ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Die "dunkle" Jahreszeit ist im Anmarsch - Beleuchtung prüfen

Die "dunkle" Jahreszeit ist im Anmarsch - Beleuchtung prüfen

Themenstarteram 11. Oktober 2016 um 8:14

Jetzt kommt wieder die "dunkle" Jahreszeit und schon fallen mir wieder massenweise Fahrzeuge mit defekten Beleuchtungseinrichtungen auf.

Wenn ich morgens zur Arbeit fahre ich immer auch ca. 15 Kilometer auf Landstraßen. Heute morgen sind mir allein auf dieser Strecke 4 Fahrzeuge mit defekten Scheinwerfern entgegen gekommen.

Ich empfehle allen, ihre Beleuchtung zu überprüfen und die Lichttestaktion des KFZ-Gewerbe zu nutzen. Werkstätten prüfen während des Oktobers kostenlos die Einstellung der Scheinwerfer.

Beste Antwort im Thema

Interessant, also mit LED/Xenon Kombi sind also NSW überflüssig.....

Klar, der Abstrahlwinkel und die Position der Leuchten hat auch gar kein Einfluß auf die Funktionsweise???

HTC

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Mir fallen diese Fahrzeuge auch bei Tageslicht auf. Und nicht nur Scheinwerfer. Meist könnte man glauben, dass auch der Blinker defekt ist.

Dafür leuchteten bei einem A4 vor einiger Zeit die Leuchten für den Rückwärtsgang, obwohl der VT die Fahrstufe "D" gewählt hatte (hatte ihn darauf aufmerksam gemacht, daher weiß ich es genau).

btt:

Die Einäugigen sehe ich das ganze Jahr hindurch. Das ist kein Phänomen dieser Jahreszeit, wobei das Licht ab dieser Jahreszeit mehr bebraucht wird.

@Gleiterfahrer

Hatte mal einen VT daurauf angesprochen (Ihre Blinker sind kaputt). Die Antwort war nur: Ich habe doch gar nicht geblinkt. Ich meinte nur darauf, wenn er geblinkt hätte, dann hätte ich gewußt, dass er in diese Straße einbiegen will und ich wäre dann langsamer gelaufen und er hätte ohne anhalten abiegen können. So durfte er eben stehen.

Dafür gehen die Nebelscheinwerfer, auch am Tag. Bei klarer Sicht, eigentlich immer. Was soll das?

Zitat:

@Lagebernd schrieb am 11. Oktober 2016 um 09:04:47 Uhr:

Dafür gehen die Nebelscheinwerfer, auch am Tag. Bei klarer Sicht, eigentlich immer. Was soll das?

Ersatzfunktion weil Abblendlicht defekt :D

Und es bei vielen Modellen nicht mehr so einfach ist die Leuchtmittel zu tauschen. Das ist aber kein Grund. Leider bei vielen Bequemlichkeit.

Neulich nachts auf der AB: bei einem Spezi der komplette linke Scheinwerfer samt Standlicht dunkel :confused:

Das kann doch nur von hartnäckiger Faulheit herrühren...

Zu den Nebelscheinwerfern am Tage: habe sie mal auf der Landstraße als Tagfahrlicht mißbraucht und bin sofort von der Polente rausgezogen worden :rolleyes:

Leider schon "normal" auf den Straßen. Das krasseste war mal auf der Autobahn, mitten in der Nacht, vor mir ein Auto bei dem kein Rücklicht und auch keine Kennzeichenbeleuchtung mehr gingen und die Rückstrahler entweder so verdreckt oder kaputt waren dass man sie auch nicht mehr gesehen hat.

Und der Klassiker:

Massefehler an den Rückleuchten. Bremslicht blinkt im Takt der Blinker, Abblendlicht heller/dunkler, je nach getretener Bremse...

Noch besser: Es funktioniert nur die 3te Bremsleuchte und das rechte Positionslicht, aber das Kennzeichen ist mit gefühlt 100 Watt LEDs ausgeleuchtet...

HTC

Zitat:

@Mischkolino schrieb am 11. Oktober 2016 um 10:39:50 Uhr:

Neulich nachts auf der AB: bei einem Spezi der komplette linke Scheinwerfer samt Standlicht dunkel :confused:

Das kann doch nur von hartnäckiger Faulheit herrühren...

Zu den Nebelscheinwerfern am Tage: habe sie mal auf der Landstraße als Tagfahrlicht mißbraucht und bin sofort von der Polente rausgezogen worden :rolleyes:

Leider ist zu wenig Polizei auf den Straßen, damit könnte die reichlich Kohle kassieren.

Aber es soll ja auch faule Scheriffs geben, die nicht so an Papierkram interessiert sind ;)

Zitat:

@Lagebernd schrieb am 11. Oktober 2016 um 09:04:47 Uhr:

Dafür gehen die Nebelscheinwerfer, auch am Tag. Bei klarer Sicht, eigentlich immer. Was soll das?

Mal ganz ehrlich, was stört Dich an den Nebelscheinwerfern?

Die stören (blenden) weit weniger als so manche TFL, weil sie eben nach unten leuchten.

Außer bei nasser Strasse, da können sie echt nerven, was allerdings wirklich fies ist, wenn bei

dem vor dir kein Bremslicht geht, dann sollte man eine gute Wahrnehmung und eine flotte

Reaktion haben, am besten noch eine trockene Straße.

Ich fahre schon seit Längerem bei Dunkelheit nur noch MIT Nebelscheinwerfern. Die originalen Nebler leuchten den Nahbereich direkt vor dem Auto bzw. links und rechts daneben zusätzlich aus, was mir mit zunehmenden Alter ein deutliches Plus an (gefühlter) Sicherheit vermittelt.

Ob sich andere Verkehrsteilnehmer daran stören, ist mir in der Zwischenzeit recht egal. Ich muss auch damit leben, dass in Zeiten von serienmäßigem TFL jeder Depp meint, das reicht bei Nebel oder in der Dämmerung als Beleuchtung.

Ich wurde deshalb auch schon mal von der Polizei angehalten, die mich nach einem freundlichen Gespräch, indem ich meine Argumente wohl überzeugend vorbrachte, (Achtung, Wortwitz!) unbehelligt weiterfahren ließ.

Zitat:

@Shameless Sheep schrieb am 11. Oktober 2016 um 19:54:54 Uhr:

Ich fahre schon seit Längerem bei Dunkelheit nur noch MIT Nebelscheinwerfern. Die originalen Nebler leuchten den Nahbereich direkt vor dem Auto bzw. links und rechts daneben zusätzlich aus, was mir mit zunehmenden Alter ein deutliches Plus an (gefühlter) Sicherheit vermittelt.

Ob sich andere Verkehrsteilnehmer daran stören, ist mir in der Zwischenzeit recht egal. Ich muss auch damit leben, dass in Zeiten von serienmäßigem TFL jeder Depp meint, das reicht bei Nebel oder in der Dämmerung als Beleuchtung.

Ich wurde deshalb auch schon mal von der Polizei angehalten, die mich nach einem freundlichen Gespräch, indem ich meine Argumente wohl überzeugend vorbrachte, (Achtung, Wortwitz!) unbehelligt weiterfahren ließ.

Seh ich ähnlich.

Nebelscheinwerfer blenden nun wirklich nicht. Und das Ausleuchten zur Seite finde ich gerade auf Landstraßen sehr angenehm.

Viel schlimmer finde ich den ganzen SUV Kram mit xenon oder LED Licht.

Wenn ich so einen hinter mir habe, ist mein ganzes Auto von innen hellen erleuchtet.

Am schlimmsten ist es, wenn ich mit dem r107 unterwegs bin. Aber der hat ja jetzt eh Winterpause. ;)

Gruß,

der_Nordmann

Nebelscheinwerfer blenden nicht, bringen bei mir aber auch nicht wirklich was. Links und rechts wird es leicht heller. Das war`s. Selbst bei Nebel bringen die nichts. Bitte jetzt kein Kommentar wegen Einstellung. Das ändert den Wirkungsgrad bei den Funzeln auch nicht auf 100%.

Doch, bei Nebel bringen die schon was. Man muß nur wissen, daß bei Nebel das Abblendlicht auszuschalten ist und die Nebellampen an. Die Nebellampen leuchten unter dem Nebel die Fahrbahn aus.

Gruß,

der_Nordmann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Die "dunkle" Jahreszeit ist im Anmarsch - Beleuchtung prüfen