ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Doch nicht die richtige Politur?

Doch nicht die richtige Politur?

Themenstarteram 6. April 2011 um 21:23

Hallo zusammen,

hatte vor einigen Wochen schon einmal einen Theard zur Kaufberatung einer Poliermaschine erstellt.

Da ich jetzt alles zusammen habe, möchte ich noch einmal gerne beraten werden und benutze dafür das zu Verfügung gestellte Formular.

- Hersteller ? Audi

 

- Typ ? A3 8p

 

- Farbe Blau

 

- Metallic (j/n) ? J

 

- Alter ? Baujahr 2005

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

 

Ich denke der Vorbesitzer ist in den 16000km die er den Wagen besaß nur durch die Waschanlage gefahren.

Seit November 2010 eigentlich jede Woche per Hand mit der zwei Eimer Methode.

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

Viele kleine Kratzer, von der Waschstraße

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

Auf Empfehlung: Menzerna PF2500 und SF4000

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

Durch mich noch keine

 

 

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Da ich schon eine Poliermaschine und Pads und eigentlich auch schon Politur besorgt habe, noch ca. 150 Euro wäre ich bereit auszugeben.

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ? Nein

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Hab ich schon

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

 

Nur noch Handwäsche

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

 

6 Stunden pro Woche

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

von mir aus jeden Monat :D

 

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ? 1

 

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

Ähnliche Themen
78 Antworten

und wo sind deine Fragen? In welche Richtung möchtest du denn beraten werden? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von vw_speed

hatte vor einigen Wochen schon einmal einen Theard zur Kaufberatung einer Poliermaschine erstellt.

Dann mach doch in dem Thread auch weiter, damit man weiss, was dir schon alles geraten wurde und was nicht.

Themenstarteram 7. April 2011 um 15:17

Also mir wurden ja die beiden Produkte von Menzerna empfohlen, da ich diese auf einem Opel getestet und sie haben nicht wirklich geholfen. Habe dies jetzt auch an meinem Audi getestet zumindest auf einen kleinen stück und wieder habe ich nicht alle Haarlinienkratzer heraus bekommen.

Möchte gerne wissen welche Produkte ihr mir außer die Menzerna Politur empfehlen könnt, um die Haarlinienkratzer entfernen zu können.

Ich würde dir Geduld und Übung empfehlen. Beides unbezahlbar, spart aber kurioserweise dennoch Geld ;) Es bringt herzlich wenig die Polituren durch andere zu ersetzen. Es ist wie überall im Leben, oft liegt es an der Bedienung, nicht am Material ;)

Ne 2500er funktioniert garantiert an nem Opel und an nem Audi. Natürlich nicht in einem Durchgang und garantiert auch nicht auf Stufe 4 mit mäßigem Druck.

Zitat:

Original geschrieben von mk-detailing

Ne 2500er funktioniert garantiert an nem Opel und an nem Audi. Natürlich nicht in einem Durchgang und garantiert auch nicht auf Stufe 4 mit mäßigem Druck.

Wo wir schon dabei sind: Auf welcher Stufe fahrt ihr die Menzerna Polituren? Ich hab am WE die PO 85 RD 3.02 verarbeitet und war ein wenig verunsichert über die Angabe 2000u/min auf der Flasche. Das wäre ja bei der T3000 nur Stufe 2 :D Mir ist schon klar, dass man Rotation und Excenter nicht vergleichen kann. Aber auf welcher Stufe sollte man die dann fahren? Bin dann sicherheitshalber auf Stufe 4 gegangen, Ergebnis war ok, aber nicht perfekt.

Hallo,

auf ner Excenter VOLLEBULLE Stufe 6!

Zitat:

Original geschrieben von Deinis

Hallo,

auf ner Excenter VOLLEBULLE Stufe 6!

Das gilt für alle Polituren;)

Auf niedriger Stufe verteilen und dann Vollgas! Am End kann nochmal mit niedriger Stufe und weniger Druck gefahren werden.

Zitat:

Original geschrieben von Deinis

Hallo,

auf ner Excenter VOLLEBULLE Stufe 6!

Na dann kein Wunder dass noch vereinzelt Swirls übrig geblieben sind ;)

Danke für die Antwort!

Themenstarteram 7. April 2011 um 21:44

Auf dem Opel habe ich sie auf Stufe 6 mit einer t3000 verarbeitet. Gut dann werde ich es testen. Ich weiß bin wieder zu schnell, nur will ich nächstes Wochenende das auto Kratzer frei da stehen haben, damit ich den Wagen endlich mal mit einer Versieglung schützen kann.

Und dabei schön fest drücken und und gaaaanz langsam bewegen, dann klappt das auch.

Themenstarteram 16. April 2011 um 22:56

Hallo,

so heute war es soweit mein Audi war fällig. Ergebnis kann sich sehen lassen, dafür wie er vorher aussah, aber so ganz bin ich nicht zu Frieden. Hab mehrere Durchgänge mit der Menzerna 2500 gestartet, feine Kratzer sind verschwunden, aber viele kleine Kratzer sind noch da. Würdet Ihr mir empfehlen beim nächsten mal noch gröbere von Menzerna zu bestellen oder lieber Schleifpolitur von 3M?

3M Politur hat mein Lackierer vor ein paar Wochen auf meinem Dach angewendet, denn dort waren zwei Stellen im Klarlack die durch Vogelkot angefressen waren. Er ist einmal kurz drüber und es war nichts mehr zu sehen, von daher fand ich die Politur richtig gut.

Dann mal ne ganz blöde Frage, wie oft kann man eigentlich ein Auto mit der Maschine polieren ohne direkt den Klarlack runterzuholen?

Zitat:

Original geschrieben von vw_speed

3M Politur hat mein Lackierer vor ein paar Wochen auf meinem Dach angewendet, denn dort waren zwei Stellen im Klarlack die durch Vogelkot angefressen waren. Er ist einmal kurz drüber und es war nichts mehr zu sehen, von daher fand ich die Politur richtig gut.

Höchstwahrscheinlich ist der Lacker den angefressenen Stellen mit einer Profimaschine (Rotationsgerät der 1500W-Klasse von Flex oder ähnlich) zu Leibe gerückt. Diese sind ungleich effizienter in der Anwendung (als vom Verhältnis Zeit/Ergebnis), bieten aber für Hobbypfleger auch einige fiese Stolperfallen.

3M hat sicherlich gute Produkte - diese sind aber nicht grundsätzlich besser als Menzerna & Co.

Ich würde Dir empfehlen, erstmal bei den Menzernas zu bleiben und eventuell ein härteres Pad mit etwas mehr "Biß" zu fahren (also z.B. cutting statt medium cutting) ... alternativ könntest Du auch eine bissigere Politur fahren, denn die PF2500 oder ehemals 203 ist eigentlich sogar schon etwas fein und erzeugt schon echten Hochglanz. Es könnte daher durchaus möglich sein, daß Du die eher oberflächlichen Swirls gut entfernen konntest und die verbleibenden Kratzerchen auf dem Audi schlichtweg tiefer im Klarlack sitzen und daher etwas mehr Abtrag benötigen, um geglättet zu werden.

Zitat:

Original geschrieben von vw_speed

Hab mehrere Durchgänge mit der Menzerna 2500 gestartet, feine Kratzer sind verschwunden, aber viele kleine Kratzer sind noch da. Würdet Ihr mir empfehlen beim nächsten mal noch gröbere von Menzerna zu bestellen oder lieber Schleifpolitur von 3M?

Ich würde erstmal an deiner Technik arbeiten, denn bei der ersten Anwendung wirst du sicher nicht das ganze Potential ausschöpfen. Die Frage ist zum Beispiel, ob die die Politur mit genügend Druck und lange genug verarbeitet hast.

Themenstarteram 17. April 2011 um 10:05

Wie geschrieben es waren mehrere durchgänge mit der 2500er. Habe soviel Druck drauf gegeben, dass ich schon wieder etwas ablassen musste, denn sonst wäre die Maschine stehen geblieben.

Benutze das orangene Pad von LC, denke einfach das die Politur einfach zu fein ist. Welche von Menzerna könntet Ihr mir denn empfehlen?

Und nochmal die Frage kann ich das ganze jetzt irgendwann alles nochmal machen ohne Angst zu haben, den Lack runterzuholen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Doch nicht die richtige Politur?