ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Des König's neue Reifen für die Kutsche ...

Des König's neue Reifen für die Kutsche ...

Themenstarteram 29. Oktober 2007 um 19:51

"Es begab sich zu einer Zeit, im Jahre 2007, in der die Sonne täglich niedriger am Horzizont steht. Den König (Der König ist Kunde) umtrieb es, seiner alten Kutsche, eine neue Bereifung für die kalten Wintertage zu gönnen. Also flux zum nächsten Schmied (ATU) und dann ...."

Hallo Leute,

fängt zwar lustig an, ich persönlich bin aber ganz schön angep....!

Zur Geschichte :

Bin am Freitag, letzter Woche, zu ATU mit dem Ansinnen mir zwei neue Winterreifen zu kaufen. Der Mitarbeiter im Laden hatte dann auch ganz schnell die Liste der Reifen parat und wir haben uns geeinigt, das ein "Continental Blabeldiblub Tralalla M+S" wohl das richtige für mich wäre. Kommt noch hinzu, das es 14% Rabbat auf den Reifen gibt und ich auch einen "Conti" haben wollte. Also habe ich zugeschlagen ! Auftrag angelegt, persönlich unterschrieben, meine beiden Felgen mit Rädern an den guten Mann übergeben und mit der Info, dass ich dann am Samsatg komme um die Klamotten abzuholen, den Platz verlassen.

Samstag gegen 13:00 :

Will meine neuen Winterreifen abholen. Zunächst verschwindet der fachkundige Mitarbeiter, taucht nach 10 Minuten wieder auf und verschwindet wieder. Nach 15 Min. dann eine Auskunft. "Also, die Situation hat sich mittlerweile geklärt. Die Reifen sind weg !"

Ungläubiges Schweigen meinerseits. Dann die vorsichtige Nachfrage ob er jetzt meint das meine abgelieferten Räder verschwunden sind. Natürlich nicht, nur die von mir bestellten neuen sind weg. Wurden einfach an eine andere Filiale geliefert.

Also mal kurz an den Computer und : Fehlbestand = -2 * Conti

Der Mitarbeiter fängt an zu (lü...) erzählen, das am Freitag das Telefon kaputt war und sie mich nicht erreicht haben. Auf Lager gibt es die Reifen auch nicht mehr, aber einen Semperit habe er noch vorrätig. Genau den will ich aber nicht (Schlechte Erfahrung...)! Ansonsten gibt der Computer keine Conti's im Umkreis von Europa preis.

Nach einigem hin und her, der Mitarbeiter ist für meine Begriffe mittlerweile ziemlich frech, habe ich mich verabschiedet, mit der Aufgabe an ATU, die beiden Reifen für mich zu besorgen. Ich würde dann am Montag Nachmittag nochmal vorbeikommen.

Montag gegen 16:00 :

Der Freche is nich da !

"König Kunde will seine Reifen !"

Abholschein vorgelegt, der Mitarbeiter bearbeitet den Computer und "überrascht" mich mit der Aussage, dass der Reifen nicht vorhanden ist und da "irgendein Fehlbestand" gebucht ist, der Reifen nicht auf dem Zentrallager vorhanden ist, in keiner Filiale verfügbar ist und von Continental nicht geliefert werden kann. In ganz Europa, NEIN, auf der ganzen Welt ist dieser Reifen nicht mehr verfügbar !!!

Ausserdem ist das ein Computerfehler erklärt er : Reifen die zur Abholung beauftragt sind, werden im Bestand nicht als Abgegangen verbucht. Frag ich mich nur, was das für eine Software ist ? Wenn ich in einem Distributionszentrum mit 30.000 Lagerplätzen genauso agiere kann ich meinen Job hinschmeissen. Ausserdem hätte der Mitarbeiter ja die Reifen direkt aus dem Lager nehmen können, bei meine Felgen platzieren können und den Bestand entsprechend anpassen können.

Für meine Begriffe habe ich mit ATU über die Unterschrift für den Auftrag einen "Vertrag" angelegt. Beide Vertragspartner haben sich willentlich erklärt ihre Leistung zu vollbringen. ATU liefert, ich zahle.

