ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Diesel springt nicht an / geht immer aus !!!

Diesel springt nicht an / geht immer aus !!!

Themenstarteram 6. August 2002 um 22:32

Mein Opel Vectra 2.0 Di 60 kw, springt nach ca 3 Std. kurz

an und danach nicht mehr.

Welcher Fehler kann da vorliegen ???

Habe bis jetzt auf Traversendichtung getippt.

Aber so schnell kann doch keine Luft in die KRAFTSTOFFANLSGE KOMMEN:

Das Symtom trat anfangs alle 3 - 4 Tage auf. Nun dauert es

keine 3 Std. bis der Wagen nicht mehr richtig anspringt !!

Bitte helft mir !!

Gruss Franzel

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 6. August 2002 um 22:32

Mein Opel Vectra 2.0 Di 60 kw, springt nach ca 3 Std. kurz

an und danach nicht mehr.

Welcher Fehler kann da vorliegen ???

Habe bis jetzt auf Traversendichtung getippt.

Aber so schnell kann doch keine Luft in die KRAFTSTOFFANLSGE KOMMEN:

Das Symtom trat anfangs alle 3 - 4 Tage auf. Nun dauert es

keine 3 Std. bis der Wagen nicht mehr richtig anspringt !!

Bitte helft mir !!

 

Gruss Franzel

Würde auch auf Traversendichtung tippen

ca 44aw

nicht zu schnell!!!

 

1. Falschluft im Kraftstoffsystem

durch

1. leckleitungen, wenn die einmal abgezogen wurden,

müssen sie ersetzt werden (häufige fehlerquelle)

2. Undichtigkeiten im Kraftstofffilter / Bock

3. traversendichtungen

4. manchmal alles zusammen

 

100 X gehabt!!

Themenstarteram 8. August 2002 um 23:21

Hallo !

Habt Dank für eure Tips. Ich habe den Fehler behoben.

Es waren die Ölleckleitungen. Hat mir Gott sei Dank nur

2 Euro gekostet.

Gutes Forum hier

Gruss an alle

Franzel

am 8. Juli 2005 um 16:55

Habe da mal eine Frage ?

 

Hallo ich habe zu diesem Problem mal eine Frage. Ich fahre einen Opel Vectra Kombi mit der 2.0 Diesel Maschine. Ich habe genau das gleiche schleichende Problem. bin mitlerweile schon bei 1 Stunde standzeit dann ist es vorbei mit dem Freiwillligen starten. Und nun meine Frage, hast du die Ölleckleitung selber eingebaut. Worauf muß mann dabei achten. Kann ich die alten einfach abziehen und die neuen aufstecken. ( Dann ist doch Luft im System ???? ) . Wenn du das selber gemacht hast, dann helfe mir mal bitte mit ein paar Tipps. Kannst auch unter Bernd-Wolter@t-online antworten. Ich wäre dir sehr dankbar für deine Mühe

gruß Bernd

hallo

de ich das ganze program hatte,hier meine vorsichtige antworten:

du kannst die leitungen selbst austauschen,musst halt danach etwas länger starten(ca 1,5-2 min.)am zug oder mit starter spray(der ziemlich ungesund ist)

deselbe ist auch mit deinen nicht anspringen nach 1 stunde

wenn du ganz sicher gehen willst ob das problem gehoben wird dann parke mal das auto bergauf für paar stunde,wenn er danach springt dann waren das leckölleitungen,wenn aber nicht dann leider gottes travesnendichtungen,und aufwiedersehen ca400-550 ojro.

gruß

Themenstarteram 10. Juli 2005 um 22:40

Ölleckleitungen

 

Wenn Du ohne starterspray arbeiten willst, dann besorge Dir eine Zersteuberflasche

( wo man Pflanzen mit benäßt ). Gibt es

bei Kodi für 70 Cent. Dann füllst du Diesel

ein. Nun den Schlauch am Turbo abgezogen.

Du brauchst einen 2`Mann oder Frau, die den Wagen Startet. Nun Pumpst du über die

Zersteuberflasche Diesel in den Ansaugkanal

des Turbos. Dies machst Du so lange ( ca. 20 Sek. ) bis der Motor läuft und alles entlüftet ist.

Im Übrigen ist es zu 99 % immer die Ölleckleitung. Die werden mit der Zeit porös !!!!!

Gruß

Christian

 

PS: Wenn die Traversendichtung gewechselt wird , werden laut OPEL Werkstatt automatisch auch neue Ölleckleitungen verbaut.

Kostenpunkt um die max. 550,- Euro.

Der Schlauch kostet 2,50 Euro und 20 Min. Arbeit.

am 5. August 2005 um 13:37

Muss nochmal nachhaken

 

Also mein Vectra hat jetzt auch die Macke nicht bzw. nur nach Anlasserorgien anzuspringen. Interessanterweise tut er das aber fast nur, wenn ich bergauf parke (es reicht schon minimal bergauf) und umso weniger Diesel im Tank ist umso weniger Steigung genügt.) Das Problem tritt nur auf, wenn das Auto ne Stunde oder länger steht, sonst nicht. Kann man da jetzt tatsächlich wie oben beschrieben die Leckölleitungen ausschließen oder kann´s das auch sein? Kraftstoff- und Luftfilter wurden gewechselt, Marderspuren sind nicht zu entdecken.

Kann mir vielleicht noch jemand Sitz und Funktion von Leckölleitungen und Traversendichtung erklären? Rein interessehalber, man lernt ja gern dazu ;o)

Thanx im Voraus für eure Antworten!!!!

spyxx

Hallo,

ich lese hier immer Preise von ca 450 Euros für die Traversendichtungen.

Vor 2 Wochen war ich beim FOH und habe die Traversendichtungen wechseln lassen müssen.

Ich habe aber komplett für Alles 309,58 Euro beim FOH bezahlt.

Warum können die Preise so unterschiedlich sein?

Die Teile dürften ja bei jedem FOH den gleichen Preis haben,oder?

 

Grüße von Sven

Leckölleitung wechseln?

 

Hallo an alle User im Forum,

bin neu hier im Forum, gelesen habe ich schon viel, aber finde als Laie keine genaue Anleitung. Hier nun meine Frage:

an meine Opel Vectra B Caravan Bj.2000 möchte ich die Leckölleitung wechseln (springt schlecht an), habe neue Leitung und T-Stücke schon gekauft. Nach dem abschrauben der Abdeckung am Motor kann ich die Leitungen sehen weis aber nicht wie ich sie abbekomme (keine Ahnung).

Vielen dank im voraus.

MfG plexman

ganz vorsichtig drehen und dabei leichten zug ausüben...ganz vorsichtig wohlgemerkt..

wenn die leitungen alt sind werden diese sehr porös und dann kann schonmal ein stückchen leitung auf dem nippel draufbleiben...

und die runter zu bekommen ist ein ganz schönes gefrickel...

Hi macke28,

werde es mal vorsichtig probieren, nach deiner Anleitung. Falls ich es ohne Probleme schaffe dann den neuen Schlauch mit etwas Öl aufstecken oder einfach so ohne alles?

einfach trocken drauf.....

bei den neuen leitungen drauf achten das das das neue modell bzw die überarbeitete leitung ist...

die alte ist innen gummi und außen gewebe

die neue hat um das gewebe noch einen gummimantel...

wenn du die neuen leitungen verbaut hast mußt du aufpassen das diese nierens anliegen...hochdruckleitingen und servoölbehälter fallen mir da so ein...

sonst haste die ganz schnell wieder durchgescheuert..

Reparatur ohne Probleme durchgeführt, er lies sich auch wieder starten. Mal schauen ob er die nächsten Tage wieder Problemlos anspringt. "Daumendrück"

Danke macke28 für die schnelle Antworten.

MfG plexman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Diesel springt nicht an / geht immer aus !!!