ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia und Ethanolbenzin

Dacia und Ethanolbenzin

Dacia Logan 1 (SD/X90/LS0B)
Themenstarteram 31. Oktober 2013 um 17:20

Moin

wollte mal eure Meinung zu folgender Aussage meines Dacia Händlers hören.

Haben unseren Logan 1,6 Flexi-fuel ( so heißt der bei uns hier in Schweden) vor genau 4 Jahren gekauft. Wir haben genau das Auto gekauft, weil wir (wie hier damals groß in Mode) es mit Ethanol E85 (bei euch glaub ich E10 genannt) betreiben wollten und haben. Über die 4 Jahre ca. 20% Benzin und 80% Ethanol getankt. Nun war der Dacia letzte Woche beim Händler zum normalen Jahresservice, der mir mitteilte, das außer Service noch 1 Zylinder getauscht, 2 Zylinder gereinigt und eine Zündspule?? erneuert werden müßte. Soweit, so gut. Als ich aber auf meine Frage, warum das alles, zur Antwort bekam, das liege an meinem Ethanoltanken war nix mehr mit gut. Letztendlich beschied mir MEIN eigener Händler, das Ethanoltanken den Motor beschädigen würde. Die Qualität von Ethanol wäre heute weitaus schlechter als vor 4 Jahren!

Mich läßt das platt umfallen. Ich kauf ein Ethanolauto und wenn ich es damit betanke, wird der Motor beschädigt!!?? Das finde ich nach 4 Jahren und nicht mal 60 tsd. Kilometern doch etwas merkwürdig. Werde mich jetzt in der kommenden Woche mit meinem Händler zusammensetzen und die Rechnung diskutieren. Ich sehe das nicht ein zu zahlen. Garantie ging übrigens nur 3 Jahre hier.

Gibt es solche Erfahrungen mit dem E10/Ethanolbenzin auch in Deutschland?

Nisse

 

Beste Antwort im Thema

Was für ein Durcheinander!!!! Erstmal ne kurze Aufklärung:

E85 ist 85% Ethanol und 15% Benzin.

E10 ist 10% Ethanol und 90% Benzin.

Super hat 5% Ethanol und 95% Benzin (was viele gar nicht wissen).

Wenn man wirklich 100% Benzin tanken will, muß man zu Super Plus greifen!

 

Ob die beschriebenen Beschädigungen wirklich vom Ethanol kommen, muß erst mal bewiesen werden... Ethanol hat eine reinigende Wirkung. Wenn man also ein 10 Jahre altes Auto plötzlich mit E85 betankt, löst das Ethanol Verschmutzungen im Kraftstoffsystem und diese Verschmutzungen können dann den Benzinfilter und die Einspritzung verstopfen. Ethanol greift zudem einige Kunststoffe an, was so bei wenigen Fahrzeugen zu Problemen führen kann. Daß Ethanol Zylinder oder Zündspulen beschädigen kann ist mir neu.

Und Dacia sagt zu E10:

http://www.dacia.de/service/e10.jsp

"Alle DACIA Benzin Fahrzeuge, die aktuell in Deutschland vermarktet werden, sind in werkseitigem Auslieferungszustand für E10 Kraftstoff geeignet."

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Lieber Nisse,

niemand konnte mir zu meinem inzwischen auch bald 4-jährigen Logan MCVII bestätigen, daß E 10 unschädlich für den Motor sei..!! Deswegen habe ich nicht ein einziges Mal E 10 getankt..!! Nach Deinem Bericht nun kann ich mich glücklich schätzen, dies bisher vermieden zu haben. Ich muß Dir herzlich danken für Deinen Bericht. Demnach werde ich die Experimente mit der E 10- Suppe komplett unterlassen & den braven Logan solange fahren, bis uns der TÜV irgendwann "scheiden" wird ..!! Der Biosprit ist nun endgültig für mich "gestorben"...!! Danke Dir nochmals & liebe Grüße aus Löhne in Ostwestfalen-Lippe vom "Alten" Fritz Obermeier

Zitat:

Original geschrieben von Nissen

Moin

wollte mal eure Meinung zu folgender Aussage meines Dacia Händlers hören.

Haben unseren Logan 1,6 Flexi-fuel ( so heißt der bei uns hier in Schweden) vor genau 4 Jahren gekauft. Wir haben genau das Auto gekauft, weil wir (wie hier damals groß in Mode) es mit Ethanol E85 (bei euch glaub ich E10 genannt) betreiben wollten und haben. Über die 4 Jahre ca. 20% Benzin und 80% Ethanol getankt. Nun war der Dacia letzte Woche beim Händler zum normalen Jahresservice, der mir mitteilte, das außer Service noch 1 Zylinder getauscht, 2 Zylinder gereinigt und eine Zündspule?? erneuert werden müßte. Soweit, so gut. Als ich aber auf meine Frage, warum das alles, zur Antwort bekam, das liege an meinem Ethanoltanken war nix mehr mit gut. Letztendlich beschied mir MEIN eigener Händler, das Ethanoltanken den Motor beschädigen würde. Die Qualität von Ethanol wäre heute weitaus schlechter als vor 4 Jahren!

Mich läßt das platt umfallen. Ich kauf ein Ethanolauto und wenn ich es damit betanke, wird der Motor beschädigt!!?? Das finde ich nach 4 Jahren und nicht mal 60 tsd. Kilometern doch etwas merkwürdig. Werde mich jetzt in der kommenden Woche mit meinem Händler zusammensetzen und die Rechnung diskutieren. Ich sehe das nicht ein zu zahlen. Garantie ging übrigens nur 3 Jahre hier.

Gibt es solche Erfahrungen mit dem E10/Ethanolbenzin auch in Deutschland?

Nisse

keine Ahnung was an der Qulität von Ethanol nun schlechter sein soll als vor vier Jahren. Ethanol ist und bleibt Ethanol C2H5OH (Halbstrukturformel) C2H6O (Summenformel), wenn du es schafst Qualitätmäßig daran was zu ändern bist du mit dem Teufel im Bund oder es ist kein Ethanol mehr.. Da gibt es einfach kein gut oder schlecht.

Was für ein Durcheinander!!!! Erstmal ne kurze Aufklärung:

E85 ist 85% Ethanol und 15% Benzin.

E10 ist 10% Ethanol und 90% Benzin.

Super hat 5% Ethanol und 95% Benzin (was viele gar nicht wissen).

Wenn man wirklich 100% Benzin tanken will, muß man zu Super Plus greifen!

 

Ob die beschriebenen Beschädigungen wirklich vom Ethanol kommen, muß erst mal bewiesen werden... Ethanol hat eine reinigende Wirkung. Wenn man also ein 10 Jahre altes Auto plötzlich mit E85 betankt, löst das Ethanol Verschmutzungen im Kraftstoffsystem und diese Verschmutzungen können dann den Benzinfilter und die Einspritzung verstopfen. Ethanol greift zudem einige Kunststoffe an, was so bei wenigen Fahrzeugen zu Problemen führen kann. Daß Ethanol Zylinder oder Zündspulen beschädigen kann ist mir neu.

Und Dacia sagt zu E10:

http://www.dacia.de/service/e10.jsp

"Alle DACIA Benzin Fahrzeuge, die aktuell in Deutschland vermarktet werden, sind in werkseitigem Auslieferungszustand für E10 Kraftstoff geeignet."

Zitat:

Original geschrieben von Nissen

Moin

 

wollte mal eure Meinung zu folgender Aussage meines Dacia Händlers hören.

 

Haben unseren Logan 1,6 Flexi-fuel ( so heißt der bei uns hier in Schweden) vor genau 4 Jahren gekauft. Wir haben genau das Auto gekauft, weil wir (wie hier damals groß in Mode) es mit Ethanol E85 (bei euch glaub ich E10 genannt) betreiben wollten und haben. Über die 4 Jahre ca. 20% Benzin und 80% Ethanol getankt. Nun war der Dacia letzte Woche beim Händler zum normalen Jahresservice, der mir mitteilte, das außer Service noch 1 Zylinder getauscht, 2 Zylinder gereinigt und eine Zündspule?? erneuert werden müßte. Soweit, so gut. Als ich aber auf meine Frage, warum das alles, zur Antwort bekam, das liege an meinem Ethanoltanken war nix mehr mit gut. Letztendlich beschied mir MEIN eigener Händler, das Ethanoltanken den Motor beschädigen würde. Die Qualität von Ethanol wäre heute weitaus schlechter als vor 4 Jahren!

Mich läßt das platt umfallen. Ich kauf ein Ethanolauto und wenn ich es damit betanke, wird der Motor beschädigt!!?? Das finde ich nach 4 Jahren und nicht mal 60 tsd. Kilometern doch etwas merkwürdig. Werde mich jetzt in der kommenden Woche mit meinem Händler zusammensetzen und die Rechnung diskutieren. Ich sehe das nicht ein zu zahlen. Garantie ging übrigens nur 3 Jahre hier.

 

Gibt es solche Erfahrungen mit dem E10/Ethanolbenzin auch in Deutschland?

 

Nisse

desto mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich erstaunt, Deiner Werkstatt solltest du m al auf den Zahn fühlen, Zündspule reinigen..., da frag ich mich schon was er da sauber machen will, Tauschen mag ja noch einleuchtend sein, wieviel hast du denn Zündspulen an dem Motor? Und Zündspule defekt von Ethanolbenzin......? 2 Zylinder reinigen, na ja geht ja nur wenn er den Motor auseinander baut, warum dann nicht gleich alle vier. Wo ich aber stuzig werden würde, wäre der Punkt, wo er einen Zylinder wechseln will.

Themenstarteram 31. Oktober 2013 um 21:01

Moin

danke schon mal für alle Antworten. Wie oft im Leben gibt es nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viel grau :)

Soll heißen, auf der einen Seite ist das Thema an sich und grundsätzlich wohl sehr wichtig, auf der anderen Seite geht es für mich ... hauptsächlich um meine Rechnung :(

Chemische Zusammensetzungen, Änderungen im Laufe der Zeit sind eine Sache, Aussagen der zugelassen, autorisierten Dacia-Werkstatt eben was anderes.

Wenn die meinen, die Zusammensetzung habe sich im Laufe der Zeit geändert (Aussage vom Werkstattchef), dann nehm ich das ganz einfach so zur Kenntnis. Da veranlaß ich keine Prüfung etc., sondern ich versuch einfach nur, die Aussage in Zusammenhang mit der von der Werkstatt gestellten Rechnung zu bringen.

Und ich habe die Aussage a), daß Ethanol E85 im Laufe der Zeit schädlich für den Motor des Dacia Logan Flexi-Fuel 16V ist und meine Reparaturschäden auf das beständige Tanken mit E 85 zurück zu führen sind sowie b) das die Zusammensetzung des E 85 sich im Laufe der letzten Jahre erheblich zum schlechteren verändert hätte.

Auf meine Frage, warum ich beim Verkauf des Auto,s nicht von meinem Händler auf diese Tatsache hingewiesen worden bin, hieß es lapidar, Dacia wäre nicht für die Qualität von E85 verantwortlich. Das mag zwar sein, aber Dacia muß doch auffallen, wenn es zu einer Häufung von Reparaturen auf Grund der E 85 Geschichte kommt, daß irgendetwas nicht ok ist. Dann könnte man ja z.B. die registrierten Käufer per Brief etc. darauf hinweisen, warnen, vorschreiben, ab jetzt z.B.!! jedes 3. Mal 95er zu tanken oder was auch immer. Aber doch nicht einfach Tabellen mit Schadensmeldungen ausfüllen und den Werkstätten willkommene Vollauslastung in schwachen Zeiten verschaffen. Es gibt doch so etwas wie eine Hinweispflicht!!

