ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Diesel in den Tank?

Diesel in den Tank?

Themenstarteram 1. Mai 2009 um 20:04

Hallo Leute

Ich habe heute bei einer Tour mit dem Mop eine Gruppe von Oldtimertreibern getroffen, ein bissel gequakt und dabei den Tip bekommen, das man Beschleunigungsklingeln mit einer Zugabe von Diesel in den Sprit vermeiden kann! Das hätte man früher bei hochgezüchteten Rennmotoren auch gemacht!

An der nächsten Tanke getestet, knapp zwei Liter Diesel auf zwanzig Liter Super, und siehe da, ich habe das Gefühl das der Motor weicher läuft und das Klingeln beim beschleunigen auch weg ist!

Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht oder weiß wieso das so klappt?

 

Danke für eure Antworten!

Grüße aus dem Schwarzwald!

Beste Antwort im Thema

Probierst du eigentlich jeden Tipp aus, den dir irgendwer gibt? Und wenn du permanentes Beschleunigungsklingeln hast, dann stimmt was an deiner Karre nicht. Davon abgesehen: Heute ist der 1. Mai, nicht der 1. April.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Zur Mindestabnahme :

Ich hab schonmal nur 1 Liter getankt :D bei nem Roller ging nicht mehr rein^^

:D Ich hatte im Dez. 2008 ein Chemie Referat zu halten, über die Gewinnung von Kraftstoffen in einer Raffinerie. Benzin hatten wir daheim, also brauchte ich nur noch Diesel zum veranschaulichen. Ich ging mit ‘nem kleinen Marmeladenglas zur Tanke und hab da ca. 0,01l Diesel eingefüllt. Hat mich stolze 12 ct. gekostet. Die Rechnung habe ich zwar nicht mehr, aber das Gesicht des Kassierers bleibt mir ewig in Erinnerung :D:D

Gruß Patrick

am 2. Mai 2009 um 11:25

Zitat:

Original geschrieben von Patrick08

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Zur Mindestabnahme :

Ich hab schonmal nur 1 Liter getankt :D bei nem Roller ging nicht mehr rein^^

:D Ich hatte im Dez. 2008 ein Chemie Referat zu halten, über die Gewinnung von Kraftstoffen in einer Raffinerie. Benzin hatten wir daheim, also brauchte ich nur noch Diesel zum veranschaulichen. Ich ging mit ‘nem kleinen Marmeladenglas zur Tanke und hab da ca. 0,01l Diesel eingefüllt. Hat mich stolze 12 ct. gekostet. Die Rechnung habe ich zwar nicht mehr, aber das Gesicht des Kassierers bleibt mir ewig in Erinnerung :D:D

Gruß Patrick

Ne oder ? :D:D:D wie geil ist das denn :D

DIe Nummer 5 bitte, das macht dann 12 cent :D:D:DD:

Ich habe mich schon geschämt als ich en Liter bezahlt habe:rolleyes:

Naja...ein bisschen geschmunzelt haben wir beide. Der Kassierer als auch Ich:) Aber ich bezahle lieber die paar ct. als irgendwelche Probleme zu bekommen:D Der Pächter nimmt das sehr genau, mit em bezahlen sagte mir der Kassierer im Nachhinein.

Naja... c'est la vie

Patrick

Themenstarteram 2. Mai 2009 um 12:36

@shakti01

Danke für die Unterrichtsstunde!

 

 

Es war meine Frage ob jemand damit Erfahrungen gemacht hat, ich wollte es nicht als generell gut propagieren.

Meine Z hat einen geplanten Kopf , eine andere Vergaserbatterie , andere Pleuel und Kolben , leichtere Ventile, scharfe Nockenwelle usw.........alles selbst eingebaut und eingestellt und bin damit in den letzten 9 Jahren 40tkm gefahren ohne Motorprobleme, außer dem erwähnten BESCHLEUNIGUNGSklingeln. Da ich eh schon hochoktanigen Sprit tanke ist da nichts mehr rauszuholen, habs getestet.

Bin also nicht der ganz blutige Anfänger :)

Keinesfalls wollte ich hier jemanden animieren, das selbst zu testen, aber ich werde es mal einige Tankfüllungen weiter fahren, mal schauen was passiert.

Und wenn sich der Motor deswegen verabschieden sollte, werde ich es hier natürlich posten und habe in der Winterpause was zu tun:)

 

@speedy

 

Woher hast du davon schon mal gehört?

 

Grüße aus dem Schwarzwald

Ich hoffe mal, der Tip mit E85 war ironisch gemeint.

Ansonsten, jaja die alten Fahrensleute.

Kann ich mich mit 53 auch schon zuzählen ?

Als ich noch jung und knackig war, haben die "Alten " immer von der 500er BWM geschwärmt; das war ja schliesslich ne "schwere" Maschine.

Dass ne RD 250 genau so viel PS hatte und flotter war, zählte nicht.

Krönung war dann die Vincent, die zwar nie jemand gefahren war, aber von der wahre Wunderdinge erzählt wurden.

Hatte zwar auch nur 55 PS, die CB 750 deren 67, aber egal, früher, das waren noch Maschinen.

Und wenn schon weniger Leistung, dann aber wenigstens Drehmoment, wegen grösserer Zylindereinheiten und so.

Deshalb wurde vor über 30 Jahren die XT 500 so bejubelt.

Nur 1 Zylinder bei 500 Kubik. Die musste ja ziehen. Tat sie zwar subjektiv empfunden schon, aber Messwerte sagten was anderes.

Genug gemosert.

Schönes WE

Herby

Zitat:

Original geschrieben von bwfg01

@shakti01

Danke für die Unterrichtsstunde!

 

 

Es war meine Frage ob jemand damit Erfahrungen gemacht hat, ich wollte es nicht als generell gut propagieren.

Mach dir nix draus. Einige Leute hier meinen halt, dass sie gleich auf alles einhacken müssen, was sich für sie selbst nach Unsinn anhört. Sind halt die Foren- Diven hier ;)

Zitat:

@speedy

Vorsicht, den schreibt man mit 3 e, also speeedy. Da legt er Wert drauf! Sonst gibt's keien Antwort ;)

E85 hat mindestens 104 Oktan (ROZ).

Ob man es in eine Z900 kippen sollte, weiß ich nicht. Aber der TE ist ja für unkonventionelle Lösungen empfänglich. ;)

am 2. Mai 2009 um 15:53

Hi

nach der üblichen Viertelstunde, die ich brauche um mich wieder abzuregen das mal wieder jemand das dritte e vergessen hat, konnte ich jetzt dann doch was schreiben:D:D

@ bwfg01

Es war einmal vor langer Zeit, da fuhr ein motivierter, aber schlecht mit finanziellen Mitteln ausgestatteter Junge eine unglaublich aufgepumpte RG500 mit damals gemessenen 130 Pferden, in die er viel Zeit und so wenig wie möglich Geld investierte, weil es einfach geil war, so ein Ding zu bewegen. Und weil das Motörchen schlicht nicht für die Leistung ausgelegt war, ist hier und da mal was verreckt, was den Jungen zwang, einfach bessere Teile zu verbauen, die leider wieder nur mit Geld zu bezahlen waren:(

Und nachdem das Moped dann vernünftig lief musste der arme Junge dann feststellen, das der zur Verfügung stehende Sprit einfach nicht den Anforderungen gewachsen war, der Rennsprit zu teuer war und fast das Ende der gemeinsamen Ausritte bevorstand, hat ein weiser Mechaniker, der einst bei einem No-Name-Rennteam schraubte, ihm den Rat gegeben, es doch mit einer Mischung aus Benzin und Diesel zu probieren................und es funzte! Allerdings mit einer dünneren Mischung als deiner, nur etwa 5%, keine 10%.

Nach ca 12tkm fast problemlosen Betrieb hat dann irgendwann die Ölpumpe der Getrenntschmierung den Löffel abgegeben und der Motor hat sich bei 11krpm in seine Bestandteile aufgelöst "heul".

 

In einem Viertakter bin ich diese Mischung nie gefahren, aber bei der Gamma hats hervorragend gefunzt, auch ohne das sich die Brühe entmischt hat, sich die Dichtungen auflösten oder das sich irgendwo Ablagerungen über das normale Maß hinaus gebildet haben. Nur kurz nach dem Start hat man manchmal einen leichten Dieselgeruch wahrnehmen können, der aber nach der Warmfahrphase nicht mehr aufgetreten ist. Der Diesel hat sich auch nicht im Kurbelgehäuse gesammelt oder die Schmierung der Kolben abgewaschen und auch nicht den Auspuff mehr als zweitaktüblich verkokt.

