ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Dieses verstehe ich nicht.

Dieses verstehe ich nicht.

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 25. April 2011 um 13:36

Hallo,

Mercedes Benz C- Klasse in EuroNCAP "side impact pole 4,3 pts".

Kann mir dieses jemand erklären.

Warum so schlecht?

MfG

MJ

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich vermute, dass viele Autos beim seitlichen Einschlag in einen Laternenmasten/Baum relativ schlecht dastehen. Es ist eine kleine, aber massive Struktur, an der - logischerweise- die gesamte Energie kleinflächig umgewandelt wird. An irgendeinem Punkt ist ökonomisch ein Schadensereignis nicht mehr zu kontrollieren. Wirklich gut dürften hierbei nur Panzer aussehen.

..oder Formel 1 Autos. ,-)

..gut erklärt..

Welche Autos in der gleichen Klasse sind denn besser??

Themenstarteram 25. April 2011 um 17:28

Beinahe alle, nicht nur in der gleichen Klasse, welche hat man (2009, 2010, 2011) getestet.

(http://www.euroncap.com/carsearch.aspx)

Nur ein war schlechter: Toyota Urban Cruiser 0,0 pts.

Die Sicherheitskissen waren nicht tätig.

MfG

MJ

Zitat:

Original geschrieben von VGWFB

Beinahe alle, nicht nur in der gleichen Klasse, welche hat man (2009, 2010, 2011) getestet.

(http://www.euroncap.com/carsearch.aspx)

Nur ein war schlechter: Toyota Urban Cruiser 0,0 pts.

Die Sicherheitskissen waren nicht tätig.

MfG

MJ

Der W204 hat die höchste Punktzahl in der "Insasse-Erwachsener" Kategorie mit 36 Punkten, BMW 35 und Audi 34 Punkte. Was auch die Punktzahl "Seite" zu sein scheint, liegt der Mercedes mit 16Punkten vorne, BMW hat 15Punkte. Wo hast du deine Daten her?

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

Zitat:

Original geschrieben von VGWFB

Beinahe alle, nicht nur in der gleichen Klasse, welche hat man (2009, 2010, 2011) getestet.

(http://www.euroncap.com/carsearch.aspx)

Nur ein war schlechter: Toyota Urban Cruiser 0,0 pts.

Die Sicherheitskissen waren nicht tätig.

MfG

MJ

Der W204 hat die höchste Punktzahl in der "Insasse-Erwachsener" Kategorie mit 36 Punkten, BMW 35 und Audi 34 Punkte. Was auch die Punktzahl "Seite" zu sein scheint, liegt der Mercedes mit 16Punkten vorne, BMW hat 15Punkte. Wo hast du deine Daten her?

'

Hier,

http://www.euroncap.com/results/mercedes_benz_c_class/2009/383.aspx

 

Aufpassen,

2009 wurde das Testverfahren wie auch die Punktevergabe verändert, "neue" Test sind nicht mit "alten" Test vergleichbar.

Es findet sich doch auch extra ein Hinweis:

Zitat:

Warning! A valid comparison cannot be made between some cars in your selection. Click here to understand more about comparing safety ratings

http://www.euroncap.com/results/mercedes_benz/c_class.aspx

Themenstarteram 25. April 2011 um 20:09

Hallo,

weil Mercedes sonst so gut ist, so das ist unerklärlich warum so schlecht "side impact pole".

Z.B Alfa Romeo Giulietta pole ist 7,9.

MfG

MJ

Zitat:

Original geschrieben von VGWFB

Hallo,

..., so das ist unerklärlich warum ...

Weil eine Längsstabilität nicht zwangsweise auch eine Querstabilität bedeutet.

Nimm mal die leere Papprolle wenn die Küchenrolle ("Zewa") oder Klopapier alle ist, in Längsrichtung beim Stoßen ist das Ding eine Waffe, in Querbelastung mit einem Finger zu knicken.

Daimler ist und war eigentlich das sicherste Auto der Welt, von daher bringt es nichts wenn manche Autos nur mit dem alten Verfahren bewertet wurden und der Mercedes vllt mit der neuen (vielleicht auch strengeren).