Nix da ! Da steht's du am Thresen und mutierst vom "Kunde ist König" zum "Sklaven der alles fressen muss". Keine Chance aus der Situation herauszukommen ohne den Vertrag zu kündigen. Und dann geht die Suche von vorne los ....

Nach eingigem Gemeckere von mir hat er den Computer wieder bearbeitet und gemacht und getan. Die Schlange hinter mir wurde immer länger. Das Ergebniss war, das er einen "BARUM" gefunden hat, der auf meinen Vecci passt. Hä, "Barum", was ist das, nee, will ich nich ? "Ja, aber vor zwei Jahren mit einem super Test beim ADAC ..... "

Nach ner halben Stunde war dann ein Firestone im Angebot : "Verkauft sich im Augenblick wie geschnitten Brot". Nachdem ich meiner geschundenen Seele einen Ruck gegeben habe, hab ich den Firestone genommen. Die werden jetzt von irgendwo in Deutschland von einer ATU-Filiale abgezogen und sind dann für mich. Mal schauen welcher arme Kerl dann wie ich da steht und seine bestellten Firestones nicht kriegt.

FAZIT :

- Der Kunde ist nicht König

- Ein Vertrag ist KEIN Vertrag, sondern nur ein Auftrag mit Optionen für die Auslegung.

- Geliefert wird,was da ist, und nicht dass was man(n) bestellt.

- Das war der letzte Besuch bei ATU !!!!

So, jetzt hab ich mir den Frust von der Seele geschrieben. Bin total sauer !!

Gruss Andy

P.S. Einen Gruss an den Menschen dem ich die Firestone-Pneus abgenommen habe.

Ähnliche Themen
39 Antworten

hallo

nicht schlecht,nicht schlecht,es geht wohl auf weinachten zu,da drehen die werkstätten frei:D:D

wobei,bei ATU ist das ja normal;)

MFG

Tja, was soll man dazu sagen. Da hat wohl der erste Verkäufer bei ATU einen Fehler gemacht, welcher dich Zeit und Nerven kostet. Nur, wo kein Reifen ist, kann auch keiner einen herzaubern. Insofern beruhige dich wieder. Anderen wird bei ATU das halbe Auto zerlegt. Sogesehen bist du doch noch königlich behandelt worden. ;)

Eventuell hättest du nach der Info, dass die Reifen nicht mehr zu beschaffen sind, mal zum nächsten Reifenhändler fahren sollen. Ich glaube nicht, dass alle Reifen-Dealer ihre Reifen aus den selben Lagern beziehen. :rolleyes:

Hat ATU den Fehler wenigstens eingestanden und sich mit einem kleinen Gutschein oder ähnliches "entschuldigt"?

Grüße

Flasher

Danke für die echt geile gute Nacht Geschichte...lange nicht mehr so sehr gelacht "Der Freche is nich da, Hä, "Barum", was ist das, nee, will ich nich ? :)". Solltest vielleicht als Comedian bewerben anstatt im Lager zu arbeiten :)

PS: Den Barum hat ich mal auf nem Astra und muß sagen der ribbelte sich ab wie warme Butter.

Themenstarteram 29. Oktober 2007 um 20:11

Entschuldigung ? Gutschein ?

Nicht's der gleichen. Einen schönen Feierabend haben sie mir gewünscht !

Aber ich muss ja noch bezahlen für die Pneus! Beim Rausgehen habe ich noch so ein Plakat gesehen. "Wenn wir ihre Reifen nicht vorrätig haben kriegen Sie 5% Rabatt" oder so ähnlich.

Gruss Andy

Danke für diesen Text, da hat der Tag für mich doch noch ein Lächeln übrig.

 

Aber so langsam frage ich mich, wer ATU eigentlich die Daseinsberechtigung verliehen hat.

 

 

Themenstarteram 29. Oktober 2007 um 20:16

Zitat:

Original geschrieben von ManiacX78X

Danke für die echt geile gute Nacht Geschichte...lange nicht mehr so sehr gelacht "Der Freche is nich da, Hä, "Barum", was ist das, nee, will ich nich ? :)". Solltest vielleicht als Comedian bewerben anstatt im Lager zu arbeiten :)

PS: Den Barum hat ich mal auf nem Astra und muß sagen der ribbelte sich ab wie warme Butter.

