ForumCX-3, CX-5, CX-7, CX-9 & CX30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. CX-3, CX-5, CX-7, CX-9 & CX30
  6. CX-30 - keine Kaufberatung aber + und -

CX-30 - keine Kaufberatung aber + und -

Mazda CX-30 DM
Themenstarteram 20. November 2019 um 21:13

Habe nun seit knapp einen Monat meinen CX-30 mit Skyactive-X, AWD und Automatik. Bis auf das Schiebedach ist sonst aus den Paketen auch alles drin. Ich hatte vorher den Mazda 3 BL mit 2,2 Liter Diesel und 185 PS. War mit dem 10 Jahre mehr als zufrieden. Bis meine Frau auf die Idee mit dem CX-30 kam... Aber das ist ein anders Thema. ;-)

Hier mal die Punkte, die ich als besonders gut (+), mittelprächtig (o) oder schlecht (-) gemacht empfinde:

+ Design außen und innen. Ja, ist Geschmackssache, aber mir gefällt's. Auch viele meiner Kollegen finden das Ding schick. Und die sagen wirklich wenn sie etwas Scheiße finden.

+ Matrix-LED Licht, vor allem die gut arbeitende Fernlichtfunktion überzeugt. Hab schon schlechtere gesehen.

+ Bedienkonzept. Mazda-Umsteiger brauchen keine große Einweisung. Auch für ungeübte eigentlich einfach zu bedienen (auch meine Frau kommt damit zurecht (ist von eine Opel Mokka umgestiegen))

+ Klimaautomatik + Sitz- + Lenkradheizung. Tolles Gimmick, wenn das Ding erkennt " Es ist kalt im Auto. Ich mache meinem Hern mal die Sitz- und Lenkradheizung an".

+ Android Auto. Spracherkennung funktioniert tadellos. Zumindest zum Navigieren über Maps, Wetterabfragen etc. Mit Nachrichten vorlesen habe ich mich noch nicht beschäftigt.

+ Verarbeitung. Brauch sich vor den hiesigen drei Großen nicht verstecken.

+Grundausstattung. Einfach Top was der Grundpreis alles bietet.

o Klimaautomatik. Auch wenn der Heizkreislauf noch gar nicht richtig warm ist fängt die Automatik an die Lüftungsdrehzahl hochzuregeln. Besonders auf den Oberschenkeln wird es dann unangenehm kühl. (kommt irgendwo aus dem Armaturenbrett. Kann man keinen Luftstrom einstellen). Pluspunkt für die Automatik siehe oben.

o USB-Sticks. Ein USB 3.0-Stick (64GB von Sandisk) wurde gar nicht erst erkannt, ein zweiter (USB 2.0 Kingston, 8 GB) wurde nur sehr langsam gelesen.

- Verkehrszeichenerkennung. Arbeitet über Kamera und Navidaten. Allerdings erkennt die Kamera manchmal seltsame Dinge. Zum Beispiel auf der Autobahn soll ein Schild "7 km/h" gestanden haben. Da war nicht ein einziges Schild!

- Verbrauch. Werksangabe 5,9 l/100km. Tatsächlich noch nie unter 8,5 l/100km auch bei absolut sparsamster Fahrweise gekommen. Soll sich aber laut meinem Händler noch bessern (siehe anderen Thread von mir).

Habt ihr auch noch + und - für den CX-30? Dann immer her damit. Die anderen CX-30 interessierten User wird's freuen. ;)

Beste Antwort im Thema

Dann besorge dir doch einen Renault, jeder weiß das Mazda kein Turbo Benziner verbaut und das ist gut so!

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Die Turbobenziner werden vor allem bei höherem Tempo gefordert, wenn es sich um einen 1,0, 1,2, 1,4 etc. Liter Motor handelt, der nur mit dem Turbo hablwegs läuft aber auf Grund der geringen Hubräume-Motoren (teils Dreizylinder) im Teillastbereich eben deutlich weniger verbraucht. Die Eierlegendewollmilchsau gibt es noch nicht, auch wenn einige Autohersteller (auch Mazda) das gerne behaupten...

Zitat:

@sam66 schrieb am 23. Februar 2020 um 00:55:24 Uhr:

@ Fwebe: Ist nachvollziehbar, allerdings finde ich gerade bei sehr schneller Autobahnfahrt die Diesel weniger heftig nach oben gehend beim Verbrauch. Dagegen sind (Turbo) Benziner heftig, wenn sie voll gefördert werden.

Das ist auch mit der Grund, warum ich mir noch einen großen Diesel im Dreier wünsche.

Ich will es mal so sagen, durch den Unterschied im Energiegehalt geht der absolute Mehrverbrauch natürlich mit steigendem Verbrauch immer weiter hoch. 8,6 l Diesel entsprechen 10 l Benzin, ergibt 1,4 l Differenz und 3,5 l Diesel entsprechen 4 l Benzin, ergibt 0,5 l Differenz. Man sieht, wohin die Reise geht.

Wenn man dann noch einen Benziner hat, der irgendwann anfettet, geht das selbstverständlich noch weiter nach oben.

Ich denke, dass das Thema reale Effizienz deutlich interessanter wäre, wenn es die Kraftstoffe nach Energiegehalt eingepreist wären.

Der ADAC schreibt:

Zum Diesel CX30:

"Innerorts liegt der Verbrauch

bei 5,1, außerorts bei 4,9 und auf der Autobahn bei 6,8

Liter alle 100 Kilometer."

Quelle: https://assets.adac.de/.../Mazda_CX30_Skyactiv_Selection_iq8du8.pdf

Ist das üblich, dass der Autobahn Verbrauch deutlich höher ist als der außerorts Verbrauch?

