ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Crv 2.2 Diesel Schwächen oder Macken ?

Crv 2.2 Diesel Schwächen oder Macken ?

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 18:44

Hallo Allerseits !!

nachdem ich schon geraume Zeit immer mal sporadisch in dieses Forum geschaut habe, wird es nun langsam ernst. Ich habe vor in der ersten Januarwoche 2010 einen gebrauchten Crv 2,2 Diesel zu erwerben. Erstzulassung ist 11/06 die Laufleistung beträgt 36000 km. der allgemeine Zustand soll sehr gut sein. Da ich seit 9 Jahren eine St 1100 Pan European fahre , und das 89tk Kilometer ohne Pannen oder Ausfälle, bin ich eigentlich von Honda überzeugt !!!! Jetzt meine Fragen : Wie hoch ist der reelle Verbrauch bei gesitteter ruhiger Fahrweise ? Gibt es bei diesem Modell ( Executive )oder auch allgemein ausser den Bremsscheiben weiter zu beachtende Schwachpunkte ?? Für ein paar verbindliche Antworten wäre ich dankbar mit frdl. Grüssen

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich fahre meinen 2,2 mit DPF seit 4 Monaten mit jetzt ca.11000 km. Ich habe eigentlich nur ein Problem mit der Schaltung (2. Gang), dieser lässt sich mit kalten Getriebe hakelig schalten bzw. man spürt das das Getriebe nicht 100% synchronisiert. Das ist nicht wirklich schlimm aber bei einem 33.000€ Auto sicherlich nicht perfekt. Auch ein Getriebeölwechsel hat nicht sonderlich viel gebracht.

Zum Verbrauch ich fahre im Schnitt zw. 7,2-7.6l allerdings auf der Autobahn auch selten schneller als 140 km/h.

Was Du sicherlich beachten musst, in solchen Foren, wird eigentlich immer von den Problemen an den Fahrzeugen berichtet daher entsteht leicht der Eindruck das Fahrzeuge besonders schlecht sind.

Auch noch etwas zum Allrad des CR-V, wenn Du ein Allradfahrzeug (oder ein Geländewagen) suchst ist der CR-V sicherlich das falsche Auto. Im normalen Farbetrieb zb. Aquaplaning bringt dir der Allrad nichts da dieser eine sehr lange Reaktionszeit hat. Allerdings auf Schnee bedeckten Straßen kommst Du sicherlich weiter als jeder PKW.

Wenn Du einen etwas anderen Kombi suchst mit reichlich Platz bist Du mit dem CR-V bestens bedient.

Einen guten Rutsch.

Jörg

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo!

Bei manchen spinnt der Dieselpartikelfilter. Fahre ihn gründlich zur Probe, schau dir gut das Motoröl an. Wenn der Ölstand zu hoch ist oder am Rand des Ölfilmes am Meßstab eine helle Grenze auftaucht, spricht das für zu viel Diesel im Öl.

Ein Leihwagen verbrauchte etwa 8.5 l bei forcierter Fahrweise.

Happy New Year

hallo paner,

ich fahre seit 2004 eine stx 1300 und seit okt. 07 einen diesel im neuen modell.

beides störungsfrei und von beidem gleichermaßen begeistert.

verbrauch min: 5.6 auf 220 km von augsburg nach bad füssing bab plus landstraße bei gemütlicher fahrweise

stadt (fast ausschließlich) im winter 10.5

hängerbetrieb 1.6 to wowa 2.500 km nach süditalien mit 24.000 höhenmetern und 80iger schnitt 9.5 liter

ice zuschlag geht natürlich extra

gruß helmut

Zitat:

Original geschrieben von heinz-helmut

hallo paner,

ich fahre seit 2004 eine stx 1300 und seit okt. 07 einen diesel im neuen modell.

beides störungsfrei und von beidem gleichermaßen begeistert.

verbrauch min: 5.6 auf 220 km von augsburg nach bad füssing bab plus landstraße bei gemütlicher fahrweise

stadt (fast ausschließlich) im winter 10.5

hängerbetrieb 1.6 to wowa 2.500 km nach süditalien mit 24.000 höhenmetern und 80iger schnitt 9.5 liter

ice zuschlag geht natürlich extra

gruß helmut

5.6l brauchte ich gerade mit meinem Civic 2.2 i-CTDi bei Schleichfahrt auf der Landstrasse mit max. 90 km/h in Tschechien.

Am besten man schaut in den spritmonitor, dort sind etwa 7,5l angegeben.

Hallo zusammen,

 

ich fahre seit 8 Monaten einen CR-V 2.2 Diesel Exekutive gefahrene 9.000 km.

 

1 Was kann ich dazu sagen, es ist ein gelungenes Fahrzeug das spass macht zu fahren.

2 Das Plastik ist misst, viel zu empfindlich, man kommt mal versehentlich mit etwas dran und schon hat

   man einen Kratzer was nicht schön ist.

3 Im Winter dauert es recht lange ( 7 - 9 km ) ehe mal warme Luft aus den Auslässen kommt.

4 Verbrauch liegt bei mir in der Stadt bei 9,5 Liter bei normaler fahr weise, und auf der Autobahn bei 8.5

5 Der Fahrersitz zeigt schon nach der kurzen Zeit sehr viele Falten als ob er schon 3 oder 4 Jahre im 

Gebrauch wäre ( Leder Ausstattung ) ist auch nicht so tolle, werde ich wohl reklamieren. 

Ansonsten konnte ich noch nichts weiteres feststellen.

So das war es was ich dazu betragen konnte.

Euch Allen ein gesegnetes Neues Jahr

MfG

FPALM

Hallo,

ich fahre meinen 2,2 mit DPF seit 4 Monaten mit jetzt ca.11000 km. Ich habe eigentlich nur ein Problem mit der Schaltung (2. Gang), dieser lässt sich mit kalten Getriebe hakelig schalten bzw. man spürt das das Getriebe nicht 100% synchronisiert. Das ist nicht wirklich schlimm aber bei einem 33.000€ Auto sicherlich nicht perfekt. Auch ein Getriebeölwechsel hat nicht sonderlich viel gebracht.

Zum Verbrauch ich fahre im Schnitt zw. 7,2-7.6l allerdings auf der Autobahn auch selten schneller als 140 km/h.

Was Du sicherlich beachten musst, in solchen Foren, wird eigentlich immer von den Problemen an den Fahrzeugen berichtet daher entsteht leicht der Eindruck das Fahrzeuge besonders schlecht sind.

Auch noch etwas zum Allrad des CR-V, wenn Du ein Allradfahrzeug (oder ein Geländewagen) suchst ist der CR-V sicherlich das falsche Auto. Im normalen Farbetrieb zb. Aquaplaning bringt dir der Allrad nichts da dieser eine sehr lange Reaktionszeit hat. Allerdings auf Schnee bedeckten Straßen kommst Du sicherlich weiter als jeder PKW.

Wenn Du einen etwas anderen Kombi suchst mit reichlich Platz bist Du mit dem CR-V bestens bedient.

Einen guten Rutsch.

Jörg

Themenstarteram 31. Dezember 2009 um 16:17

Einen direkten Geländewagen suche ich nicht , der Honda ist eigenlich als relativ normaler Alltagswagen gedacht nur im Winter sollte er es schaffen meine Kaminholzhänger aus dem Wald zu ziehen. ( Anhänger ca 1 Tonne ) Da es dort meist schlammig oder überfroren ist scheitert mein bisheriger alter Vectra . Auserdem ist es ein Honda ,und das Modell bis 2006 finde ich ganz Hübsch . Danke für Eure Beiträge und rutscht gut ins neue Jahr !!!!!!

Zitat:

Original geschrieben von Pan europeaner

Winter sollte er es schaffen meine Kaminholzhänger aus dem Wald zu ziehen. ( Anhänger ca 1 Tonne ) Da es dort meist schlammig oder überfroren ist

Da ist der CRV perfect für. Mein Dad fährt nur so im Anhängerbetrieb und noch den Kofferraum mit umgelegter Rücksitzbank voll. Kauf dir aber noch ein paar gescheite Winterreifen, denn die Ganzjahresreifen sind da nicht so geeignet für.

