ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Das leidige Thema Autokauf (Audi A3 8L)

Das leidige Thema Autokauf (Audi A3 8L)

Audi
Themenstarteram 18. Juni 2013 um 9:25

Guten Morgen zusammen,

es steht aktuell ein Autokauf an. Das Problem dabei ist, ich kann mich nicht entscheiden und will nichts falsch machen.

Habe hier zwei Angebote/Inserate aus meine näheren Umgebung:

Audi A3 8L - BJ 2002 - Mobile.de - Audi A3

ODER

Audi A3 8L - BJ 2000 - Mobile.de - Audi A3

Was sagt ihr zu beiden?

Zu alt? Zu viele Kilometer? Zu teuer?

Den orangenen A3 (den Zweiten) bin ich gestern Probe gefahren...außen sieht er top aus, TÜV ist neu, Innen gibt es Gebrauchsspuren (bei einem 13 jahre alten Auto völig normal), Zahnriemen wurde gewechselt, Winterreifen sind aktuell drauf, Sommerreifen müsste ich besorgen (würde dann gleich Kompletträder von reifen.com bestellen mit neuen Alufelgen o.ä.). Er lässt sich auch sonst gut fahren. Die einzigen zwei Mängel, die ich feststellen konnte: Der linke hintere Fensterheber funktionierte nicht und ein gewisses leichtes Knarzen beim Fahren und Bremsen. Beide Mängel würden beseitigt werden, wenn ich mich für das Auto entscheiden würde.

Nun würde mich eure Meinung noch interessieren.

Kann ich problemlos zuschlagen oder soll ich es sein lassen? Sollte ich beide evtl. nochmal in einer KFZ-Werkstatt untersuchen lassen?

Vielen Dank im Voraus!:)

Liebe Grüße

Ed

Ähnliche Themen
17 Antworten

gibts die links auch ohne daß man sich einloggen muss? bin hier bestimmt nicht der einzigste der nicht bei mobile.de angemeldet ist.

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 11:19

Zitat:

Original geschrieben von daspi

gibts die links auch ohne daß man sich einloggen muss?

Entschuldige bitte...

Bin heute irgendwie nicht ganz bei der Sache.

Habe die Links oben geändert!

Hi!

Also beim 1.6er solltest du auf das Getriebe achten.

Da gab es das DUU Getriebe was wohl ab 100tkm Probleme macht.

1.8 ohne t soll wohl nicht viel spritziger sein wie der 1.6er aber dafür enorm mehr Sprit fressen.

Finde beide Autos trotzdem viel zu teuer.

Habe meinen 1.8t mit 75tkm für 3800 Euro bekommen von privat.

lg,

Schmenki

Zitat:

Original geschrieben von Schmenki

 

1.8 ohne t soll wohl nicht viel spritziger sein wie der 1.6er aber dafür enorm mehr Sprit fressen.

Finde beide Autos trotzdem viel zu teuer.

 

lg,

Schmenki

Es geht. Ich bewege mein 1.8er mit 8.2 ca.. Bei langstrecke sind es 7 und drunter.

Ich finde die Preise aber auch sehr happig von den 2 Links oben.

Meiner hat Dez '11 3600 gekostet bei ~148tkm. Und das fand ich jetzt im Nachhinein auch ein bissl zu teuer.

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 13:02

Zitat:

Original geschrieben von Schmenki

 

Finde beide Autos trotzdem viel zu teuer.

Habe meinen 1.8t mit 75tkm für 3800 Euro bekommen von privat.

Ich scheue mich aktuell noch ein bisschen davor, von privat zu kaufen. Wenn der mir nach 50 km stehen bleibt, habe ich keinerlei Gewährleistung oder Garantie. Dann habe ich den Salat. Irgendwie schreckt mich diese Tatsache ab. Und das die Autos bei Autohändlern so teuer sind, ist eigentlich (leider) klar, da diese Händler ansonsten nichts dran verdienen.

Was wäre denn bei einem Privatkauf zu beachten? Definitiv bei einer Probefahrt zu einer Werkstatt/DEKRA fahren und den dort durchchecken lassen, oder?

Gruß

Grundsätzlich ist von privat zu kaufen kein Problem, am besten nimmst du jemanden vom Fach mit oder fährst eben zur Dekra. Du kannst aber selber schon viel ausschließen, gibt es ja genug Threads hier im Forum zu.

