ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Dummes Problem beim Tanken

Dummes Problem beim Tanken

Themenstarteram 19. Febuar 2007 um 13:03

Hallo,

ich habe meinen Toyota Yaris erst seit 1,5 Monaten und ich habe irgendwie noch nicht die richtige Tank-Technik rausgefunden... :D

Wenn ich den Rüssel ganz normal reinstecke wie bei meinem alten Golf, dann klappts manchmal, manchmal kommt aber auch sofort diese komische Sperre als ob der Tank schon voll wäre.

Manchmal kann ich dann auch 20 Liter tanken und dann schlägt plötzlich diese Sperre zu, obwohl der Tank definitiv noch nicht voll ist.

Gibts da irgendeinen Trick, oder ist da eventuell etwas defekt? Mit kommt diese Öffnung für den Rüssel auch arg flexibel vor, man kann das Ding hin und herbewegen.

Dank im voraus

Ähnliche Themen
38 Antworten

Re: Dummes Problem beim Tanken

 

Zitat:

Original geschrieben von Sundance

... oder ist da eventuell etwas defekt?

Hi,

da ist definitiv nichts defekt. Scheint ein Modellübergreifendes Problem zu sein. Bei meinem (2003er) Corolla Verso braucht man auch Fingerspitzengefühl. Kriegt man mit der Zeit raus.

Gruß,

Hi,

das war beim alten Yaris offenbar auch schon so. Bei meinem Kumpel (und auch bei meinem vorherigen Schwabenmobil) hilft i.d.R. ein etwas stärkerer Druck "nach unten".

Sprich: da, wo du den Griff anfasst, einfach ein wenig gen Boden ziehen/drücken, dann müsste es funktionieren.

Der Nachteil ist, dass du nicht mehr loslassen und auf "volltanken" stellen kannst.

Gruß

Flo

Themenstarteram 19. Febuar 2007 um 15:41

Jo, das nach unten drücken hat mir auch geholfen, aber ganz am Ende war ich dann nicht mehr sicher, ob er jetzt wirklich voll ist oder ob es jetzt wieder rumspackt....

Als dann anch 50km schon wieder der erste Balken weg war, war ich relativ sicher, dass er nicht ganz voll war.

Wie soll man so den Verbrauch anständig messen... :D

Das war schon bei meinem ´88er Dieselnissan so.. Als ich dann Vaters Kadett betankte, wunderte ich mich, daß ich die Pistole sogar einschalten und selbsttätig tanken lassen konnte :D

Warscheinlich eine unglückliche Auslegung des Tankstutzens, da kannst du nur versuchen zu drehen, bis es flutscht.

vg Steve

Braucht ein bissel Gefühl, ist normal, macht mein Toyo heute noch, is halt so wie im zwischenmenschlichen Bereich, weisst schon!

Hallo,

hatte anfangs beim Prius auch nen paar Probleme richtig zu tanken (was es alles gibt :D)

Ich war das so gewohnt...Rüssel ganz rein und los.

Geht aber beim P nicht-entweder schaltet sich die Pistole ab oder sie rutscht ein Stück zurück (oder sie schaltet sich ab weil sie zurückrutscht...weiß ich nicht)

Jetzt hab ich es raus...Rüssel ganz rein und dann einen "Haken" (am Rüssel sind ja sowas wie Haken an der Unterseite) wieder raus.

Dann hält er von selbst und tankt auch "von selbst"

Probier mal ob das helfen könnte

 

Gruß René

Ich denke das wird ein kleines Problem mit der Tankentlüftung sein. Vielleicht den rüssel nicht ganz reinhängen,sondern relativ weit draußen.

Hab das Problem auch. Angeblich soll es helfen, den Tankrüssel etwas gegen den Uhrzeigersinn zu drehen.

Bei mir kann ich den Hebel nicht ganz runterdrücken, sprich es fließt nur die Hälfte von dem, was eigentlich möglich wäre.

Gut ist, dass ich nur 35l tanken muss, da dauerts nicht zu lange.

Hab das Gefühl, es ist temperaturabhängig.

mfg

Hallo!

Bei meinem alten Yaris hatte ich keine Probleme. Beim neuen Modell allerdings schon am Anfang. Du darfst den Rüssel nicht ganz reinschieben, hake den Rüssel einfach ein- bis zwei Zacken vorher ein. Dann kannst du auch die Arretierung einrasten und brauchst den Rüssel nicht festhalten.

Gruß

Christian

Dann hab ich immer das Gefühl, er würde jeder Zeit rausfallen. Was würde denn dann passieren?

Hab auch keine Funktion zum einhaken. :(

Ich verstehe nur Bahnhof.

Der Tankrüssel hat doch unten Zacken dran.

Den Tankrüssel einfach nicht ganz reinschieben- die Zacken halten sich von selbst an der Tanköffnung fest. Gut, du kannst zur Sicherheit den Rüssel noch festhalten, aber Volltanken ist dann kein Problem.

@driver.87

Nun, wenn sich die Arretierung der Zapfpistole nicht löst, betankst du den Boden, oder?

wat fürn Ding??

Wer betankt den Boden? Was soll angeblich Zacken haben?

Hallo driver,

also...

wenn der Rüssel nicht im Tankeinfüllstutzen hält und herausrutscht, sich die Arretierung des Betätigunghebls aber NICHT löst, sondern in "Stellung tanken" bleibt...betankst Du den Boden der Tankstelle.

Die "Zacken" hat jeder Rüssel an der Tanke an der Unterseite des Einfüllrohrs...eben dafür, das sich diese Zacken im Einfüllstutzen vom Auto einhaken und den Rüssel halten...

 

Jetzt?

 

Gruß René

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Dummes Problem beim Tanken