ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Drehzahl geht nach oben beim Schalten in den 5. Gang

Drehzahl geht nach oben beim Schalten in den 5. Gang

Subaru Impreza II (GD/GG)
Themenstarteram 16. März 2019 um 20:14

Moin,

 

ich beobachte manchmal beim langsamen Schalten, dass die Drehzahl, wenn ich den 5. Gang einlege, etwa ~ 1000 Umdrehungen steigt um dann gleich wieder wellenartig zu fallen.

Dabei ist die Kupplung gedrückt.

Könnte das der Neutralschalter am Getriebe sein, der abgenutzt ist? Kenne Geschichten nur vom STI wo der Motor beim Rangieren abstirbt.

Auto läuft, bis auf meine sporadischen Leistungsabfälle (bei 0,5 Bar Stopp) die ich wohl im Griff habe, aber normal.

Waren Verstopfte Schläuche zum Ladedruckregler und wohl ein dreckiger Stecker. Dem Abgastempsensor (original ~80€) bin ich gerade hinterher ob der plausibel arbeitet. Müsste aber da ich nie Fehler im Speicher habe.

Beste Antwort im Thema

Das kann man so nicht sagen, es sind zuviele Komponenten verbaut die hier miteinander arbeiten (besonders bei Turbo Modelle) da brauchst Du wirklich einen guten Subaru Mechaniker mit erfahrung und einem SSM, der kann denn Fehler dann beim Fahren finden oder er macht eine Langzeit aufzeichnung um dann in ruhe das Diagramm zu studieren was genau passiert wenn er die Drehzahlerhöung hat.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Das klingt nach einer verdreckten Drosselklappe, bzw. Leerlaufregler. Je nachdem, was der Motor hat. Wenn sich dort mit der Zeit eine Dreckkruste bildet, setzt sich der schmale Schlitz zu, den man für den Leerlauf bei warmen Motor braucht. Dadurch bekommt der Motor zu wenig Luft, was dann die Regelung durch mehr Drosselklappenwinkel korrigiert, wodurch die Drehzahl ansteigt. Beim langsamen Rangieren, ohne Gaspedal, stirbt der Motor dann unvermittelt ab.

Alternativ ist ein Schlauch am Saugrohr defekt und der Motor zieht Falschluft. Das führt zu einem ähnlichen Verhalten, aber nur, wenn man im Bereich des Leerlaufs ist. Denn dann herrscht im Saugrohr der maximale Unterdruck und es kann Luft von Außen einströmen.

Das kann man so nicht sagen, es sind zuviele Komponenten verbaut die hier miteinander arbeiten (besonders bei Turbo Modelle) da brauchst Du wirklich einen guten Subaru Mechaniker mit erfahrung und einem SSM, der kann denn Fehler dann beim Fahren finden oder er macht eine Langzeit aufzeichnung um dann in ruhe das Diagramm zu studieren was genau passiert wenn er die Drehzahlerhöung hat.

Themenstarteram 17. März 2019 um 20:20

@3L Bei Falschluft müssten aber Fehler im Steuergerät hinterlegt sein? Die Druckseite zum LLK habe ich vor Kurzem mal mit Bremsenreiniger besprüht. Würde behaupten da ist alles dicht. Selbst der angeblich build to fail Turbo Inlet.

Also den Leerlaufregler habe ich vor paar Monaten gesäubert. War schon verdreckt. Das habe ich aber nur durch Zufall gesehen und mit der Drosselklappe gesäubert (Diese war fast komplett sauber). Leerlauf ist minimal niedriger jetzt.

Das war mir bei der Suche nach dem Ladedruckproblem aufgefallen, was ja woanders lag.

Wer das noch vor hat! Die Dichtung passt nach dem Ausbau nicht mehr. Also vorher besorgen.

Habe ich schon mehrfach geschrieben :D

 

Naja der Wagen braucht demnächst einen Ölwechsel und 2-3 Lackierungen. Da können die mal genauer als OBD APP in den Speicher sehen.

Leerlaufregler
Dings
Noch ein Dings
+1

Servus,

die Lampe geht erst an, wenn der Lambdaregler am Anschlag steht. Der lernt, wenn du im Leerlauf stehst, die Tankentlüftung durchgelaufen ist und dein Motor warm ist. Der Lernwert, den du im OBD Speicher siehst, setzt sich aus dem Leerlaufwert und dem Wert während der Fahrt zusammen.

Für OBD auslesen kann ich dir Torque Pro mit dem zugehörigen Subaru Plugin (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.activeobd.tq) empfehlen. Das Plugin hat einige PIDs implementiert, mit denen man auf mehr Werte zugreifen kann, ähnlich dem SSM. Du musst allerdings vorher genau schauen, ob das für dein Auto passt. Es steht was von ab Bj. 2007 dabei. Das kannst du aber vorher ausprobieren.

Schau dir auch mal den Winkel der Drosselklappe an. Allerdings muss man klar sagen, dass die Werte über OBD langsam abgetastet werden. Schnelle Effekte wirst du nur schwer sehen.

Das wellige Runterlaufen der Drehzahl macht mich etwas stutzig. Das spricht eher für eine Pulsation im Saugrohr. Hat der Turbo ein Schubumluftventil? Damit wird der Ladedruck bei Schaltvorgängen praktisch direkt auf die Ansaugseite gegeben, um die geschlossene Drosselklappe herum, um den Turbo am Laufen zu halten. Das wäre auch eine Möglichkeit.

Ich stimme Bernhard aber zu, dass man im SSM deutlich mehr sieht, insbesondere, wenn man zu zweit fährt.

Themenstarteram 18. März 2019 um 19:08

Torque Pro hab ich schon ein paar Jahre. Das Subaru Plugin war mir galube ich noch nicht beklannt

Man kann sich Adapter für 50-100€ akufen die schaffen 50-100 Abtastungen pro Sekunde!

Meiner macht nur 4hz :D wenn er gut drauf ist.

 

Mich wundert nur das es bis jetzt ausschlißlich beim schalten in den 5ten Gang war. Muss tatsächlich das mal mit dem 4. provozieren.

Was mich mal gewundert hat war, dass der Wert für das Gaspedal bei Torque bei ~10% beginnt und bei 80 aufhört. Ich weiß nur nicht ob es bei einem Seilzug da überhaupt einen so genauen Wert in Torque gibt.

Der Seilzug sollte richtig eingestellt sein. Habe das neulich mal mit mehr oder garkeiner Spannung probiert. Soll ja nicht abreißen wenn der Fuß schwer wird.

 

Das Schubumluftventil ist oben auf einem Bild auch sichtbar. Das Ablassen kann ich hören.

Wenn der Schalldämpfer hinter dem Luftfilterkasten weg ist kommt das ja alles zur Geltung.

Ich werde das Verhalten mal aufnehmen.

Themenstarteram 19. März 2019 um 15:07

tja es ist egal ob ich einen Gang einlege oder nicht, es immer oder oft ein Drehzahlanstieg zu merken.

Nur keine 1000 Umdrehungen wie ich vorher behauptet habe.

Ich schalte normal schneller sodass es mir normalerweise gar nicht auffällt!

https://youtu.be/n1mM-12fM9s

Themenstarteram 19. März 2019 um 17:57

Das Rattern müsst ihr nicht beachten. DIe Antriebswellenmanschette ist wohl 2017 mal kaputt gegangen eventuell sogar Anfang 2017 wurde dann abgedichtet und ging dann in 2018 irgendwann wieder auf. Die ist glaube ich fertig.

Nach 20tkm hör ich das schon gar nicht mehr :D

Nächste Woche kommt ev ne neue Welle rein.

Sag mal, kann es sein, dass dein Auto Zwischengas gibt, um ein Schleppmoment zu unterdrücken? Das hilft natürlich nur beim Runterschalten. War das mal anders?

Themenstarteram 21. März 2019 um 13:58

Ich habe dazu mal unsere lokalen Turbofahrer gefragt aber bissher hat sich keiner geäußert.

Es passiert nur wenn ich aus der Last mit Ladedruck auskuppel.

Sonst merke ich das ja nicht. Vielleicht wirklich normal !?

Das, oder dein Wastegate wird langsam lahm und baut den Druck zu langsam ab. :)

Themenstarteram 21. März 2019 um 20:17

würde man das auf der Ladedruckanzeige sehen?

Habe da nicht explizit drauf geachtet.

In dem Video sieht man ja das es nur im unteren Bereich passiert. Auch wenn ich aus 5000 vom Gas gehe. Wenn er dann beim Abtouren die ganze Zeit Druck hätte?

Ah Moment, ich habe das Video total verpeilt. Du meinst den Hüpfer, wenn er Richtung 1000U/min fällt, richtig? Das ist die Übergangskompensation, die einspringt, kurz bevor die Leerlaufregelung einsetzt. Andernfalls hättest du einen harten Durchtaucher mit Ruckeln.

Die Regelung ist bei deinem Auto vermutlich nicht ganz so feingranular, da du noch einen Seilzug hast. Da ist der Übergang in den Leerlauf schwierig abzustimmen. Ich kenne dein System nicht im Detail, aber es gibt nur wenige Möglichkeiten, die Klappe gegen den Seilzug zu steuern. Ein elektrischer Steller, der über einen Freilauf die Klappe aufziehen kann, ohne dass der Seilzug betätigt wird, ein Bypass, der die Luft separat zusteuern kann, oder ein Steller, der den Seilzug betätigt. Ein Steller an der Klappe ist die typische 90er Jahre Bosch Lösung, wie bei vielen VW verbaut. Das reagiert relativ schnell. Ein separater Leerlaufsteller ist träger und sehr ungenau. Da wird dann eher nach der Methode "viel hilft viel" einfach ein Überschwinger in Kauf genommen, Hauptsache der Motor bleibt an.

Wenn du im Leerlauf auf 3000 U/min gehst und dann das Gas los lässt, wirst du das vermutlich in abgeschwächter Form sehen. Wenn du vom Ladedruck kommst, ist der Effekt größer, da noch Pulsationen im Saugrohr laufen.

Themenstarteram 21. März 2019 um 20:47

ja genau das meine ich. Ok wäre jetzt dann ein realistisches Verhalten.

Also die Drosselklappe kann ja mit dem Leerlaufregler umgangen werden der darüber sitzt. Denke mal der macht das.

Vielleicht war der vor meiner Reinigung so zugesifft (hab leider kein Foto) das der Effekt schon 2-3 Jahre stark abgemildert wurde weil weniger Luft durchkam.

Im Stand praktisch kaum zu merken das dort etwas geregelt wird. Gleich wie wenn ich beim Fahren ohne Last auskuppel.

Stopp! Mir fällt was ein.... was habe ich denn 2018 getauscht was die Drehzahl auch noch schneller fallen lässt? Genau die Schwungscheibe. Vielleicht sieht die Regelung Handlungsbedarf wenn die Drehzahl schneller als zuvor fällt.

 

Ok jetzt mache ich mir nur Sorgen was die 2 Lackierungen kosten werden :-P

Einmal selber schuld durch rasante Fahrweise mit vollen Glasflaschen im Kofferraum und einmal Fußgängerflucht oder Vandalismus.

Ja, die Schwungscheibe verstärkt das Verhalten, da die Motorsteuerung viel mehr Energie ins System einbringt, als dein Motor braucht. Dadurch übersteuert das so stark.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Drehzahl geht nach oben beim Schalten in den 5. Gang