ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Downsizemotoren - Schrott oder Vorurteil?

Downsizemotoren - Schrott oder Vorurteil?

Themenstarteram 12. April 2018 um 19:20

Motoren wie inzwischen im VW-Konzern ueblich, aufgeladene Drei-Zylinder-Motoren, Golfklasse mit 1 Liter Hubraum, ich finde diese Entwicklung sehr befremdlich und halte den technischen Stand der 90er fuer das Optimum, bzw. die Motoren dieser Zeit von VW, Mercedes und BMW.

Ist das ein Vorurteil? Wie lange werden diese 1 Liter und 3 -Zylinder Motoren halten, theoretisch und praktisch?

Auf welche Marken abseits der Oberklasse muesste man ausweichen, wenn man diesen Trend nicht mitmachen will?

Beste Antwort im Thema

Die Veräppelung der Kunden fing IMHO damit an, als der Wolfsburger Konzern den "3-Liter-Lupo" auf den Markt brachte.

Dieses Fahrzeug konnte man während seiner gesamten Bauzeit nicht mit einer 3-Liter-Maschine ordern.

103 weitere Antworten
Ähnliche Themen
103 Antworten

Zitat:

@Skodadriver0815 schrieb am 12. April 2018 um 19:20:35 Uhr:

Motoren wie inzwischen im VW-Konzern ueblich, aufgeladene Drei-Zylinder-Motoren, Golfklasse mit 1 Liter Hubraum, ich finde diese Entwicklung sehr befremdlich und halte den technischen Stand der 90er fuer das Optimum, bzw. die Motoren dieser Zeit von VW, Mercedes und BMW.

Ist das ein Vorurteil? Wie lange werden diese 1 Liter und 3 -Zylinder Motoren halten, theoretisch und praktisch?

Auf welche Marken abseits der Oberklasse muesste man ausweichen, wenn man diesen Trend nicht mitmachen will?

ich halte von den 3 Zylinder Motoren überhaup nix , beim Smart sind sie in der Regel nach 80.000 km verstorben

Richdiiiich, so'n '90er-Jahre-Low-Tech-Motor im alten 3er-BMW genügt vollkommen :

https://www.motor-talk.de/.../...von-euren-m40-motoren-t60880.html?...

---> nix DiSa, Drallklappen, G-Lader, Kompressor, Mehrventiler, Turbo, Valvetronic, Vanos usw.

---> dann auch nix Problem :-)

. . . außer bissl mehr Spritverbrauch . . . aber dafür ja oft langlebiger !

Denn ein neues Auto oder zumindest Ersatz-Motor oder Ersatz-Teile herzustellen kostet ja auch was und prozuziert CO², kann ich das CO² auch gleich so produzieren und spar mir den ganzen Zusatzärger.

Das Thema ist schon einige male endlos diskutiert worden.

Turbomotoren brauchen weniger Hubraum, weshalb bei den kleineren Motoren auch Dreizylinder verwendet werden. Die größere Leistung pro Hubraum haben aber Vierzylinder-Motoren bzw. Mehrzylinder-Motoren auch.

Sofern man es nicht übertreibt damit was beim derzeitigen Stand der Technik möglich ist spricht auch nicht viel dagegen. Dass bei einigen Motoren das machbare etwas überschritten wurde stimmt schon.

Aber generell sind Turbomotoren eben die derzeitige Entwicklung.

Die Veräppelung der Kunden fing IMHO damit an, als der Wolfsburger Konzern den "3-Liter-Lupo" auf den Markt brachte.

Dieses Fahrzeug konnte man während seiner gesamten Bauzeit nicht mit einer 3-Liter-Maschine ordern.

Hallo,

Da lobe ich mir doch meinen Fordmotor im Volvo C30 1600 Kubik und 100 Ps.

