Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Diesel kaufen, ab jetzt sinnlos? gestern an der Tankstelle

Diesel kaufen, ab jetzt sinnlos? gestern an der Tankstelle

Themenstarteram 9. Dezember 2007 um 13:12

Ich war gestern Abend tanken und dabei fiel mir erschreckend auf, das der Dieselpreis gegenüber dem Benzinpreis rein garkein vorteil mehr hat.

Hier die Daten der Tankstelle von gestern:

Diesel: 1,26.9

Benzin: 1,27.9

Super: 1,28.9

Super+: 1.31,9

 

Werden die Fahrer von Dieselfahrzeugen jetzt abgezockt??? Da kann man sich den Diesel ja eigentlich jetzt sparen,wa?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Moin,

Das ist ein ganz normaler Saisonaler Effekt, den wir auch in den VERGANGENEN Jahren immer wieder hatten, aber dieses Jahr eben in besonders ausgeprägter Form.

Ich fange mal vorne an ... eventuell kann Ich den Beitrag dann in Zukunft einfach entsprechend verlinken.

Also ... Öl, Benzin, Diesel und Heizöl sind Produkte die mittlerweile global gehandelt werden. Als Konzern der Ich diese Produkte vertreibe kann Ich also sowohl das Öl, wie auch die Endprodukte kaufen und weiterverkaufen.

Jetzt kann Ich aus dem Erdöl je nachdem wie Ich die Raffinerie fahre die Produkte Benzin und Diesel/Heizöl je nach Bedarf erzeugen. Es wird jedoch nie so sein, dass Ich 100% eines Produktes erhalte, sondern bestenfalls eines der Produkte in einem gewünschten Überschuss darstellen.

Jetzt haben wir folgende Situation : Der Bedarf des Weltmarktes nach BENZIN ist hoch, die Nachfrage aus den USA, China und Indien nach Benzin kann mit der Eigenproduktion der Länder in den eigenen Raffinerien nicht gedeckt werden, z.T. weil diese zu alt (und damit zu teuer) oder schlicht weil die Kapazitäten zu klein sind. In Europa hingegen ist die Kapazität der Raffinerien seit einigen Jahren größer als die kontinentale Nachfrage, dies hängt unter anderem auch mit dem mittlerweile 20 Jährigen "Dieselboom" zusammen. Ergo : Die Raffinerien fahren Ihre Produktion so, dass sie MEHR BENZINE herstellen ... um sie weltweit abzusetzen und so schön Geld zu verdienen. Dabei passiert folgendes : Die Produktion von Diesel sinkt ab ... das Volumen von Diesel (Also das Angebot) am Markt wird kleiner. Jetzt kommt der Winter und weltweit ist die Nachfrage nach Heizöl massiv in die Höhe geschossen. Momentan ist es so, dass die Gewinnmarge für Heizöl für die Raffinerien HÖHER ist als beim Diesel. Also wird das Produkt in die Heizölschiene (Ein bekannter von mir Arbeitet für einen großen Heizölhändler, die haben teilweise 4mal am Tag neue Preise!) geschoben, das Volumen für Dieselkraftstoffe nimmt abermals ab, die Nachfrage nach Dieselkraftstoffen bleibt aber aufgrund der Anzahl an Dieselfahrzeugen konstant hoch. Dies führt dazu dass die Verleger für Dieselkraftstoffe für Tankstellen höhere Preise zahlen müssen, wenn sie selbst Diesel einkaufen und das wiederum führt zu steigenden Preisen an der Tankstelle.

Sobald die Nachfrage nach Heizöl wieder stark absinkt ... ab schätzungsweise Mitte/Ende Januar ... wird der Abstand von Benzin zu Diesel auch wieder größer werden. Man muss sich hierbei ja vor Augen halten, dass steuerlich ich meine irgendwie 15 Cent Preisdifferenz vorhanden sind ... im Sommer lagen wir teilweise bei 25 Cent Differenz ... im Moment bei mir an der Tankstelle um die Ecke nur 3 Cent. In den letzten Jahren war es hauptsächlich die starke Nachfrage nach Heizöl, welche die Differenz kleiner werden ließ ... im Moment spitzt die weltweite Nachfrage nach Kraftstoffen die Situation einfach noch zu.

MFG Kester

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 16:05

also als Besitzer eines Diesel würde ich beim Anblick dieser Preise heulen.

Ich habe heute mal ein Foto gemacht, schaut im Anhang

Moin,

Klar ist das für den Fahrer eines Diesels im Moment Dumm. Nur ... er hat IMMER noch seinen Verbrauchsvorteil ... und im Endeffekt ist nicht die Preisdifferenz bei einigen wenigen Tankauffenthalten entscheidend ... sondern die DURCHSCHNITTLICHE Pro Jahr. Und bei dieser sollte man eben mit 15 Cent rechnen ... dann puffert das diese knappen Differenzen im Winter ja weg, wenn die Differenz im Sommer wieder größer ist.

MFG Kester

Ich finde der Diesel macht mehr Sinn denn je, denn je teurer der Sprit im Allgemein wird (und das wird er mit Sicherheit) desto mehr rechnet sich der Diesel aufgrund des Verbrauchsvorteils.

Hi,

für das verhältnis ob sich ein Diesel lohnt ist es piepegal was der Sprit kostet,allein der Preisunterschied zählt. Und der ist derzeit praktisch nicht gegeben.Wenn Benzin mal bei 2,50€ dann kostet Diesel auch mindestens 2,35€. Aber selbst mit 15Cent unterschied darf man nicht immer nur die kurzsichtigen Spritkosten rechnen. Die höhere Steuer,teure Versicherung, höhere Wartungskosten und leider teilweise auch die höhere Anfälligkeit der Diesel. Da muß man ganz genau rechnen. Manchmal mag sich ein Diesel sofort lohnen, aber bei den meisten Modellen und Fahrern lohnt sich ein Diesel erst ab 18tkm oder teilweise viel mehr im Jahr. Komischerweise kapieren das viele Dieselfahrer einfach nicht,oder die billigere Tankrechnung ist ihnen einfach wichtiger als ne billige Versicherungsprämie,die muß man ja auch nicht so oft bezahlen da regt man sich nur einmal auf und nicht jede Woche :);)

Gruß Tobias

Themenstarteram 11. Dezember 2007 um 0:52

zumal viele Familien (die sich durchrechnen ob Diesel überhaupt lohnt) die im Winter gleichwertigen Preise garnicht mitrechnen !

Denn wenn der Diesel jetzt von Dezember bis März so teuer ist, muss man nochmehr KM Fahren damit es sich lohnt. Ich würde mir absolut keinen mehr kaufen und sehe auf dauer in 1-3 jahren ein hohen Wertverlust bei Dieseln......passt mal auf ;-)

die fährt bald niemand mehr (außer transporter/lkw)

Und wenn wir noch so aufpassen - nichts dergleichen wird passieren.

Dieselfahrer werden nicht zum ersten Mal mit zusätzlichen Belastungen "belohnt". Das gab es schon, als die Dinger noch langsam waren und keinen Hering vom Rost zogen.

2 Liter Hubraum mit 60 Ps. Aber sie waren langlebig und sparsam. Deshalb wurden sie trotzdem gekauft. Dann entdeckte die Politik, daß sie rußen, und erhöhte die Kfz-Steuer für Diesel. Großes Geschrei im ganzen Land. Dennoch ist der Anteil an Diesel-PKW stetig gestiegen. Wenn ein paar Wochen im Jahr der Dieselpreis sich dem von Benzin nähert, ändert das nichts an der Gesamtsituation. Und da nichts so heiß gegessen wie gekocht wird, gehen zumindest hier bei einigen Tankstellen die Preise schon wieder auseinander. Niemand zwingt mich, bei den anderen zu tanken. Als ich letztes Jahr meinen Diesel kaufte, habe ich vorher auch den Benziner probegefahren. Ich weis, warum ich mich für den Diesel entschieden habe. Es waren keineswegs nur die 10 bis 20 Cent Unterschied pro Liter an der Zapfsäule.

Schau dich doch draußen um. Alle meckern über die Spritpreise, aber die wenigsten fahren angemessene Autos. Großes Gezeter, wenn ein Wagen einen halben Liter mehr säuft, als vom Werk angegeben, aber wenn der Motor läuft, wird das Gaspedal aufs Bodenblech genagelt.

Es ist eine Milchmädchen-Rechnung zu behaupten, man müsse mehr fahren, damit sich ein Diesel lohnt. Ein Auto lohnt sich für den Normalverbraucher überhaupt nicht, denn es verdient kein Geld, sondern kostet. Und wenn ich sparen muß/will, dann sollte ich weniger fahren, nicht mehr.

Nur wenige treffen die Entscheidung beim Autokauf ausschließlich mit dem Verstand. Wäre das anders, gäbe es nicht so viele Marken und Modelle.

Themenstarteram 12. Dezember 2007 um 1:10

Da stimm ich Dir zu, wer sich heute ein Diesel kaufen möchte, der tut das nur,weil er untenrum viel kraft möchte und eventuell schaltfauler fahren will (oder ein Hänger etc ziehen)....mit großartig sparen hat das nichts mehr zu tun.

Ich denke mal das auch nur die Leute nochmal ein Diesel kaufen, den das Kraftvolle untenrum gefällt. Mir gefällt es nicht,ich würde mir ein Diesel nur kaufen,wenn es sich extrem lohnt. Aber da bleib ich lieber bei meinem Benziner, den fahre ich unter 10 Liter bei schneller fahrt, 7liter normal und bis zu 16liter bleifuß.....aber egal :P

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Diesel kaufen, ab jetzt sinnlos? gestern an der Tankstelle