.

Ist ja auch nur für 6 Monate, was danach kommt, kann ich nicht sagen.

Aber von jetzt bis Mitte April ist leider kein Sommer, aber doch gemäßigtes Wetter.

Dann hoffe wir mal das die Engländer mit Elektrik sich Verbessert haben da am Auto nur Elektrik ist!

Die Reichweite ist bescheiden und wird im Winter gerade so für deine tägliche Strecke langen!

Ich habe was ähnliches im Hof stehen. Weiter wie 50km von zuhause Traue ich mich nicht zu Fahren.

Habe Mittlerweile 8 T.km drauf.

Themenstarteram 27. September 2021 um 7:52

Zitat:

@DerDrug schrieb am 27. September 2021 um 07:49:27 Uhr:

Dann hoffe wir mal das die Engländer mit Elektrik sich Verbessert haben da am Auto nur Elektrik ist!

Die Reichweite ist bescheiden und wird im Winter gerade so für deine tägliche Strecke langen!

Ich habe was ähnliches im Hof stehen. Weiter wie 50km von zuhause Traue ich mich nicht zu Fahren.

Habe Mittlerweile 8 T.km drauf.

MG ist inzwischen eine chinesische Marke und die haben doch mehr Erfahrung mit E-Autos als die Engländer und auch wir Deutschen.

Die Reichweitenangst bleibt natürlich, da gebe ich dir Recht, aber man wird sehen, ich werde meine Erfahrungen dazu dann aber im Forum "Chinesische E-Autos" posten.

Ich drücke die Daumen! :)

Das die Mitarbeiter bei GM auch Chinesen sind! ;)

Spass bei seite, sieht Gut aus das Auto!

Themenstarteram 27. September 2021 um 8:17

Zitat:

@chruetters schrieb am 27. September 2021 um 07:05:45 Uhr:

Klingt eher nach einer Krankheit, als nach einem Fortbewegungsmittel ;-)

Ich scheine ja wohl ein bißchen älter zu sein und kenne MG noch als englische Traditionsmarke für Sportwagen mit ihren legendären Roadstern, hab sie in den 50er und 60er zu Hauf gesehen.

Es ist in der heutigen Zeit nun mal so, das Namen verkauft werden, als Beispiel sage ich mal Opel, die über vormals GM jetzt inzwischen zum PSA und FCA Konzern gehören.

Und keiner kann dir sagen, ob VW, Mercedes, BMW oder andere in 50 Jahren noch Firmen in deutscher Hand sind oder ob es sie dann noch gibt ;-)

Themenstarteram 27. September 2021 um 8:36

Noch ein bißchen zum Fahrzeug:

Das Fahrzeug wurde in 01.2016 mit ca. 235.500 gekauft

Das Fahrzeug wurde bei 356.680 km verkauft.

Trotz der Reparaturen und Wartungen in der Zeit; ca. 6.500 €, wurde von mir aber auch so ähnlich erwartet, eben ein gebrauchtes Fahrzeug; war ich mit dem Auto mehr als zufrieden.

Es hat mich über 5 Jahre und 120.000km super begleitet, immer sicher ans Ziel gebracht und in einigen Situationen vor Schaden bewahrt.

Vor allem auf langen Strecken, Schweden, Dänemark, England, Süddeutschland ein Fahrzeug, mit dem ich solche Strecken immer wieder am Stück fahren würde.

1.500km an einem Tag sind damit immer möglich, siehe Bild unten.

Steige aber auch auf ein E-Auto im Abo um, da ich Kostensicherheit haben wollte.

Und; was ich nicht erwartet habe; trotz des Alters und der Vorschäden noch super verkauft.

Hier ein bißchen Statistik, alles ca. Angaben:

Gefahrene KM: 120.000

Getankte Ltr: 10.700

Bezahlt Ltr: 12.350 €

Durchschnitt Ltr/100: 8,9

Km/Tag: ca. 83km

Wartung/Reparatur: 6.500 €

Zur Info:

Fahrt Schweden 1.280km
Themenstarteram 9. November 2021 um 22:01

Hallo,

nur kurz; nee, wurde doch länger; was zu dem MG ZS EV I, da ich im Forum "Chinesische PKW" darüber schreibe.

Für das Geld würde ich ihn, da ich das Auto jetzt seit ca. 1 Woche fahre, immer wieder mieten.

Super Ausstattung, Sicherheitsassistenten, Klima, Panoramadach und und und.

Natürlich ist die Fertigung nicht auf deutschem Niveau, teilweise fehlt Farbe in den Türen, knacken im Gebälk, aber bitte, was kostet das Auto, mit Bonus knapp 23.000€.

Ich komme zur Arbeit, muß nicht jeden Abend laden, Reichweite bei 3-5° ca. 200km.

Ich fahre am Tag aber im Schnitt nur 50km, also was solls.

Reichweiten Angst, ja, ein bißchen, das wird sich aber mit dem neuen Modell ändern.

Long Range 440km, davon bleiben ca. 350 übrig.

Ich habe mal auf Google Earth einen Radius von 280km Luftlinie geschlagen und das ist mein Umkreis:

Dänemark, Wismar, ganz Niederlande, Teil Belgien, Frankfur a.M, fast Luxemburg, ganz Norddeutschland mit Teil McPom.

Ich komme mit einer Ladung nach Holland hin und zurück, ca. 250km.

Nach Hamburg hin und zurück wird eng, ist aber möglich.

Nach Münster hin und zurück, locker.

z.B. München, mit dem Mercedes vollgetankt hin, aber auch 3 Pausen unterwegs gemacht, mußte erst in München tanken.

Zu der Zeit kostete der Diesel knapp 1,30 €.

Also 92,- € in München.

Mit dem dem MG ZS EV II theoretisch 2mal laden; wird bei den Pausen erledigt.

ca. 20kWh/100km = 150kWh bis München.

Das sind bei heutigem Preis 59,- €, mit dem Mercedes bei heutigem Preis von ca. 1,60 110,- €.

Muß ich noch mehr überlegen und das soll mir nicht ausreichen?

Mit dem habe ich keine Reichweitenangst, denn mit dem Mercedes habe ich die Strecken vielleicht 1-2 mal im Jahr gefahren, wenn überhaupt.

Und inzwischen muß ich auch so alle 2-3 Std. eine Pause einlegen, dann kann ich am Schnelllader; ja, wenn er denn frei ist; in 40 Min auf 80% aufladen.

Ach noch was zur Beschleunigung:

80-120 erledigt er mit den 105 KW, aber elektrisch, genauso schnell wie der Mercedes mit 165KW.

Also genau das, was ich morgens zum überholen brauche.

Darüber gehts nur bis 150, aber auch nicht gerade langsam und die fährt man ja auch nicht auf der Landstraße :cool:

Fazit:

Der MG ZS EV I hat zuwenig Reichweite, wußte ich vorher und soll auch nur zum Testen eines E-Autos sein, der MG ZS EV II reicht mir mehr als aus!

Das wird mein nächster.

Ich weiß aber auch, das nicht jeder so denkt und es ist nur meine persönliche Erfahrung mit den beiden Autos , ich für meinen Teil bin aber zufrieden und der Meinung; unabhängig vom Umweltgedanken; die richtige Entscheidung für meine persönliche Situation getan zu haben, andere werden das anders sehen.

Aber wenn das hier in Deutschland so weiter geht; was mir aber wirklich leid tut; haben die deutschen Autobauer verloren und gehen unter und wir als Industrienation mit.

Woran liegt das meiner Meinung nach?

An deren Überheblichkeit, siehe die Vorstandsetage von VW, Mercedes usw. mit ihren Aussagen und amtlich in Amerika festgestellten Betrügereien, in der Deutschland GmbH wird es ja unter den Teppich gekehrt.

Und es tut mir nicht leid, das sagen zu müssen, auch an der Verkennung der Realität der deutschen Politiker in einer globalen Welt mit China und seiner langen strategischen Ausrichtung.

Umweltgedanken hin oder her, China baut 200 neue Kohlekraftwerke, die Welt ist denen "Sch....egal".

Für Chinesen zählen nur Chinesen, warum erkennt das keiner, kann man überall nachlesen, anschauen und wird in seriösen Publikationen über China immer wieder hervorgehoben, wie toll doch das ist.

Und wir verzichten hier auf Kohle und kaufen Atomstrom aus Frankreich und Belgien, sobald er die Grenze überschreitet wird er Grün?!

Ich würde gerne ein deutsches Auto fahren, aber sie sind zu teuer für das, was sie bieten, tut mir leid, es gibt da keine attraktiven Angebote für Normalverdiener.

Ich hoffe, ich werde jetzt wegen meiner Sicht der Welt hier nicht rausgeschmissen:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen