ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Der erste Steinschlag - Diamantweiß-Bright-Metallic , wie vorgehen ?

Der erste Steinschlag - Diamantweiß-Bright-Metallic , wie vorgehen ?

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 19. November 2012 um 9:14

Hallo ,

habe an meiner Frontschürze einen Steinschlag von circa 2mm Durchmesser. Dieser ist unschön als schwarzer Punkt am Auto zu erkennen.

WIe vorgehen ? Lackstift ? Oder gleich zum SMART-REPAIR- Zentrum in der Nähe ?

Beste Antwort im Thema
9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Cash187

Hallo ,

habe an meiner Frontschürze einen Steinschlag von circa 2mm Durchmesser. Dieser ist unschön als schwarzer Punkt am Auto zu erkennen.

WIe vorgehen ? Lackstift ? Oder gleich zum SMART-REPAIR- Zentrum in der Nähe ?

am besten komplett neu lackieren! :-))

Kannst Du ihn aus 2 Meter Entfernung auch noch eindeutig als Steinschlag identifizieren?

Wahrscheinlich nicht. Da zudem an der Frontschürze keine Gefahr von Rost besteht würde ich warten und erst dann vorgehen, wenn genügend Einschläge vorhanden sind.

Ansonsten würde ich es zunächst mit einem Lackstift vertuschen bis es genügend sind und Smartrepair lohnt.

Gruß TuxOpa

Themenstarteram 19. November 2012 um 10:23

ja ich denke ich werde erst noch weiter "sammeln". Ich bestelle mir jetzt mal einen Lackstift beim Händler.

Zitat:

Original geschrieben von Cash187

ja ich denke ich werde erst noch weiter "sammeln". Ich bestelle mir jetzt mal einen Lackstift beim Händler.

------------------------

Ich habe mir für solche Steinschläge ein paar Werkzeuge unterschiedlicher Durchmesser gebastelt:

Kupferröhrchen (geht auch mit einem Kugelschreiberende..ohne Mine..:D:D..) an einem Ende so geschärft: Scherenende in das Rohr stecken, Schere leicht schließen und so lange drehen, bis das Rohrende schön scharf ist. Ein Stück Klebeband auf eine Kunststoffplatte (z.B. Resopal) kleben und eine Öffnung drehend hineinstechen.

Band vorsichtig ablösen und die Öffnung im Klebeband über dem Steinschlagschaden fixieren. Vorher mit einem Wattestäbchen vorsichtig die "Wunde" entfetten (ich nehme dafür Bremsenreiniger.... KEINE Verdünnung nehmen).

Evtl. Rostgundierung auftragen oder gleich (evtl. 2 x ) mit Originallack ausbessern, trocknen lassen und Klebeband abziehen.

Anschließend dünn Klarlack auftragen.

Wenn die Steinschläge überhand nehmen, mußt Du halt irgendwann die Haube komplett lackieren lassen.

Habe ich bei meiner 13 Jahre alten E Klasse (silber) aber bis zum heutigen Tag nicht für nötig befunden, ich halte zum Vordermann immer ordentlich Abstand, trotzdem kann man Steinschläge nicht ganz vermeiden.

Gruß aus der 210er Fraktion

 

W-210-t-3

Zitat:

Original geschrieben von Cash187

ja ich denke ich werde erst noch weiter "sammeln". Ich bestelle mir jetzt mal einen Lackstift beim Händler.

Hi,

Tipp von mir. Fahre zum Autolackierer. Da bekommst Du den Stifft vielleicht kostenlos.

Bevor Fragen aufkommen: Nein, ich bin kein Stammgast bei dem Autolackierer und mein Wagen brauchte noch nie dort hin.

Habe lediglich dort vor 7 Jahren die Koffer meiner BMW RT in Motorradfarbe lackieren lassen.

Bei der vorsorglichen Bestellung eines Lackstifftes für meinen Wagen hat er nur nach dem Farbcode

geschaut und mir ein kleines Fläschen gemixt. Auf meine Frage nach den Kosten antwortete er: Nix -

Service des Hauses.

tot ziens

PeNe99

Also, noch fahre ich einen C 220, 19 Jahre alt. Der geht jetzt nach Nirvana und der GLK kommt frisch in die Garage.

Rost ist für mich seit Jahren ein großes Thema. Bei meinem "Alten" ganz massiv. Radläufe, Türen, Kotflügel, Motorhaube, Kofferraumschloß, unter den Zierleisten und und und.....

Gelohnt hat sich hier keine Werkstatt mehr.

Habe mir schlicht einen Dremel gekauft, mit Diamantfräsköpfen.

Geht prima, Rost wird weggeschliffen, Rostumwandler drauf, eine Nacht stehen lassen, abwaschen. dann mit einem Lackstift behanden und Klarlack drüber.

Funktioniert prima, kostet kaum Geld und der Rost kommt an dieser Stelle nicht wieder, sieht nur scheiße aus.

Dann kann ich nur hoffen, daß der GLK dem c220 nicht nacheifert. Der Dremel liegt schon bereit.

Der Händler meinte jedoch, daß die Qualität bezüglich Rostschutz wesentlich besser geworden ist. Hoffentlich hat der Recht und ich muß mich nicht wieder ärgern.

Schaun mer mol.

Gruß Max

Dann kann ich nur hoffen, daß der GLK dem c220 nicht nacheifert. Der Dremel liegt schon bereit.

Der Händler meinte jedoch, daß die Qualität bezüglich Rostschutz wesentlich besser geworden ist. Hoffentlich hat der Recht und ich muß mich nicht wieder ärgern.

 

Würde mich auch mal interessieren wie der GLK gegen Rostfraß geschützt ist.

Steinschlag an der Kunststoffschürze,

ein ernstes Thema im Presse-Sommerloch. Als "Tippse", heute Sekretärin, hatte man stets Tip-Ex im Büro. Der Trick mit dem Lackstift ist öde, aber effizient. Auch Sammeln macht Spaß, vielleicht sollte man Steinschlaglöcherbonuskarten auf den Markt werfen. 100 Steinschlaglöcher = 20% Rabatt, außer auf Tiernahrung ohne Stecker.

Mein Tipp: Klebe mit Sekundenkleber eine Mücke an die Stelle, und keiner wird bemerken, welch enormer Schaden sich dahinter verbirgt.

LG

Aaanita

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Der erste Steinschlag - Diamantweiß-Bright-Metallic , wie vorgehen ?