ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Drosselanschluss an CDI - Wie anschließen? Pinbelegung?

Drosselanschluss an CDI - Wie anschließen? Pinbelegung?

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 21:28

Hi,

für Brüderchen soll der alte Roller gedrosselt werden. Mechanisch kein Problem, nur die Elektrik lässt mich grübeln. Ist ein Chinaroller JSD15QT-13. Das Gutachten sagt dies zum Einbau:

Gutachten

Mindestens der Impulsgeber aus dem Variodeckel ist aber anders an der CDI angeschlossen:

CDI-Verkabelung

Das grüne Kabel links unten (wird etwas weiter blau) geht zum Sensor im Variodeckel der die Drehzahl an der Kupplungsglocke misst.

Die vergossene Drosselbox sieht so aus

Drossel

Zwei akute Fragen:

1. schließe ich die Drosselbox jetzt einfach zwischen den Sensor und die CDI? Das Gutachten schweigt sich ja über die Art der Drosselung aus.

2. wo bekomme ich Zündplus her? An der CDI messe ich ohne laufenden Motor keine Spannung. Sonst muss ich den Kabelbaum am Zündschloss aufdröseln. :/

Bedanke mich für jedwede Hilfe. :)

Übrigens, zwei TÜV-Stellen haben mir telefonisch gesagt sie würden die Änderungsabnahme nur machen wenn der Umbau in einer Werkstatt gegen Rechnung erfolgt obwohl das Teilegutachten dazu keinerlei Angaben macht. Ich nehme an, die haben keine Lust ihren Job als technische Überwachungsorganisation durchzuführen weil das bedeuten würde, der Prüfer muss selbst den Schrauber nehmen und nachgucken ob Varioring, Gewichte und Elektrik ordungsgemäß verbaut wurde? Mein Verständnis für so Hampelleien hält sich in Grenzen. HA und AU beim PKW sind ja auch nur noch Lachnummern.

Kann man die auf irgend einer Grundlage zu ihrem Glück zwingen? Keine Lust mit 25km/h werweiß wie weit durch die Gegend zu schleichen.

Beste Antwort im Thema

Die Fin kannst nicht einfach nachstempeln. Die Unbedenklichkeit stellt Dir mit Kaufvertrag und 7Euro in Briefmarken tatsächlich das Amt aus, jede Polizeidienststelle sollte das auch können. Die sind oft nur unwissend oder zu bequem.

Die fahrzeug-ident-Nummer ist eigentlich so angebracht das die nicht wegrostet oder entfernt werden kann. Wenn die weggerostet ist wll ich nicht wissen wie der Rest aussieht

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Das ist typisch für Beschreibungen. So ein Drehzahlbegrenzer braucht eigentlich gar kein Strom, nur Pickup und Masse. Hier kommt wohl noch ein Geschwindigkeitssensor dazu. Du solltest das Zündungsplus nehmen und für einen ersten Test die Dauerspannnung der Batterie, und ja , Du musst eine 12V+ finden die nur bei Zündung on aktiv ist, sonst lutscht das Ding über Nacht die Batterie leer oder sowas.

Geh zu einer anderen TÜV Stelle, die Pappnasen sind nur zu faul. Bei einer Werkstatt wird nichts getestet, da gibt es Stempel und Unterschrift ohne irgent einen Fahrtetst. Die gehen davon aus das eine Werkatatt das auch wiirklich kann, dem ist aber nicht immer so. Kosten etwa 50 Euro für eine Tasse Kaffee und eine Unterschrifft, dann kommen solche Sachen dabei rum wie platzende Sillikonmöpse....

Themenstarteram 6. Oktober 2015 um 12:10

Naja, für irgendwas wird das Ding ja Strom haben wollen... ist vergossen, kann also nicht nachsehen.

Daher: die Box kommt zwischen der Impulsspule und der CDI?

Davor, also vor der Zündspule und CDI. Der Strom des Pickup muss ja wegbleiben bei bestimmter Drehzahl. Bedenke aber das bei Dir noch der Sensor, der die U/min misst auch an der Box angschlossen werden muss, in diesem Fall bestimmt der Sensor wann der Strom wegbleibt und nicht ein Poti, obwohl das bestimmt fest eingestellt wird damit Du da nicht rumschrauben kannst, deshalb auch vergossen

Hast du auf der Lieferanten-Webseite schon geschaut ob die einen Anschlussplan zum Downloaden haben ??

kbw ;)

Das ist ja nicht so schwer, mach einfach wie angegeben, die Box ist intern ja auch verkabelt und da kann niemand reinsehen.

Zitat:

@kleiner_boeser_Wolf schrieb am 6. Oktober 2015 um 12:18:51 Uhr:

Hast du auf der Lieferanten-Webseite schon geschaut ob die einen Anschlussplan zum Downloaden haben ??

kbw ;)

Der Plan ist am Anfang mit dabei

Themenstarteram 6. Oktober 2015 um 12:39

Das ist doch mein Problem: die Angaben in der Einbauanleitung vom Gutachten stimmen ja nicht mit der Steckerbelegung überein. Die Kabelfarben passen gar nicht. :) Kommt die Drosselbox nun also zwischen CDI und Zündspule? Was für einen Geschwindigkeitssensor? Da ist doch nur die Impulsspule im Variodeckel? Mehr sehe ich nicht.

Vor allem, in der Pinbelegung hier: http://earth-x4.de/ROLLER/CDI_PINBELEGUNG.pdf steht das in der Anleitung genannte Kabel als Impulsspule, beim Roller hier sitzt das Kabel aber in dem Anschluss des freien Pins, mein Problem. :)

Nebenbei: spielt es eigentlich eine Rolle wie man die Kupplungsglocke draufsetzt? Oder müssen Motorstellung (OT) und Impulsgeber an der Glocke aufeinander abgestimmt werden? Hab da gar nicht drüber nachgedacht bevor ich die Kupplung ausgebaut hab. :) Motor läuft aber scheinbar normal. :P

Zitat:

@hanfiey schrieb am 6. Oktober 2015 um 09:45:13 Uhr:

Hier kommt wohl noch ein Geschwindigkeitssensor dazu.

Nein, das ist doch eine ganz normal-übliche elektronische Mofa-Drossel. Und da ist nix mit Speed-Sensor... Und ich als weibliches Wesen hab es verstanden, wie es geschaltet wird - kann ja dann wohl für die Herren hier nicht so schwer sein... (Ok, ich hab das neulich bei meiner großen Tochter erst machen müssen, aber TE hat die korrekte Belegung ja schon richtig beschrieben...)

Richtig ist natürlich auch, um der Billig-Möhre den Zündfunken abzudrehen, reicht in der Tat Masse auf die Leitung Pickup-CDI. Aber ich denke, hier soll vielleicht Manipulation ein wenig erschwert werden. Nun reicht eben nicht mehr nur ein einzelner Schalter, um die Mofa-Drossel auszuknipsen... vielleicht soll die Drosselei aber auch etwas sanfter einsetzen und da wird kurz vorm Abstellen des Zündimpulses der Zündzeitpunkt etwas verschoben - wer weiß...

Auf jeden Fall ist wäre es billiger gewesen, einen kompletten Roller, der auf 25km/h gedrosselt ist, zu kaufen, als diesen Drosselsatz und dann noch die Abnahme und Erstellung einer Mofa-BE zu löhnen. Das kostet mehr, als der Wegwerf-Roller überhaupt wert ist. Und dann ist das größte Problem immer noch nicht gelöst. Denn wenn die Prüfer nichts Selbsteingebautes abnehmen wollen, dann gibts auch keine Mofa-Papiere... (da fragt Mann besser vorher...)

Zur Frage mit der Kupplungsglocke sag ich mal lieber nichts. Die beantwortet sich von selbst, wenn man die Funktion einer Variomatik verstanden hat.

