ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1.0/1.2/1.4?

Corsa C 1.0/1.2/1.4?

Opel Corsa C
Themenstarteram 14. Januar 2019 um 1:09

Hallo, mein nächster soll ein Corsa C Benziner sein. Jedoch würde ich gerne mehr über das Auto wissen.

 

Welcher Motor macht am wenigsten Probleme?

Welcher ist am Sparsamsten?

Wie sieht es mit der Steuer/Versicherung aus?

Lieber der 3-Zylinder oder doch die 4-Zylinder mit 1.2 oder 1.4?

Gibt es bei einem von denen Krankheiten und ja welche?

 

 

Danke schonmal :)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

dazu gibt es hier schon jede Menge Themen. Einfach mal die Suche benutzen :)

In aller Kürze:

1.4L ist der zuverlässigste, hat noch Zahnriemen

1.2L bekommt gerne Probleme mit der Steuerkette, falls die schon gewechselt wurde, guter Kompromiss zwischen Leistung und Sparsamkeit

1.0L bekommt ebenfalls Probleme mit der Steuerkette, ist sehr sparsam aber auch lahm

Rost ist eigentlich kein Thema, nur unter der Gummimanschette in der Tankklappe gammelt es gerne und am Hilfsrahmen der Vorderachse. Ansonsten hat der Corsa nur Kleinigkeiten die nerven. Stichworte Luftmassenmesser, Tachostecker, Aussentemperatursensor, brechende Fahrwerksfedern. Das ist aber alles günstig zu beheben.

Edit:

Steuern kannst Du hier ausrechnen https://www.kfz-steuer.de/, Versicherung hängt natürlich von Deiner Einstufung ab.

Die ganzen Undichtigkeiten darf man nicht vergessen.

Ich würde zu einem der neuen 1.4l raten

Der hat zwar genau so viel Leistung wie der alte 1.4 aber der Verbrauch ist besser

Wenn du nur in der Stadt fährst würde zwar auch ein 1.0 reichen aber sobald du über 50 beschleunigen willst merkt man dass der keine Power hat

Zitat:

@jaeger3 schrieb am 14. Januar 2019 um 09:30:20 Uhr:

Die ganzen Undichtigkeiten darf man nicht vergessen.

Hat die jeder? Mein 1.0er war komplett dicht und der wurde von den Vorbesitzern nicht wirklich gut behandelt.

Dann hast du echt Glück gehabt. Es gibt sehr viele die undicht sind.

Sei es am bcm Kasten, Bremskraftverstärker, Rückleuchten usw usw usw.

Wir haben das alles gehabt.

Wenn der noch nicht undicht war wird er das vermutlich noch

Die dichtmasse wird mit der Zeit spröde und irgendwann läuft halt das Wasser rein

Zitat:

@devryd schrieb am 14. Januar 2019 um 12:12:23 Uhr:

Wenn der noch nicht undicht war wird er das vermutlich noch

Die dichtmasse wird mit der Zeit spröde und irgendwann läuft halt das Wasser rein

Das ist ja dann jetzt das Problem der Dame, die mir den Corsa letztes Jahr abgekauft hat ;)

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 14. Januar 2019 um 09:21:09 Uhr:

1.4L ist der zuverlässigste, hat noch Zahnriemen

Zitat:

@devryd schrieb am 14. Januar 2019 um 10:39:09 Uhr:

Ich würde zu einem der neuen 1.4l raten

Der hat zwar genau so viel Leistung wie der alte 1.4 aber der Verbrauch ist besser

Vorsicht, nur der Z14XE im Vorfacelift hat Zahnriemen. Erkennbar am Öldeckel auf der Beifahrerseite.

Der Z14XEP im Facelift hat eine Steuerkette. Öldeckel auf der Fahrerseite.

1.0er auf dem Papier sparsamer, muss man aber mehr treten damit Leistung kommt, was den Verbrauch erhöht. Den 1.4er wirst du am seltensten finden, wäre aber auch eine ökonomische Option. Aufgrund des grossen Angebots an 1.2ern ist dieser Motor die beste Wahl, nur bei der Steuerkette hält aufpassen. Der neuere 1.2er ab Ende 2005 mit der Kennung Z12XEP ist an der SK dagegen überarbeitet und KANN daher weniger Sorge bereiten, aber ausschließen kann man nichts. Ein solcher aus meinem Verwandtenkreis läuft seit 230.000km aus Ersthand einwandfrei. Einzige Mankos waren in der Zeit nur ein undichte Simmerring an der Kurbelwelle vorne riemenseitig und eine undichte Ventildeckeldichtung, sonst rein gar nichts und schnurrt heute noch mit der ersten Steuerkette. Der Rest des Auto hat auch fast nur Verschleißteile gebraucht. Daher klare Empfehlung.

Ich hatte einen Z12XEP von Mitte 2005, da war die Steuerkette bei 145.000km schon Fritte. Und der war immer Top gepflegt beim FOH.

Selbst beim Corsa D hört man noch was von defekten Steuerketten. Darauf würde ich auch nichts mehr geben. Gab ja mehrmals dieses "jetzt sind die Steuerketten besser", zum MJ2004 noch mit dem Z12XE, zum MJ2005 wie ich hatte, und auch nochmal zum MJ2006.

Stimmt, hab letztens eine Kette an einem D von 2007 gemacht. Der hatte 150tkm runter und die Kette war kurz vorm "rüberhüpfen".....

Wir haben auch einen z12xep. Kette war bei 160k platt.

Jetzt hat er 190k und frisst Öl und Wasser. Hoffentlich verreckt der bald, dann kann ich endlich ein Cabrio holen ;-)

Ich würde nie im Leben noch einen c Corsa kaufen.

Also einen Tigra B? :D

Naja wird wohl Kopfdichtung durch sein. Ist beim 16V eh nicht so prickelnd die zu tauschen, und dann auch noch mit Steuerkette. Da waren die alten 8V wesentlich pflegeleichter. Kannst dir ja einen Meriva A mit Z16SE holen :D:D:D

Ne wollte einen schönen alten g Astra holen ;-)

tolles klassisches Auto.

Kopfdichtung Wechsel ich nicht. Kette habe ich vor 2 Jahren schon gemacht.

Kein Bock mehr auf die Karre.

Zum Glück ist nur der meiner Frau XD

Deine Antwort
Ähnliche Themen