ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Corsa D 1,3 CDTI ecoflex - Praxistest Verbrauchsdiagramm

Corsa D 1,3 CDTI ecoflex - Praxistest Verbrauchsdiagramm

Opel Corsa D
Themenstarteram 18. Februar 2014 um 22:32

Hallo Leute,

seit nicht ganz 2 Wochen sind wir einen 11 Jahre alten Clio 1.5dCi (65PS) los und haben nun einen neuen 1,3 CDTI.

Das spannende für die Zukunft wird werden wie sich der 1,3 CDTI im täglichen Verbrauch schlägt. Da hat er mit dem Clio eine Nuß zu knacken.

Erster großer Unterschied zum Clio ist schonmal die sehr lange Übersetzung des ecoflex, insbesondere im 4. und 5. Gang.

bisher galt bei allen meinen Ottos' mit Einspritzung so wie dem dCi - je neidrieger der Gang desto niedriger der Verbrauch. Der 1,5 dCi war nahezu problemlso ab 50km/h im 5 Gang zu fahren. Mit dem neuem Corsa sieht es da nun ganz anders aus.

Da sich recht schnell bestätigt hat das der BC des Corsas rund 15% zu niedrigen Verbrauch berechnet war ich sensibilisiert und habe nun mal meinen eigenen Verbrauchs-Praxistest durchgeführt und grafisch aufgenommen.

Hier sieht man sehr schön das, zumindest bei meinem 1,3CDTI, die Regel "Je früher desto niedriger" nicht mehr gilt. Im Grunde kommt damit auch die Schaltanzeige wann vom 4. in den 5. Gang zu schalten ist prinzipiell zu früh. Nach meinen ausführlichen Testfahrt, mit der Genauigkeitspriorität auf 4. und 5 Gang, werde ich mich wohl daran gewöhnen müssen den 4. mind. bis 90/95 lt. Tacho zu halten. Der eigentliche verbrauchsoptimale Punkt liegt bei realen 94 km/h (lt. Tacho 100km/h).

Zur Grafik:

Die Kurven für den 2. und 3. Gang erheben keinen besonderen Genauigkeitsanspruch.

Die Kurven für den 4. und 5. Gang habe ich teilweise mehrfach reproduziert - was echt nervig, zeitraubend und dieselfressend war. Dies vorallem um den Unterschied im unteren Überlappungsbreich tatsächlich bestätigen zu können. Qausi um mich damit abzufinden das ich nicht mehr im Reflex bei 65/70 in den 5. hochschalte. Ist echt schwer wenn ich nicht gerade doof spiele :rolleyes:

Das ganze mit den Werks-Sommerreifen (ContiEco 185/65 auf Alu) und Abblendlicht.

Corsa-d-verbrauch-18-02-2014
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Februar 2014 um 22:32

Hallo Leute,

seit nicht ganz 2 Wochen sind wir einen 11 Jahre alten Clio 1.5dCi (65PS) los und haben nun einen neuen 1,3 CDTI.

Das spannende für die Zukunft wird werden wie sich der 1,3 CDTI im täglichen Verbrauch schlägt. Da hat er mit dem Clio eine Nuß zu knacken.

Erster großer Unterschied zum Clio ist schonmal die sehr lange Übersetzung des ecoflex, insbesondere im 4. und 5. Gang.

bisher galt bei allen meinen Ottos' mit Einspritzung so wie dem dCi - je neidrieger der Gang desto niedriger der Verbrauch. Der 1,5 dCi war nahezu problemlso ab 50km/h im 5 Gang zu fahren. Mit dem neuem Corsa sieht es da nun ganz anders aus.

Da sich recht schnell bestätigt hat das der BC des Corsas rund 15% zu niedrigen Verbrauch berechnet war ich sensibilisiert und habe nun mal meinen eigenen Verbrauchs-Praxistest durchgeführt und grafisch aufgenommen.

Hier sieht man sehr schön das, zumindest bei meinem 1,3CDTI, die Regel "Je früher desto niedriger" nicht mehr gilt. Im Grunde kommt damit auch die Schaltanzeige wann vom 4. in den 5. Gang zu schalten ist prinzipiell zu früh. Nach meinen ausführlichen Testfahrt, mit der Genauigkeitspriorität auf 4. und 5 Gang, werde ich mich wohl daran gewöhnen müssen den 4. mind. bis 90/95 lt. Tacho zu halten. Der eigentliche verbrauchsoptimale Punkt liegt bei realen 94 km/h (lt. Tacho 100km/h).

Zur Grafik:

Die Kurven für den 2. und 3. Gang erheben keinen besonderen Genauigkeitsanspruch.

Die Kurven für den 4. und 5. Gang habe ich teilweise mehrfach reproduziert - was echt nervig, zeitraubend und dieselfressend war. Dies vorallem um den Unterschied im unteren Überlappungsbreich tatsächlich bestätigen zu können. Qausi um mich damit abzufinden das ich nicht mehr im Reflex bei 65/70 in den 5. hochschalte. Ist echt schwer wenn ich nicht gerade doof spiele :rolleyes:

Das ganze mit den Werks-Sommerreifen (ContiEco 185/65 auf Alu) und Abblendlicht.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Sehr schön das sowas mal jemand erstellt hat. Schade nur (für mich) das es nicht für das 6-Gang Getriebe ist.