Im Innenraum ALLE Schalter und Funktionen testen. Nach Ölverbrauch fragen, Motorraum nach Ölverlust überprüfen, Bremsscheiben und Beläge erkennt man von außen auch immer ganz gut eigentlich. Bei der Probefahrt den Wagen am besten Ausfahren und auf Geräusche achten. Von Außen schauen ob irgendwo Rost vorhanden ist, besonders an den bekannten Stellen Dachleisten, Türkanten unten und Heckleiste. Bei der Dekra kannste dann noch schauen ob irgendwelche Aufhängungsteile ausgeschlagen sind und den Fehlerspeicher auslesen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von EdBighead

Zitat:

Original geschrieben von Schmenki

 

Finde beide Autos trotzdem viel zu teuer.

Habe meinen 1.8t mit 75tkm für 3800 Euro bekommen von privat.

Ich scheue mich aktuell noch ein bisschen davor, von privat zu kaufen. Wenn der mir nach 50 km stehen bleibt, habe ich keinerlei Gewährleistung oder Garantie. Dann habe ich den Salat. Irgendwie schreckt mich diese Tatsache ab. Und das die Autos bei Autohändlern so teuer sind, ist eigentlich (leider) klar, da diese Händler ansonsten nichts dran verdienen.

Was wäre denn bei einem Privatkauf zu beachten? Definitiv bei einer Probefahrt zu einer Werkstatt/DEKRA fahren und den dort durchchecken lassen, oder?

Gruß

Habe ich auch vorher immer gedacht aber wenn man sich mal die Gebrauchtwagengarantie-Bedingungen mal durchliest hat man auch von den Garantien nicht wirklich viel.

Verschleissteile sind grundsätzlich ausgeschlossen und je nach Km Leistung übernimmt die Garantie einen Anteil der Ersatzteilkosten.

Bei 100tkm sind das glaube ich 50% Teilekosten.

Und bei so einem alten Auto lohnt sich das nicht.

Wie mein Vorredner schon erwähnt hat.

Nimm jemanden mit der sich auskennt oder fahre zur Dekra.

lg,

Schmenki

Vorallem, 1.6 oder 1.8er auf keinen Fall nehmen. Für das Geld kriegt man nen Turbo und man ist viel zufriedener. 1.6er geht kaum 1.8er bissl mehr aber frisst Sprit wie Wasser!

Gru´ß

Zitat:

Original geschrieben von Traumpaar2011

Vorallem, 1.6 oder 1.8er auf keinen Fall nehmen. Für das Geld kriegt man nen Turbo und man ist viel zufriedener. 1.6er geht kaum 1.8er bissl mehr aber frisst Sprit wie Wasser!

Gru´ß

Das stimmt einfach keinen Meter....

Zitat:

Original geschrieben von nostal

Zitat:

Original geschrieben von Traumpaar2011

Vorallem, 1.6 oder 1.8er auf keinen Fall nehmen. Für das Geld kriegt man nen Turbo und man ist viel zufriedener. 1.6er geht kaum 1.8er bissl mehr aber frisst Sprit wie Wasser!

Gru´ß

Das stimmt einfach keinen Meter....

Hä?

Also ehrlich, ist doch klar das n 1.6er schlechter geht als n 1.8er.. Ich hatte all die Autos schon durch..

Ich bin einen Sauger 1.8er gefahren, und mich jeden Tag drüber aufgelegt,.."schwacher" Motor und Spritverbrauch... da passt einfach Leistung und Verbrauch nicht, jeder der wasa anderes sagt, lügt. Und jetzt fahre ich 1.8T ud 2.6 v6, ich weiß wovon ich spreche...Selbst der v6 nimmt nicht mehr als mein damaliger 1.8 .....

Zitat:

Original geschrieben von Traumpaar2011

Zitat:

Original geschrieben von nostal

 

Das stimmt einfach keinen Meter....

Hä?

Also ehrlich, ist doch klar das n 1.6er schlechter geht als n 1.8er.. Ich hatte all die Autos schon durch..

Ich bin einen Sauger 1.8er gefahren, und mich jeden Tag drüber aufgelegt,.."schwacher" Motor und Spritverbrauch... da passt einfach Leistung und Verbrauch nicht, jeder der wasa anderes sagt, lügt. Und jetzt fahre ich 1.8T ud 2.6 v6, ich weiß wovon ich spreche...Selbst der v6 nimmt nicht mehr als mein damaliger 1.8 .....

