ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Deutsche Autobauer gehen gegen Toyota vor

Deutsche Autobauer gehen gegen Toyota vor

Was ist den nun los?

Zitat:

BMW, Mercedes, VW und Audi machen gemeinsam mobil gegen Toyota und gehen bis zur EU-Kommission. Bei eigenen Tests hätten sie festgestellt, dass das beim Mittelklassemodell Avensis eingesetzte, als vorbildlich geltende Dieselreinigungssystem schon nach wenigen tausend Kilometern stark in der Wirkung nachlässt. Toyota wehrt sich.

Quelle = Spiegel Online

Ähnliche Themen
164 Antworten

*lol* ja die japaner sind sowas von nich innovativ. sie bauen ja keine serienreifen hybridautos seit JAHREN - oder haben saubere diesel etc. pp. ich find es schön wenn leute unbedingt versuchen die eigene marke besser zu reden :rolleyes:

ich selbst fahr nen toyota aber im gegensatz zu vielen hab ich keine rosa-markenbrille auf - hab mich damals zwischen mercedes und toyota für den toyo entschieden weil mir die form einfach besser gefallen hat.

wenn ich die marke wechsle dann weil mir das neue auto gefällt - und nich weil da der eine oder andere markenname draufsteht :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von schroederweg

Für mich ist nämlich das A 6 Forum das Katastrophenforum, so viele Probs wie hier sind echt nicht normal!

Für mich ist das A6 Forum eins in dem ich viel Information und Hilfe finde. Hier werden Sachen klar und deutlich angesprochen. Ausserdem sind hier fast nur technisch interessierte die sich mit ihrem Audi auseinandersetzen. Darum ist es klar das alles mögliche angesprochen wird. Obwohl hier jedes Problem auf den Tisch kommt sind es (meiner Meinung nach) immer noch weniger als bei anderen Marken und deren Neuerscheinungen. Andersrum gesagt würde ich sogar soweit gehen und sagen das hier jedes Problem steht.

Es gibt übrigens einen etwas grösseren Artikel mit mehr Informationen zu dem Thema.

Übertreiben, anprangern, vertuschen - Spiegel Online

Meine Meinug:

Japaner mögen gute und schöne Autos bauen. Sie mögen auch zum Fahren taugen. Aber das war's dann...

Neue Errungenschaften führen die immer sehr spät ein. So war's bei XENON, bei Navis, ... - wo sind denn bitte ACC, Luftfederung, anständige Telefonvorbereitungen (saubere Integration), Zugangssysteme ohne Schlüsselbetätigung, Navis mit TMC (geht z. B. an Adresse von Toyota), ...?

Ich muss mich in einem Auto wohl fühlen, und es muss meinen Ansprüchen (Ausstattung) genügen. Und da wird neben Audi die Luft verdammt dünn (obige Extras kann auch er 5er und E-Klasse nicht alle bieten).

Mal ganz abgesehen vom Triebwerk. Kein einziger Japaner hat ein ordentliches Dieselaggregat im Programm, das noch dazu über eine Automatik läuft... - im Avansis sind derzeit 116 PS "state of the art"... *lol*

toyota vergleicht manN auch nich mit 5er und e-klasse da sollteste eher mal zu lexus schauen :rolleyes:

Dann such mal die Extras bei Lexus... - und such bei Lexus mal Dieselmotoren...

was brauch ich diesel wennse bald mit hybriden aufn markt kommen ;)

ja bei lexus brauchste keine extras - die sind schon drin - sogar schon im preis :D

@ITler

Bei Honda gibts im Accord einen neu entwickelten Diesel der nicht gerade schwach ist.

man muss nur mal die augen auf machen...

Ich weiß. Aber nicht mit Automatik.

Zitat:

Original geschrieben von Speedsta

was brauch ich diesel wennse bald mit hybriden aufn markt kommen ;)

ja bei lexus brauchste keine extras - die sind schon drin - sogar schon im preis :D

Klar. Und ACC? Meiner Kenntnis nach hat Lexus das noch nicht zu bieten. Nur als ein Beispiel. Es gibt weit mehr, was Lexus nicht hat. Ach ja: Kombis haben die m. W. auch nicht.

Und von Hybrid halte ich nicht ganz so viel. Mag interessant sein, aber ich hätte dennoch gerne einen Diesel. Gerne auch einen hybriden Diesel.

Hat irgendein Japanischer Konzern nicht auch als erster die Benzindirekteinsprtizung auf den Markt gebracht? Soviel zum Thema inovation. :D

Die ersten in Europa waren imo Renault.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Hat irgendein Japanischer Konzern nicht auch als erster die Benzindirekteinsprtizung auf den Markt gebracht? Soviel zum Thema inovation. :D

Die ersten in Europa waren imo Renault.