Aber das bestätigt meine Annahme bisher. Ich war es früher auch gewohnt die Fahrzeuge möglichst schnell in einen hohen Gang zu bringen. 50 - 60 im 5. Gang war da am sparsamsten. Wie du nun auch nachgewiesen hat ist es beim Corsa nicht so, gerade der 4. Gang ist auch beim MT6 sehr wichtig und kann bis 80km/h gefahren werden. Ich halte mich mittlerweile bzgl. des Verbrauchs mehr an den Drehzahlmesser. Am Sparsamsten fahre ich mit ± 2000rpm.

Ich habe es doch immer geschrieben, ich fahre den Diesel wie früher meinen Benziner und das passt...:D

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 12:50

Zitat:

Original geschrieben von Haribo11

Ich habe es doch immer geschrieben, ich fahre den Diesel wie früher meinen Benziner und das passt...:D

...und ich hatte Eingangs geschrieben das es beim 1,3CDTI ecoflex nicht so passt wie bei meinen Benzinern und dem 1,5 dCi von Renault.

Bisher konnte ich ganz klar sagen das es im höheren Gang im verbrauchsgünstiger war. Bei den bnzinern galt es bei mir schon bei einem Ascona C, Vectra 2000, Astra G2.2 und derzeit auch dem Astra 1.6T.

Insofern steht unsere Aussage bzgl. Benzinern gegeneinander. den 1.6T (A16LET) fahre ich bei 60 lt. T. im 6. Gang durch die Stadt!

Ist aber in der Diskussion 2.-ranging, da ich ja gerade beim 1.3CDTI dabei bin mich von dieser Erfahrung zu verabschieden - natürlich nur für den 1.3CDTI ;)

BTW: Ich habe ähnliche Daten mal für den 4. und 5. Gang an einer Steigung, durchschnittlich 5,5%, aufgenommen. Mangels vernünftiger Teststrecke bekomme ich keine perfekten Daten hin, kann aber sagen das es in der Tendenz sehr ähnlich aussieht. Evtl. kann man in den 5. Gang ca. 5km/h früher schalten. Kann aber auch im rauschen der unzureichenden Teststrecke liegen.

Bin nun gespannt ob der FOH, in den nächsten Tagen, auch in der Lage ist die BC-Fehlverbrauchsrechnung gerade zu ziehen. Die gegebene Testkruve habe ich selbst auf den Realverbrauch hochgerechnet.

Ich hatte früher den Corsa 1.2 mit 75 PS und den habe ich die Gänge oft, nicht immer mit 20-40-60-80-100 durchgeschaltet.

Autofahren soll auch etwas Spaß machen und deshalb ignoriere ich auch oft die Schaltanzeige und S&S ist permanent abgeschaltet. Ob 4,3 oder 4,5 L/100 ist mir egal solange es sich nicht um 2-3 Liter Mehrverbrauch handelt, das ist mir der Fahrspaß wert.

Themenstarteram 19. Februar 2014 um 18:27

.. natürlich soll Autofahren auch Spaß machen. Wenn ich aber eh damit gegeisselt bin mich an eine Geschwindigkeitsbegrenzung zw. 7 und 80 halten zu müssen oder hinter jemanden her zu fahren, wäre ich schön blöd, bei konstanter Fahrt, immer 1 bis 2 tiefer als gerade nötig zu fahren.

Wenn ich wirklich mal drehen will/muß dann schalte ich auch schon mal 4 Gänge runter und schnupper am Drehzahlbegrenzer.

BTW: Bei vielen erklärt aber genau das "falsche Gang fahren" die locker 20% Unterschied

Zitat:

@Astradruide schrieb am 18. Februar 2014 um 22:32:18 Uhr:

echt nervig, zeitraubend und dieselfressend

Könnte man sowas nicht nebenbei mittels OBD-Gerät loggen und dann auswerten?

Dann bräuchte man nicht extra Fahrten unternehmen, sondern nur noch auswerten:

z.B. nur Datensätze mit Gaspedalstellung unter xx% -> Konstantfahrt

-Ansauglufttemperatur

-Steigungen könnte man ausschließen oder statistisch einbeziehen wenn man ein Gerät mit GPS (bzw. eine entsprechende App) verwendet.

Ich hätte auch gern so eine schöne Grafik für meine Motor-/Getriebekombination, wobei ich keine extra Fahrten dafür durchführen werde.

Themenstarteram 25. Juli 2015 um 22:43

Wenn Du solche konfusen Datenauszeichnungen dann auf stabile und belastbare Verbrauchswerte auswerten willst kannst Du ein Team von Statistikern beschäftigen.

Schon allein um aus den GPS-Daten gerade die wenigen km je Geschwindigkeit und Gang herauszufiltern wo Du konstant und halbwegs eben gefahren bist.

Da Du die Windverhältnisse nicht kennst hast Du ein weiteres Problem. Im Freiluftversuch brauchst Du die Doppelfahrten hin/zurück bei gleichen Bedingungen - imho.

Selbst wenn man bei absoluter Windstille und optimaler ebene mit Temponat laufen lässt kannst Du beobachten das der Verbauch Aufgrund des Regelverhaltens immer um einen Mittelwert schwankt. Zuverlässige Werte erreichst Du dann nur im Minutenbereich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Corsa D 1,3 CDTI ecoflex - Praxistest Verbrauchsdiagramm