ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Die Benutzung des Blinkers

Die Benutzung des Blinkers

Themenstarteram 17. Juni 2005 um 19:48

ist kostenlos und verursacht keine Schmerzen!

Ehrlich!

Probiert es einfach mal aus!

Dann ist das Autofahren etwas weniger stressig für alle!

Danke!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hast den Bericht von Autoblid gelesen??? ;)

Ich finde es schon echt schade...

Da haben sie so schöne, neue und teure Auto´s,

aber der Blinker scheint in vielen Modellen nicht mehr mit zur Serienausstattung zu gehören.

Oder sind manche nur zu Bl*d um diesen zu benutzen???

Das man mal beim Spurwechsel, wenn alles leer ist, nicht Blinkt, is ok, mach ich selbst. Aber im dichten Verkehr, womöglich noch inna Stadt, und dann wundert sich jeder das es soviele Unfälle gibt.

Und man von den Berufskraftfahrern abgesehen. Taxi- & Busfahrer brauchen ja nun wirklich garnicht zu Blinken... :D

Zitat:

Das man mal beim Spurwechsel, wenn alles leer ist, nicht Blinkt, is ok, mach ich selbst.

Genau damit fängt es an,erst blinkt man nicht wenn keiner hinter einem ist,dann vergisst man es in Situationen die noch nicht tragisch ist und irgendwann hört das Blinken ganz auf.Nur wer konsequent blinkt,auch wenn es unnötig scheint weil keiner es sehen kann,hat das Blinken so im Unterbewustsein das er es nicht "vergisst"Das Blinken sollte so automatisch ablaufen wie schalten oder kuppeln.;)Ich frage die Leute hin und wieder ob sie zu faul oder zu blöd zum blinken sind.:D Habe aber noch nei von einem erfahren was zutrifft.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Das Blinken sollte so automatisch ablaufen wie schalten oder kuppeln.;)

Mist, dann kann ich ja garnich mehr Blinken.

Aber jetzt versteh ich auch warum Daimler und BMWfahrer nicht mehr Blinken. Die werden ja überwiegend mit Automatik ausgeliefert, und wenn Blinken so automatisch ablaufen soll wie Schalten und Kuppeln, denken die bestimmt, sobald sie lenken blinkt es...

Gibt es so ein Modul schon im Zubehörhandel???

Glaub fast viele sind einfach damit überfordert, sich vorzustellen warum man überhaupt blinkt. Sehe das oft, dass erst gefahren und dann geblinkt wird, was man sich dann auch sparen kann. Dabei ist es doch eigentlich nicht zuviel verlangt, den anderen durch vor allem rechtzeitiges Blinken zu signalisieren, dass man seine Fahrtrichtung ändern möchte.

Zitat:

Genau damit fängt es an,erst blinkt man nicht wenn keiner hinter einem ist,dann vergisst man es in Situationen die noch nicht tragisch ist und irgendwann hört das Blinken ganz auf

Genauso sehe ich das auch wehret den Anfängen :)

Wenn ich mir allerdings so manche neuen Modelle anschaue glaube ich fast der Blinker wird sowieso bald aussterben... Eine billige LED-Funsel irgendwo lustlos zwischen den super-stylischen Klarglasleuchten versteckt so dass man es am Tage bei sonnigem Wetter gar nicht erkennen kann!

Btw. das 'Blinken' an sich hat ja irgendwie mit Rücksichtnahme zu tun... und dass dies in einer zunehmend egoistischen Welt abhanden kommt wissen die meisten. (Und jetzt bitte kein ironisches "Ach ja alle sind ja sooo egoistisch"-Geschwafel! Ist doch so! :D)

MfG

Thomas

Moin!

Muß meinen Vorschreibern leider beipflichten. Und das schlimme ist, ich kenne persönlich einige dieser rücksichtslosen Exemplare. Wenn man sie dann darauf anspricht, gibt's nur dummes Grinsen und hohles Geblubber! In allen Altersklassen und bei beiden Geschlechtern!

Sieht aber z.B. bei der Beleuchtung auch nicht viel anders aus. Ich habe die Vermutung, die meisten haben's noch nicht geschnallt, daß die nicht nur für mein besseres sehen bei schlechtem Wetter, Dämmerung und Dunkelheit, sondern auch für mein besseres gesehen werden bei eben diesen schlechten Sichtverhältnissen gedacht ist und auch dementsprechend benutzt werden soll bzw. sogar muß.

Zitat:

Original geschrieben von Dynator

Moin!

Muß meinen Vorschreibern leider beipflichten. Und das schlimme ist, ich kenne persönlich einige dieser rücksichtslosen Exemplare. Wenn man sie dann darauf anspricht, gibt's nur dummes Grinsen und hohles Geblubber! In allen Altersklassen und bei beiden Geschlechtern!

Sieht aber z.B. bei der Beleuchtung auch nicht viel anders aus. Ich habe die Vermutung, die meisten haben's noch nicht geschnallt, daß die nicht nur für mein besseres sehen bei schlechtem Wetter, Dämmerung und Dunkelheit, sondern auch für mein besseres gesehen werden bei eben diesen schlechten Sichtverhältnissen gedacht ist und auch dementsprechend benutzt werden soll bzw. sogar muß.

Richitg...

Weshalb ja auch bei Regen das Licht einzuschalten wäre.

Wieviele Autofahrer machen das aber??? Kaum einer!!!

Mal davon abgesehen, das Kradfahrer immer mit Licht fahren müssen, dies aber selber nicht tun, und sich dann aber wundern wenn man sie doch mal übersieht, weil sie wie so oft einmal zu schnell durch die gegend düsen.

Zitat:

Original geschrieben von tos2gl

Eine billige LED-Funsel irgendwo lustlos zwischen den super-stylischen Klarglasleuchten versteckt

bestes beispiel: Golf 5 - wenn der fahrer erst bremst und dann blinkt sieht man den blinker erst nach dem 3. oder 4. mal hingucken

Zitat:

Original geschrieben von Bucklew2

bestes beispiel: Golf 5 - wenn der fahrer erst bremst und dann blinkt sieht man den blinker erst nach dem 3. oder 4. mal hingucken

Nun aber viele Bremsen erst und blinken dann kurz befohr sie abbiegen, das kann bei links immer ins Auge gehen, wenn der bremst und davor ist nichts überhole ich doch;) und der fährt mir dann in die Kiste weil er nicht aufgepasst hat.

 

MFG Sebastian

Zitat:

Original geschrieben von Superbasti1

Nun aber viele Bremsen erst und blinken dann kurz befohr sie abbiegen, das kann bei links immer ins Auge gehen, wenn der bremst und davor ist nichts überhole ich doch;) und der fährt mir dann in die Kiste weil er nicht aufgepasst hat.

MFG Sebastian

Und leider muß man hier von zweimaligen Fehlverhalten sprechen!

Der Blinker sollte nicht nur früh gesetzt werden, weil der Gesetzgeber das so haben will, sondern damit sich auch die anderen Verkehrsteilnehmer, und das sind u.a. auch Radfahrer und Fußgänger(!), frühzeitig darauf einstellen und eventuell bremsen können. Egal ob die von vorne, von hinten oder von der Seite kommen.

Und wenn sich dann doch einer nicht ganz so astrein verhält und den Blinker "vergißt" oder zu spät setzt und schon früh anfängt zu bremsen, muß man leider als "Hintermann" erstmal vorsichtig sein, und nicht einfach hektisch dran vorbeiziehen. Denn, man stelle sich einmal vor, der/die Gute im vorrausfahrenden Wagen hat vielleicht doch nicht die Absicht abzubiegen, sondern reagiert auf irgendwelche Ereignisse vor ihm.

Ich wohne knapp 150m von einer Grundschule entfernt und was ich da schon alles in 'ner 30er-Zone erlebt habe, ist schon heftig. Direkt vor'm Eingang zweigt eine Seitenstraße ab und von da kommen dann auch beiderseits die Kleinen an. Wenn man dann langsam abbremst und versucht, den Verkehr für die Überquerung der Kinder zu stoppen, und nicht um ohne Blinker abzubiegen, -wohlgemerkt in einer Tempo 30-Zone vor einer Grundschule- habe ich selbst es schon öfters erlebt, daß irgend so'n Hektiker unbedingt trotzdem vorbei will. Mit Auto ist's dann doch zu eng, aber einmal konnte ich mich mit meinem Mopped nicht breit genug machen, und da is' einer mit quietschenden Reifen vorbei gezogen, und hat nur kein Kind überfahren, weil die das wahrscheinlich schon kannten und da dementsprechend vorsichtig. Ist dann nicht einfach, da nicht hinterher zu fahren, und dem eine Hardcore-Verkehrserziehung angedeihen zu lassen.

Das nur mal zum vorbeifahren an vermeintlichen Nichtblinkern.

Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, daß ich mich jetzt so ausgedehnt darüber ausgelassen habe, aber ich hab' mich jetzt richtig in Rage getippt und das mußte jetzt raus.

Ist ja auch eigentlich nicht wirklich OT, oder?

PS: War natürlich nicht und gegen niemand hier persönlich gemeint!

Ich hasse es auch, wenn Leute nicht blinken. Gerade

wenn man als Fussgänger, oder noch schlimmer,

Fahrradfahrer unterwegs ist.

Ich zumindest kann NICHT erraten, ob die jetzt abbiegen,

aus dem Kreisverker die abfahrt nehmen, was weiss ich.

Aber in Deutschland geht das ja alles noch.

Ihr müsstet mal Portugal erleben. :D

Hier wird ganz allgemein nur sporadisch bis selten

geblinkt, Ausnahme: zum Überholen.

Hier gibt es auch viel weniger (Fussgänger-)Ampeln,

das macht das nicht-geblinke für unmotorisierte

Verkersgenossen so schlimm.

naja, das mit den radfahrer is ja auch so ne sache...

welcher radfahrer streckt denn seinen arm raus, wenn er an einem parkenden fahrzeug vorbeifahren will, und somit mir in die fahrspur fährt. hab ich bis heut noch nirgends erlebt. aber wenn man dann durch diese situation eng an diese radler vorbei fährt, wird gemotzt...

ich denke, wenn sollten alle seiten mehr rücksicht nehmen. ein radfahrer sollte auch bedenken, das man ein fahrzeug nicht von jetzt auf null in null komma nix verzögern kann, und wenn dann die strasse noch recht eng is und von vorn was kommt, dann mußte echt aufpassen, das du nich ne neue kühlerfigur hast.

ich bin eine zeit lang selbet lkw gefahern, und weiß wie bescheiden es ist, wenn man mal irgendwo rückwärts rein oder raus muß. durch diese erfahrung bin ich in bezug auf lkw-fahrer umsichtiger geworden und lasse ihnen auch schon mal den vortritt, da 40tonnen auf der motorhaube echt schlecht rauseitern... ;)

blinker... was war das nochmal?????

:) mein blinker links über die komplette seite geht nich...find ich aber nicht sehr schlimm. sonst geb ich zu das ich blinkfaul bin. geblinkt wird nur wenn ich eine hand frei hab, weil ich meistens am telefonieren, rauchen oder vespern bin :)

:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Es sei denn, Du bist ein kleiner Scherzkeks.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Die Benutzung des Blinkers