Das regt mich auf, ich habe die Rechnung also zurückgewiesen und nächsten Dienstag ein Termin mit dem zuständigen VK-Chef Dacia bekommen. Mal sehen, was passiert. Nun darf man nicht vergessen, daß hier in Schweden nur ein paar wenige Dacia,s verkauft werden, ist eben nicht Deutschland hier. Zudem bei euch E 10, bei uns E 85, aber trotzdem wurde mir das Auto "als besonders für das Tanken mit Ethanol geeignet" verkauft. Das hab ich sogar schriftlich.

Werde weiter berichten

Deutsche Werkstätten reagieren irgendwie komisch auf E85 oder auch auf LPG. Ich war vor kurzem in einer wirklich kompetenten Mercedes-Werkstatt und der Meister schaut in den Motorraum und meinte dann "riecht ja doch ziemlich nach Gas". Das war komplette Einbildung! Denn 1. war die Gasanlage gar nicht an, der Motor lief auf Benzin, und 2. riecht man selbst im Gasbetrieb nichts, weil da kein Gas unkontrolliert ausströmt.

Was ich damit sagen will: Der Meister hört bei Dir "E85", was er wahrscheinlich gar nicht kennt, und schon bildet er sich irgendwelche Schäden ein, die ja nur vom schlimmen E85 kommen können!

Wie schon gesagt hat E85 reinigende Wirkung - also müssten die Zylinder eigentlich ganz besonders sauber sein!

Zitat:

Original geschrieben von BirgerS

Was für ein Durcheinander!!!! Erstmal ne kurze Aufklärung:

E85 ist 85% Ethanol und 15% Benzin.

E10 ist 10% Ethanol und 90% Benzin.

Super hat 5% Ethanol und 95% Benzin (was viele gar nicht wissen).

Wenn man wirklich 100% Benzin tanken will, muß man zu Super Plus greifen!

Hi Birger, du treibst dich auch überall rum,

Das mit dem Super Plus war ein netter versuch. Hier eine Info von der Webseite vom Marktführer:

SuperPlus 98 wird maximal 5 Vol. % Bio-Ethanol zugesetzt.

Boing.

Wilfried

Da ich auch Dacia fahre, hab ich hier ne Daseinsberechtigung ^^

Danke für den Hinweis mit dem Super Plus! Ja, da hab ich mich echt vertan... Ich fahre ja mit LPG und da tanke ich immer von Total das "Super Plus Excellium" hinzu: http://www.total.de/kraftstoffe/excellium/excellium-super-plus.html

Dort heißt es: "Garantiert ohne Zumischung von Ethanol"

Das kostet aber auch noch etwas mehr als das übliche Super Plus... Als Startbenzin ist mir das egal ^^ Brauch grad mal 15 Liter im Monat ;)

 

Nachtrag:

Nur mal um das klar zu stellen: Der Benz fährt mit LPG, der Dacia wird mit Super E5 betankt!

Hallo Nissen,

schalte einen Sachverständigen ein, so was gibt es bestimmt auch bei euch. Die Werkstatt verarscht dich.

1) ein für E85 freigegebener Wagen kann auch konsequent mit E85 gefahren werden, dass ist in Mittelamerika Standard!

2) wie bereits von jemanden erklärt: E85 kann keine Qualitätsprobleme haben, im Gegensatz zu LPG (Propan-Butan Verhältnis)

3) E85 verbrennt rauch-und partielfreier als Standardbenzin. Da gibt es nichts zu reinigen!