MfG

ich galube mitsubishi -> GDI

Zitat:

Original geschrieben von JFC

ich galube mitsubishi -> GDI

Stimmt: "Die erste Anwendung eines direkteinspritzenden Ottomotors in Großserie erfolgte 1997 durch Mitsubishi. Gasoline Direct Injection (GDI) ist seitdem die Marketingbezeichnung des japanischen Automobilherstellers. Volkswagen folgte im Jahr 2002 mit den FSI (Fuel Stratified Injection geschichtete Benzin-Direkteinspritzung) -Motoren."

1. der GDI war ja wohl der reinfall schlechthin. um die verbreitung ist es ja offenbar nicht so großartig bestellt.

2. es ist nunmal fakt, dass die japaner vieles (nicht alles) verzögert und kopiert bringen. ich staune immernoch wie vieler japanische hersteller so lange autos ohne ESP verkaufen können/konnten.

3. was di mängel betrifft. wenn man einen toyota kauft, dann erwartet man einfach etwas anderes, wie wenn man z.b. einen mercedes kauft. der toyotafahrer wird die leicht knarzende seitenverkleidung oder den leicht unruhigen motorlauf sofort in der werkstatt reklamieren. er hat ja schließlich ein heiden geld bezahlt. der toyotafahrer akzeptiert das oft einfach als gegeben. an einem billigen auto ist eben nicht alles perfekt.

das spielen einfach unterschiedliche ansprüche mit.

4. der hybridantrieb ist einfach ein produkt, dass auf dem asiatischen markt seine käufer finden wird und quasi testweise nach europa gebracht wurde. das weis ich aus sicherer quelle. der grund warum die japanier lange keinen diesel gebracht haben ist einfach, dass dieser nur in europa nicht aber auf ihrem heimatmarkt und in den USA nachgefragt wird. die deutschen hersteller werden wohl so schnell auch keinen hybriden bringen, da er in europa nicht nachgefragt wird und deutsche autos in asien und den USA ohnehin als luxus gelten, die nicht von leuten gefahren werden, die dann extrem auf den sprit achten müssen.

5. ihr glaubt doch nicht wirklich, dass deutsche und japanische ingeneure siginigikante unterschiede bezüglich ihrer fähogkeiten aufweisen würden oder? beide haben die weisheit nicht mit dem löffel gefressen und kochen nur mit wasser. es ist eben einfach eine frage, wieviele investitionen wofür fließen und was die anforderungen an ein neues produkt sind. japanische hersteller haben eher eine hohe zuerlässigkeit und einen niedrigen preis im lastenheft stehen. die deutschen eben innovative konzepte und haptik. ich will den deutschen (pwrmium) hersteller sehen, der ein fahrzeug im billig segment lohnend verteibt. was glaubt ihr warum der smart keinen stern auf der motorhaube hat? genauso würde honde kein fahrzeug in der s-klasse absetzten können ohne verluste einzufahren.

jeder wie er mag. jeder hat verschiedene ansprüche, die eigentlich momentan ganz gut gedeckt werden. das ist in einem system von angebot und nachfrage auch logisch. ein paar kunden mit extrawünschen fallen eben immer aus dem raster. aber that´s life!

sorry aber für was brauch ich ne benzindirekteinspritzung? meiner leistet mehr als z.b. vergleichbare fsi und braucht dazu noch weniger - wo bleibt da denn der riiiesen fortschritt???

edit: betreffend esp - die bauen halt noch autos die ohne esp zurecht kommen - nich wie z.b. der TT *rofl* ich hab auch einen ohne esp - und ich würd das auch gar nich wollen ;)

Zitat:

Original geschrieben von lalala7

1. der GDI war ja wohl der reinfall schlechthin. um die verbreitung ist es ja offenbar nicht so großartig bestellt.

Da konnte Mitsubishi aber nur wenig dafür. In Japan lief er einwandfrei, in Deutschland war die Qualität des Benzins zu schlecht (Schwefel!). Damit wurde ein zweiter Kat benötigt, der einerseits die Leistung senkte und andererseits den Verbrauch in die Höhe trieb. Damit wurde der GDI in Deutschland letzolich uninteressant.

Die Deutsche Minieralölindustrie scheint technisch nicht auf dem aktuellen Stand zu sein und im Vergleich zu denen anderer Länder minderwertigen Sprit zu produzieren. So jedenfalls war es seinerzeit zu hören.

Während wir heute noch Sprit mit ganz wenig (!) Schwefel haben ist der in Japan seit fast 10 Jahren komplett schwefelfrei.

Die heutigen Schwefelwerte sind für Direkteinspritzer verträglicher. Deshalb gibt es inzwischen z. B. FSI von AUDI, was seinerseit genauso ein Reinfall gewesen wäre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Deutsche Autobauer gehen gegen Toyota vor