ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Drittes Defektes Reifenventil innerhalb einer Woche

Drittes Defektes Reifenventil innerhalb einer Woche

Themenstarteram 18. Juli 2021 um 18:00

Hallo,

mein Bekannter hat bei seinem BMW e91 318d 122ps ein sehr ärgerliches und ungewöhnliches Problem.

Es ist ihm jetzt auf der Autobahn das dritte mal das Ventil in der Felge hinten Links kaputt geworden. Dabei löst sich das Metallrohr des Ventils aus dem Gummi. Das erste mal war es eine 16 zoll Felge mit einem Alten Ventil. Beim zweiten mal eine 18 zoll Felge mit neuem Ventil (keine 300km drin). Das Dritte mal wieder die 16 zoll Felge mit einem neuen Ventil. Und Immer Hinten Links! Immer nach 50-200km zügiger Autobahnfahrt. Aber nie über 210kmh, da das Auto nicht schneller fährt. Und was ich gelesen habe sind Gummiventile bis 210kmh zugelassen.

Ja man könnte jetzt eigentlich Metallventile verbauen und Ruhe haben, Problem ist halt nur dass ich sehr gerne die Ursache herausfinden würde. Man könnte ja meinen es wäre irgentwas am Fahrzeug nicht in Ordnung, da immer hinten links und bei verschiedenen Ventilen und Felgen/Reifen. Aber was könnte das Verursachen? Mein Bekannter tippt auf ein Problem an der Bremse, denn da wurde bevor er die erste Panne hatte alles von mir getauscht. Der Bremssattel hinten links war etwas fest, der hat dann ein Überholsatz mit neuem Kolben bekommen. Sonst Scheiben Beläge und Handbremsbeläge alles neu von ATE. Er meint dass der Sattel eventuell nicht so freigängig genug ist und bei der Autobahn die Bremse heiß wird und durch die Hitze das Ventil so warm wird dass es defekt wird. Kann ich mir aber nicht vorstellen, da ich mir bereits die bremse angeschaut habe und die ist sehr freigängig und da es neue scheiben sind würde man ja sofort einen unterschied sehen ob eine heiß läuft, sehen aber beide Seiten exakt identisch aus.

Aber was könnte es sonst noch sein? Wie kann es sein dass sich innerhalb von 1 Woche 3 Ventile auf gleicher weise verabschieden? Bei Verschiedenen Ventilen und Felgen? Das ist ein Sicherheitsrelevantes Bauteil, das darf noch so heiß werden und auch bei 300kmh darf da sowas nicht passieren. Irgentjemand irgenteine Idee was man überprüfen könnte um die Ursache herauszufinden?

Auf dem Bild sieht man oben ein neues von mir aufgeschnittenes Ventil, das untere ist das zweite defekte. Es löst sich die Vulkanisierung am Metallrohr.

Reifenventil
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@OpfeKuacha schrieb am 19. Juli 2021 um 11:52:07 Uhr:

... den Luftdruck gibt ja das Fahrzeug vor, da es eine Serien-Reifengröße ist. ...

Naja, da bin ich aber anderer Meinung. Der nötige Luftdruck hängt sehr stark vom Verwendeten Reifen ab. Haber kürzlich gewechselt und da hat man sofort gemerkt daß der Reifen mehr Druck will alls der Letzte gleicher Dimension.

Der 275/30/19er fuhr sich in Kurven wie ein 65er Querschnitt (absolut jämmerliche schwabbelige Kurvenlage) und nach 2km ist der Reifendruck schon um 0,2 Bar gestiegen (zuviel Walkarbeit).

Bin dann von 2.7 (2.5 laut Hersteller) auf 3.0 Bar, damit wurde es schon besser, denke aber noch ein Tick mehr würde auch nicht schaden.

Gruß Metalhead

Zitat:

@OpfeKuacha schrieb am 18. Juli 2021 um 20:55:09 Uhr:

Und ein Temperaturproblem halte ich für sehr unwarscheinlich, mein bekannter war vorhin nochmal da, ich hab mir die Bremsen nochmal angeschaut, sind dann auch 20km gefahren und mit Wärmebildkamera Temperatur gemessen, nichts auffälliges.

Dennoch halte ich ein Temperaturproblem für möglich.

Ich hatte mal das Problem, dass relativ schnell immer wieder die linke Bremsscheibe vorne krumm war. Ursache war, dass die Beläge leicht an der Scheibe angelegt blieben. Daher erhitzte sich bei hohen Geschwindigkeiten (210 km/h ist meine Lieblingsgeschwindigkeit bei leerer Autobahn), so dass sich die Bremsscheibe verzog.

Das Kuriose war, dass sich die Beläge nur dann nicht richtig lösten, wenn die Bremse warm war. Bei normaler Fahrt war also nichts festzustellen. Wenn man kurz vor dem Stand z.B. die Bremse löste, rollte das Fahrzeug ewig lange aus. Auch eine Untersuchung der Bremsanlage in einer Werkstatt ergab kein Befund.

Wenn ich aber z. B. meine 210 km/h fuhr und einmal etwas fester bremsen musste, erwärmte sich die Bremse aber so weit, dass sich die Beläge nicht mehr richtig lösten und die Scheibe heiß wurde.

Das Ganze ist dann erst offensichtlich geworden, als ich nach einer zügigen Autobahnfahrt in einen Stau kam und plötzlich rollte das Fahrzeug nicht mehr richtig aus, wenn ich die Bremse losgelassen hatte.

Daher sollte deine Kunde mal etwas zügig auf der Autobahn fahren und alle paar km stark aber nur ganz kurz bremsen. Nachdem er dies gemacht hat, hält er dann auf einen Parkplatz und fasst ganz vorsichtig die Felgen an. Jetzt darf die hintere linke Felge nicht heißt sein und sollte etwas so warm sein, wie die rechte.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Drittes Defektes Reifenventil innerhalb einer Woche