Forumix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. Der Santa Fe soll es werden, nun habe ich ein Diesel-Problem!

Der Santa Fe soll es werden, nun habe ich ein Diesel-Problem!

Hyundai Santa Fe 3 (DM)
Themenstarteram 22. Januar 2017 um 19:49

Hallo zusammen,

wir sind aktuell auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Es soll größer sein, ein SUV sein und auf jeden Fall Automatik haben. Bei der Suche haben wir uns in den neuen Santa Fe "verliebt" und sehen Ihn schon so gut wie gekauft. Aber nun kommt das Dilemma ... es gibt Ihn ausschließlich als Diesel!

Ich werde den Wagen wohl täglich fahren, allerdings sprechen wir hier im Normalfall von nur ein paar Kilometern. Betriebstemperatur wird er dabei nicht erreichen. Für einen Diesel natürlich nicht das optimale Arbeitsumfeld.

Hat hier jemand schon Erfahrung mit dem CRDi auf Kurzstrecke?

Wie ist es allgemein bei Hyundai um die Diesel bestimmt. Habe im Forum gelesen, das Hyundai wohl eine art Vorheizsysteme in den Dieseln verbaut. Bringt das was?

Ich weiß natürlich da hier das Reinigungsprogramm für den DPF öfters einspringen wird, bzw. ich ihn am Wochenende wohl "durchspülen" muss. Aber klappt das auch?!

Ich würde einfach gerne mal eure Meinungen und Tipps hören, da ich bei Hyundai neu bin.

Vielen Dank euch!

PS: Bitter zerreist mich nicht gleich. ;)

Ähnliche Themen
71 Antworten

hallo!

fahre in die arbeit etwa 20 minuten. dem motor ist das egal. was willst da durchspülen. ist keine waschmaschine.

lg

Themenstarteram 22. Januar 2017 um 23:11

Ist es dem Motor egal? Und dem DPF?

Und mit durchspülen meinte ich genau diesen, den Filter. Der braucht ja wohl hin und wieder eine Reinigung.

Hallo.

 

Ganz egal ist dieses nicht. Wie du schon geschrieben hast wird der Motor nicht warm. Dieses hat zur Folge das du relativ oft auf einen geringen Schmierfilm zwischen Kolben und Zylinderwand fährst. Für ein Hochverdichteten Motor nicht das beste.

 

Zu deinem Dieselpartikelfilter brauchst du dir eigentlich kaum sorgen machen. Fahr ihn am besten alle 2 Wochen mal richtig aus. Gute halbe Stunde so bei 2000 Umdrehung halten und dann hat man dort kaum Probleme mit.

 

Wenn du nun den Santa Fe unbedingt haben willst, lass dir eine Standheizung einbauen. Kostet aber gute 1500 Euro. Damit gewährleistet du dir aber das der Motor vor gewärmt ist und du nie wieder Kratzen musst im Winter. Im Sommer erreicht eine Diesel eigentlich schnell seine Betriebstemperatur.

 

Grüße.

Das wird sicher eine gewisse Zeit gut gehen. Aber bei einer täglichen Strecke von nur ein paar KM werden sich über kurz oder lang Probleme einstellen. Ich würde dann regelmäßig den Ölstand kontrollieren und man sollte schauen, dass die Regeneration des Partikelfilters nicht abgebrochen wird.

Einen Benziner wird es wohl im Santa Fe in der EU nicht geben.

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 11:15

Danke für eure Antworten. Mir sind jetzt dazu noch Fragen gekommen, die ich einfach noch mal unsortiert stellen möchte...

1.) Wie ist das dann eigentlich mit der Start-/Stop-Automatik? Die sollte man dann vermutlich am besten auf Kurzstrecke erst mal auslassen, bis der Motor warm ist. Korrekt? Ich stelle mir vor, das ständige an/aus schadet noch mehr ...

2.) Wie ist das mit der Ölverdünnung, wie seht tritt diese in Erscheinung? Also ich komme auf wenig Km (10k/Jahr), am Wochenende gerne etwas längere Strecken (eher ländliche Gegend). Der bisherige Wagen bekam jedes Jahr seinen Ölwechsel und der Santa wird das ja auch wieder nach Intervall bekommen. Reicht das aus, um keine Probleme mit der Verdünnung zu haben?

3.) Den DPF muss ich hin und wieder frei fahren, das verstehe ich. Ich habe schon gehört das man das nach unterschiedlichen Entfernungen machen muss. Was ist denn hier ausschlaggebender, die gefahrenen kurzen Strecken, oder die Anzahl der Starts/Stopps? Also als Beispiel, sind 10x5km schädlicher als 5x10km, oder macht die Anzahl der Starts keinen Unterschied, wenn der Motor eh nicht warm wird?

4.) Das mit der Standheizung habe ich jetzt auch öfters gelesen. Macht auch irgendwie Sinn. Aber wie ist das mit der Batterie, die wird ja dann bei Kurzstrecken kaum aushalten können. Also wird man wohl öfters laden müssen, oder?

Gibt es hier Erfahrungen wie lange die SH beim Santa im Winter laufen muss, bis es Warm wird? Ich hatte mal die Faustformel gelesen, Laufzeit der SH sollte gleich der Fahrzeit sein, damit die Batterie mit spielt. Das wären bei mir etwa 10 Minuten.

Vielen Dank euch!

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 17:26

Und noch eine nachgeschobene Frage:

5.) Was sind bei Dieselfahrzeugen noch gängige Probleme bei Kurzstrecke bzw. gibt es mehr? Ich weiß vom DPF und der Ölverdünnung. Gibt es noch andere besonders erwähnenswerte Dinge? Damit meine ich jetzt nicht jede eventuell Kleinigkeit (ein Benziner mag ja auch nicht unbedingt Kurzstrecken), sondern die wirklich konkreten Sachen.

Nochmals danke!

Wieviel sind denn "ein paar km" in deinem Fall?

Zu 1)

Die Start/Stop Automatik erkennt wie die Batterie geladen ist. Reicht die Kapazität nicht schaltet der Motor nicht ab.

 

Zu 2)

Ich denke, wenn du jedes Jahr dein Ölwechsel machst hast du dort keine Probleme mit.

 

Zu 3)

Dem partikelfilter ist es eigentlich egal wie du fährst. Er will nur hin und wieder seine Temperatur haben für die Regeneration..

 

Zu 4)

Ich selbst fahren ein Golf 4 mit Standheizung. Diese läuft immer 30 min und ich fahre ca 20 Minuten zur Arbeit. Habe nie Probleme damit. Bis jetzt hat die Batterie es immer mit gemacht. Gemütlich warm ist es dann auch.

 

Zu 5)

 

Bei der heutigen Genauigkeit und Verarbeitung sind kaum Probleme da. Man muss sich nur immer etwas um das Auto kümmern. Ihn auch mal wirklich fahren und nicht nur die kleine Strecke zur Arbeit. Ich fahre meistens sonntags mal 50 bis 100km damit der Motor so richtig warm wird. Bis jetzt habe ich keine Probleme.

 

Grüße.

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 21:24

Zitat:

@ReGrib146 schrieb am 23. Januar 2017 um 21:06:09 Uhr:

Wieviel sind denn "ein paar km" in deinem Fall?

Du meinst im täglichen Normalfall? Da reden wir von ~7km pro Strecke, also 14km an Arbeitstagen. Am Wochenende ist es ganz unterschiedlich, da sind die Stecken aber schon länger. Dann meist Überland und AB mit mehr KM am Stück.

Zitat:

@Lukee_ schrieb am 23. Januar 2017 um 21:15:59 Uhr:

Zu 1)

Die Start/Stop Automatik erkennt wie die Batterie geladen ist. Reicht die Kapazität nicht schaltet der Motor nicht ab.

Sorry, ich glaube meine Frage kam falsch rüber. Es ging mir hierbei um die Beanspruchung des Motors im kalten zustand durch die SSA, nicht um die Batterie.

Zitat:

@Lukee_ schrieb am 23. Januar 2017 um 21:15:59 Uhr:

Zu 4)

Ich selbst fahren ein Golf 4 mit Standheizung. Diese läuft immer 30 min und ich fahre ca 20 Minuten zur Arbeit. Habe nie Probleme damit. Bis jetzt hat die Batterie es immer mit gemacht. Gemütlich warm ist es dann auch.

Das kommt dann wohl auf einen Versuch an ...

Danke für deine ausführlichen Antworten, Lukee!

 

Leider noch eine Frage von mir:

Ich habe hier im Forum gelesen, das jemand geschrieben hat, er gibt seinem Diesel Additive, damit dieser mehr gepflegt wird und mit Kurzstrecken klar kommt. Leider wurde da nicht weiter drauf eingegangen. Taugen diese Sachen wirklich, oder wird damit nur Geld gemacht? Und gibt es da verschiedene Additive?

Du kannst die SSA deaktivieren. Es kann aber auch sein das sich diese anhand der Motor Temperatur erst garnicht einschaltet. Sprich, der Motor wird nicht abgeschaltet. Er soll ja relativ schnell seine Temperatur erhalten.

 

Ich halte von diesen Addetiven nichts. Wozu extra etwas ausgeben wenn man dieses mit guten Sprit auch erzielen kann? Also lieber die etwas teurere Tankstelle nehmen als den billigen. Ja, es gibt wirklich Unterschiede im Kraftstoff.

Dauerhaft kann man die SSA in der Regel nicht deaktivieren, da diese ja bei der offiziellen Kraftstoffmessung auch funktioniert. Ohne SSA müsste man also mehr Steuern zahlen.

Die SSA misst eine Vielzahl von Parameter. Dazu zählt auch eine gewisse Temperatur des Kühlwassers. Heißt also: Bei kaltem Motor ist sie nicht aktiv.

Bei dem Fahrprofil würde ich bei jedem Diesel einmal im Monat nach dem Ölstand schauen.

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 21:51

Zitat:

@Lukee_ schrieb am 23. Januar 2017 um 21:29:27 Uhr:

Ich halte von diesen Addetiven nichts. Wozu extra etwas ausgeben wenn man dieses mit guten Sprit auch erzielen kann? Also lieber die etwas teurere Tankstelle nehmen als den billigen. Ja, es gibt wirklich Unterschiede im Kraftstoff.

Ich habe da auch noch nicht viel von gehört. Daher habe ich mir schon gedacht, da es eher kein geheimer Trick ist. ;)

Die einzig "teurere Tankstelle" hier gehört zu den Hellblauen...

Zitat:

@206driver schrieb am 23. Januar 2017 um 21:50:00 Uhr:

Bei dem Fahrprofil würde ich bei jedem Diesel einmal im Monat nach dem Ölstand schauen.

Wow. So oft tatsächlich? Das hätte ich nicht gedacht. Wie viel Veränderung wäre hier vertretbar?

...7 km?? Das ist nicht viel! Auf so einer Strecke macht ein Fahrrad irgendwie mehr Sinn. Mal ganz ehrlich, der Santa Fe ist ein Cruiser, der auch mal ordentlich was ziehen kann - aber Kurzstrecke und vielleicht noch Stadtverkehr, passt irgendwie nicht so!

Da du dich hier so genau nach den Auswirkungen von Kurzstrecken auf den Motor erkundigst, scheint dir die Wirtschaftlichkeit ja nicht egal zu sein. Da sollte dir auch klar sein, dass die Verbrauchswerte des SF bei deinem Fahrprofil deutlich über den Herstellerangaben liegen werden.

Ich fahre meinen SF ca. 40tkm im Jahr, (hauptsächlich Bundesstr. und AB) aber eigentlich hab ich ihn auch am eigenen Bedarf vorbei gekauft.

Hab mich wohl in die Optik verguckt und fahre jetzt im Flachland mit 'nem Allrad-SUV umher. Na ja, bin ich nicht der einzige...

Aber ein paar mal im Jahr, wenn's mit der Familie in den Urlaub geht, bin ich richtig froh ihn zu haben!

Themenstarteram 23. Januar 2017 um 23:25

Was meinst du mit Wirtschaftlichkeit? Wirtschaftlich macht der Wagen keinen Sinn. Da gebe ich dir Recht. Er soll einfach Spaß machen, bequem sein und eben wie du sagst, ein Cruiser sein. Das ich mich hier nach den Auswirkungen erkundige hat weniger den wirtschaftlichen Hintergrund (das bedeutet für mich Anschaffung, Verbrauch, ect.), sondern einfach den Grund, das ich Meinungen zur Technik haben wollte.

Und ich gebe dir auch Recht, aus logischer Sicht macht das alles überhaupt keinen Sinn. Da brauchen wir auch leider nicht diskutieren. ;) Aber ich (wir) habe mich in den SF verguckt und ich wüsste aktuell auch keine Alternative, die ich sonst gerne fahren würde. Einen Benziner würde ich auch gerne wählen, aber den gibt es halt einfach nicht (mal angesehen von dem einen Trend-Modell ohne jegliche Austattung).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. ix35, ix55, Kona, Santa Fe, Tucson & Terracan
  6. Der Santa Fe soll es werden, nun habe ich ein Diesel-Problem!