ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Desinfektion der Klimanalage

Desinfektion der Klimanalage

VW Golf
Themenstarteram 18. Juni 2021 um 15:06

Hallo zusammen,

ich war heute in der Werkstatt und habe einen Klimaanlagenservice bei meinem 5 Jahre alten Golf durchführen lassen. Hierbei habe ich für 20 Euro extra die Desinfektion mitgewählt. Den Innenraumfilter hatte ich die Woche selber gewechselt.

Die Luft hat vor der Klimafrist beim Abschalten der Klimanlage nicht groß gerochen (minimaler Geruch war immer für wenige Sekunden vorhanden), ist jetzt nach dem Service meiner Meinung nach absolut gleich geblieben - es hat sich nichts geändert.

Irgendwie habe ich das Gefühl, das keine Desinfektion vorgenommen wurde. Konnte auch nach Beendigung des Klimaservice und umgehender Anschaltung der Klimaanlage keinerlei Desinfektionsmittel oder ähnlich riechen (Ozon ist da ja auch so ein Desinfektionsmittel, riecht man das?), Geruch war genau wie vor dem Service. Hatte den Servicemitarbeiter bei Übergabe der Schlüssel danach gefragt, er sagte, dass es ja auf der Rechnung steht und somit auch durchgeführt sein sollte...

Daher die Frage an die Fachleute, müsste man eine Klimaanalgendesinfektion riechen können oder wird das mit absolut geruchlosen Mitteln durchgeführt?

Danke und Gruß

Daniel

15 Antworten

Das Geheimnis, warum die Klimaanlagen in unseren Fahrzeugen nicht richen ist ganz einfach zu erklären: Anlage ganz einfach nicht abschalten.

MfG kheinz

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 9:33

Ja... also lässt du das Auto ständig laufen, auch wenn es abgestellt wird?

Das wäre mir auf Dauer doch etwas zu teuer und die "Antwort" hat auch nichts mit der Fragestellung zu tun.

Daher, gibt es ggf. jemand, der zu der Frage eine Antwort wüsste.

Danke und Gruß

am 19. Juni 2021 um 9:40

Ozon riecht man. Der Geruch ist stechend, so ein wenig wie in einer Schwimmhalle mit zu stark gechlortem Wasser. Aber wenn das Auto nach einer Desinfektion mit Ozon wieder zurück gegeben wird, darf es eigentlich nicht mehr riechen, denn solange es riecht, schädigt es auch die Schleimhäute und Atemwege. Der Preis von 20 € ist allerdings verdächtig niedrig. Eine "richtige" Ozonbehandlung müsste deutlich teurer sein und nur ein wenig mit der Spraydose in die Lüftungskanäle sprühen bringt nichts.

Ansonsten war der Hinweis von Crafter276 richtig. Wenn die Kimaanlage so vergammelt ist, dass sie desinfiziert werden muss, dann ist sie falsch benutzt worden.

@crafter276: Das ist so aber auch nicht ganz richtig... Ich fahre durchschnittlich 35 km Werktags einfach und musste die Klima schon zweimal desinfizieren lassen wegen einem Essig geruch (Bj 2017). Klima steht bei mir durchgehend auf Auto, aber ich stimme dir in dem Punkt zu, dass man am Ende mit dem Klima Betrieb auf Auto wohl die wenigsten Sorgen hat.

Ich bin auf diesem Gebiet absoluter Laie. Habe gehört die Klima spült sich durchgehend selbst mit dem Kondenswasser, stimmt das?

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 16:55

@rsepsilon: Vielen Dank für die Antwort, damit kann man etwas anfangen.

Meine Klimanalage riecht nicht, vergammelt ist da höchstwahrscheinlich gar nichts, nur ein kurzer, minimaler Geruch wenn man die die Klima abstellt.

Nun gut, dann greife ich das Thema auch mal auf, wie wird denn die Klimaanlge nun richtig bedient?

Im Frühjahr/Herbst und Winter ist bei mir die Klima aus, da die kühle Luft von draussen vollkommen ausreicht. Ab und zu lasse ich sie mal bei halbwegs hohen Temperaturen laufen, damit sie in Schwung bleibt aber ansonsten aus.

Im Sommer, lasse ich sie laufen und ca. 5 Minuten vor dem Abstellen des Wagens wird auf Lüftung umgeschaltet, damit der Kondensator trocknen kann.

Dauerhaft laufen heißt für mich: egal welche Temperatur/ Jahreszeit - Klima immer an - auch kein Trocknen des Kondensators vor dem Abstellen des Fahrzeugs - bis zum Parken bleibt die Klima in Betrieb. Wenn dem so ist, Prost Mahlzeit - auch in Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch.

PS: Bei meinem Golf 4 läuft die Klimaanlage seit 20 Jahren mit meinen o.g. Maßnahmen und riecht auch so gut wie nicht. Bisher nichts daran kaputt gegangen. Mache scheinbar nicht soviel falsch!

Zitat:

@daniel0814 schrieb am 19. Juni 2021 um 16:55:23 Uhr:

 

Im Frühjahr/Herbst und Winter ist bei mir die Klima aus, da die kühle Luft von draussen vollkommen ausreicht. Ab und zu lasse ich sie mal bei halbwegs hohen Temperaturen laufen, damit sie in Schwung bleibt aber ansonten aus.

Im Sommer, lasse ich sie laufen und ca. 5 Minuten vor dem Abstellen des Wagens wird auf Lüftung umgeschaltet, damit der Kondensator trocknen kann.

Handhabe ich 1zu1 genauso und habe in 13 Jahren nicht einmal Probleme mit Geruch gehabt.

Klima wird nur bei aktuellen Temperaturen von über 30°C benutzt, vorher empfinde ich es als nicht notwendig

Die 20€ für die Klima-Desinfektion kann ich mir nur mit der "Dosenmethode" vorstellen

Dose rein, Klima auf Maximum in Umluft und laufen lassen

Beispielvideo: https://www.youtube.com/watch?v=RKBxMr-UGrQ

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 17:23

Ist eine große Werkstattkette und die 20 Euro extra waren ein reduzierter Angebotspreis.

Rufe da Montag mal an, bin der festen Überzeugung, dass das bei mir (versehentlich) nicht gemacht wurde.

Vorher/Nachher keinerlei Unterschied festzustellen.

Ich habe bei meinem jetzt 5 1/2 Jahre alten Jetta die Klimaanlage immer auf Automatik geschaltet.

Muss der Fahrzeuginnenraum nicht gekühlt werden, dann läuft der Kompressor der Klimaanlage wegen seiner Kupplung nicht mit.

Also keine erhöhter Kraftstoffverbrauch.

Was ich mache, ist, die Klimaanlage ein paar Minuten vor Fahrtende auszuschalten.

Dann sammelt sich kein Kondenswasser, was zur Schimmelbildung beitragen könnte.

Ich habe auch noch nie Kondenswasser unter meinem Auto gesehen.

Außerdem gönne ich meinem Auto den Luxus, dass die Klimaanlage alle 2 Jahre überprüft wird.

Jetzt werden einige anmerken, dass sei Geldverschwendung.

Genauso habe ich auch so manches mal gehört, es sei Geldverschwendung, ein älteres Auto noch in der Werkstatt warten zu lassen.

Ich bin damit aber von 1994 bis 2017 mit meinem Vento immer gut gefahren.

(Der hatte keine Klimaanlage)

Zitat:

@Ventox schrieb am 20. Juni 2021 um 10:32:58 Uhr:

Muss der Fahrzeuginnenraum nicht gekühlt werden, dann läuft der Kompressor der Klimaanlage wegen seiner Kupplung nicht mit.

Dein Auto hat allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gar keine solche Kupplung.

Zitat:

@Timmerings Jan schrieb am 20. Juni 2021 um 12:13:02 Uhr:

Zitat:

@Ventox schrieb am 20. Juni 2021 um 10:32:58 Uhr:

Muss der Fahrzeuginnenraum nicht gekühlt werden, dann läuft der Kompressor der Klimaanlage wegen seiner Kupplung nicht mit.

Dein Auto hat allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gar keine solche Kupplung.

Und warum nicht?

am 23. Juni 2021 um 6:11

Der Kompressor hat eine Taumelscheibe, mit der man den Hub der Kolben und damit die Leistung des Kompressors stufenlos regulieren kann. Geringe Kühlanforderung = geringer Hub = geringe Kompressorleistung.

Zitat:

@Ventox schrieb am 23. Juni 2021 um 00:53:09 Uhr:

Zitat:

@Timmerings Jan schrieb am 20. Juni 2021 um 12:13:02 Uhr:

Dein Auto hat allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gar keine solche Kupplung.

Und warum nicht?

Weil es die im Golf schon bald 20 Jahre nicht gegeben hat. Es gibt stattdessen ein Ventil, mit dem sich die Leistung des Kompressors stufenlos bis fast Null verstellen lässt.

Ich hatte in meinem Golf in jedem Frühjahr, sobald es wieder warm wurde, üblen Gestank, musste also jedes Frühjahr eine Desinfektion machen lassen. Der Geruch dieser Maßnahme war noch wochenlang zu riechen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Desinfektion der Klimanalage