4) einen Zylinder tauscht man nicht einfach aus

5) mein Dacia hat 80000 km runter und wird seit 60000 km konsequent mit E10 betankt. Da gibt es weder einen messbaren Mehrverbrauch noch einen Leistungsverlust. Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen, manche Leute erzählen gerne Horrorgeschichten :-)

Es ist möglich das Nissen sein Logan kein Ethanolmotor drinne hat. Ich habe prospekte aus Schweden und Holland gesehen, da wurde 2008 und 2009 der 1.6 16V mit dem Motor K4M 690 als Hi Flex angeboten. Nur dieser Motor ist laut Dacia und Renault nicht E85 tauglich. Der K4M 696 ist E85 tauglich. Das müsste überprüft werden, um welchen Motor es sich da handelt. Mir wurde gesagt es handele sich da um einen Druckfehler ( naja über 2 Jahre ). Wenn dies der Fall ist hat Nissen ein Problem.

Gruß Ralf

Hi,

wenn der Motor mit E85 läuft dann ist er auch dafür geeignet :D

Wenn der Motor nicht für E85 ausgelegt ist dann läuft er so mager das nach kurzer zweit die Motorwarnleuchte kommt.

Praktisch alle Benzinmotoren vertragen locker und ohne anpassungsarbeiten E40,E50 oder E60. Selbst wenn sie es net vertragen geht nix kaput sie springen nur net an und laufen net besonders damit.

Kurz gesagt Ethanol ist harmlos und dürfte nicht für einen Schaden beim TE verantwortlich sein,selbst wenn der Wagen nicht für E85 freigegeben wäre.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

wenn der Motor mit E85 läuft dann ist er auch dafür geeignet :D

Wenn der Motor nicht für E85 ausgelegt ist dann läuft er so mager das nach kurzer zweit die Motorwarnleuchte kommt.

Praktisch alle Benzinmotoren vertragen locker und ohne anpassungsarbeiten E40,E50 oder E60. Selbst wenn sie es net vertragen geht nix kaput sie springen nur net an und laufen net besonders damit.

Kurz gesagt Ethanol ist harmlos und dürfte nicht für einen Schaden beim TE verantwortlich sein,selbst wenn der Wagen nicht für E85 freigegeben wäre.

Gruß Tobias

Die haben bei DaciaRenault wohl etwas Chaos bei den Motoren. Es handelt sich bei den K4M Motoren grundlegend , bis auf wichtige Kleinigkeiten, um einen Baugleichen Motor den es schon seit Jahren gibt. Wie ich schon geschrieben habe, wurde es in Prospekten über Jahre so gedruckt, das ein Motor der K4M 690 als Hi Flex ausgeschrieben war (2008-2009 ). Also 2 Jahre. Nur dieser Motor hat nicht die spezielle Zylinderkühlung und keine Gehärteten Ventile. Laufen tut der auch mit E85. Es ist die Motorsteuerung die, die Kennzahl für die Einspritzzeiten anpassen muss, da der Motor mit E85 ja etwas mehr Treibstoff benötigt. Ob der falsche Motor schaden erleiden kann, weiss ich nicht.

Und bei der Qualität beim Treibstoff, kann schon sein. Ich wohne ca 30 KM von Luxemburg entfernt, tanke auch schon mal da. Da gibt es von Q8 Treibstoff, das ist das letzte, genau so hier von der RWZ, das versaut einem die Drosselklappe so sehr, das diese regelmäßig gereingt werden muss.

Gruß Ralf

E10:

http://www.oldieoel.de/media/products/Markt_05_2012_Alkoholismus.pdf

 

MfG

DirkB

Zitat:

Original geschrieben von DirkB

E10:

http://www.oldieoel.de/media/products/Markt_05_2012_Alkoholismus.pdf

 

MfG

DirkB

Das ist echt übel. Wie es bei neueren Motoren bzw Einspritzanlagen aussieht weiss keiner. Da bin ich aber auch mal neugierig wie das da endet.

Gruß Ralf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia und Ethanolbenzin