Wie die Sache bei einem Viertakter aussieht, kann ich dir leider nicht sagen, aber wenn du während kalter Winterabende sowieso nichts besseres zu tun hast, kannst du es ja weiter testen.......:)

Wobei mir momentan nicht einfallen will, was selbst bei einem modernen Einspritzer passieren sollte, wenn man mal einen Schluck Diesel beikippt. Weder die Dichtungen noch die Einspritzpumpen sollten leiden, eher ist da noch eine Schmierwirkung vorhanden. Und die Lambdasonde dreht auch den Sprit ab, wenn wegen des höheren O2-Bedarfs der Verbrennung das Gemisch nicht mehr so genau stimmt.

In alten Vergasermotoren dürfte es allerdings gar keine Bedenken geben, solange die Mischung nicht zu "fett" ist.

Allerdings sehe ich auch bei modernen Kraftstoffen und aktuellen Mopeds eigentlich keinen Bedarf dafür!!!!!!!

viel Spaß und viel Glück beim Befeuern deiner alten Z mit der Brühe.

 

Immer eine gute Fahrt

 

rrspEEEdy

...jenhls...auch von mir ein danke, für deine durchaus differenzierte betrachtung und den überaus hilfreichen beitrag...

...bwfg01...dass du ein oberchecker bist, stell ich nicht in abrede...ich habe grössten respekt vor leuten, die ein motortuning ordentlich selber machen...nur ordentlich solltes es halt schon sein...wie hoch ist denn deine verdichtung geworden, nach der planerei und der umbauerei des motors?...als profi sollte man sowas durchaus wissen?...ich will dir nämlich mal nur ein stichwort geben und du als profi wirst sofort wissen, was du tun musst, um das beschleunigungsklingeln wegzubekommen...wie ist dein lambda eingestellt im übergang?...hast du dein abgassystem an die veränderten bedingungen angepasst?...wie hastes abgestimmt?...

...ich wiederhol mich auch gern nochmal...du kannst auch diesel oder sonstwas reinkippen, in dein mopp...das ist mir sowas von ladde...und belehren, oder dich schulmeistern will schonmal garnicht...nur lesen hier auch weniger versierte leute mit...und denen möchte ich sagen, dass eine falsche einstellung durch diesel beigabe nicht wirklich kompensiert werden kann...ist so in etwa, wie beim getriebe...man kann natürlich die geräusche eines defektes durch ne banane und sägemehl wegbekommmen...naja...

...ich persönlich würde mich aufrichtig wundern, wenn ich meinen motor vom tuning abholen würde und der meister sagt zu mir: "naja, ab heut musst ein bisserl diesel mittanken, damit sich der motor wenigstens mechanisch gesund anhört"...ganz grosses tennis...

...so, jetzt hab ich ja mal wieder ganz toll mein diven- image gepflegt und auf dem to rumgehackt, jenhls...aber du wirst mir ja sicherlich gleich, technisch fundiert, wie wir dich alle hier kennen, sagen...dass ich mich täusche und diesel auf jeden fall als antiklopfer ins benzin muss...danke auch dafür schonmal im voraus...

...ich sags mal für alle skeptiker hier...diesel würde ich persönlich nie als zusatz im bezin fahren...es gibt einsatzbereiche von diesel in benzinmotoren, dabei geht es aber nicht im entferntesten um antiklopf mittel...und auf die dauer wärs mir auch in einer geringen lösung einfach zu gefährlich...einfach mal guggen was im diesel und was im benzin so alles drin ist...und dann mal kurz aber gründlich nachdenken...dann sollte es klappen...

...und unnötig ists obendrein...aber gut...wenns schee macht...

Themenstarteram 4. Mai 2009 um 20:48

shakti01, hast du gerade eine neue Religion gefunden???

Ich soll Lambda1 prüfen beim vollen beschleunigen an einer getunten Vergasermaschine!??!?! Erklär mir wie das gehen soll!!!

Da die Laufzeit und die Leistung der Maschine meinen Tuningmaßnahmen Recht gibt, kann ich soviel nicht falsch gemacht haben..........auch wenn du das anders siehst:)

Wenn die weniger versierten Mitleser alles lesen fällt ihnen auch auf, das ich weder dazu aufgerufen habe noch es als für jeden passend und gut verkaufen wollte und sie damit wesentlich versierter sind als vorher, natürlich auch Dank dir.

Ich warte noch auf die Erklärung von dir, weshalb ich noch mal einen riesigen Aufwand mit Teststand ect betreiben soll, wenn es doch nur um BESCHleLUNIGUNGSKLINGELN geht, das ich jetzt mit einer 5%igen Dieselzugabe weg bekomme:confused::confused::confused:

Da ich mein Chemiestudium nicht durchgezogen habe:), kann ich mich nur auf die Aussagen im I-net verlassen, wenns um die Zusammensetzung von Treibstoffen geht, und danach ist in Diesel rein gar ncihts, was in so geringen Konzentrationen was ausmachen kann, und selbst im unversünnten Zustand kann mE nichts angegriffen werden. Und wenn doch............bin ich so schlau wie du jetzt schon, tausche die defekten Teile aus und jammere nicht rum!

Das einzige weitere Einsatzgebiet was mir sonst für Diesel in einem Benziner einfallen täte wäre ein Einlauf und gleichzeitige Spülung des Motors.......aber so was machst du sicher nicht:)

Nochmal an alle grenzdebilen, kaum versierten Mitleser:

SCHÜTTET KEINEN DIESEL IN EUREN TANK!!!!DAS MACHT EUREM MOPED AUA!!

 

Grüße aus dem Schwarzwald

 

Zitat:

Original geschrieben von shakti01

...so, jetzt hab ich ja mal wieder ganz toll mein diven- image gepflegt und auf dem to rumgehackt, jenhls...

Oha, bin ich da mit meinen mehr als 0,1 Tonnen Lebensgewicht jemandem auf die Zehen gestiegen? :D Ich will mich hier sachlich garnicht groß einmischen. Ob ein getunter, nicht getunter, defekter oder sonstwas Ottomotor jetzt Diesel mitverbrennen soll oder nicht, ist mir ziemlich schnuppe. Dürft ihr unter euch ausmachen.

Mir fällt nur immer wieder der Teilweise doch sehr raue Ton auf. Klar, ich hau auch ab und an mal auf die Kacke. Aber rein aus meinem subjektiven Bauchgefühl heraus gibt es hier einige Mitglieder, die offensichtlich deutlich weniger harmoniebedürftig sind als ich. Und je fundierter die technische Meinung scheint, desto rauer ist der Umgang - je nach Tagesform. Das schmeckt halt manchen nicht, und dann wird halt auch mal gegen die Foren- Diven zurückgeschossen.

Geschrieben und gelesen kommt halt vieles deutlich... hmm, mir fällt kein passender Ausdruck ein, ich würde es mit direkter, ungefilterter beschreiben. Was soll z.B. immer das Genöle in den Grußthreads? Wer keine Grußthreads mag, soll hatl wieder rausklicken. Oder eben hier im Thread, Du hast den OP schon recht heftig gebasht:

Zitat:

Original geschrieben von shakti01

...bwfg01...du suchst also leute hier, die deine erfahrungen bestätigen?...mhmm...und wenn du andere meinungen hier zu lesen bekommst, dann biste gleich eingeschnappt?...toller tofu...ganz ehrlich...

 

...ich bin wirklich froh, dass hier niemand deine erfahrung teilen kann...heisst es doch für mich, dass ausser dir niemand auf so eine absurde idee kommt, diesel in den sprit zu schütten...irgendwie beruhigt mich das...kannst du aber wahrscheinlich nicht nachvollziehen...wayne...

Der Gutste war doch garnicht eingeschnappt. Höchstens ein bisschen. Und warum muss man jemand gleich fertig machen, indem man ihm sagt, dass niemand außer ihm auf so eine absurde Idee käme? Kann man nicht einfach schreiben: "Ich halte diese Idee für absurd." Klingt doch gleich viel freundlicher, oder?

Niemand verlangt, dass Unsinn unkommentiert bleiben muss, zum Diskutieren sind wir ja schließlich hier. Aber der Ton macht die Musik. Und wenn es so unerträglich ist, was andere für einen Müll schreiben, jeder moderne, grafikfähige Browser hat links oben eine Schaltfläche, um eine Seite zurückzublättern. Und schon ist der Müll weg. Funktioniert zumindest bei mir hervorragend.

am 4. Mai 2009 um 22:36

Zitat:

Mir fällt nur immer wieder der Teilweise doch sehr raue Ton auf. Klar, ich hau auch ab und an mal auf die Kacke. Aber rein aus meinem subjektiven Bauchgefühl heraus gibt es hier einige Mitglieder, die offensichtlich deutlich weniger harmoniebedürftig sind als ich. Und je fundierter die technische Meinung scheint, desto rauer ist der Umgang - je nach Tagesform.

WUHAHAHAHAHA ..............der war gut:D:D:D Ich hab dich da glaub schon anders erlebt......abba Schwamm drübba:rolleyes:

 

Ich weiß aber auch grad nicht, was das Gejaule von shakti01 soll. Wenn es ihm ja so ladde iss, watt andere sich inne Tank schütten, soll er sich auch entsprechend verhalten, nämlich raushalten. Und seine Fürsorge um die "weniger versierten" Mitleser nehm ich ihm schlicht nicht ab!

Vielleicht sollte man ihn nicht mit Fakten verwirren, wenn er schon eine Meinung hat:D:confused::D

Ich kann fachlich auch nichts mehr dazu beitragen, deshalb halt ich einfach die Backen........

 

Allen eine gute Fahrt

 

R

Kaum wirds draussen kälter... wirds hier heißer :D :p ;)

 

Und als bekanntes Harmoniemonster sach ichs mal so...

Zunächst mag das mal "helfen", aber mittel- bis langfristig handelt man sich damit noch ganz andere Probleme ein. Ohne z.B. auf das Zerstäubungsverhalten oder irgendwann auch Glüh/Frühzündungen jetzt großartig eingehen zu wollen. Dann lieber ein Stamperl Schnappes rein (oder auch zwei) ;)

Klingelingeling ist ein "Zündungsfehler" - daher geht man das besser genau dort an, da hapert es dann idR auch. Sprich, an die Zündanlage, deren Verstellung usw. usf. (Doppelzündung wird auch manchmal verwendet). Interessant wäre auch noch ein Endoskopbild der Brennräume... geht mir grad durch den Kopf. Eine weitere Frage wäre auch, ob alles via Markierungen oder via Gradscheibe, Messuhr etc. eingestellt wurde.

Ey... und Lambada prüfen geht immer... Equipment unterstellt.. aber da liegt das Prob mE nicht ;)

 

Kuschlige Grüße ;)

 

Themenstarteram 5. Mai 2009 um 6:43

Da ich am Wochenende mit meiner Z heftig unterwegs war, mehr als 700km, und jeden km davon auch mit Diesel im Tank, habe ich mir gestern abend mal noch die Maschine ein bissel angeschaut.

Kerzenbild ist klasse, Brennräume sind supersauber, Auspuff auch nicht verrußt..............sieht momentan eigentlich rischtisch gut aus.

Klar kann man auch als ein Stamperl reinschütten, aber ich kann leichter an einen Liter Diesel als an einen Liter reinen Alkohol rankommen, wenn ich unterwegs bin, und mitschleppen tu ich die Plörre sicher nicht!

Mag sein, das sich irgendwann andere Probleme ergeben, das sehe ich dann und bin schlauer geworden:)

Ma ehrlich, wenn die Zugabe wie jetzt nur 5% sind ( jaja, die erste waren mehr) wie sollte sich das aufs Zerstäuben auswirken?? Beide Kraftsroffe sind ähnlich flüssig, entmischen sich nicht...........siehe auch alte Praxis, im Winter Benzin in den Diesel zu schütten..........und in dieser Verdünnung beinflußt das keine Oberflächenspannung oder ähnliches!

Ja, es ist alles vernünftig eingestellt.........

Hab ich erwähnt, das dieses Klingel nur beim Beschleunigen mit Vollgas bei niedrigen Drehzahlen auftritt???

Das heißt also aber auch, das ca 99,98% des Motorbetriebs klingelfrei ablaufen.

 

Grüße aus dem Schwarzwald

am 5. Mai 2009 um 6:52

Beschleunigen im niedrigen Drehzahlbereich mit Vollgas. Das sagt schon alles. Abgesehen davon nennt man dies auch schaltfaul. Wenn Du das machen willst musst Du Dir ein richtiges Motorrad kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen