ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Die hässlichsten/misslungensten US-Cars aller Zeiten

Die hässlichsten/misslungensten US-Cars aller Zeiten

Themenstarteram 30. Juli 2017 um 21:28

Nein nicht die üblichen Verdächtigen, sondern der 1978er Cadillac Seville Opera! Wer sich traut kann ihn bei catawiki ersteigern :D: https://auktion.catawiki.de/.../12130077-cadillac-seville-opera-1978

Beste Antwort im Thema

Man sieht deutlich:

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das dürfte auch der Grund sein, warum es viele dieser "häßlichen" Autos überhaupt gibt. Mit Sicherheit hat keiner absichtlich mißlungene Autos gebaut. Die Personen, die das zu entscheiden hatten, versprachen sich vermutlich etwas davon, genau dieses Design zu wählen. Vielleicht erwarteten sie durch das Anderssein einen Erfolg. Vielleicht hatten sie aber auch bei den geheimen Konsumentenbefragungen nur besonders viele Geschmacksverirrte eingeladen...

Zum Monte Carlo:

Ich stand 1979 in Hamburg am Nedderfeld bei Dello im Verkaufsraum vor den neuen Monte Carlo, die dort in allen Farben für unter 20.000 Mark zum Verkauf standen und mich mit ihrem Luxus im vergleich zu unseren hiesigen automobilen Banalitäten - a la Audi 80 - fesselten. Die gingen damals weg wie geschnitten Brot. Ich stieg in einen bronzefarbenen Monte ein und schaute mir das Auto an. Ich fand ihn damals wunderschön. Dann hüpfte ich in einen grünen mit Schiebedach. Auch klasse. Ich fand das Auto immer recht attraktiv. Bis zu dem Tag, an dem ich entdeckte , daß das Vorgängermodell das wesentlich schönere Auto war. Häßlich finde ich den Monte Carlo auch heute noch nicht. Schon gar nicht unter den häßlichsten überhaupt.

Pacer:

Den Pacer fand ich nie häßlich. Eigentlich finde ich, daß er der am besten aussehende Kleinwagen ist. Und das will etwas heißen, denn die Begriffe "Kleinwagen" und "gut aussehen" schließen sich eigentlich aus.

Matador:

Ebenso wie der Pacer von Richard Teague entworfen. An diesem Auto finde ich so ziemlich alles unpassend zueinander. Proportion, Styling, Front und Heck, Innenraum. Trotzdem unbestritten ein absoluter Hingucker! Allein schon wegen seiner Seltenheit.

Früher sah ich Mopars aus den frühen 60ern (wie das gezeigte Auto) als extrem häßlich an. Mittlerweile scheint sich mein Geschmack zu wandeln und ich kann dem etwas abgewinnen. Schuld daran war ein hellblauer 1961 Chrysler New Yorker Hardtop Station Wagon in der Dennis Gage Show, der mich sehr faszinierte mit seinen wagemutig geschwungenen Dach, dem Astrodome-Instrumentenbrett und atemberaubenden Flossen. Das Auto war topp restauriert, besser als neu und übte ganz plötzlich seine Wirkung aus, die man damals wohl auch bei Chrysler damit zu provozieren beabsichtigte.

Das Video kann ich leider nicht mehr finden, aber hier ist ein sehr ähnlicher Wagen,

Autos der Gegenwart finde ich fast alle pauschal abscheulich und mißlungen. Daher liste ich sie nicht einzeln auf.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Zitat:

@Dynamix schrieb am 1. August 2017 um 14:16:52 Uhr:

Der Motor ist nicht verkehrt wenn man das leidige Thema Ansaugbrücke erledigt hat ;)

Hab ihn in den 90ern in Buicks gefahren (Mieter von Avis). Irre rau. Der 3,8 Liter Supercharger war mir immer lieber. Meine erste Frage am Schalter von Avis: "Got a Pontiac?"

Och, im Alero fand ich den Motor super. Für einen V6 immer noch smooth und das sonoren grummeln mochte ich echt gerne.

Zitat:

@204er schrieb am 1. August 2017 um 14:19:08 Uhr:

Meine Favoriten:

Lincoln Town Car ab 1998-2003

:eek::eek::eek:

Das ist für mich eins der schönsten Autos überhaupt!

Zitat:

@Dynamix schrieb am 1. August 2017 um 14:21:43 Uhr:

Och, im Alero fand ich den Motor super. Für einen V6 immer noch smooth und das sonoren grummeln mochte ich echt gerne.

Ich habe mich vertan. Der LA1 war nie in einem Buick. Das muss der 3,1 Liter L82 gewesen sein.

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 1. August 2017 um 14:23:18 Uhr:

Zitat:

@204er schrieb am 1. August 2017 um 14:19:08 Uhr:

Meine Favoriten:

Lincoln Town Car ab 1998-2003

:eek::eek::eek:

Das ist für mich eins der schönsten Autos überhaupt!

Ich will keinem auf die Füße treten aber irgendwie.....naja. :D

Zitat:

@204er schrieb am 1. August 2017 um 14:32:03 Uhr:

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 1. August 2017 um 14:23:18 Uhr:

 

:eek::eek::eek:

Das ist für mich eins der schönsten Autos überhaupt!

Ich will keinem auf die Füße treten aber irgendwie.....naja. :D

Touche :P

Zitat:

@mike cougar schrieb am 1. August 2017 um 09:26:22 Uhr:

Der Wagen ist auch häßlich wie die Nacht:D

______________

dodge Dart 1962

______________

Alte Mopars KÖNNEN gar nicht hässlich sein :D:D:D

 

Man sieht deutlich:

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das dürfte auch der Grund sein, warum es viele dieser "häßlichen" Autos überhaupt gibt. Mit Sicherheit hat keiner absichtlich mißlungene Autos gebaut. Die Personen, die das zu entscheiden hatten, versprachen sich vermutlich etwas davon, genau dieses Design zu wählen. Vielleicht erwarteten sie durch das Anderssein einen Erfolg. Vielleicht hatten sie aber auch bei den geheimen Konsumentenbefragungen nur besonders viele Geschmacksverirrte eingeladen...

Zum Monte Carlo:

Ich stand 1979 in Hamburg am Nedderfeld bei Dello im Verkaufsraum vor den neuen Monte Carlo, die dort in allen Farben für unter 20.000 Mark zum Verkauf standen und mich mit ihrem Luxus im vergleich zu unseren hiesigen automobilen Banalitäten - a la Audi 80 - fesselten. Die gingen damals weg wie geschnitten Brot. Ich stieg in einen bronzefarbenen Monte ein und schaute mir das Auto an. Ich fand ihn damals wunderschön. Dann hüpfte ich in einen grünen mit Schiebedach. Auch klasse. Ich fand das Auto immer recht attraktiv. Bis zu dem Tag, an dem ich entdeckte , daß das Vorgängermodell das wesentlich schönere Auto war. Häßlich finde ich den Monte Carlo auch heute noch nicht. Schon gar nicht unter den häßlichsten überhaupt.

Pacer:

Den Pacer fand ich nie häßlich. Eigentlich finde ich, daß er der am besten aussehende Kleinwagen ist. Und das will etwas heißen, denn die Begriffe "Kleinwagen" und "gut aussehen" schließen sich eigentlich aus.

Matador:

Ebenso wie der Pacer von Richard Teague entworfen. An diesem Auto finde ich so ziemlich alles unpassend zueinander. Proportion, Styling, Front und Heck, Innenraum. Trotzdem unbestritten ein absoluter Hingucker! Allein schon wegen seiner Seltenheit.

Früher sah ich Mopars aus den frühen 60ern (wie das gezeigte Auto) als extrem häßlich an. Mittlerweile scheint sich mein Geschmack zu wandeln und ich kann dem etwas abgewinnen. Schuld daran war ein hellblauer 1961 Chrysler New Yorker Hardtop Station Wagon in der Dennis Gage Show, der mich sehr faszinierte mit seinen wagemutig geschwungenen Dach, dem Astrodome-Instrumentenbrett und atemberaubenden Flossen. Das Auto war topp restauriert, besser als neu und übte ganz plötzlich seine Wirkung aus, die man damals wohl auch bei Chrysler damit zu provozieren beabsichtigte.

