ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Dürfen Volvo-Fahrer so einfach die Marke wechseln ?

Dürfen Volvo-Fahrer so einfach die Marke wechseln ?

Volvo
Themenstarteram 4. Febuar 2007 um 18:58

Hallo zusammen,

so langsam nimmt es überhand mit den "Ketzern".

Einer nach dem anderen (BILDCHEF hat sich autotechnisch ins Ausland verdrückt, fährt nun einen weiß/blauen, D5MÄN fährt eine Reisschüssel, AndiXC90 wird wohl auch das Lager wechseln und [Emkay] erzählt Geschichten von SRT V8 usw.).

Wir haben schon genug Stress damit unser eigenes Unterforum auf Ball-Höhe zu halten. Jetzt kommen noch die fremden Foren dazu, die ja auch unterhalten werden wollen.

Ich finde, es ist an der Zeit etwas dagegen zu tun - wer macht mit ?

"MT-Front gegen Fremde Unterforen" z.B. oder so ;) :) :D

Gruß

Torsten

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Olli the Driver

Der große Schwapunkt von Volvo sind momentan die Motoren. Ich mochte ja den Ur-D5 in meinem S60, aber die weiteren Ausbaustufen dieses Motors, die mehr Leistung, aber auch mehr Lärm, brachten, können mich nicht mehr überzeugen. Ich verstehe das einige User hier nach einem 6-Zylinder rufen.

Ich sehe das Hauptproblem viel tiefer. Zum Thema Motor sage ich nur: für mich lässt sich der Sound eines 5-Zylinders durch nichts ersetzen, ausser vielleicht durch einen V8 :D. 6-Zylinder ist in meinen Ohren viel zu brav und 4-Zylinder-Diesel ist und bleibt ein Trecker. Bei guter Dämmung meinetwegen ein "Leisetreter" aber trotzdem auch ein "leiser Trecker" :p

Über den neuen D3 habe ich viel Gutes gelesen. Was mir gar nicht behagt, sind die kleinen, aufgeladenen Turbo-Benziner. Die Form des S60 II ist mir zu rundgelutscht und unharmonisch: vorne Nasenbär, hinten Mini-Popo. Ist zwar bei Citroen auch der Fall, aber die machen es wenigstens mit Absicht :D. Sorry, den musste ich mal loslassen...

Den S60 I fand ich mit seinen ausgestellten Schultern und stimmigen Proportionen viel mehr "anti-brave". Der S60 II hat die konzeptbedingten Nachteile wie Öltanker-Wendekreis, unpraktische Kofferraum-Öffnung und knappem Rücksitzraum nicht wesentlich verbessert, dafür aber viele liebenswerte Charaktereigenschaften verloren.

Dies setzt sich innen fort. Ich war ein grosser Fan des ausfahrbaren Navis, das neben dem Aha-Effekt nebenbei ein teueres Head-Up-Display überflüssig macht. Während Audi ironischerweise beim neuen A6/A7 den ausfahrbaren Monitor eingeführt hat, passt Volvo sich "brav" dem allgemeinen Trend an. Auch eine Innovation wie die frei schwebende Mittelkonsole fand ich cool. Aber sie hat m.E. nur solange eine Daseinsberechtigung, wie sie nicht mit Knöpfen überfrachtet ist.

Mein Eindruck lautet also zusammengefasst: Volvo begibt sich auf dünnem Eis bei dem Versuch, konsensfähig zu werden. Ein 850er oder S60 I konnte sich noch von der Masse abheben und als charaktervolle Alternative zu einem BMW durchgehen, wie früher der 240er zum 123er Mercedes oder die Amazone zu einem Alfa 1750. Mit weichgespülten Formen und Downsizing-Motoren rennt Volvo nur Trends hinterher, ohne selber Akzente zu setzen.

Vergleichstests wird Volvo auch dadurch nicht gewinnen, denn dafür sind deutsche Fachzeitschriften eh viel zu voreingenommen. Und weltweit betrachtet, besteht die Gefahr, all die Kunden zu vergraulen, die gerade keinen beliebigen "Fordopelhyundaitoyotarenault" fahren, sehen und hören möchten. Ich kann also nur hoffen, dass Volvo seine Identität nicht verwässert und dadurch in eine existenzgefährdende Krise rutscht, wie heute Saab oder früher Citroen.

866 weitere Antworten
Ähnliche Themen
866 Antworten

Ach Du wieder... sei nicht so pessimistisch... ;)

Gruß Heiko

Sollten die Verräter an den Pranger gestellt werden? Oder geben wir Ihnen ein Jahr Zeit, sich die Sache zu überlegen?

