ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Defekt AGR und Turbo V60 D4

Defekt AGR und Turbo V60 D4

Volvo V60 1 (F)
Themenstarteram 26. August 2016 um 10:35

Hallo an das MT Volvo Forum,

nach 3 Jahren sorgenfreier Fahrt mit meinem V60 D4 (BJ 10/2012 - MJ 2013; 80 TKM) zeigte mir während der Autobahnfahrt mein Volvo letzte Woche zuerst die Abgasfehlermeldung (gelbes Motorsymbol) und dann einen Tag später die Benachrichtigung „Motorsystem Wartung erforderlich“ an...

Nach Auslesen des Fehlerspeichers durch den :) stellte sich heraus, dass das AGR Ventil vollgesetzt ist und

ausgetauscht werden muss (Reinigung nicht mehr möglich). Außerdem war noch eine Fehlermeldung des Turboladers abgelegt. Hier wurden die Turboschläuche erneuert, da diese schadhaft/brüchig waren.

Wagen zurück und die ersten 80 KM alles gut.

Dann bei kurzer, starker Beschleunigung erneut die Fehlermeldung: „Motorsystem Wartung erforderlich“…

Nun stellt sich heraus, dass der Turbolader nicht mehr angemessen anspricht und ebenfalls erneuert werden muss. Macht 1.800,- und zuvor hat mich AGR + Turboschläuche + (vorgezogene) Inspektion bereits 1.400,- gekostet.

Ich bin jetzt doch etwas verwundert, das bei dem Alter und der KM Leistung so gravierende Schäden auftreten (regelmäßige Inspektionen bei Volvo, Fahrprofil werktäglich 100 Km Autobahn, WE primär Standdienst, kaum Kurzstrecke).

Ich befürchte, dass ich hier einfach Pech habe, da dies - glaube ich - keine bekannten Probleme sind, richtig?

Enttäuschte Grüße von volvomaniac.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

kann dir nicht wirklich helfen, nur schildern was ich erlebt hatte. Ich hatte einen V70 D3 (163PS) von 2012, und der hat ganz genau das gleiche gemacht. Letztendlich wurde von Ventilen über Schläuche bis hin zum Turbo ALLES gewechselt. Und es ist dennoch vereinzelt immernoch aufgetreten. Interessanterweise immer wenn man bei einer Steigung beschleunigen wollte, auf der Geraden war alles normal. Hab ihn letztendlich verkauft.

Themenstarteram 26. August 2016 um 12:46

Hi JXBusch,

das ist interessant, denn genauso ist es bei meinem.

Wenn du an der Steigung beschleunigst, geht die Kontollleuchte an.

Vielleicht ist genau dann die Belastung für den Turbo am stäksten?

VG

volvomaniac

Welcher D4 ist das denn jetzt? 163 PS 5 Zylinder oder 181 PS 4 Zylinder VEA?

Beim VEA ist das Problem mit dem AGR bekannt und auch schon Thema hier im Forum.

 

Unabhängig davon - nicht mal auf die Idee gekommen, Kulanz zu beantragen? Eine Anschlussgarantie gibt es ja wohl nicht?!

Themenstarteram 26. August 2016 um 13:50

Hallo Haubenzug,

es ist der 5 Ender mit 163 PS (MJ 2013).

Anschlussgarantie ist leider bereits abgelaufen und nicht verlängert worden, Kulanzantrag ist bereits gestellt.

am 22. Oktober 2016 um 21:36

Willkommen ... Mein V60 steht seit Montag nach nur 45 tkm mit Motortotalschaden bei Volvo und der Gutachter ist eingeschaltet.

Alle 15 tkm leuchtete Motorcheck auf, wegen AGR. Tipp vom Volvomeister, mal über 2500 Umin ne Zeit lang fahren, damit der Partikelfilter heiß genug wird zum "abrußen" ..., doch bevor es dazu kam ist folgendes passiert.

Motorchecklampe war wieder ausgegangen, plötzlich nach zwei Wochen nimmt das Auto bei rund 80 km/h kein Gas mehr an und ruckelt, als wäre Zucker im Tank. Keine Kontrollleuchte, nix geht an ...

Was ist passiert .. Partikelfilter soll gerissen sein, und kein Kompression auf allen Zylindern ..