Das Video kann ich leider nicht mehr finden, aber hier ist ein sehr ähnlicher Wagen,

Autos der Gegenwart finde ich fast alle pauschal abscheulich und mißlungen. Daher liste ich sie nicht einzeln auf.

Was ist eigentlich ein Mopar - dachte das wäre ein Zubhörlieferant der USA

......

Zitat:

@appelche schrieb am 1. August 2017 um 16:17:29 Uhr:

Zitat:

@Claus T schrieb am 1. August 2017 um 16:11:19 Uhr:

Was ist eigentlich ein Mopar - dachte das wäre ein Zubhörlieferant der USA

Ja, das ist richtig. MOPAR ist ein konzerneigener Zulieferant von Chrysler.

Ausserdem werden umgangssprachlich alle Fahrzeuge des Chrysler Konzerns "Mopar " genannt.

Zitat:

@appelche schrieb am 1. August 2017 um 15:35:03 Uhr:

Zitat:

@mike cougar schrieb am 1. August 2017 um 09:26:22 Uhr:

Der Wagen ist auch häßlich wie die Nacht:D

______________

dodge Dart 1962

______________

Alte Mopars KÖNNEN gar nicht hässlich sein :D:D:D

Wieso nicht ?

Das heißt ja nicht, wenn ich einen Wagen aus dem ehemaligen Chrysler Konzern häßlich finde, daß ich alle uncool finde. Ganz im Gegenteil. Die meisten finde ich sehr gut und sogar äußerst attraktiv, auch den Blauen aus dem gezeigten Video.

Es gibt allerdings eine Handvoll Fahrzeuge aus den 60zigern bis in die 90ziger Jahre von allen US-Herstellern, die ich nicht fahren würde, auch wenn sie einen V8 besitzen. Das ist aber dann nicht viel für 40 Jahre Automobilgeschichte.

 

Zitat:

@mike cougar schrieb am 1. August 2017 um 16:23:04 Uhr:

Zitat:

@appelche schrieb am 1. August 2017 um 15:35:03 Uhr:

 

Alte Mopars KÖNNEN gar nicht hässlich sein :D:D:D

Wieso nicht ?

Das heißt ja nicht, wenn ich einen Wagen aus dem ehemaligen Chrysler Konzern häßlich finde, daß ich alle uncool finde. Ganz im Gegenteil. Die meisten finde ich sehr gut und sogar äußerst attraktiv, auch den Blauen aus dem gezeigten Video.

Es gibt allerdings eine Handvoll Fahrzeuge aus den 60zigern bis in die 90ziger Jahre von allen US-Herstellern, die ich nicht fahren würde, auch wenn sie einen V8 besitzen. Das ist aber dann nicht viel für 40 Jahre Automobilgeschichte.

Nicht zu ernst nehmen.

ALLE find ich auch nicht hübsch.

Aber nen 62er 2door Pfosten Dart würde ich keinesfalls abweisen.

Sind mit entsprechender Motorisierung und gutem Zustand inzwischen nur verflixt teuer :(

Zitat:

@204er schrieb am 1. August 2017 um 14:16:06 Uhr:

 

Gute Aztecs gibt's nach BB drüben auch nicht mehr geschenkt. Mittlerweile ein Hype-Car. Gerne rentnergepflegt werden sie gerne von ihren jüngeren Besitzern mal hellgrün foliert. :D

Die Aztek werden langsam gefragter. Dank der Fernsehserie "Breaking Bad" ist die Nachfrage wieder etwas gestiegen.

https://www.inverse.com/.../...s-because-breaking-bad-and-walter-white

Dazu ist es ein praktisches Campingfahrzeug. Mir gefaellt das Teil. Aber ich war schon immer ein Fan von skurrilen Autos.

 

Stefan

Gabs für das Teil nicht sogar so ein Zelt für den Kofferraum?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Die hässlichsten/misslungensten US-Cars aller Zeiten