Tschuldigung, ich arbeite nicht im Lager, sondern ich erstelle Software für die Verwaltung eines solchen Lagers (Lagerverwaltungssystem). Von daher kenn ich mich ein wenig aus, wie es mit Geschäfts- und Buchungsprozessen in Computersystemen von statten geht.

Also nicht's für Ungut und danke für die Blumen, vielleicht probier ich's mal als Comedian :-)

Gruss Andy

und wieder einmal bestätigt: kaufe nichts bei ATU, was in irgendeiner form sicherheitsrelevant fürs auto ist!

man kann dort fußmatten, scheibenreiniger, cockpitspray usw. kaufen. ;)

btw, achte bei laufrichtungsgebundenen reifen darauf, dass sie die auch richtig montiert haben und nicht nach dem motto: "ich dachte sie möchten nur rechts neue....".

Zitat:

Original geschrieben von andy_112

und wieder einmal bestätigt: kaufe nichts bei ATU, was in irgendeiner form sicherheitsrelevant fürs auto ist!

Hier bestätigt sich eher, dass man nicht auf den letzten Drücker Winterreifen kauft.

Das die Sache so, wie sie gelaufen ist, nicht Ok ist, steht hier außer Frage und ich bin auch der Letzte der sein Auto zu ATU bringt !!!

Ich finde das aber immer lustig, wenn die Leute jetzt plötzlich alle Winterreifen kaufen oder aufziehen lassen wollen und sich vor den Reifenbuden endlose Schlangen bilden. Ungefähr so, als ob gestern noch Juli und 30°C waren und heute ganz überraschend Ende Oktober und Temperaturen unter 10°C sind. Wenn man sich Mitte/Ende September langsam zum Reifendealer aufmacht, dann klappts auch mit den Wunschreifen.

was sollen denn die leute machen, deren winterreifen runter sind ?

im sommer kaufen ? nen alten gebrauchten oder das vorgängermodell ?

wenn ich mir welche kaufe, lasse ich sie auch gleich aufziehen und das lass im ungern im juli machen.

 

ich steh da auch nicht drauf, erst hinzufahren, wenn es schneit, aber bis dahin dauerts doch wohl noch.

ich kenn die gespräche im dezember, wenn die eine tante früher von der arbeit weg will, weil es draußen schon schneit und sie doch noch winterreifen brauch :rolleyes: da versteh ich so ne aufregung, aber der TE hat ja nicht mal druck gemacht, daß er ihn sofort will, er hat mit einem termin alles ausgemacht, da ist absolut nichts dran auszusetzen.

 

cu frosti

Also das Verhalten von ATU riecht förmlich nach absoluter Überforderung in der Lagerhaltung - kein Wunder, wenn man dann kauft, wenn alle Reifen haben wollen. Der Fehler darf sicher nicht passieren, aber durch cleveres Einkaufverhalten kann man sich den Stress von vornherein sparen. Ich kaufe meine Reifen im Internet, liege preislich meist unter den Filialen und habe keinen Stress mit überforderten Angestellten.

Zitat:

Original geschrieben von frostixxl

was sollen denn die leute machen, deren winterreifen runter sind ?

im sommer kaufen ? nen alten gebrauchten oder das vorgängermodell ?

Mal Hand aufs Herz: dass meine Reifen kein Profil mehr haben, weiß ich schon im Frühjahr, wenn ich sie einlagere. Es spricht wohl nichts dagegen, sich für Ende Semptember eine Notiz im Kalender zu vermerken, dass man an neue Reifen denken muss. Ich habe Ende September niegelnagelneu produzierte GoodYear Ultra Grip 7+ gekauft. Ohne Wartezeit und ohne Stress. Gut, ich musste die neu aufgezogenen Räder noch 3 Wochen im Keller einlagern, aber dafür habe ich jetzt auch die Reifen, die ich wollte und nicht einen Barum oder Firestone...

Reifen aus dem Vorjahr sind übrigens gar keine schlechte Alternative - als Auslaufmodell meist günstig zu bekommen und, zumindest wenn es ein Premiumreifen ist, bestimmt noch 4 Jahre lang fahrbar, meist langt das. Das hat auch den Vorteil, dass sich die anfangs in hohen Mengen enthaltenden Weichmacher durch Lagerung ein wenig verflüchtigt haben. Wenn ich meine neuen Reifen so anschaue, die sind so weich, dass sie, wenn es nicht bald kälter wird, nicht sehr lange halten werden... zum Glück plane ich die nächste längere Autobahnfahrt erst für Dezember, wo wir hoffentlich ordentliche Minusgrade bekommen.

In dem Zusammenhang: meine "besonders empfehlenswerten" Bridgestone Turanza (Sommerreifen) sind nach nur 2 Jahren schon auf 3-4mm runtergefahren. Ich habe meinen Augen nicht getraut, als ich letzten Samstag das Trauerspiel sah. Vielleicht finde ich dieses Jahr noch ein stark reduziertes "Auslaufmodell". Es wird ja geunkt, dass nächstes Jahr die Reifenpreise ordentlich anziehen werden wegen dem Ölpreis...

 

Viele Grüße

Marco

wenn ich scharf drauf wäre, die reifen dann selber aufziehen zu dürfen, würde ich sie mir wahrscheinlich auch früher kaufen, aber ich lass sie gerne wechseln, weil ich leider noch spurplatten brauch für meine sommerfelgen ( ist wohl mittlerweile standard bei R&H ) und bei meinem auto hab ich irgendwie schiss den hochzubocken und daran rumzuwürgen. beim golf z.b. hat ich nie schiss, aber der vectra mit seinen schürzen ist so ne sache, zudem unser wagenheber sich immer etwas senkt (hydraulik).

 

zu deinen sommerpneus, ich fand als benziner den michelin super gut. auf den hatte ich über80tkm drauf gefahren und war immer noch gut (energy), beim vectra hielten meine conti´s aber auch nur 2 sommer, die 195er irgendwas glaube ich auch. der diesel frisst sie halt auf.

wieviel fährst du denn mit denen in 2 sommern ? ich denke bei mir werden es 30-40tkm sein.

ich weiß es nicht mehr genau, aber beim reifenwechsel vor 2 jahren, hatte ich sie nur einen sommer gefahren und beim runtermachen schon geweint, weil ich auf der VA nur noch 4-5mm hatte. die hatte ich dann nach hinten montiert im darauffolgenden sommer und nach dem sommer waren sie dann runter auf 3mm glaube ich, jedenfalls fahr ich sie dann nicht mehr, sondern kauf neue, teilweise auch bei 4mm noch.

 

wie du siehst, es gehen auch teure reifen weg ;)

 

cu frosti

wu$te gar nicht das es ATU noch gibt.dachte die sind ins brezelbusiness umgestiegen

ATU NEIN DANKE

Mal so nebenbei eine Frage, da der Threat generell in Richtung "Wintereifen und ihre Folgen"  tendiert:

 

Bei mir hier in der Eifel lese ich bei Werkstätten immer öfter:

Aufziehen und auswuchten von Winterrädern: zwischen 8 und 10 Euronen

und dann der Zusatz:

Bei nicht bei uns gekauften Reifen erhöht sich der Preis um 2 Euronen/ Rad

 

Ist das eigentlich rechtens? Bzw. kennt ihr das in anderen Teilen Deutschlands auch?

Ich weiß, man kann ja woanders hin...

@frosti

In Jahren, wo Du keine neuen Reifen aufziehen lassen musst, fährst Du doch ganz normal in eine Werkstatt Deines vertrauens und lässt die die Räder wechseln, oder?

Was spricht dagegen, die Winterreifen Ende September zu kaufen, aufziehen und auswuchten zu lassen und dann noch ein paar Wochen einzulagern, bevor Du zur Werkstatt fährst? Klaro hast Du die Schlepperei vom und zum Auto zweimal. Aber dafür eben auch garantiert die Reifen, die Du haben wolltest ;)

Marco

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Des König's neue Reifen für die Kutsche ...