ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Cla 45 gebraucht?

Cla 45 gebraucht?

Mercedes CLA C117
Themenstarteram 10. Juli 2020 um 6:21

Hallo liebe Community,

ich habe zurzeit ein Cla 200 übers Mitarbeiterleasing und möchte mir nach Ablauf einen Cla 45 zulegen. Zwar bin ich noch in der Ausbildung (und bevor das Kommentar kommt „gerade mal 19 und auf dicke Eier machen“ ich habe meine Kosten durchkalkuliert und ich kann das Fahrzeug mit Versicherung etc. tragen) aber würde gerne so ein Fahrzeug mein eigen nennen dürfen.

Jetzt zur Frage:

Wie viel sollte man für so ein Fahrzeug im Einkaufspreis ausgeben? Liege ich mit meiner Schätzung für ein soliden und guten 45er für ungefähr 38.000€ weit weg oder kann das passen?

Und wie viel Kilometer darf er haben sind z.b. 80.000km zu viel?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar und lasse mich auch ggf. eines besseren belehren :)

Beste Antwort im Thema

noch eine Empfehlung für deine Probefahrt: Fahr das Fahrzeug unbedingt ohne dass das Radio an ist über Kopfsteinpflaster. So kannst du direkt hören ob du einer der glücklichen bist, der keine Probleme hat mit Klappergeräuschen. In den meisten Fällen wirst du aber diese Probleme haben - dann kannst du dies direkt als Prämisse für den Kauf setzen: "ich kaufe nur, wenn ihr die Störgeräusche beseitigt". Die können dann relativ einfach mit nem Filz die entsprechenden Teile dämmen. Wenn du im Nachhinein kommst, darfst du die Scheiße sonst selber zahlen (an dem Punkt bin ich grad).

Und die Musikanlage unbedingt testen mit verschiedenen Basslastigen Liedern (Handy über USB oder Bluetooth verbinden). Auch hier gibts häufig Probleme mit Störgeräusche oder Verkleidungsklappern bei Bässen..das darf bei so nem Auto einfach nicht sein. Gibt hier auch einen netten Thread "CLA Klapperkiste". Dort kannst du auf 50 Seiten das Leid der Leute lesen. Von daher wie gesagt direkt beim Kauf drauf achten und vor Auszahlung der letzten Rate prüfen ob beseitigt wurde.

LG

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten
am 10. Juli 2020 um 7:04

Motortalk suche:

 

Kaufberatung CLA 45

 

Hier kannst dich in die Threads einlesen, danach kennst die eventuellen Probleme und die Kosten, ...!

80.000 wären mir viel zu viel, Ich würde unter 50.000 Suchen gehen

Habe für meinen 45er SB vor 1 1/2 Jahren knapp über 40.000 € bezahlt. Das Fahrzeug von 9/2017 hatte zwei Vorbesitzer, Mercedes und Privat. Eine Ausstattung, die mir gefiel, Business Paket, Vollleder, Panoramadach, Drivers Package und 11.000 km auf der Uhr plus 2 Jahre Junge Sterne Garantie. Nahezu Neuwagenzustand. Bisher läuft das Auto ohne Probleme. Bin immer noch begeistert und würde es immer wieder machen. Mir war eine garantierte Historie wichtig. Bei einer höheren Laufleistung würde für mich der oder die Vorbesitzer noch wichtiger werden. Es gibt halt Menschen, die gehen vernünftig mit ihren Autos um, andere eben nicht. Vieles kann man am Zustand des Fahrzeugs erkennen. Viel Glück bei der Suche.

Wenn du Mitarbeiter bist, also über das FA leasen kannst, warum dann unbedingt das Risiko des Eigentums?

Billiger wird das auf Dauer nicht.

Als FA bekommst du die doch auch gebraucht günstiger zu kaufen. Aber ganz ehrlich warum nimmst du den nicht im Leasing? Das ist bei solchen Fahrzeugen immer die beste Wahl. Da hast du auch Reifen usw. Abgedeckt

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 6:12

Da die älteren Modelle leider nicht mehr unter gebrauchte über das Firmenangehörigengeschäft angeboten werden und ich auch etwas am Auto machen möchte und das wird mir ja beim Leasing Vertrag untersagt. Allgemein finde ich die älteren 45er echt schöner und vom Klang her ist das nochmal eine andere Sache deswegen bevorzuge ich ehr den Kauf.

Also ich hab meinen mit 17.000 km gekauft (etwas über 1 Jahr alt gewesen) und habe 42.000€ bezahlt.

Ich persönlich würde (wenn die Möglichkeit für dich besteht) eher auf den neueren über die Firma zurückgreifen. Mit dem Sound geb ich dir recht - ich hab den c117 mit Performance AGA da gibt es klangmäßig nichts vergleichbares. Aber die neue Generation mit dem E-Motor ist vom kick her nochmal einen richtigen Zacken schärfer!

Grundsätzlich würde ich ansonsten auf die üblichen Sachen achten:

- unter 30tkm

- lückenloser digitaler Servicebericht von Mercedes

- ansonsten Bauchgefühl wenn du das Auto siehst, spürst, Probe fährst

Bei meiner Probefahrt bin ich zum TÜV gedackelt (in Absprache mit meinem Händler) und habe das Ding auf die Hebebühne heben lassen. Kostet circa 60€ son fast check und du bist safe.

Meiner ist jetzt 3 Jahre alt und kostet mich Wartungs/Reparaturtechnisch eigtl. relativ wenig (verhältnismäßig natürlich - ist halt immer noch ein AMG).

Neuen Satz Reifen bei reifen.com bestellt und zum Händler liefern lassen, Öl bei der Inspektion mitbringen und ansonsten bei Inspektionen nur über Kostenvoranschläge arbeiten, um plötzlichen Kostenexplosionen aus dem Weg zu gehen und dann geht das.

Die Inspektionen sind eigtl jedes Jahr fällig im Wechsel groß/klein/groß/klein.

Hab jetzt grad die 3 jährige große hinter mir (Motoröl, Getriebeöl, Hinterachse Öl, Zündkerzen, schmieren Pano-Dach). Hat ~1000€ gekostet - finde ich für die Leistungen und dafür dass es ein AMG ist nicht viel. Nächstes Jahr dann "nur" die kleine mit Ölwechsel und Durchsicht denke ich bei 300€ zu landen.

Bei Fragen einfach melden ;D hoffe ich konnte helfen bei der Entscheidungsfindung

Themenstarteram 17. Juli 2020 um 6:04

Das klingt ja sehr gut :) Wie sah es denn bei dir mit dem Getriebe aus? Da gab es ja Probleme seitens Mercedes.

Aber der Artikel hat mir sehr viel gebracht Dankeschön

Zitat:

@talisch schrieb am 17. Juli 2020 um 06:04:54 Uhr:

Das klingt ja sehr gut :) Wie sah es denn bei dir mit dem Getriebe aus? Da gab es ja Probleme seitens Mercedes.

Aber der Artikel hat mir sehr viel gebracht Dankeschön

ähhh also Probleme sind mir jetzt nicht bekannt (setze da aber auch die Scheuklappen auf und hoffe). Also das Getriebe ist halt sehr "hart" das beschreibt dir aber jeder CLA 45 c117 Fahrer. Am Anfang dachte ich auch es wäre defekt oder hätte Probleme, aber scheint bei dem Model einfach normal zu sein. Beim schalten vom 2. in den 1. Gang hast du meistens einen spür- und hörbaren "plong". Manche Fahrer haben es so beschrieben: "Es hört sich so stumpf an als würde eine Getränkekiste im Kofferraum umfallen." Finde die Umschreibung relativ treffend :D

Probleme hatte ich aber sonst keine...

Bei Fragen einfach melden.

LG

noch eine Empfehlung für deine Probefahrt: Fahr das Fahrzeug unbedingt ohne dass das Radio an ist über Kopfsteinpflaster. So kannst du direkt hören ob du einer der glücklichen bist, der keine Probleme hat mit Klappergeräuschen. In den meisten Fällen wirst du aber diese Probleme haben - dann kannst du dies direkt als Prämisse für den Kauf setzen: "ich kaufe nur, wenn ihr die Störgeräusche beseitigt". Die können dann relativ einfach mit nem Filz die entsprechenden Teile dämmen. Wenn du im Nachhinein kommst, darfst du die Scheiße sonst selber zahlen (an dem Punkt bin ich grad).

Und die Musikanlage unbedingt testen mit verschiedenen Basslastigen Liedern (Handy über USB oder Bluetooth verbinden). Auch hier gibts häufig Probleme mit Störgeräusche oder Verkleidungsklappern bei Bässen..das darf bei so nem Auto einfach nicht sein. Gibt hier auch einen netten Thread "CLA Klapperkiste". Dort kannst du auf 50 Seiten das Leid der Leute lesen. Von daher wie gesagt direkt beim Kauf drauf achten und vor Auszahlung der letzten Rate prüfen ob beseitigt wurde.

LG

Verkleidungsklappern bei Bässen habe ich leider....

Muss ich mal reklamieren, nervt echt

Themenstarteram 20. Juli 2020 um 21:43

Ja dazu muss ich auch sagen dass mein aktueller Cla ab und zu klappert. Habe eigentlich die Burmester Anlage dass ich in einer guten Qualität Musik hören kann und an sich ist das auch der Fall aber wenn man dann von hinten was Klappern hört dann denkt man sich schon manchmal ob man in nem Opel Corsa sitzt.

Um zum Getriebe zu kommen, ich hatte da bloß gehört dass z.b. wenn man vom 1. Gang in den Rückwärtsgang geht bei manchen ein großes knacken kommt und es was mit irgendwelchen Ringen im Getriebe zu tun hat. Das er beim schalten ruckelt würde ich jetzt nicht so schlimm finden gerade weil es nunmal ein Auto mit 381 ps ist solange es auf kein Schaden deutet ist alles im grünen Bereich. Wenn ich ein auto haben möchte das sauber beschleunigt, ruhig im Innenraum ist und spürlos schaltet dann hole ich mir eine normale C Klasse und kein AMG. ;) Aber freut mich zu hören dass du bis jetzt eigentlich nur positive Erfahrung mit dem Auto gemacht hast und die Posts nehmen mir definitiv die Sorgen danke!

Zitat:

@eMac_man schrieb am 20. Juli 2020 um 17:27:37 Uhr:

Verkleidungsklappern bei Bässen habe ich leider....

Muss ich mal reklamieren, nervt echt

schaut mal bei youtube folgendes Video:

"Störgeräusche aus dem Bereich der TÜren bei Soundwiedergabe" dort gibt es ein Video von MBOwnersClub da wird gezeigt wie man die Störgeräusche im Türbereich einfach selber beheben kann. Ich habe mir ein Filz Klebeband bestellt und werde das Prozedere in Kürze selber machen. Ich bin handwerklich nicht der talentierteste aber du wirst sehen wie einfach das gezeigte in dem Video ist. Würde ich erstmal probieren - bevor ich den netten MB Händler ranlasse, der dafür 200-300€ nehmen wird.

Viel Erfolg!

Deine Antwort
Ähnliche Themen