ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Darf Kühlwasser verschwinden?

Darf Kühlwasser verschwinden?

Themenstarteram 8. November 2016 um 18:55

Hiho!

Seit ich vor ca. 2 Jahren die Wasserpumpe tauschen mußte, ist so Tröpche für Tröpche der Kühlwasserstand im Ausgleichbehälter von gut MAX auf fast leer gesunken. Muß das eigentlich so sein?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 8. November 2016 um 22:03:03 Uhr:

Wieso sollte das system nicht geschlossen sein ? ;)

Weil es dann platzen würde.

Das Wasser, vor allem der Wasserteil der Kühlflüssigkeit dehnt sich aus. Ein bisschen davon verdampft. Dass erzeugt den Druck im System, der durchs Druckregelventil bei je nach Hersteller 1,2 - 1,4 bar (übern Daumen) gehalten wird.

Steigt er über den Systemdruck an, lässt das Druckregelventil druck ab. Das ist Luft, mit Wasser drin.

Damit sind wir nicht mehr bei einem geschlossenem System, weil eben Luft und Wasser abgeleitet wird.

Die wird bei modernen Autos in einen Kondensatbehälter geleitet, wo das Wasser kondensitert und nach und nach verdunstet.

Bei Mercedes z.B. sitzt das Druckregelventil im Kühlerverschlussdeckel. Ein Kondensatbehälter befindet sich bei älteren Modellen idr. im rechten Innenradhaus.

Bei vielen VWs ist der Kondensatauffangbehälter Teil des Ausgleichsbehälters, etc.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 9. November 2016 um 10:57

Ob vor dem Tausch weniger Wasser verschwunden ist, kann ich aber nicht sagen, weil ich nicht drauf geachtet hatte.

Zitat:

@conny-r schrieb am 9. November 2016 um 10:11:36 Uhr:

Selten etwas Dümmeres gelesen.

Wenn ich im heimischen Umfeld unterwegs bin, schaue ich alle 4-6 Wo.

Bei grösseren Strecken zB dann mal beim Tanken.

Wenn man ständig mit H-Kennzeichen unterwegs ist, ist das naütrlich richtig. Wenn nicht, ist die Wahrscheinlichkeit extrem hoch, daß man 2016 in einem Auto sitzt, das knapp unter Min. meldet.

Dein Ziel ist daher: Endlich die Einsicht erlangen, mit einer ausschließlichen Erfahrung mit H-Kfz, die Klappe weniger aufreißen sollen.

@Kung Fu

Ich würde mir einen neuen Deckel für die von mir beschriebene Aktion besorgen.

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 9. November 2016 um 09:27:41 Uhr:

....

ps: Interessanter Tipp mit dem Urin. :D

du sollst da nicht reinpullern:D

uranin

ein kleiner gestrichener teelöffel fürs ganze system ist schon mehr als genug. oder etwa 2-3 messerspitzen.

urin fluoresziert zwar auch schwach, aber unverdünnt wirst du das beim auto wohl nicht verwenden wollen:D

dann im dunkeln den motorraum mit 'schwarzlicht', also z.b. uv-led anleuchten.

eine normale led-taschenlampe mit ziemlich bläulichem licht eignet sich notfalls auch.

Themenstarteram 9. November 2016 um 12:39

Upps, zu spät! :D

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 9. November 2016 um 10:46:36 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 8. November 2016 um 23:23:18 Uhr:

 

......Bei vielen Japanischen Fahrzeugen ist der Ausgleichbehälter Drucklos. Bei Erwärmung drückt es das Kühlwasser aus dem Kühlsystem in den drucklosen Ausgleichsbehälter und beim abkühlen wird es durch den entstehen Unterdruck zurück gesaugt.

Nicht nur die Japaner. Auch in Europa war dies vor dem Krieg üblich

Welchen Krieg? Dem Irak Krieg? Davor hatten auch Deutsche Fahrzeuge drucklose Ausgleichsbehaelter. Und davor hatten sie garkeine Ausgleichsbeaelter und es wurde einfach oben in den Kuehler gekippt. Das eine ist weder besser noch schlechter als das andere. Reine Designfrage.

Auf jeden Fall sind Deine Antowrten selten nicht Unterhaltend. :D

 

Pete

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 9. November 2016 um 14:12:22 Uhr:

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 9. November 2016 um 10:46:36 Uhr:

 

.........Welchen Krieg? Dem Irak Krieg? Davor hatten auch Deutsche Fahrzeuge drucklose Ausgleichsbehaelter. Und davor hatten sie garkeine Ausgleichsbeaelter und es wurde einfach oben in den Kuehler gekippt. Das eine ist weder besser noch schlechter als das andere. Reine Designfrage.....

Sagte/meinte ich zumindest. Google mal das Wort Flachverdampfer.

Die Dinger werden wohl noch im asiatischen Raum produziert. Die Ursprünge sind wohl beim Motorenbauer Deutz gelagert.

Dürfte aber mit dem Thema hier nichts zu tun haben ?!

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 8. November 2016 um 22:03:03 Uhr:

Wieso sollte das system nicht geschlossen sein ? ;)

Weil es dann platzen würde.

Das Wasser, vor allem der Wasserteil der Kühlflüssigkeit dehnt sich aus. Ein bisschen davon verdampft. Dass erzeugt den Druck im System, der durchs Druckregelventil bei je nach Hersteller 1,2 - 1,4 bar (übern Daumen) gehalten wird.

Steigt er über den Systemdruck an, lässt das Druckregelventil druck ab. Das ist Luft, mit Wasser drin.

Damit sind wir nicht mehr bei einem geschlossenem System, weil eben Luft und Wasser abgeleitet wird.

Die wird bei modernen Autos in einen Kondensatbehälter geleitet, wo das Wasser kondensitert und nach und nach verdunstet.

Bei Mercedes z.B. sitzt das Druckregelventil im Kühlerverschlussdeckel. Ein Kondensatbehälter befindet sich bei älteren Modellen idr. im rechten Innenradhaus.

Bei vielen VWs ist der Kondensatauffangbehälter Teil des Ausgleichsbehälters, etc.

Zitat:

 

Steigt er über den Systemdruck an, lässt das Druckregelventil druck ab. Das ist Luft, mit Wasser drin.

Damit sind wir nicht mehr bei einem geschlossenem System, weil eben Luft und Wasser abgeleitet wird.

Nä, also das glaub ich nicht, zumindest bei den weitaus meisten Kühlsystemen. Das Ausdehnen wird durch den Ausgleichsbehälter (und in gewissem Maße auch durch die Dehnbarkeit der Schläuche) aufgefangen, so dass das System im Betrieb als geschlossen betrachtet werden kann. Wohlgemerkt im Normalbetrieb. Das Sicherheitsventil bläst natürlich ab bevor einem der ganze Glump um die Ohren fliegt, aber erst wenn das System pathologisch überhitzt. Ich hab jedenfalls in 10 Jahren Corsageschichte nicht einmal Kühlflüssigkeit nachschütten müssen.

Zitat:

@Spezialwidde schrieb am 9. November 2016 um 17:02:30 Uhr:

Zitat:

 

Steigt er über den Systemdruck an, lässt das Druckregelventil druck ab. Das ist Luft, mit Wasser drin.

Damit sind wir nicht mehr bei einem geschlossenem System, weil eben Luft und Wasser abgeleitet wird.

Nä, also das glaub ich nicht, zumindest bei den weitaus meisten Kühlsystemen. Das Ausdehnen wird durch den Ausgleichsbehälter (und in gewissem Maße auch durch die Dehnbarkeit der Schläuche) aufgefangen, so dass das System im Betrieb als geschlossen betrachtet werden kann. Wohlgemerkt im Normalbetrieb. Das Sicherheitsventil bläst natürlich ab bevor einem der ganze Glump um die Ohren fliegt, aber erst wenn das System pathologisch überhitzt.

Deine Ausführungen sind fachlich leider falsch.

Durch den steigenden Systemdruck steigt der Siedepunkt.

Ich geb dir ja Recht dass das lange Zeit so war und vielleicht bei älteren Fahrzeugen immernoch so ist. Bei modernen Kühlsystemen ist im normalen Betriebsbereich nichts offen.

Zitat:

@ttru74 schrieb am 9. November 2016 um 19:57:20 Uhr:

Durch den steigenden Systemdruck steigt der Siedepunkt.

Ja, aber für Schulabbrecher gelten andere Naturgesetze.

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 9. November 2016 um 20:11:44 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 9. November 2016 um 19:57:20 Uhr:

Durch den steigenden Systemdruck steigt der Siedepunkt.

Ja, aber für Schulabbrecher gelten andere Naturgesetze.

..?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Darf Kühlwasser verschwinden?