Ich vermute, das Ding ist plötzlich komplett dicht gewesen, es gab einen Abgasrückstau, der hochtemperiert zurück bis zu den Zylindern alles zerstört hat. Aussage Meister bislang, kein elektrisches Problem, rein mechanisch, daher keine Anzeigen, AGR Ventil, AGR Kühler, Turbolader, Austauschmotor, 13.500 sind in den Raum geworfen worden ...

Will der mich für Dumm verkaufen?

Bei dem Elekrikanteil mit Druck und Temperatursenoren, soll kein Gerät gemerkt haben, das was nicht stimmt?

Im März lief die Garantie aus und ich hatte vorsorglich eine Garantieverlängerung Pro Plus abgeschlossen. Das Abnehmen des Zylinderkopfes wollte die Versicherung bezahlen, aber die Diagnose nicht? Ob die nächstes Jahr noch mal verlängern? Ich glaube nicht ..

Ich bereite eine Klage vor, denn ich bin der Meinung, das Kunden die pfleglich mit ihren Fahrzeugen umgehen, ich fuhr das Ding mit 5,7 Litern im Schnitt (die 8 Zyl. Rasezeit habe ich vor 5 Jahren eingestellt), trackingtime 1,5 years, nicht für Produktmängel aufkommen müssen. Wandlung steht an und wieder vorbereitet ...

Volvo Assist gibt nur 5 Tage kostenlosen Ersatzwagen, Reparatur wird länger dauern ..

Ein schlauer Mensch vom ADAC sagte zu mir, das alle Hersteller das Problem mit AGR haben und die Dinger zurußen.. Egal welcher Hersteller, mit Abgasnorm 6 sind alle betroffen ... Fazit: unausgereifte Technik am Markt ..

Mein Tipp ... Der nächste wird bestimmt kein Euro 6 Diesel und ob ich der Marke nach diesem Reinfall treu bleibe, ist fraglich ... Auch andere Hersteller haben hübsche Töchter ;-) ..

Zitat:

@Spasssiehtandersaus schrieb am 22. Oktober 2016 um 21:36:48 Uhr:

 

Im März lief die Garantie aus und ich hatte vorsorglich eine Garantieverlängerung Pro Plus abgeschlossen.

Ich bereite eine Klage vor, denn ich bin der Meinung, das Kunden die pfleglich mit ihren Fahrzeugen umgehen, nicht für Produktmängel aufkommen müssen. Wandlung steht an und wieder vorbereitet ...

Wann ist denn die Erstzulassung des Fahrzeugs? Den VEA D4 (um den geht es doch bei Dir, passend zum Threadtitel?!) gibt es seit 11/2013 im V60. Wenn im März diesen Jahres die 2-jährige Werksgarantie auslief, nehme ich an, dass Deiner EZ 3/2014 ist. Wenn Du die Garantieverlängerung hast, läuft diese ja aktuell noch von 3/2016 bis 3/2017 und sie sollte Deinen Motorschaden + das Drumherum abdecken. Warum dann Klage und Wandlung? :confused:

Volvo Pro Plus im März abgeschlossen bedeutet aber, dass das alles auf Garantie geht. Warum der Stress ?

sid2006

Und warum das selbe in 2 Threads schreiben?

ich mache das andere Posting im anderen Thread unsichtbar.

Im Übrigen freuen wir uns über eine nette Vorstellung und ein paar Bilder des Fahrzeugs. So als Vertrauens bildende Massnahme.

am 22. Oktober 2016 um 22:54

Also, das Auto hat Zulassung 3/14, ist nen V60 mit 181PS. Eine Woche vor Gararantieende, war der zweite AGR- Besuch beim Händler. Bei der Abholung meinte der Kundendienstmeister, dass er mir eine Anschlussgarantie noch vor Ende empfiehlt.

Dann habe ich 399€ in die Hand genommen und eine Pro Plus für ein Jahr abgeschlossen. Schaut mal auf die offizielle Seite von Volvo. Mit dem Prospekt wird einem Kunden suggeriert, dass eine Garantieverlängerung direkt beim Hersteller abgeschlossen wird. Tatsächlich ist es aber Cargarantie. Somit gehen dem Kunden mögliche Ansprüche aus dem Produkthaftungsrecht verloren. Der Garantiegeber ist nicht mehr der Hersteller ..

Warum ruft sonst der Meister bei mir an, dafür brauchen wir aber noch eine Freigabe ... Geht Euch ein Licht auf? Warum gibt die Cargarantie an, den Zylinderkopf zu entfernen sei frei, aber eine Diagnose nicht, die hat der Kunde zu zahlen ..?

Ich bin selbst auf die Fotos gespannt, die ich Montag zugeschickt bekomme, wenn hoffentlich der Gutachter da ist ..

Sorry, wenn ich zum gleichen Thema einen neuen Threat geöffnet habe. Den anderen hatte ich zu spät gesehen ..

Zitat:

@Spasssiehtandersaus schrieb am 22. Oktober 2016 um 22:54:00 Uhr:

Also, das Auto hat Zulassung 3/14, ist nen V60 mit 181PS. Eine Woche vor Gararantieende, war der zweite AGR- Besuch beim Händler. Bei der Abholung meinte der Kundendienstmeister, dass er mir eine Anschlussgarantie noch vor Ende empfiehlt.

Dann habe ich 399€ in die Hand genommen und eine Pro Plus für ein Jahr abgeschlossen. Schaut mal auf die offizielle Seite von Volvo. Mit dem Prospekt wird einem Kunden suggeriert, dass eine Garantieverlängerung direkt beim Hersteller abgeschlossen wird. Tatsächlich ist es aber Cargarantie. Somit gehen dem Kunden mögliche Ansprüche aus dem Produkthaftungsrecht verloren. Der Garantiegeber ist nicht mehr der Hersteller ..

Warum ruft sonst der Meister bei mir an, dafür brauchen wir aber noch eine Freigabe ... Geht Euch ein Licht auf? Warum gibt die Cargarantie an, den Zylinderkopf zu entfernen sei frei, aber eine Diagnose nicht, die hat der Kunde zu zahlen ..?

Ich bin selbst auf die Fotos gespannt, die ich Montag zugeschickt bekomme, wenn hoffentlich der Gutachter da ist ..

Sorry, wenn ich zum gleichen Thema einen neuen Threat geöffnet habe. Den anderen hatte ich zu spät gesehen ..

Bleib erstmal mal ganz locker. CarGarantie ist der Garantiegeber vieler Anschlussgarantien. Habe da viel Erfahrung mit der MB 100 von Mercedes. Da sollte mit Kulanz und Anschlussgarantie aber auch gar nichts für dich hängen bleiben, bei einem so jungen Fahrzeug. Mercedes in CG haben sich immer geeinigt. Erfahrung habe ich da von MB genug. Andernfalls halte uns mal auf dem laufenden. Wenn du da mit ins Boot musst, wäre Volvo außer bei der Preisgestaltung nicht im Premiumsegment angekommen.

Sid2006

Ist das denn nun der 4 Zylinder? Da ist das Thema schon einige Zeit bekannt und es gibt dszu auch wohl eine Benachrichtigung an die Händler.

Den Ärger kann ich verstehen....

Moin!

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 23. Oktober 2016 um 10:36:25 Uhr:

Ist das denn nun der 4 Zylinder? Da ist das Thema schon einige Zeit bekannt und es gibt dszu auch wohl eine Benachrichtigung an die Händler.

Den Ärger kann ich verstehen....

Das kann ich so nicht bestätigen. Bekannt ist das Problem mit dem verrußenden AGR-Ventil, wofür es seit Juni wohl eine Lösung gibt, aber von sich zusetzenden RPF habe ich in Bezug auf die VEA-Motoren noch nichts gelesen.

Viele Grüße,

Oliver

Das ist in der Regel ein Folgeschaden verursacht vom AGR....

Aber du hast schon recht. Der DPF ist eigentlich nicht auffällig und mein Post bezog sich auf das AGR und den AGR-Kühler.

am 23. Oktober 2016 um 21:17

Es ist ja toll, wenn AGR über die Motorchecklampe einen Fehler gibt, dann wieder aus geht und nicht mehr anspringt ...

Ich war gerade 3 km von daheim los gefahren, Temperaturanzeige oder andere Anzeigen wurden nicht aktiv.

Woher soll dann ein Fahrzeugführer wissen bzw. merken, das was nicht stimmt ... Weder Öl noch Wasser, Frostschutz oder irgendetwas hat gefehlt, einfach Peng Motor Tod ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen