Forum5er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. Die günstigsten BMWs gibts wohl in Hessen...

Die günstigsten BMWs gibts wohl in Hessen...

Themenstarteram 18. November 2007 um 23:08

Nachdem ich nun bundesweit sehr viele Händler in Sachen Preisen verglichen habe, muss ich ganz klar sagen, dass die Angebote in Hessen am günstigsten sind. Hier kann man bis zu 20% Rabatt auf Neuwagen erhalten. In Byayern bekommt man maximal 12%. Fragt mich aber bitte nicht, warum das so ist...

Solltet ihr auf der Suche nach einem günstigen Händler sein, dann schickt mir mal eine PM, denn ich habe da ein Paar Connections, wo es bundesweit wohl die besten Preise gibt.

 

Grüsse

Kalle

Ähnliche Themen
15 Antworten

wow Kalle du bist großartig!!

Ich nehme:

3xM3

10xMini

10x3er Cabrio

50x X5 3.0d oder 3.0sd

50x X3 2.0dA

alle bitte mit 20% NL Danke - Rechnung geht an meinem Chef denn mit 20% Marge könnten wir ja sogar noch Geld an einem Neuwagen verdienen.

Diese pauschalen Aussagen sind so lächerlich, natürlich steht jeden Morgen ein Idiot auf der Geschäfte macht um eine Daseinsberechtigung als Firma oder als Verkäufer vor seinem Chef zu haben. Man sollte auch als Kunde leben und leben lassen - alles über 12% ist wie ein Nasenwasser als Provision da lohnt es sich eigentlich nicht mal morgens aufzustehen, und ich rede hier jetzt nicht von dem NL der auf dem Vertrag steht und nachher im Leasing gedrückt wird sondern vom effektiven im SPS ausgewiesenen Nachlass für das Geschäft.

Diese 12%+ Fraktion verzichtet dann natürlich auf die beratung und Konfiguration, eine PF und auf die Auslieferung, auf die weitere Betreuung und den Ersatzwagen den man Ihnen dann natürlich noch zur Verfügung stellen sollte.

Selbst wenn die Verträge per Fax rein kommen sollten lohnt es sich dann trotzdem nicht, vom Händler ganz zu schweigen.

Wir kämpfen hier auch gegen Servicewerkstätten die mit den Nachlässen um sich schmeissen. Natürlich haben die keine vier Häuser und keine 180 Vorführwagen und 200 Neuwagen und 500 Gebrauchte die täglich Geld und Arbeit kosten. Vom restlichen Personal ganz zu schweigen - aber Geiz ist natürlich geil!!

Themenstarteram 23. November 2007 um 9:33

Der Sevice ist doch bei allen BMW Häusern fast gleich. Warum sollte ich mir dann nicht bei solch einer Großanschaffung den günstigsten aussuchen? Überall wo BMW draufsteht ist doch auch BMW drin, oder zumindest sollte es so sein...

Übrigens mein Händler ist ca. 2km von meiner Haustür entfernt. Ich habe nichts per Fax abgeschlosssen und werde dort trotz des erhaltenen Rabatts optimal betreut.

Grüsse

Kalle

PS: Ich habe deine Bestellung weitergeleitet. Willst du nicht noch ein Paar 1er Coupés? Wenn du 500 auf einmal kaufst, gibts noch mal nen Extra Rabatt !!! ;-)

Zitat:

Original geschrieben von BmwKalle

Der Sevice ist doch bei allen BMW Häusern fast gleich. Warum sollte ich mir dann nicht bei solch einer Großanschaffung den günstigsten aussuchen? Überall wo BMW draufsteht ist doch auch BMW drin, oder zumindest sollte es so sein...

Übrigens mein Händler ist ca. 2km von meiner Haustür entfernt. Ich habe nichts per Fax abgeschlosssen und werde dort trotz des erhaltenen Rabatts optimal betreut.

Grüsse

Kalle

PS: Ich habe deine Bestellung weitergeleitet. Willst du nicht noch ein Paar 1er Coupés? Wenn du 500 auf einmal kaufst, gibts noch mal nen Extra Rabatt !!! ;-)

günstig ja, aber nicht um jeden Preis...Service kostet unweigerlich Geld, und wenn das Geld nicht mehr verdient wird leidet auch der Service...

nee danke...in dem ländlichen Gefilde in dem ich tätig bin - wird man dieses Modell nur als VFW vom Händler sehen ;)

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

 

Zitat:

Original geschrieben von BmwKalle

 

 

Der Sevice ist doch bei allen BMW Häusern fast gleich. Warum sollte ich mir dann nicht bei solch einer Großanschaffung den günstigsten aussuchen? Überall wo BMW draufsteht ist doch auch BMW drin, oder zumindest sollte es so sein...

 

Übrigens mein Händler ist ca. 2km von meiner Haustür entfernt. Ich habe nichts per Fax abgeschlosssen und werde dort trotz des erhaltenen Rabatts optimal betreut.

 

Grüsse

Kalle

 

PS: Ich habe deine Bestellung weitergeleitet. Willst du nicht noch ein Paar 1er Coupés? Wenn du 500 auf einmal kaufst, gibts noch mal nen Extra Rabatt !!! ;-)

günstig ja, aber nicht um jeden Preis...Service kostet unweigerlich Geld, und wenn das Geld nicht mehr verdient wird leidet auch der Service...

 

nee danke...in dem ländlichen Gefilde in dem ich tätig bin - wird man dieses Modell nur als VFW vom Händler sehen ;)

 

Ich kaufe meine / unsere  Fahrzeuge grundsätzlich dort, wo ich den besten Preis bekomme. Auf Service, Beratung etc. kann ich verzichten. Wenn ich z.B in Frankfurt den besten Preis bekomme, dann bestelle ich dort. Als Münchner sieht man mich später sowieso nicht mehr dort. Ein Händler bekommt von mir eine Ausstattungsliste und das Geld bei Lieferung -Schampus, Blumen will ich nicht, den Service (Ersatzwagen etc.) bekomme ich während der GW sowieso auf Rechnung der BMW AG dazu braucht es keinen schlechteren Preis bzw. Verzicht auf Prozente beim Händler oder einer NL.

 

Fazit: Ich sehe das ziemlich nüchtern. Ich erwarte einen guten Preis, dafür mache ich keine Arbeit ausser das Auslösen der Bestellung.

 

schaut mal unter www.autosguenstiger-uh.de nach.

Uwe

Zitat:

Original geschrieben von Uwe Trautwein

...www.autosguenstiger-uh.de...

Und jetzt ratet mal, wer der Eigentümer der Seite ist:

Impressum - Genau, Herr Uwe Trautwein himself.

Achtung - bitte leistet nicht ohne Weiteres eine Anzahlung und prüft genau, worauf Ihr Euch einlasst.

Siehe auch:

http://rhein-zeitung.de/on/04/10/22/service/auto/t/rzo97874.html

oder:

http://www.motor-talk.de/.../...autokauf-bzw-autoverkauf-t1246526.html

Grüße, Markus.

Hallo BMW Kalle,

ich will mir das neue 3'Cabrio kaufen könntest du mir deinen besagten Händler mailen, welcher die besten Prozente gibt ca 20% ist ja echt nicht schlecht!?

steffen-richter@t-online.de

Vielen Dank und bis bald....

Zitat:

;)

Original geschrieben von PPL-1

Zitat:

 

günstig ja, aber nicht um jeden Preis...Service kostet unweigerlich Geld, und wenn das Geld nicht mehr verdient wird leidet auch der Service...

 

Moin,

 

es wäre schön, wenn das die Automobilhersteller auch berücksichtigen würden, wenn sie die Werkzeugmaschinen für ihre Fertigungslinien bestellen. :( ;)

 

Gruß

Stefan (der meist nach dem Motto verhandelt: Leben und leben lassen!)

Zitat:

Original geschrieben von Simone46

 

Ich kaufe meine / unsere Fahrzeuge grundsätzlich dort, wo ich den besten Preis bekomme. Auf Service, Beratung etc. kann ich verzichten. Wenn ich z.B in Frankfurt den besten Preis bekomme, dann bestelle ich dort.

Ich wusste es schon immer, im innersten sind Frauen eiskalt und berechnend. ;)

Gruß

Christian

Hallo!

Aus Sicht des Autodealers hat ppl natürlich recht. Drückt man sie zu sehr, lohnt sich das Geschäft und das Vorhalten von servicerelevanten Assets wie Perosnal, Vorführwägen u.s.w. nicht mehr.

Auf der anderen Seite kostet ein 5er BMW heute fast das Doppelte im Vergleich zur Situation vor 10 Jahren, was ich als Kunde schlicht inakzeptabel finde. Die Gehälter sind zumeist nicht entsprechend gestiegen. Somit halte ich es für legitim, wenn der Kunde den Preis ansagt, welchen er bereit ist, zu bezahlen, auch wenn dieser eben einen Rabatt von 20 oder von mir aus 30% auf den (oftmals anscheinend ohnehin nur ausgewürfelten) Listenpreis bedeutet.

Kann der Dealer davon nicht mehr leben, muss er mit dem Hersteller über die EKs verhandeln. Was geht mich als Kunden das an? Mir gegenüber ist (z.B.) BMW auch nicht fair, wenn beim 5er für 130.000 D-Mark nach 4 Jahren das Getriebe getauscht werden muss. Es ist eben alles Verhandlungssache.