Ja ich hatte es nur auf den Spritverbrauch bezogen, sorry.

Der 1.8er ist kein Kurzstreckenfahrzeug, fährst du mit ihm Langstreckse kommst auf 7l, das ist für die Leistung vollkommen i.O.

Ich kann mich über meinen nicht beschweren. Ich kenn dein damaliges Auto nicht und kann deswegen nur zu meinem was sagen und da passts.

Des Weiteren darfst du nicht Saugermotoren von 97 mit nem relativ neuen v6 vergleichen, wobei ich bezweifel dass du mit ihm weniger brauchst. Was ist denn dein Verbrauch mit dem Quattro?

€: Woran man immer denken muss: Ein Turbo im System bei nem gebrauchten Fahrzeug kann (muss nicht) kaputt gehn.

Wenn man das reparieren muss kommen auch gut 800-1000€ auf einen zu. Das Risiko hat man bei nem Sauger nicht. Sowas sollte man auch immer im Hinterkopf haben.

Wie relativ neu? xD der v6 ist 97er...

Gut kann auch sein das was kaputt war das er viel nahm, aber stand im Internet überall das die mehr nehmen (Sprit) aber er hat 500 mit TÜV usw gekostet, war nur bissl verbastelt)

Fahre ja 1.8T mit ca. 200 PS und den V6.. B5 und 8L sind ja fast gleiche Baujahre.

Und die Verbräuche sind m.M.n. toP! bin sehr zufrieden, auch mit dem A3. Mit halb vollem Tank kam ich etwa 350km, Stadt :) Der v6 war leer, getankt 20 EUR bin nach Köln und zurück (200km), mit öfter mal Vollgas, Stand immer im 3ten oder 5ten gefahren, im 2ten angefahren

Das mit dem Turbo war mir bewusst, dafür ist der Fahrspaß imsens hoch =)

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Traumpaar2011

Wie relativ neu? xD der v6 ist 97er...

Gut kann auch sein das was kaputt war das er viel nahm, aber stand im Internet überall das die mehr nehmen (Sprit) aber er hat 500 mit TÜV usw gekostet, war nur bissl verbastelt)

Fahre ja 1.8T mit ca. 200 PS und den V6.. B5 und 8L sind ja fast gleiche Baujahre.

Und die Verbräuche sind m.M.n. toP! bin sehr zufrieden, auch mit dem A3. Mit halb vollem Tank kam ich etwa 350km, Stadt :) Der v6 war leer, getankt 20 EUR bin nach Köln und zurück (200km), mit öfter mal Vollgas, Stand immer im 3ten oder 5ten gefahren, im 2ten angefahren

Das mit dem Turbo war mir bewusst, dafür ist der Fahrspaß imsens hoch =)

Gruß

350km mit ner Tankfüllung is schon arg... wenig.

Jo Fahrspaß mit nem Turbo ist wahrlich höher, hat halt alles vor und Nachteile.

Dachte der v6 is neuer, hatte ich falsch im Kopf. Problem ist mit den Angaben oben kann man nich viel anfangen.

Meiner verbraucht wenn ich nur Landstraße und Stadt fahre ca 8,2l. In den Urlaub, nur Autobahn gemütlich mit 105kmh waren es sogar nur 6,28l

Da kann man nicht meckern.

Kurz: Der 1.8er verbaucht so viel, wie man ihn fährt. Er ist ungeeignet für Kurzstrecke und Stadt. Der Turbo ist spritziger, hat aber den Gefahrenanteil, dass der Turbo verrecken könnte. Des Weiteren ist er mit dem Turbo pflegebedürftiger

Hä? Ich habe mit einer halben Tankfüllung 350km gemacht mit dem Turbo und das im Ampelverkehr aber nicht immer. Habe mit dem Turbo weniger verbrauch, weniger Versicherung als mit 1.8er^^

Letztens mein Bordcomputer: 5.5l Durchschnitt =) aber nur wenn ich normal fahre xD

Und guck einfach auf meiner Seite da habe ich ja beide Autos, da stehen die Infos drin ^^ also Motor und so

Edit: der 1.8er Sauger ist langliebig und kaum kaputt zukriegen, außer Zahnriemenriss ^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Das leidige Thema Autokauf (Audi A3 8L)