ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Die leichtesten Reise Enduros - Gelände/Straße unter 160kg

Die leichtesten Reise Enduros - Gelände/Straße unter 160kg

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 21:50

So jungs und mädels - jetzt mal butter bei die Fische.

Warum fällt es Motorrad herrstellern mittlerweile so schwer leichte Reiseenduros zu bauen.

Zu heutiger Zeit richtet sich die Produktion eher auf die schweren bikes aus - Bestens zusehen an der neuen Y. Teneré 700 mit seinen 205kg(!)...

Ich trage hier mal zusammen auf was ich nach längerer Recherche mal gefunden habe, meist auch ziemlich versteckt - wäre nett wenn ihr die liste Ergänzen könntet :)

(Handy schräg halten)

Yamaha XT 600 34l/43f - 600ccm - 154kg - 44PS - 32l/11,5l - 5,5l/100 - 144km/h - 1984-1986

Yamaha XT 600 2kf. - 600ccm - 156kg - 45PS - 13l. - 5,5l/100 - 144km/h - 1987-1990

Yamaha XT 350. - 350ccm - 140kg - 27PS - 12l. - 5l/100. - 140km/h - 1985-2000

Yamaha WR 250. - 250ccm - 134kg - 30,7PS - 7,6l. - 3,4l/100 - 130km/h. - ab 2007

Yamaha WR 450. - 450ccm -

Yamaha XT 500. - 500ccm - 150kg - 27-33PS. - 8,5l. - 4l/100. - 135km/h - 1976 - 1989

Suzuki Dr 350 (S, SE). - 450ccm - 115-130kg - 27-32PS - 9l - 4,8l/100 - 135km/h - 1990-1995

CCM 450 GP. - 450ccm - 125kg - 40PS - 18,2l. - 4,5l/100 - 145km/h - 2014

KTM 690 Enduro R. - 690ccm - 139,5kg - 67PS - 12l. - 4,5l/100 - 183km/h - 2014

Honda NX400 Falcon - 400ccm - 151kg -30,6PS - 15l. - 5l/100. - 150km/h - 1998-2008

Honda NX 250 MD 21. - 250ccm - 133kg - 26PS - 9l. - 4,0l/100 - 137km/h - 1988- 1990

Honda XL 350. - 350ccm - 137kg - 30PS - 11l. - 4,9l/100 - 134km/h - 1984-1985

Honda XL 250 Degree - 250ccm - 131kg - 25PS - 9,3l. - 4,5l/100 - ? - 1991 - 1998

Honda XL 600. - 600ccm - 135kg - 44PS - 12l/20l. - 4,3l/100 - 151km/h - 1983-1987

Alle aufgeführten Bikes sind Offroad- UND Straßentauglich und können im regelfall für längere strecken genutzt werden wobei ich mir da bei der WR250 nicht ganz sicher bin ...

Bitte Ergänzen :)

Beste Antwort im Thema

Und die BMW Xchallenge nicht vergessen. 54PS bei 160kg.

Aber im Grunde ist die Antwort für Fernreisen nach Asien die Royal Enfield Himalayan.

Die kann man überall in Asien reparieren und mit etwas Nachhilfe leistet der Single auch gesunde 30PS,

was für die Ecke völlig ausreicht. Das sie im Grunde kein Leichtgewicht ist, liegt an der Verwendung stabilen und schweissbaren Stahls am ganzen Mopped.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Nimm doch eine Innova. Ist zwar keine Enduro sondern eine Cub (billiges Stadtbike), aber trotzdem Mongolei-erprobt.

Die Locals fahren eh keine Spezialgeräte.

Oder noch besser ein Mountainbike. Fahrradtouren bis auf den Gipfel des Kilimandscharo werden sogar kommerziell angeboten. Da oben war noch keine Affentwin und keine GeÄss.

Themenstarteram 2. März 2019 um 10:12

Ey Jungs ich suche leichte Reise Enduros und keine Skeptiker die Behaupten die Teile seien dafür nicht geeignet ^^ ...

Ich wieg 60kg, bin auch nicht der kräftigste - fahre ohne Sozius und wenn mein Bike hinfällt will ich es auch wieder aufheben können. Ich brauch kein PS Monster wo mir durchgehend der Reifen durchdreht, ich fahr gern 80-100 Auf der Landstraße vllt 120 zum überholen aber dann wars das, und ich brauch kein Bike das ich aus keinem Schlammloch dieser Welt wieder rausbekomme...

Leichte (Reise) Enduro - Handlich, Ausgewogen, Straßentauglich, Gelände Erprobt, Reparierbar, Zuladung ca 100-120kg...Gewicht unter 160kg.

Meine Derbi Senda R 125 hatte alle diese Eigenschaften, war von den PS her aber für den Geländeeinsatz zu schwach... Alles andere stimmte aber :) Sowas, nur etwas größer, suche ich...

Und nochmal - Ich will den Typen sehen der so eine Art von Reise:

https://m.youtube.com/watch?v=9V_YG9nPUfU

Mit einer Africa Twin oder einer GS macht :)

Dann lass Dir doch was maßgeschneidertes bauen!

Was Deinen Wünschen noch am nähesten kommt, sind die professionellen Rallye Fahrzeuge.

