ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 CDI MOPF 7G-Probleme

E 320 CDI MOPF 7G-Probleme

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 13:01

Hi leute,

krieg bald was wegen dem scheis getriebe was an mich und brauch mal eure hilfe.

ich fahr seit nem guten jahr nen 320 cdi,bj 2006, Mopf,170000km,getriebespülung bei 60000km und nun bei 160000km gemacht.

das getriebe schaltete ein jahr lang zu 99% sauber und ohne ruckel.(ganz ganz selten ein ruckler)

dann kam mir im mai dieses jahr die scheis idee nen brabus chip einzubauen was mir sofort unter vollast extremes ruckeln beim schalten bereitete.

ich entschied mich dann deswegen im juni bei 160000km für eine getriebespülung (mit reiniger) nach tim eckart (auto-palast mannheim)

unter vollast war keine besserung zu spüren,leider....

im juli wollten wir dann mit dem wohnwagen weg,leider machte der chip wegen der last vom wohnwagen zu und begab sich ins notprogramm.hab sofort den chip auf dem parkplatz ausgebaut und hatte von dato keine probleme mehr,auch unter vollast(wie o.e. selten ein ruckelchen)

seitdem sind ca. 2/3 Monate vergangen und das schalten, auch unter vollast ging wunderbar.

seit ein paar tagen macht das getriebe beim schalten, bei mittlerer beschleunigung jedoch ruckler, wenn ich stärker oder sogar vollgas gebe dann ruckelt es extrem bis soweit sogar das das notprogramm rein geht und ich null leistung mehr habe.erst wenn ich anhalte,zündung aus und wireder weiter fahre gehts normal weiter bis ich eben wieder mehr/vollgas gebe.

fahre ich schön langsam gibt es keine probleme beim schalten.

ich hab dann die tage den getriebresset mit gaspedal/zündschlosstellung gemacht was bis jetzt kein erfolg brachte.

Habt ihr eine idee??

das ich seit 14 tagen ne service erinnerungs meldung im display hab ist eher zufall,damit hatts ja wohl nix zu tun,oder? auch wenn die probleme ca. zeitgleich mit der meldung kam...

Beste Antwort im Thema

Wenn der TE noch ein wenig Grammatik verwenden würde, dann wäre der Text gut zu lesen (Ironie aus!!!)

 

Es muss nicht zwangsläufig vom Getriebe kommen, könnte auch vom Motor kommen, z.B. Ladedrucksteller, Einspritzung, usw. es gebe einige Fehlerquellen.

Als erstes mal den Fehlerspeicher auslesen lassen.

 

Gruß Chemiekutscher

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Respekt, endlich mal ein Beitrag, wo fast alle notwendigen Infos zu lesen sind. Interessant wäre jetzt noch, ob ein Fehler im Fehlerspeicher hinterlegt ist. Wenn ja, welcher? Der Chip muss nicht zwangsläufig etwas damit zu tun haben. Es könnte jedoch sein, dass dein Getriebe das Mehr an Nm nicht vertragen hat. Dann müsste es aber vorher schon eine kleine Macke gehabt haben.

Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 13:57

fehlerspeicher hab ich noch nicht auslesen lassen.

fakt ist und war:

vor brabus chip-zu 99% fehlerfrei bei voll oder teillast

während dem chipbetrieb- dauerruckler unter vollast-getriebespülung

nach chipentfernung-zu 99% fehlerfrei

letzten 14 tage probleme teil/vollast=strakes ruckeln beim schalten und notlauf

Wenn der TE noch ein wenig Grammatik verwenden würde, dann wäre der Text gut zu lesen (Ironie aus!!!)

 

Es muss nicht zwangsläufig vom Getriebe kommen, könnte auch vom Motor kommen, z.B. Ladedrucksteller, Einspritzung, usw. es gebe einige Fehlerquellen.

Als erstes mal den Fehlerspeicher auslesen lassen.

 

Gruß Chemiekutscher

Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 14:13

wir sind schrauber und keine deutschlehrer :-)

Das hat mit dem Chip nichts zu tun. Die Ruckler kommen auch nicht von Getriebe. Ich wette, dass der Motor rumzickt. Zu 99% hast du Fehler in der Motorsteuerung. Ich tippe auf defekten Ladedrucksteller.

Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 14:26

ok, und wo sitzt dieser ladedrucksteller? kann ich den schonmal vorab optisch prüfen?

Ich hatte auch ruckeln und bei mir war es der Abgasgegendrucksensor. Seit dem ist Ruhe.

Würde aber trotzdem den Fehler Speicher auslesen.

B60 ist eine der 10 Ursachen.

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 13:17

so leute,nach meinem letzten post bin ich mittags nachhause gefahren,hatte wie erwähnt ein paar tage lang heftigste schaltprobleme wie auch diesem post-tag......fahr nach hause und hab mal kräftig gas gegeben,von start bis ca. 150kmh keine probleme,zwischen drin mal mehr mal weniger gas gegeben,auch keine probleme.

die tage jetzt am wochenende-keine probleme

heute morgen und eben-wieder keine probleme

das soll mal einer verstehen????gibts doch net das die schaltprobs auf einmal kommen und auf einmal wieder weg sind.

und ihr meint es sind diverse sensoren die diese schaltproblematik verursachen???

hab die tage nen termin zum auslesen,mal gespannt ob und was drin steht,werds auf alle fälle posten!!

Nach wie vor glaube ich nicht, dass das Getriebe Ärger macht. Die Spannung steigt. Ich prophezeie 2616 und 2510.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 20:44

UND UNSER PROHET OTAKO HATT RECHT.

genau die 2 sporadische 2616 und 2510 fehler standen im speicher,zusätzlich noch0513 fehler in can-kommunikation mit eis steuergerät-sporadisch

klärt mich jetzt mal auf was da los ist.weiterhin habe ich seit tagen in allen fahrweisen null probleme mehr.

-vor chhip-ok

-während chip-starke ruckelprobleme unter vollast

-chip ausbau-ca. 2monate ok

-vor 10 tage-plötzliche schaltprobs auch bei mittlerem gas-teilweise notprogramm

-g7 resett-anfangs noch probs-zur zeit null probleme

:)))))

Dein Ladedrucksteller hat einen Wackelkontakt. Das ist bei unseren Modellen leider häufig der Fall.

2510 ist der Fehler vom Ladedrucksteller bzw. seinem Potentiometer.

2616 ist der Fehler verursacht vom Gegendrucksensor B60. Wenn der Ladedrucksteller klemmt und man gibt Gas, dann dreht der Turbolader plötzlich zu weit auf. Dadurch entsteht ein zu hoher Abgasgegendruck, weil Turbolader zu weit aufgedreht hat. Um Schäden am Turbolader zu verhindern, dreht das Steuergerät sofort den Turbolader wieder zu, was wiederum dieses Ruckeln verursacht. Das ist der Motor, der schlagartig den Turbolader zudreht.

Deine Fehler werden wieder kommen und irgendwann musst du einen neuen Ladedrucksteller haben.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 22:47

ok,danke!

und das ruckeln mit dem chip wird dann auch diese ursache gehabt haben?

du sagst er hatt nen wackelkontakt?nen wackelkontakt kann man nicht beheben?

oder meinst du damit das er dann doch wohl bald hinüber ist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 CDI MOPF 7G-Probleme