Und für das ganz extreme, Ketten nicht vergessen. Dann rollt der durch den Wald wie ein Panzer :D.

Ich fahre den 2,2 Ltr. Diesel nun seit 12/ 2004 und habe mittlerweile rd. 56.000 km drauf. Bis auf neue Scheibenwischer keinerlei größere Reparaturen gehabt. (Motor f. Scheibenwaschanlage) Der Motor macht unheimlich Spass im Anzug und das Fahren im Schnee die hellste Freude.

Das konnte ich gerade in diesem Jahr voll genießen!

Da ich den Wagen auch mit Wohnwagen ( 1.500 kg und 100 kim/h Lizenz) benutze, liegt der Verbrauch Solo so um die 8,6 Ltr, im Zugbetrieb bei rd. 11,5 Ltr. Wobei man genaue Werte wegen der unterschiedlichen Verkehrsdichte nicht nennen kann. Da ich aber alle Verbräuche notiere, liegt der Gesamtverbrauch bei mir bei 8,3 Ltr.

Hallo wir fahren denn CRV Exklusiv mit Volkausstattung und Anhängerkupplung habe das Fahrzeug neu gekauft einer der Letzten die das Reserverad noch hinten an der Tür haben also Baureihe RD 2005 dafür geht das Heckfenster separat zu öffnen auf und wir haben eine Tür anstatt einer Heckklappe was ich auch besser finde ist allerdings auch geschmackssache. jetzt hat er 78 Tkm gelaufen und wir sind immer noch sehr zufrieden eine Waschwasserdüse war kaputt aber das war es auch schon. Ich bewege das Fahrzeug im Sommer so um die 6,2 bis 6,7 in Nahverkehr bei meiner Frau liegt der Durchschnitts Verbauch allerdings bei 7,2-7,6 Litern.Ich drehe ihn dann höchstens so bis 2800 U/min und lasse ihm im 6 Gang so mit 65 km durch die Stadt. Da er eine sagenhaftes Drehmoment in diesem Bereich entwickelt, allerdings wenn ich Ihn auf der Autobahn Laufen lasse, laut Tacho 200 bis 210 Km liegt der Verbrauch auch nur bei 8,6 bis 9,2 Liter kommt drauf an ob die Klima Anlage mitläuft oder nicht. Wir finden das es für so einen rollenden Kleiderschrank doch sehr an gemessen ist. Das mit dem Kunststoffkratzern musste ich leider auch feststellen aber darüber sehe ich bei dem Fahrspaß im Winter und schlammigen Bodenverhältnissen locker drüber Weg zumal uns das Auto auch so sehr viel Freude und Spaß macht.Mir besser gesagt meiner Frau und mir gefällt das neue Modell lange nicht so gut deshalb werden wir unseren CRV mit Sicherheit weiterfahren bis kein Rad mehr rum geht zumal wir mit denn Extras hätten eigentlich 42000,- € bezahlen sollten was wir aber dank dem Verkäufer als Tageszulassung für 38000,-€ bezahlt haben .Wir können denn CRV nur jedem weiterempfehlen der einen Sportlich und Leistungstarken SUW für relativ vernünftigen Preis möchte wenn du allerdings einen Gelände Parkuhr fahrenwillst oder suchst ist der CRV nicht die richtige Wahl.

Grüß

Jörg W.

Hallo,

auch wir fahren einen cr v 2.2 Diesel aus 2009.

Ist aus unserer Sicht ein super Fahrzeug,

jedoch seit geraumer Zeit mussten wir feststellen, das unser Motoröl beim Messen öfters schon über dem max. Stand anzeigt, auch ist die Farbe heller als gewöhnlich. Ein älterer KfZ - Meister teilte uns mit , dass möglicherweise dies ein Anzeichen für Wasser im Öl ist.

Aus diesem Grunde hat man uns in einer Honda - Fachwerkstatt schnell einen Ölwechsel verkauft, ist damit aber aus meiner Sicht nicht der eigentlichen Ursache nachgegangen, oder ?

Kann mir jemand sagen, wie man sich gegenüber Honda ( Kulanz ?) verhalten soll?