Sie wiegen nur 140-150kg (+30 Liter Tank noch trocken, aber schon mit Navigations-Tower) und haben über 60 PS.

Aber laut #2 sind sie mit nur 450ccm keine Reiseenduros (stimmt: Rennen sind keine Reisen).

Und das benötige Kleingeld musste Du wohl im Lkw heranschaffen.

Es gibt für den TE eine Maschine, die wie massgeschneidert ist: Die Honda CRF250L Rallye.

Ab zum Honda-Händler.

https://www.youtube.com/watch?v=0yrXglz7FgM

Kawasaki hat doch auch was im Angebot, oder? ich meine KLR250 oder so.

Ansonsten ist an deiner Einstellung nichts falsch!

Ich denke alle leichten Enduros die du in der Liste hast, passen gut dazu was du machen willst.

so eine 690er Enduro R wäre schon mächtig. Leicht und relativ viel Power.

Soll nicht blöd oder herablassend klingen, aber 60 KG klingt als wärst du nicht unbedingt 1,90 groß evtl. mal die Sitzhöhen vergleichen und die, die dir gefallen probe sitzen, ob des dann auch passt.

Weil die WR z.B. sind recht hoch.

Crf250l Rally. Damit kannst du glücklich werden :-)

Themenstarteram 3. März 2019 um 22:08

Zitat:

@madin20VT schrieb am 2. März 2019 um 18:01:50 Uhr:

Kawasaki hat doch auch was im Angebot, oder? ich meine KLR250 oder so.

Ansonsten ist an deiner Einstellung nichts falsch!

Ich denke alle leichten Enduros die du in der Liste hast, passen gut dazu was du machen willst.

so eine 690er Enduro R wäre schon mächtig. Leicht und relativ viel Power.

Soll nicht blöd oder herablassend klingen, aber 60 KG klingt als wärst du nicht unbedingt 1,90 groß evtl. mal die Sitzhöhen vergleichen und die, die dir gefallen probe sitzen, ob des dann auch passt.

Weil die WR z.B. sind recht hoch.

Bin >1,80m - sitzhöhe ist da nach oben hin fast egal.

Kawasaki KLR 250

 

Honda CRF 250 Rallye

Danke für die beiden Vorschläge - und auch das gute video dazu :)

Und die BMW Xchallenge nicht vergessen. 54PS bei 160kg.

Aber im Grunde ist die Antwort für Fernreisen nach Asien die Royal Enfield Himalayan.

Die kann man überall in Asien reparieren und mit etwas Nachhilfe leistet der Single auch gesunde 30PS,

was für die Ecke völlig ausreicht. Das sie im Grunde kein Leichtgewicht ist, liegt an der Verwendung stabilen und schweissbaren Stahls am ganzen Mopped.

Themenstarteram 9. März 2019 um 21:35

Zitat:

@Supasonic schrieb am 2. März 2019 um 21:45:23 Uhr:

Crf250l Rally. Damit kannst du glücklich werden :-)

https://www.enduro.de/honda-crf450-rally-30917/

Das ist der Traum einer Reiseenduro :)

Themenstarteram 9. März 2019 um 21:47

Die BMW XChallenge ist ja ein Traumbike

650ccm, Flüssigkeitsgekühlt, 53PS vollgetankt 158kg :D Wow - Ab 5.000,00€ gebraucht - D: Wow

Der Skandal ist, die CRF 450 L hat 25 PS und kostet bei Honda über 10.000 Euro.

Wer soll das kaufen?

Die CRF 250 L, sogar in der "Rally"-Ausführung, hat auch 25 PS und kostete 2017 5000 Euro.

Der Skandal ist der Euro 4 Norm geschuldet und den dazugehörigen Modalitäten für eine Straßen Zulassung .

Und die Honda kostet 9540,-€ uvp inclusive. Überführung ....siehe Webseite

Kaufen werden diese Maschine all dijenigen die nun keine neue 2019 Yamaha Wr 450F mehr mit Zulassung bekommen und so etwas benötigen , oder die denen die 250er zu klein geworden ist .

Das hat Yamaha mit der 2019 er eingestellt und verkauft nur noch offen ohne Zulassung ab Werk .....

Lediglich die 250 er Wr F gibt es noch mit ..und die hat mw. nur 12 Ps im den Papieren ...

Welche Auswirkungen hat Euro4 konkret auf die Leistung und den Preis der Maschinen?

Es gibt doch - auch von Honda oder Yamaha - Euro4 Motoren mit "normalen" Hubraum-Leistungsverhältnis und ABS usw. für weniger als fünfstellige Preise.

Themenstarteram 10. März 2019 um 14:07

Euro4 Norm - Mein Gott wie haben sie damals die Kawa H2R zulassungsfähig bekommen :0

Ich weis nicht was ihr habt ,ich habe eine Suzuki dr 600 mit Kunststofftank wiegt die gute 145 Kilo und hat 206 Kilo Zuladung das reicht locker aus .

Gestartet wird per Kickstarter ,läuft zuverlässig und kostet um die 2000€ gebraucht klein leicht und voll reise Tauglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Die leichtesten Reise Enduros - Gelände/Straße unter 160kg