ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. CLA für Vielfahrer (30.000-40.000km/Jahr)?

CLA für Vielfahrer (30.000-40.000km/Jahr)?

Mercedes CLA
Themenstarteram 16. September 2020 um 0:18

Hallo!

Ich stecke gerade in meiner ersten Krise was Autos angeht. Seit Wochen suche ich nun schon nach Autos, da ich berufsbedingt bald ca. 20.000-25.000km pro Jahr dienstlich fahren muss. Dazu kommen ca. 8.000km für den Arbeitsweg sowie halt ein bisschen für private sonstige Fahrten. Grob gesagt also zwischen 30.000 und 40.000km pro Jahr. Einen Firmenwagen zu bekommen ist nicht möglich, daher fällt diese Option schonmal weg.

Da ich viel Zeit im Auto verbringen werde würde ich mir jetzt gerne den Luxus gönnen und mir die Zeit versüßen, indem ich ein Auto fahre, auf das ich Bock hab, ohne dass ich mehr Geld verbrenne als notwendig oder das es ein für meine Zwecke völlig ungeeignetes Auto ist.

Was sein muss, egal welches Auto, ist berufsbedingt auf jedenfall:

- Navigationsgerät

- Smartphone Unterstützung/Freisprechanlage

- nach Möglichkeit kein Wagen mit mehr als 6l/100km Verbrauch

Ahnung von Autos habe ich grundsätzlich erstmal keine. Ich habe lediglich nach dem Äußeren geschaut und nach Sicherheit (und da scheint der CLA ja bombe zu sein). Von allen Autos die so für meinen Geschmack in Frage kamen, ist der CLA mit Abstand der Günstigste, gefällt mir neben dem C-Klasse Coupet aber auch am besten.

Nun stehen Privat-Leasing, Finanzierung oder 3Plus Finanzierung an. Jahreswagen? Gebraucht? Diesel? Benziner? Ich schaue nun schon seit Tagen und bin völlig ratlos. Bis zu welchem Kilometerstand lohnt sich ein Gebrauchter bei meinen zu erwartenden Kilometern im Jahr? Oder sollte ich bei meinen Kilometern im Jahr lieber leasen? Oder doch kaufen...

Gibt es hier vielleicht jemanden, der einen der neueren CLAs, vielleicht so ab 2017 täglich bis zum Erbrechen fährt und vielleicht Erfahrungsberichte abgeben kann?

Ich bin leider völlig neu in diesen Gefilden. Mein alter Wagen ist gebraucht, aus der Steinzeit (Radio mit Kassettenschlitz, muss ich mehr sagen) und schluckt kombiniert 9l/100km, ziemlich kontraproduktiv bei voraussichtlich 30t+ km/pa, auch wenn er Erwartungsgemäß wohl noch locker weg 200.000 km macht und schnurt wie ein Kätzchen.

Ist sowas wie ein CLA, ob 180, 200, 220, 250 oder was auch immer, ob Diesel oder Benziner, überhaupt geeignet für Vielfahrer? Trotz vieler Recherche bin ich jetzt irgendwie am Ende angekommen und genauso schlau wie vorher. Mir ist klar, dass mir hier keiner etwas vorkalkulieren kann, aber vielleicht kann mir jemand wenigstens aus Erfahrung sagen, was sich in meinem Fall grundsätzlich am ehesten lohnen könnte und was vielleicht am effizientesten mein Geld "verbrennt".

Achja, AMG Line ist mehr oder weniger Pflicht für mich, ich finde für den Aufpreis sind die optischen Unterschiede zu gewaltig. Auf etwas Fahrkomfort würde ich für ein etwas schickeres Äußeres auch verzichten.

 

Ich bedanke mich im Voraus und hoffe ich bin im richtigen Forum/Unterforum etc. unterwegs.

LG

LahmeEnte92

Beste Antwort im Thema

Moin,

also bei dieser Fahrleistung macht definitiv ein Diesel Sinn. Selber fahren wir einen CLA SB 220D Bj. 2020 und gekommen sind wir von einer C Klasse w204 T 200D.

Grundsätzlich ist der CLA ein tolles Auto. Bis auf Kleinigkeiten haben wir alles drin. Also sämtliche Fahrhilfen, AMG LINE, Highend MBUX, größeren Tank, Multibeam etc. und einiges mehr.

Im Sommer sind wir zur Ostsee gefahren, voll bepackt mit 3 Personen. Hin ein Verbrauch von 3,9 l je 100 km und zurück 4,9 l wegen dem ganzen Stau. Fahren im Jahr ca. 20.000 km und bei dieser Laufleistung ist ein 220 als Benziner etwa gleich teuer. Wir haben uns verschiedene angeschaut und probegefahren. 220, 250 als Benziner und den 200d und 220d. Insgesamt machte der 220d den besten Eindruck. Die Fahrleistung ist mehr als ausreichend und im Vergleich zu den anderen im Schnitt der interessantere Motor.

Die Fahrt in den Urlaub war sehr entspannend und das autonome fahren z.b. in Baustellen bzw. im Stau war entspannt.

Bis auf ein Softwareupdate wegen einer Fehlermeldung gibt es bisher nichts zu beanstanden.

Also bei Deiner Laufleistung definitiv ein Diesel und wenn es passt den 220d, der ist einfach die beste Wahl.

Viele Grüße

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

@MGZT-TFan schrieb am 22. September 2020 um 09:33:17 Uhr:

Zitat:

zum letzten Mal gekreuzt haben, auch wenn mir der neue optisch überhaupt nicht zusagt.

Ist das dein ernst???

Ich weiß, über Geschmack kann man nicht streiten, aber der alte CLA und CLA SB ist noch die bucklige alte Formensprache, mit so vielen designtechnischen Widersprüchen, dass es mein Auge beleidigt. Der neue hat da so an Klasse gewonnen... aber ich sehe es ein, über Geschmack kann man nicht streiten und ich respektiere auch, dass dir das alte Design besser gefällt.

Gleiches hätte ich jetzt über den Neuen gesagt!

Alles, was 2013 den CLA ausgemacht hatte, hat man nun erfolgreich wegretuschiert und aus ihm ein Einheitsbreiauto ohne Alleinstellungsmerkmale für den jugendlichen Mainstream gemacht. Deswegen fahre ich immer noch meinen 2013er 220CDI, der noch Zeiger hat und keine Videospiele, der noch schöne Rückleuchten hat, anstatt der MB-Einheitsleuchte und der nicht so aggro-mäßig das "Maul aufreisst".

Trotzdem, wer den Neuen mag, soll ihn kaufen, ich für meinen Teil werd's vorerst nicht tun...

Zitat:

@MGZT-TFan schrieb am 22. September 2020 um 09:33:17 Uhr:

Zitat:

zum letzten Mal gekreuzt haben, auch wenn mir der neue optisch überhaupt nicht zusagt.

Ist das dein ernst???

Ich weiß, über Geschmack kann man nicht streiten, aber der alte CLA und CLA SB ist noch die bucklige alte Formensprache, mit so vielen designtechnischen Widersprüchen, dass es mein Auge beleidigt. Der neue hat da so an Klasse gewonnen... aber ich sehe es ein, über Geschmack kann man nicht streiten und ich respektiere auch, dass dir das alte Design besser gefällt.

PS: das gleiche Problem hatte ich, als ich vom ersten CLS (den ich gekauft hatte) den Nachfolger sah... ich war entsetzt! Der jetztige ist ja wieder top.

Der neue hat, schaut man seitlich aufs Heck, von Oberkante Heckklappe bis unterkante Diffusor die Form eines aufgeblasenen Luftballons. Beim Alten steht der Ansatz der Heckklappe etwas raus, dann geht es nach unten, dann wieder etwas raus und dann wieder etwas rein. Das wirkt meines Empfindens nach mit mehr Emotionen gezeichnet. Der CLS hat glaube ich das gleiche Luftballon-Heck. Bei den AMG-Varianten des C118 hingegen ist das Aussehen des Hecks wieder einigermaßen ok aber das ist eben nicht meine Preisklasse.

CLA

Der Mix mit konvex / konkav in der Seite und dann die schwulstig buckligen Scheinwerfer... das passte für mich gar nicht bei der C117-er Serie... Wobei ich der Heckpartie vom AMG sogar was abgewinnen kann...

Zitat:

@d00d schrieb am 22. September 2020 um 11:16:24 Uhr:

Zitat:

@MGZT-TFan schrieb am 22. September 2020 um 09:33:17 Uhr:

 

Ist das dein ernst???

Ich weiß, über Geschmack kann man nicht streiten, aber der alte CLA und CLA SB ist noch die bucklige alte Formensprache, mit so vielen designtechnischen Widersprüchen, dass es mein Auge beleidigt. Der neue hat da so an Klasse gewonnen... aber ich sehe es ein, über Geschmack kann man nicht streiten und ich respektiere auch, dass dir das alte Design besser gefällt.

PS: das gleiche Problem hatte ich, als ich vom ersten CLS (den ich gekauft hatte) den Nachfolger sah... ich war entsetzt! Der jetztige ist ja wieder top.

Der neue hat, schaut man seitlich aufs Heck, von Oberkante Heckklappe bis unterkante Diffusor die Form eines aufgeblasenen Luftballons. Beim Alten steht der Ansatz der Heckklappe etwas raus, dann geht es nach unten, dann wieder etwas raus und dann wieder etwas rein. Das wirkt meines Empfindens nach mit mehr Emotionen gezeichnet. Der CLS hat glaube ich das gleiche Luftballon-Heck. Bei den AMG-Varianten des C118 hingegen ist das Aussehen des Hecks wieder einigermaßen ok aber das ist eben nicht meine Preisklasse.

Ich war früher totaler Fan vom C117, mittlerweile finde ich den c118 aber deutlich moderner, harmonischer und vollendeter.

Von jugendlicher Naivität, hin zu einem sportlichen, erwachsenen Mann. Was einen emotional mehr erreicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, aber für mich wirkt der C117 etwas in die Jahre gekommen, 7 Jahre ist einfach eine Menge. Trotzdem einfach nur geil, was Mercedes damals designtechnisch auf dem Markt gebracht hat. Der CLA war damals unangefochten mein Traumauto. Im Vergleich zum jetzigen Modell hat er seinerzeit vermutlich designtechnisch mehr beeindruckt und polarisiert!

Dennoch muss ich ganz klar sagen, dass mir die Designsprache des neuen einfach besser gefällt.

Gerade das Heck sieht mit der nachgerüsteten AMG-Abrisskante einfach wunderschön aus m.E., zusammen mit dem CLS für mich das schönste, was die Autolandschaft zu bieten hat.

Einziges Manko am neuen C118 ist stellenweise die etwas zu schmal geratene Front wie ich finde. Die wirkt im Vergleich zur C-Klasse oder dem C117er etwas schmal, die hätte etwas wuchtiger und breiter sein können. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau...

Themenstarteram 23. September 2020 um 19:56

Um ehrlich zu sein gefallen mir beide Coupes, der C117 und der C118. Am Samstag werd ich Probefahren und mir mal was vorrechnen lassen beim ortsansässigen MB Autohaus.

 

Der C118 gefällt mir minimal besser vom äußerlich, aber ich bezweifle, dass man da eine große Auswahl hat bei Jahreswagen, Vorführwagen, Gebrauchten etc., dafür ist er einfach zu neu.

 

Danke für die zahlreichen Antworten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. CLA für Vielfahrer (30.000-40.000km/Jahr)?