ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Das Wischwasser ...

Das Wischwasser ...

Themenstarteram 23. Oktober 2004 um 20:38

... ruft nach Frostschutz. In der Bedienungsanleitung steht was von "Saab-Reinigungsflüssigkeit" .. lt. Saab-Schmiede soll "zur Not" auch Sonax gehen. Was nehmt ihr? Bei meinem vorhergehenden 9-3 waren nach ca. 4 Jahren die Ventile an der Waschanlage fällig - die sollen bei meinem jetzigen 9-5 länger halten! ;-)

Grüße,

Sven.

36 Antworten

Hi @all:

Macht´s doch so wie ich: Waschbehälter inkl. Pumpe ausbauen !

0 Problemo mehr !!!

 

Was das Flockig werden betrifft...

Neeeiiiinn, ich mein die Anlage zur feuchten Aussensäuberung des Durchblicks und lichttechnischer Einrichtungen am Kraft-Fahrzeug.

Ich hab die Langzeiterfahrung gemacht, daß diese Art der Paraffinierung tatsächlich nach längerer Zeit eintritt, wenn man kontinuierlich die Intensiv-Konzentrate, wie CW 1:100, mit in den Behälter schüttet.

Da sediert dann mit der Zeit wirklich zu Glibber.

Allerdings hab ich mir auch eingebildet, daß das Zeug was bringt.

Irgendwann hab ich dann in meinen Lernprozess einbezogen, daß 1 Liter Frosch Glasreiniger ( ja wirklich besser als Ajax, Amsterdam, Biff, Tiff, Kiff und Sidol oder Frivol...) und ne Rolle Papiertücher (auch discounter), bei Vielfahrerei auch gern mehrmals täglich, an Bord regelmäßig angewendet, den Alkoholmissbrauch einschränkt und auch die Wischerblätter länger durchhalten.

Ich hör schon die Buh-Pfiffe...

Aber habt ihr schon mal Euer Gepäck selbst in das zugehörige Abteil einer hellelfenbeinfarbenen Cremeschnitte reingehievt, weil ihr Mitleid mit dem Wirbelsäulengeschädigten 76-jährigen Chauffeur hattet ??

Was baumelt da immer (!) mit Spanngurt fixiert unterm Deckel ? Richtig... 100 Punkte !

übrigens...

Bei reiner Mischung von Sommer- und Winterdüften aus der 5 Liter Kollektion hab ich dieses Phänomen noch nich gehabt.

Nun, und wer auf die Kleinen Fläschen nicht verzichten mag. ab und zu mal spülen beugt auch gut vor.

Nett ist auch handelsüblichen Kraftstoffilter für ne Mark fufzich von´ner Vergaserbude zwischenzuhängen.

CU nexttime...:)

Ausflocken : Tenside oder Kalk ? Alkohol / Glycol

 

Liebe Forumfreunde, in den meisten Reinigern ist auch noch Glycol mit drin, das ist noch polarer als Alkohol und verbessert die Löslichkeit. Viiieeel Kalk kann durchaus mal ausflocken oder Schlieren machen, besonders wenn viel Alkoholm drin ist (an den Kater : zum Glück hab ich mal gehört, dass bei Euch im Rheinland der Wasserhahn "Wasserkran" heisst ...). Meist werden es aber die Tenside sein, und was sich dahinter verbirgt ? Wer weisss ... eine Vielzahl von Einzelsubstanzen, zT ionisch und langkettig (die Kohlenwaaserstoffreste) und tragen in sich sowohl Wasserfreundlichkeit als auch Wasserfeindlichkeit. Deshalb Alkohol und Glycol. Trocknet damit auch besser ... Selbermischen bringt nix. Viel Probieren ist nötig, und gelegentlich fällt man dann eben den einen Bestandteil mit dem anderen Inhaltsstoff aus (an die Vorposter : glücklich seid Ihr, die Ihr da noch filtern konntet, manchmal geht sogar das nicht mehr !), da gehe man doch lieber zu Chateau ATU o.ä. und erwerbe 5 l Konzentrat für 6 Euronen, mische nach Vorschrift und gewünschter Temperaturbeständigkeit und kommt damit recht weit ...

Gruss vom Chemiker ! Bye, Hendrik

@rankenmaul

Unter selber mischen verstehe ich nichts anderes als ein Konzentrat , dass mit Wasser gemischt wird. Das Problem liegt aber daran, dass das Frostschutzmittel mit dem Sommerwischwasser ausfällt und das verstopft die Düsen. Jetzt ist die Frage, wie man das verhindern kann und was löst das Problem denn überhaupt auch? Fragen über Fragen?

Vielleicht hast du ja eine Lösung

Re: Ausflocken : Tenside oder Kalk ? Alkohol / Glycol

 

Zitat:

Original geschrieben von rankenmaul

Liebe Forumfreunde, in den meisten Reinigern ist auch noch Glycol mit drin, das ist noch polarer als Alkohol und verbessert die Löslichkeit. Viiieeel Kalk kann durchaus mal ausflocken oder Schlieren machen, besonders wenn viel Alkoholm drin ist (an den Kater : zum Glück hab ich mal gehört, dass bei Euch im Rheinland der Wasserhahn "Wasserkran" heisst ...). Meist werden es aber die Tenside sein, und was sich dahinter verbirgt ? Wer weisss ... eine Vielzahl von Einzelsubstanzen, zT ionisch und langkettig (die Kohlenwaaserstoffreste) und tragen in sich sowohl Wasserfreundlichkeit als auch Wasserfeindlichkeit. Deshalb Alkohol und Glycol. Trocknet damit auch besser ... Selbermischen bringt nix. Viel Probieren ist nötig, und gelegentlich fällt man dann eben den einen Bestandteil mit dem anderen Inhaltsstoff aus (an die Vorposter : glücklich seid Ihr, die Ihr da noch filtern konntet, manchmal geht sogar das nicht mehr !), da gehe man doch lieber zu Chateau ATU o.ä. und erwerbe 5 l Konzentrat für 6 Euronen, mische nach Vorschrift und gewünschter Temperaturbeständigkeit und kommt damit recht weit ...

Gruss vom Chemiker ! Bye, Hendrik

Hallo Hendrik!:)

Du trägst einen holländischen Vornamen, kommt von Hendrikus...:)

Und das Trinkwasser ist in unserer Stadt sehr hart...

Eine Kaffemaschine gibt innerhalb der Garantiezeit den Löffel ab!:D

Darum ist die Frage auch so gestellt: Flocken die Tenside, oder der Kalk?

Denn wenn der Kalk der fiese Verstopfer ist, können wir nur noch destilliertes Wasser in die Waschanlage füllen...:(

Liegt´s am Reiniger, könnten wir das Produkt wechseln...?:)

Die Produkt-Verkäufer konnten mir keine plausible Antwort geben.

Hallo Kater, hallo Forum, "die Experimente laufen" ... naja, fürs Erste und die ganz Vorsichtigen bzw. "Verkalkten" (ähm } nicht "Leute" !Gegenden !!): abgekochtes Wasser anstelle Apotheken-dest. H2O tut es auch ! Ansonsten : im Winterkonzentrat sind ca. 70 % Alkohol bzw. Isopropanol (deswegen auch das vorgeschriebene "brennbar"-Schild auf den Pullen)das wird ne Rolle spielen beim zeitweiligen Ausfällen von Tensiden (obwohl die nur zu ca 5 % drin sind). Im Sommerkonzentrat ist offenbar mehr Tensid, vielleicht wechselwirken beim Vermischen von Sommer/Winter da auch ionische versus nichtionische Tenside. Die Hersteller halten sich mit sehr detaillierten Inhaltsangaben zurück, klar, sonst kann's ja jeder nachbauen. Aber wer's ausprobieren will und ausgefällten Kalk vermutet : ein Spritzer Essig sollte die Sache klären, im doppelten Sinne.

"4 Kerzengruss" am Montag nach dem 1. Advent vom Chemiker - HR.

Zitat:

Original geschrieben von rankenmaul

Hallo Kater, hallo Forum, "die Experimente laufen" ... naja, fürs Erste und die ganz Vorsichtigen bzw. "Verkalkten" (ähm } nicht "Leute" !Gegenden !!): abgekochtes Wasser anstelle Apotheken-dest. H2O tut es auch ! Ansonsten : im Winterkonzentrat sind ca. 70 % Alkohol bzw. Isopropanol (deswegen auch das vorgeschriebene "brennbar"-Schild auf den Pullen)das wird ne Rolle spielen beim zeitweiligen Ausfällen von Tensiden (obwohl die nur zu ca 5 % drin sind). Im Sommerkonzentrat ist offenbar mehr Tensid, vielleicht wechselwirken beim Vermischen von Sommer/Winter da auch ionische versus nichtionische Tenside. Die Hersteller halten sich mit sehr detaillierten Inhaltsangaben zurück, klar, sonst kann's ja jeder nachbauen. Aber wer's ausprobieren will und ausgefällten Kalk vermutet : ein Spritzer Essig sollte die Sache klären, im doppelten Sinne.

"4 Kerzengruss" am Montag nach dem 1. Advent

vom Chemiker - HR.

Hallo Hendrik!:)

Vielen Dank auf die Reaktion ..."4 Kerzen"...:)

Der Essig-Tipp...Essig ist sauer und Waschmittel ist alkalisch...Fallen da nicht noch mehr Feststoffe aus?

Irgendwelche Salze oder Seifen? Mein letzter Chemie-Unterricht ist über 25 Jahre her, aber da war doch sowas?

Rotwein!

 

Ich empfehle "chateau migraine" von der Domaine Scharlatan.............:-))

Saabische Grüße

mrbean95

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Das Wischwasser ...