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von VGWFB

Hallo,

..., so das ist unerklärlich warum ...

Weil eine Längsstabilität nicht zwangsweise auch eine Querstabilität bedeutet.

Nimm mal die leere Papprolle wenn die Küchenrolle ("Zewa") oder Klopapier alle ist, in Längsrichtung beim Stoßen ist das Ding eine Waffe, in Querbelastung mit einem Finger zu knicken.

guter Vergleich

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

Daimler ist und war eigentlich das sicherste Auto der Welt, ...

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

Bisher wurden 82 Fahrzeuge nach den "neuen" Kriterien seit 2009 geprüft, beim Seitenaufprall Pfahl sind 4 Fahrzeuge schlechter als die aktuelle C-Klasse:

Citroen Nemo, Landwind CV9, Suzuki Alto, Toyota Urban Cruiser - weil keine Seitenairbags vorhanden sind oder diese nicht ausgelöst haben.

Die aktuelle C-Klasse ist bei diesem Test und einwandfreier Funktion aller Sicherheitseinrichtungen tatsächlich das mit Abstand schlechteste Fahrzeuge mit der dann geringster Insassen-Sicherheit - und MB hat dem nicht widersprochen und / oder einen Nachtest mit einem weiteren Fahrzeug verlangt.

Selber zum Nachlesen:

http://www.euroncap.com

und dann direkt, ohne vorherige Auswahl einer Klasse oder Hersteller oder Modell auf "GO" klicken, dann erscheinen alle bisher getesteten Fahrzeuge in der Reihenfolge des Testdatum, aktuellster Test oben.

 

Aber nicht zu sehr grämen, fast jeder Hersteller hat eine solche Leiche im Keller oder in jüngster Vergangenheit gehabt, bei der er dann lieber ganz allgemein von der bekannten Sicherheit des Herstellers und nicht genau von diesem Fahrzeugs spricht oder gesprochen hat.

Der gerade abgelöste 5er BMW war so eine Leiche, der ist beim Frontaufprall nur wegen dem Gurtwarner gerade noch in die 4 Sterne gerutscht. Ein Punkt weniger und es wären nur 3 gewesen.

Themenstarteram 26. April 2011 um 9:02

Hallo,

...noch ein wenig.

Hier doch man sagt:

http://www.euroncap.com/results/mercedes_benz_c_class/2009/383.aspx

...Comments

"In the more severe side pole test, poor protection of the chest was reflected in high dummy readings for rib deflection".

Das war das.

Wenn man Mercedes's "EuroNCAP Films" prüft, kann man nichts merkwürdig sehen.

Im Gegenteil Mercedes ist sehr haltbar.

Ich nur bewundernte, warum ein Teiltest so schlecht sein kann, weil Mercedes so stark ist.

Vielleicht etwas geschah was kann man nicht wissen oder nicht.:cool:

Wohl weis und verstehe ich jetzt mehr...

Vielen Dank für ihre Antworten.:)

Grüsse

MJ

 

Hi,

die Aussagekraft genormter Tests kann man eh stark anzweifeln. Das ist ähnlich wie mit dem Normverbrauch.

Die hersteller optimieren ihre Fahrzeuge speziell auf diese Tests,da schneiden sie dann hervorragend ab. Wie gut sie aber wirklich sind zeigt dann erst ein realer Unfall und die stimmen nur selten mit der norm überein.

Mercedes hat eine eigene "Task Force" die echte Unfälle untersucht,teilweise noch am Unfallort. Dadurch erhält MB ein viel besseres Bild über das reale Unfallgeschehen als durch eine Fokusierung auf normierte Tests. Ich bin mir ziemlich sicher das diese Erkenntnisse in die Entwicklung der Fahrzeuge einfließen und die C-Klasse trotz der schlechteren Werte im Test bei einem realen Seitenunfall hohe Sicherheitsreserven bietet.

Gruß tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Dieses verstehe ich nicht.