Dafür ist er natürlich auch kein Spritsparer,

Seelze 01

Benchmark im PKW-Motorenbau ist für mich immer noch der Chevi Small Block - nicht umsonst der meistgebaute PKW-Motor der Welt.

Auf jeden Fall ist die Entwicklung von kleinen, leichteren und vielleicht Schadstoffarmeren Motoren in meinen Augen alles Quark. Da gab es auch schon unzählige Diskussionen drüber.

Die Dinger halten nicht so lange, weil kaputtoptimiert, liegen voll im Trend in Sachen gewollte und geplanter Obsoleszenz und spätestens beim vorzeitigen Verschrotten zum Wohle der Autoindustrie und staatlich gefördertem Supervolksbeschiss führen wir den Umweltschutz mal eben völlig ad adsurdum. Die ganzen anderen sonstigen Tricksereien und Gewinnoptimierungen noch mal außen vor. Aber o.k. - wir wollen es auch nicht anders.

Schon der erste große Serienfertiger Henry Ford hat nach der ersten Marktsättigung erkannt, das das Volk ständig neue Produkte braucht und mittlerweile ist die gesteuerte Produkthaltbarkeit (Beispiel Nylonstrümpfe) ja längst Standard Unterrichtsthema bei Konstrukteuren und Produktdesignern.

Wer aktuelle Autos mit elektrischer Heckklappe u.ä. Zeugs will hat da kaum eine Chance vorbei zu kommen. Wer das nicht braucht, kauft sich ein altes Auto, oder gleich mehrere.

Ich habe im Moment viel Spaß mit meinen 4 Puntos 188, vor allem mit dem Tauschen von Teilen und lustigem Rumgebastel. Mal sehen was ich als nächstes mache, bzw. welches Automodell sich als nächstes anbietet. Wird mit Sicherheit kein aktuelles Modell sein. :-)

Mazda wäre eine Alternative, die nicht Oberklasse ist, aber weitgehend auf Downsizing verzichtet. Erstaunlicherweise sind die Verbrauchs- und Abgaswerte trotzdem sehr gut.

Zitat:

@chrisdash schrieb am 12. April 2018 um 20:00:27 Uhr:

Mazda wäre eine Alternative, die nicht Oberklasse ist, aber weitgehend auf Downsizing verzichtet. Erstaunlicherweise sind die Verbrauchs- und Abgaswerte trotzdem sehr gut.

Hast Du mal ein oder mehrere konkrete Modelle parat?

Vorurteil!

Mindestens beides!

Klar gibt es auch Downsizingmotoren die Schrott sind, nur klappt der Umkehrschluss nicht.

Meinen Tsi habe ich heute 80km mit unter 4l/100km bewegt, Kompaktklasseauto mit 17 Zoll Räder, E10 im Tank und kann in unter 9s auf 100 Sprinten wenn es sein muss.

Frag in 20 Jahren nochmal. :D

Der technische Stand der 90er wurde in den 90ern als neumodernes Teufelszeug abgelehnt.

Man würde nie so einen Opel 16V Ecodreck Motor fahren, weil das taugt doch nix und 8V forever.

Heute liegen diese Motoren in Bergen beim Schrotthändler rum, weil sie in Mehrheit ihre Karosserien überlebt haben. Ja wer hätte das gedacht? Gut, kann man sagen, bei 90er Jahre Opels war es auch nicht so schwer, die Karosse zu überleben. :D

Die 3-Zylinder Corsa-Motoren von damals halten sich auch tapfer. Vielleicht mal ein neuer Krümmer oder eine neue Steuerkette, aber dann is auch gut.

Die aktuellen Dinger...wenn sie vernünftig gebaut sind, warum nicht? 100PS/Liter Hubraum gab es auch vor 30 Jahren schon. Kein Problem. Aber wenns halt Pfusch is, dann is Pfusch.

Sind die Ecotec Motoren gegenüber nicht schlechter, was Ansprechverhalten angeht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Downsizemotoren - Schrott oder Vorurteil?