Ich fahre meinen Automatik Diesel auf der Autobahn am niedrigsten (120-130km/h)

Vermutlich, weil du dort sehr konstant fährst. Bei konstanten 90-110 km/h auf der Landstraße müsste er eigentlich noch sparsamer sein.

Das ist genau der Punkt. Viele Leute können nur auf der Autobahn einigermaßen gleichmäßig fahren und sind deshalb auch erst dort relativ sparsam unterwegs.

Was man nicht vergessen darf, der ADAC fährt auf der Autobahnrunde etwas "dynamischer", das geht natürlich auch auf den Verbrauch.

Man müsste da dann mal den Vergleich zum X im gleichen Fahrzeug ziehen.

Habe nun den Diesel Automatik Motor von Mazda gefahren. Ist mir zu wenig Power. Dreht im Vergleich mit meinem 140 PS mit 2.0 Liter Diesel zu hoch und wirkt laut und angestrengt.

Das ist schade. Aus diesem Grund kommt der CX 30 Diesel für mich nicht in Frage

Zitat:

@Kamiau schrieb am 25. Februar 2020 um 09:28:49 Uhr:

Ist das üblich, dass der Autobahn Verbrauch deutlich höher ist als der außerorts Verbrauch?

Natürlich ist das üblich, sieh dir mal an wie der ADAC misst. Die beschleunigen beim Autobahntest ~10mal mit Vollgas und fahren auf der Landstraße mehr mit gleichmäßigem Tempo. Du könntest dir auch einfach ein paar andere ADAC Testes zum Vergleich ansehen.

Edit: Mach eine Probefahrt mit dem Toyota C-HR 2.0 Hybrid, der hat Automatik, sehr gute Fahrleistungen und einen niedrigen Verbrauch. Honda HR-V Sport 1.5 Turbo ebenso.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 25. Februar 2020 um 17:18:28 Uhr:

Zitat:

@Kamiau schrieb am 25. Februar 2020 um 09:28:49 Uhr:

Ist das üblich, dass der Autobahn Verbrauch deutlich höher ist als der außerorts Verbrauch?

Natürlich ist das üblich, sieh dir mal an wie der ADAC misst. Die beschleunigen beim Autobahntest ~10mal mit Vollgas und fahren auf der Landstraße mehr mit gleichmäßigem Tempo. Du könntest dir auch einfach ein paar andere ADAC Testes zum Vergleich ansehen.

Edit: Mach eine Probefahrt mit dem Toyota C-HR 2.0 Hybrid, der hat Automatik, sehr gute Fahrleistungen und einen niedrigen Verbrauch. Honda HR-V Sport 1.5 Turbo ebenso.

Vielen Dank!

Guter Info mit der Art des Messverfahrens beim ADAC. Werde drauf achten und dann eher die Landstraßenwerte für mich ranziehen.

Toyota kommt für mich nicht in Frage. Haben ja nur CVT Automatik und ich möchte nur Wandler oder DSG.

Hallo,

ich war heute kurz beim Mazda Händler,

und habe kurz im CX30 mit Leder gesessen...

Habe dazu Fragen an euch:

Elektrische Einstellungen nur beim Fahrersitz?

Lordosenstütze nur auf Fahrerseite?

Ich hatte das Gefühl, das der Beifahrersitz etwas schmaler als der Fahrersitz ist.

Ist das richtig?

Wie schaut es bei den Stoffsitzen aus? Gibt es dort keinerlei Lordosenstützen?

Mein 1. Eindruck war jedenfalls sehr positiv, nachdem ich schon in allerlei

VAG Autos mit riesigen Hartplastiklandschaften sitzen durfte!

Zitat:

@Kamiau schrieb am 25. Februar 2020 um 17:34:42 Uhr:

. Haben ja nur CVT Automatik und ich möchte nur Wandler oder DSG.

Mal abseits der Fragwürdigkeit der Aussage wüsste ich gerne, wieso es explizit eine Automatik (war die gemeint?) oder DSG sein sollte.

 

Normale CVT haben ebenfalls Wandler, während ein eCVT gar keine Anfahrhilfe braucht.

Ich kann dir auch nur empfehlen, mit dem C-HR mit 184 PS Hybrid zumindest eine Probefahrt zu machen. Wenn das eCVT dann nichts für dich ist, ok. Ich für meinen Teil bin vom hochgelobten ZF 8 Gang Wandler auf einen Hybrid mit eCVT umgestiegen und kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass es meiner Meinung nach kein besseres Getriebe gibt.

Zitat:

@Kamiau schrieb am 25. Februar 2020 um 17:34:42 Uhr:

Toyota kommt für mich nicht in Frage. Haben ja nur CVT Automatik und ich möchte nur Wandler oder DSG.

Mach doch erst mal eine Probefahrt (mit der 180 PS Version, die 120 PS Version ist vom fahren her nicht zu vergleichen) bevor du den ausschließt ohne zu wissen wie er fährt. Mit der letzten Modellpflege wurde der C-HR nochmals leiser, das Planetengetriebe ist mit Abstand das robusteste, langlebigste Getriebe auf dem Markt, unkaputtbar, hält länger als jedes Auto und 99% der Fahrzeit ist dank dieses Getriebes die Drehzahl niedriger als bei Getrieben mit fixen Gängen. Das ist nicht mit irgendwelchen alten, mechanisch völlig anders aufgebauten Standard CVTs ohne Elektrounterstützung zu vergleichen.

Hmm, vom Design, dem Platzverhältnis im Innen- und Kofferraum etc. liegen doch Welten zwischen einem Mazda CX-30 und dem Toyota C-HR...

Für mich sind das auch entscheidene Faktoren beim Fahrzeugerwerb....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. CX-3, CX-5, CX-7, CX-9 & CX30
  6. CX-30 - keine Kaufberatung aber + und -