Der Vorteil für den Kunden ist, dass die meisten hersteller Absatzprobleme haben und daher durchaus gesprächsbereit sind.

Vernünftige Autos sind heute eine große Investition, zumal wenn man sie selbst kaufen muss. Da halte ich es für völlig legitim, den besten Preis herauszuschlagen und trotzdem erstklassigen Service über das Vertragshändlernetzwerk einzufordern. Ist ein Vertragshändler nicht an Kunden interessiert, die ihr Auto woanders gekauft haben und nun nur Service wollen, so warten 5 andere in jeder größeren Stadt dankbar auf den Kunden.

Wenn ich ein Auto kaufe, stelle ich die Optionen gemeinsam mit dem Verkäufer zusammen, inkl. Winterreifen, Überführung, Navi-Medien für Europa, 3 Jahren Garantie und was sonst noch selbstverständlich zu einem kompletten Auto gehört. Danach lese ich den Listenpreis und gebe an, was ich bereit bin, zu bezahlen. Inklusive Inzahlungnahme des alten Autos. Er kann dann "ja" oder "nein" sagen. Verhandlungsbereit bin ich dabei kaum, aber eben auch realistisch. Beispielsweise akzeptiere ich auch einen ähnlich ausgestatteten Vorführwagen. Bei Mercedes waren so im Nov. 2007 25% für ein begehrtes Modell in vernünftiger Farbe mit 0 Km und ohne Erstzulassung möglich. Der Wagen stand lediglich in der Ausstellung.

Grüße,

M.

Ich seh das ähnlich wie matzhinrichs.

Ich würde zwar nicht wegen 2% zu einem Händler fahren der deutlich weiter weg ist, aber die Listenpreise sind ja wirklich nicht mehr schön für einen Privatkunden. Mir hat letztens jemand gesagt, dass er ein 335i Cabrio für über 85.000Euro gesehen hat. Ich hoffe, dass das ein Irrtum war seinerseits, denn 85.000Euro für einen 3er ist sehr unverschämt. Selbst mit 20% Rabatt kommt da kein günstiger Preis zu stande. Ich vermute einfach mal, dass er die ganze Ausstattung hatte und es sich vieleicht um einen Schnitzer gehandelt hat, aber auch 75.000Euro ist nicht günstig!!

Sind schöne Autos, aber irgendwo ist ein Grenze. Ein Porsche ist nicht erheblich teurer.

Das Thema Service ist sowieso lustig. Für über 100Euro die Stunde erwarte ich mindestens einen Kaffe, aber den bieten auch andere Marken und das für die Hälfte. Der Kaffee beim BMW hat mir nicht wirklich besser geschmeckt.

Hallo!

Die Preise wie eben die genannten 85 TEur für einen 3er BMW scheinen mir wie gesagt ausgewürfelt zu sein.

Die paar Privatkunden, die solch ein Auto dann mit 3% Rabatt kaufen, subventionieren die deutlich niedrigeren Preise im EU-Ausland und in den USA mit.

Weshalb sollte man sich das antun? Ich bin bereit, ein neues deutsches Auto zu den US-Konditionen zu kaufen. Das macht Sinn und ein BMW kann eben nicht zum SsangYong-Preis verkauft werden. Für einen BMW 530d jedoch 75 TEur auf den Tisch des HAuses zu legen, kommt nicht in Frage. 50 TEur ist für solch ein Auto gut bezahlt und über subventionierte Leasingdeals auch realisierbar.

Grüße,

M.

Hallo Bmw jungs!

Es gehört vielleicht nicht zur Bmw marke! Aber ich finde das thema sehr interesant! Aber habe mich mitte letztes jahre selbstständig gemacht und habe dafür einen transporter gesucht! Und habe auch sehr viel gesucht im internet und weil ich nix gefunden haben bei mir in der gegend bin ich auch 150 km gefahren um meinen transporter zu kaufen!Und der war voll ausgestattet und habe 4,500€ gespart gegenüber anderen Angebote! Also von daher suche ich schon fast gar nicht in meinen umkreis nach fahrzeugen weil ich schon auch bei meinen privat Auto das gleich erlebt habe! Also umschauen bringt echt sehr viel und erleichtert den geldbeutel positive! Und den Service bekomme auch dann von einen anderen händler von der gleichen hersteller weil die vertreiben ja auch die marke und das Fahrzeug!

 

gruss

Stefan

hallo Kalle,

hast du einen tipp für mich, möchte mir einen neuen 5er holen entweder 540D oder 550D, welchen Händler soll ic hfragen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. Die günstigsten BMWs gibts wohl in Hessen...