Viel Erfolg

Tina

Themenstarteram 6. Oktober 2015 um 13:34

Jetzt hast du mir noch immer nicht gesagt ob das Ding ins Kabel aus dem Variodeckel kommt. :)

Bezüglich Kupplung: warum? Ich frag halt mal lieber. :) Mir ist klar, dass Zündzeitpunkt vom Polrad am Motor gesteuert wir, nur was weiß ich was die Rollerhersteller sich alles ausdenken... :P

Zitat:

@TanteSuse schrieb am 6. Oktober 2015 um 13:34:17 Uhr:

Jetzt hast du mir noch immer nicht gesagt ob das Ding ins Kabel aus dem Variodeckel kommt. :)

Bezüglich Kupplung: warum? Ich frag halt mal lieber. :) Mir ist klar, dass Zündzeitpunkt vom Polrad am Motor gesteuert wir, nur was weiß ich was die Rollerhersteller sich alles ausdenken... :P

Wenn die Kupplungsglocke nur an einem gewissen Punkt montiert sein dürfte, wäre sie sicher mit einem Halbmondkeil fixiert !! Nur um die Geschwindigkeit zu messen ist das aber nicht nötig.

kbw ;)

Ach herjeeeh, ich hatte das nur überflogen und da steht für 2 und 4 Takt alles etwas verzwurbelt, vom Sensor , wie viele das haben steht da ja nichts....noch einfacher. Von einem Kabel aus dem Variodeckel ist gar nicht die Rede. Du brauchst nur das Kabel von Pin 1 und +12 und Masse. Alles andere lass mal. Du musst die beigelegten Gewichte in die Vario bauen damit Du vom Fleck kommst.

Zitat:

@TanteSuse schrieb am 6. Oktober 2015 um 12:39:14 Uhr:

Das ist doch mein Problem: die Angaben in der Einbauanleitung vom Gutachten stimmen ja nicht mit der Steckerbelegung überein. Die Kabelfarben passen gar nicht. :) Kommt die Drosselbox nun also zwischen CDI und Zündspule? Was für einen Geschwindigkeitssensor? Da ist doch nur die Impulsspule im Variodeckel? Mehr sehe ich nicht.

Vor allem, in der Pinbelegung hier: http://earth-x4.de/ROLLER/CDI_PINBELEGUNG.pdf steht das in der Anleitung genannte Kabel als Impulsspule, beim Roller hier sitzt das Kabel aber in dem Anschluss des freien Pins, mein Problem. :)

Nebenbei: spielt es eigentlich eine Rolle wie man die Kupplungsglocke draufsetzt? Oder müssen Motorstellung (OT) und Impulsgeber an der Glocke aufeinander abgestimmt werden? Hab da gar nicht drüber nachgedacht bevor ich die Kupplung ausgebaut hab. :) Motor läuft aber scheinbar normal. :P

Du machst Dir das viel zu kompliziert. Da steht Pin1 wäre der neben dem unbelegtem, den knipst durch und machst am Stück das aus dem Stecker kommt das grüne

Themenstarteram 6. Oktober 2015 um 18:58

Genau, bei meiner CDI ist der nicht unbelegt. :P

Ich hab jetzt das Ding an das Kabel an dem Anschluss wie auf dem Foto angeschlossen... der Motor läuft, allerdings kann ich nicht sagen ob er jetzt auch wirklich langsamer läuft, seit dem der Varioring drin ist, dreht der eh deutlich langsamer im Stand. Da das Hinterrad platt ist(wird wohl das Ventil sein) konnte ich jetzt auch nicht fahren.

Ja, die Variogewichte hab ich schon in die Rollen gesteckt. Hoffe die bleiben in den Rollen, das ist alles ziemlich lose. :)

Das soll so lose sein, da fällt nichts raus wenn Du alles zusammen auf die Welle schiebst und die Rollen da sind wo sie sein sollen.

Mit Varioring macht der normal mehr Drehzahl und die soll ja begrenzt werden. Sieh zu das alles funzt. Du gehst zum TÜV!!!. Wenn Die Reifen abgefahren sind oder die Bremsen durch brauchst da nicht hin, der schickt Dich wieder nach haus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Drosselanschluss an CDI - Wie anschließen? Pinbelegung?