 

Ich würde mich freuen, wenn man uns einige vernünftige Ratschläge geben könnte!

 

Gruß

Toni

Kondenswasser und/oder Dieselöl kann bei einem Diesel das Motoröl verdünnen, besonders bei Kurzstreckenbetrieb. Ein Ölwechsel ist da genau das richtige. Es ist sozusagen ein Systemfehler, da kann man nichts machen außer mehr fahren.

Hallo,

vielen Dank für deine Hilfe.

Fahren aber mehr im Langstreckenbetrieb, allerdings hier und da auch Kurzstrecke (im letzten halben Jahr ca. 22000 km). Hatten auch kurz vor dem Werkstattbesuch die Fehleranzeige des Dieselpartikelfilters am leuchten. Der Fehler wurde ausgelesen und trat bis heute auch nicht mehr auf.

Gibt es aus deiner Sicht auch Möglichkeiten auf irgendeine Undichtigkeit von Dichtungen? Wie könnte man das prüfen lassen ?

Gruß

Toni

Hallo,

der CRV ist nicht mit der gewohnten Qualität der Motorräder vergleichbar, die in Japan produziert wurden.

Der CRV wird in England zusammengeschraubt, und das merkt man auch.

Die Perfektion für die Honda berühmt war, gibt es so nicht mehr.

Das gilt im allgemeinen auch für andere Hersteller. Plastik und Clipse soweit das Auge reicht.

Günstig und schnell in der Montage, probematisch oftmals bei Demotage oder Reparatur.

Geht in einem Heizungsmodul ein Stellglied für eine Luftklappe defekt, bleibt dem Vertragshändler oft nur die Möglichkeit ein komplettes Modul für eine horrende Summe zu bestellen, anstatt einen einzelnen kleinen Motor zu tauschen.

Der Rotstift bestimmt maßgeblich die Lebensdauer und Qualität der heutigen Fahrzeuge.

Kein moderner PKW wird heute mehr mit Reserven für 500000 Kilometer oder mehr konstruiert.

Beim CRV nenne ich als Beispiel nur den Klimakompressor oder das HA - Differential, das bei meinem RE5 schon nach 13000 km einen Ölwechsel verlangt hat.

Bei VW z.B. sind es die Steuerketten und die DSG Getriebe.

Fast jeder Hersteller hat so seine "kleinen oder größeren Problemchen".

Die Frage ist nur, wie geht er damit um ?

Während der Garantiezeit sind die meisten Hersteller großzügig. Anschlußgarantie ist quasie Pflicht. Ein Steuergerät kann schließlich schnell mal mehr als 1000 Euro kosten. Anschließend bleibt man als privater Kunde, selbst mit geringer Laufleistung des Fahrzeugs, auf den Kosten für konstruktive Mängel sitzen.

Mal mehr, mal weniger, klar, je nachdem wieviel Kulanz vom Unternehmen praktiziert wird, und mit welchem Engagement der Händler vor Ort sich bemüht.

 

Gruß Jürgen

 

 

 

Die Ölverdünnung resultiert aus der DPF Reinigung. Dabei wird zusätzlich Diesel eingespritzt, der teilweise ins Öl gelangt und dieses dann verdünnt. Diese Probleme haben auch andere Hersteller, es hat nichts mit Qualitätsproblemen bei Honda zu tun.

Hatte bei meinem 2007'er CR-V auch das Problem, das der Ölstand über die obere Markierung angestiegen ist. Irgendwann pegelt sich das aber ein und das Öl steigt nicht weiter an. Ölverbrauch und Verdünnung halten sich dann die Waage. Du brauchst auch keine Angst zuhaben, dass das Öl irgendwann zu dünn wird. Im Motor gibt es einen Sensor, der dann rechtzeitig warnt. Die Ölkontrolllampe leuchtet dann gelb. Dann sollte man das Öl wechseln. Den Fall hatte ich auch mal.

Bei meinem CR-V wurde auch eine neue Softwareversion eingespielt. Danach hielt sich das mit der Ölverdünnung auch in Grenzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Crv 2.2 Diesel Schwächen oder Macken ?