Gruss Kusi, streitbarer Eidgenosse :D

Wir erteilen Schreibeverbot für's Volvoforum. :o

Meint der Tom

Die kommen eh alle wieder :D

Also nur gute Laune verbreiten...

 

Gruß

Markus

Obwohl [Emkay] eher als Asylant angesehen werden sollte, den sind wir ja am bekehren :D

Ich bin auch so ein "Ketzer" und fahre seit 6 Wochen einen Franzosen. ;)

Das hat aber nichts mit meiner Zufriedenheit mit Volvo zu tun. Volvo baut schöne Autos und Olis Avatar (seine C70 Creation) werde ich auch behalten. Es hat nichts mit Verrat zu tun wenn ich die Automarke wechsele, das hat nur rein praktikable Gründe. Im übrigen war ich bisher in meinem Leben nur bei zwei Sachen unbedingt loyal:

Meiner Frau und meinem Arbeitgeber. Hab ich beide nie gewechselt, mit meiner Frau bin ich seit 18 Jahren zusammen und mit meinem Arbeitgeber seit 29 Jahren. ;)

Aber bei Autos und bei allem anderen muss ich immer ausprobieren.

Eins fällt mir auf: Hier im Volvo Farum gehts irgendwie am "gemütlichsten" zu, großes Kompliment hierzu an alle. :)

Zitat:

Original geschrieben von Eifel-Elch

Also nur gute Laune verbreiten...

Na, Dich hätt ich mal nicht mit dem Lexus fahren lassen sollen.... :D

UND ER HAT SICH NICHT MAL GEWEHRT

Gruß, Hagen

Zitat:

Original geschrieben von EierFanta©

Meiner Frau und meinem Arbeitgeber. Hab ich beide nie gewechselt, mit meiner Frau bin ich seit 18 Jahren zusammen und mit meinem Arbeitgeber seit 29 Jahren.

Wissen die beiden voneinander? :p

Gruß Tom

ps: schön mal wieder "alte" Bekannte wiederzusehen! :)

Themenstarteram 4. Febuar 2007 um 19:52

Zitat:

Original geschrieben von boisbleu

Wissen die beiden voneinander? :p

...

Nach 11 Jahren hat er rausgefunden, dass er eine Sekretärin hat :D :D

Gruß

Torsten

Zitat:

Original geschrieben von D5MÄN

Na, Dich hätt ich mal nicht mit dem Lexus fahren lassen sollen.... :D

UND ER HAT SICH NICHT MAL GEWEHRT

Ich hätte den Wagen auch direkt gegen die Wand setzen können!!! Hab ich aber auch nicht getan!

 

Gruß

Markus

Themenstarteram 4. Febuar 2007 um 20:04

Zitat:

Original geschrieben von Eifel-Elch

Ich hätte den Wagen auch direkt gegen die Wand setzen können!!! Hab ich aber auch nicht getan!

 

Gruß

Markus

Angsthase !

Mit einem Volvo hättest Du es aus moralischen Gründen nicht getan - hättest es aber tun können, weil die Wand umgefallen wäre :D

Gruß

Torsten

Nö, hab nur gute Laune verbreitet!!!! :D :D

 

Gruß

Markus

Re: Dürfen Volvo-Fahrer so einfach die Marke wechseln ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Elkman

Dürfen Volvo-Fahrer so einfach die Marke wechseln ?

Seien wir mal ehrlich, wir dürfen nicht wechseln, wir müssen!!

Volvo ruht sich aus, auf Lorbeeren die sie sich verdient haben, in der Vergangenheit, die aber nicht mehr aktuell sind.

Die Pkw´s die Volvo baut sind doch schon seit einiger Zeit nicht mehr das, für das der Name Volvo steht.

Da reißt auch ein :D :) nichts mehr raus.

 

Volvo ist nur noch Image, Volvofahrer werden mit großen Augen angeschaut, mit Staunen betrachtet und doch fahren wir nur noch einen Wagen der unteren Mittelklasse.

Technisch veraltet vom Image zerrend als solide darstehend.

Nichts ist mehr so wie es sollte!

 

mfg

auffællig ist imho die tendenz hin zu v8 fahrzeugen. vielleicht sollte volvo den v8 durchgængig in allen modellen anbieten, vom c30 bis zum xc90!? ;)

@eierfanta, klasse, mal wieder von dir zu lesen - und dass ich deinen avatar gebaut habe, wusste ich gar nicht mehr... :D

lieb gruss

oli

p.s.: @elkman, du hast offensichtlich einen nerv getroffen, den schreibnerv: 14 antworten bei nur 134 hits sind rekordverdæchtig. :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Dürfen Volvo-Fahrer so einfach die Marke wechseln ?