ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Deutliches Pfeifen beim Beschleunigen ab 2.000 Umdrehungen

Deutliches Pfeifen beim Beschleunigen ab 2.000 Umdrehungen

Mercedes C-Klasse S204, Mercedes C-Klasse
Themenstarteram 12. Juni 2020 um 19:07

Moin liebe Forenmitglieder,

mich plagt aktuell ein deutlich hörbares Pfeifen meines S204 (T-Modell, mopf, 2012 Baujahr, 4 Matic, c250d), das aber eine Vorgeschichte hat:

Vor rund 1,5 Monaten sprang die MKL an, nachdem er seit dem Kauf vor 4 Jahren niemals was hatte. Also: Notlauf. Fehlerspeicher wurde ausgelesen und, Diagnose: Falschluft. Die Werkstatt hat den Fehlerspeicher gelöscht und mich weiterfahren lassen, um zu sehen, ob und wann der Fehler wieder auftaucht. Kurze Zeit später befand ich mich erneut im Notlauf. Nach einer langwierigen Fehlersuche stand die Ursache fest: Der Turbolader ist defekt. Bei der Gelegenheit ist aufgefallen, dass die Injektoren getauscht werden müssen. Also habe ich gleich beides machen lassen. Gesamtkosten belaufen sich bis hier auf rund 4.300 Euro, was schon wehgetan hat.

Leistung war wieder da, alles schien gut. Bis auf zwei Punkte: ein "hohles Klappern" beim starken Bremsen, beim Fahren über Pflastersteinen und beim Rückwärtsfahren

UND nach rund 200 km war wieder die MKL an, P0123 Fehlercode. Werkstatt sagt, die MKL wird durch die Drosselklappe verursacht und muss getauscht werden. Das Klappern komme von einer lockeren Stelle am Auspuff, der wurde wieder befestigt. Der Spaß hat mich noch mal rund 400 Euro gekostet.

Jetzt schien wirklich alles super zu sein. Er ruckelt nicht mehr so stark beim Abschalten des Motors, fährt insgesamt ruhiger und schaltet gefühlt auch geschmeidiger runter. Das Klappern "vom Auspuff" ist auch weg.

Allerdings pfeift nun etwas deutlich, sobald ich beschleunige Es tritt ab ca. 2000 Umdrehungen/Min auf. Ich habe versucht, es in einem Video aufzunehmen. Wenn man genau hinhört, dann hört man es deutlich:

Link zum Video

Folglich habe ich eben mit der Werkstatt telefoniert und der Kfz Meister sagte, er vermutet eine undichte Stelle beim Auspuff, an den ja was Neues geflanscht worden sei.

Ich bin nun besorgt, dass es vllt doch der Turbolader ist. Ich habe natürlich auch Gewährleistung auf diesen. Aber habt ihr sowas schon mal gehört und welche Ursache erscheint euch plausibler?

Übrigens konnte ich über die Suche kein wirklich passendes Thema finden, meine Historie ist auch etwas speziell.

Für eure Hilfe bzw Meinungen bedanke ich mich schon jetzt!

Ähnliche Themen
14 Antworten

ich hab eigentlich noch recht gute Ohren, aber ich höre da kein auffälliges Pfeifen. "Wenn man genau hin hört, hört man es deutlich" - zwei Dinge, die sich widersprechen. Entweder ist es deutlich hörbar, dann muß ich mir hier keinen Akkustikraum aufbauen, oder es ist nur bei entsprechender Konzentration hörbar.

Ich denke, du bist im moment etwas übersensibilisiert, bedingt durch die Angst die dir wegen der bisherigen Kosten im Nacken hängt.

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 21:58

Zitat:

@Crizz schrieb am 12. Juni 2020 um 21:53:13 Uhr:

ich hab eigentlich noch recht gute Ohren, aber ich höre da kein auffälliges Pfeifen. "Wenn man genau hin hört, hört man es deutlich" - zwei Dinge, die sich widersprechen. Entweder ist es deutlich hörbar, dann muß ich mir hier keinen Akkustikraum aufbauen, oder es ist nur bei entsprechender Konzentration hörbar.

Ich denke, du bist im moment etwas übersensibilisiert, bedingt durch die Angst die dir wegen der bisherigen Kosten im Nacken hängt.

Danke für die Einschätzung, aber ich habe darauf hingewiesen, weil man es in der Tonaufnahme nicht so laut hört wie es tatsächlich war. Liegt sicher u.a. an den Nebengeräuschen. Aber besser habe ich es in dem Moment mit Frau und Kind im Auto nicht aufnehmen können. Spätestens mit dem Smartphonelautsprecher am Ohr hört man es sehr deutlich. Haben mir heute 4 Personen bestätigt, die ich selbstverständlich gefragt habe, bevor ich die Aufnahme auf YT geladen habe. Vielleicht gibt es ja noch einige weitere Wortmeldungen. Ich weiß, worauf du hinauswillst, aber übersensibilisiert bin ich absolut nicht, ich will nämlich gerade nichts hören, höre es aber entgegen diesem Vorsatz. ;)

Moin,

 

Ich würde in einer anderen Werkstatt nochmal den Turbo checken lassen. Ab 2000rpm dreht er ja eigentlich auf und als Laie würde ich auf Turbo tippen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Huggy

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 9:41

Zitat:

@huggy1981 schrieb am 12. Juni 2020 um 23:06:03 Uhr:

Moin,

Ich würde in einer anderen Werkstatt nochmal den Turbo checken lassen. Ab 2000rpm dreht er ja eigentlich auf und als Laie würde ich auf Turbo tippen.

Mit freundlichen Grüßen

Huggy

Im Zweifel auf jeden Fall! Mein bisheriger Plan bestand darin, sie im Hinblick auf ihre Vermutung nachbessern zu lassen. Besteht das Geräusch danach immer noch fort, soll es sich jmd Drittes anschauen.

Nach weiterer Recherche (andere Sound-Aufnahmen) scheint mir die Vermutung einer Undichtigkeit aber gar nicht so abwegig.

okay, mag etwas schwierig sein mit nem Smartphone das Geräusch einzufangen.

Turbo - grundsätzlich ne Möglichkeit, da ja die Drehzahl des Turbos auch zunimmt. Ich würde dann aber mal eine Fachwerkstatt für Turbotechnik aufsuchen , sofern eine in erträglicher Entfernung zu deinem Wohnsitz liegt. Die können dir dann auch sagen - falls es der Lader ist - ob es eher die Lager sind oder ein Wellenschaden oder oder .... und ggf. auch den Lader noch retten, bevor er sich zerlegt.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 10:31

Zitat:

@Crizz schrieb am 13. Juni 2020 um 09:41:55 Uhr:

okay, mag etwas schwierig sein mit nem Smartphone das Geräusch einzufangen.

Turbo - grundsätzlich ne Möglichkeit, da ja die Drehzahl des Turbos auch zunimmt. Ich würde dann aber mal eine Fachwerkstatt für Turbotechnik aufsuchen , sofern eine in erträglicher Entfernung zu deinem Wohnsitz liegt. Die können dir dann auch sagen - falls es der Lader ist - ob es eher die Lager sind oder ein Wellenschaden oder oder .... und ggf. auch den Lader noch retten, bevor er sich zerlegt.

Ja, das wird definitiv mein Plan B nach Montag, nachdem ich in der Werkstatt war. Ich möchte aber zunächst die Zusatzkosten meiden und der Werkstatt die Möglichkeit der Nachbesserung einräumen.

Sollte das Geräusch nach der Abdichtung am Auspuff verschwinden, dürfte doch alles in Ordnung sein, oder? Klar, eine gewisse Restwahrscheinlichkeit bzgl eines Schadens am Lader bleibt, aber die ist ja grundsätzlich immer da.

Es muß ja nicht immer gleich was großes sein. Ich denke, wenn es ne Undichtigkeit ist, warum soll dann zwangsläufig noch was anderes kaputt sein ?

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 10:56

Zitat:

@Crizz schrieb am 13. Juni 2020 um 10:50:06 Uhr:

Es muß ja nicht immer gleich was großes sein. Ich denke, wenn es ne Undichtigkeit ist, warum soll dann zwangsläufig noch was anderes kaputt sein ?

Du scheinst dich aber auch zu bemühen, eine "Grundängstlichkeit" in meine Beiträge hineinzulesen... ;)

Dann führe ich doch zum besseren Verständnis aus: Mir geht's darum, dass ich - als Laie - nicht beurteilen kann, ob so eine Undichtigkeit im Abgassystem (wo auch immer) andere Teile in Mitleidenschaft gezogen haben könnte. Sei es der Lader sei es ein anderes umliegendes Teil.

Wurde denn bei der ganzen Misere auch der Ladeluftschlauch geprüft? Der reißt nämlich ab 150.000 km auch gerne (wurde mir damals sogar von MB selbst bestätigt). Dort kann je nach Riss auch ein Geräusch erzeugt werden.

Einen gerissenen Ladeluftschlauch hatte ich auch gerade erst bei 168000 km.

Das hat ein Zischendes Geräusch gemacht.

Dadurch wurde aber nichts anderes in Mitleidenschaft gezogen.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 12:16

Zitat:

@Apevia schrieb am 13. Juni 2020 um 11:05:01 Uhr:

Wurde denn bei der ganzen Misere auch der Ladeluftschlauch geprüft? Der reißt nämlich ab 150.000 km auch gerne (wurde mir damals sogar von MB selbst bestätigt). Dort kann je nach Riss auch ein Geräusch erzeugt werden.

Das ist ein guter Hinweis! Ich füge mal die Positionen der Rechnung bei ...

Werkstattleistungen

Bei mir war dann die Leistung weg, MKL an, DPF zu 300% mit Ruß beladen + Geräusch.

Da steht Ladedrucksystem geprüft. Theoretisch sollte da der Schlauch dann auch dabei sein. Aber den Riss sieht man oft nur bei Laufendem Motor, und was ich hier so in letzter Zeit gelesen habe was die Werkstätten zum Teil so treiben würde ich nichts mehr glauben was ich nicht selbst gesehen habe :)

Dann deutest du was falsch. Grundängstlichkeit ist nicht angebracht, auch wenn ich das in meinem ersten Post evtl vermittelt haben sollte. Mir geht es eher darum, das wenn z.b. der Ansaugschlauch am Turbo defekt sein sollte, nicht auch automatisch etwas anderes bereits in Mitleidenschaft gezogen sein muß. Die Grundängstlichkeit bringst du selber durch derartige Befürchtungen mit hinein, aber ich denke, das ist wirklich unbegründet. Wenn eine Quelle für das Geräusch gefunden wird, und sich ausmerzen läßt, gibt es m.E. keinen Grund, weitere Beschädigungen zu vermuten.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 13:53

Zitat:

@Crizz schrieb am 13. Juni 2020 um 13:42:10 Uhr:

Dann deutest du was falsch. Grundängstlichkeit ist nicht angebracht, auch wenn ich das in meinem ersten Post evtl vermittelt haben sollte. Mir geht es eher darum, das wenn z.b. der Ansaugschlauch am Turbo defekt sein sollte, nicht auch automatisch etwas anderes bereits in Mitleidenschaft gezogen sein muß. Die Grundängstlichkeit bringst du selber durch derartige Befürchtungen mit hinein, aber ich denke, das ist wirklich unbegründet. Wenn eine Quelle für das Geräusch gefunden wird, und sich ausmerzen läßt, gibt es m.E. keinen Grund, weitere Beschädigungen zu vermuten.

Falls ich in deine Beiträge fälschlicherweise Wertung hineingelesen habe, sry.

Danke für deinen letzten Satz, diese Antwort habe ich mir erhofft! Ich bin die letzten 4 Wochen nämlich mehr mit dem Leihwagen gefahren und möchte, dass die Story ein Ende hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Deutliches Pfeifen beim Beschleunigen ab 2.000 Umdrehungen